PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fokusprobleme mit 70-200/2,8L



qaywsx
05.03.2007, 09:47
Hallo zusammen.

Ich habe das ganze zwar bereits im Nachbarforum zur Diskussion gestellt, aber vielleicht erreiche ich hier ja noch mal einen etwas anderen Leserkreis.

Ich habe Probleme mit meinem neuen (gebraucht gekauften) 70-200/2,8L. Aufgefallen sind die Probleme beim Ausprobieren des Objektivs direkt nach dem Kauf. Inzwischen lässt sich das ganze so weit einkreisen, dass man es am ehesten eine "Unzuverlässigkeit" des AF nennen kann, d.h., ein Teil der Bilder wird unscharf, weil der Fokus nicht sitzt (mit der 1D bei ca. 25% der Fotos, meist Backfokus, manchmal aber auch Frontfokus).
Das Phänomen tritt mit dem Objektiv an meiner 1D und an meiner 300D auf, mit meinem früheren Sigma 70-200/2,8 an der 1D habe ich nichts derartiges beobachtet (habe aber auch nicht systematisch getestet). Ich gehe also davon aus, dass etwas mit dem Objektiv nicht stimmt. AF von Objektiv und der 1D sind bereits durch den Service justiert.

Am Wochenende habe ich versucht, die Sache systematisch einzukreisen.
Eine erste Testreihe mit der Fokus-Testchart zeigte, dass es keine Probleme im Nahbereich gibt.
Dann habe ich den unten gezeigten Testaufbau konstruiert. Der Objektabstand betrug etwas über 20m, alle Bilder sind bei 200mm mit f/2,8 und 1/8000sec gemacht, um einen möglichst geringen Schärfebereich zu haben. Grundsätzlich tritt das Problem aber auch abgeblendet und bei kürzeren Brennweiten auf.

Auf den 4 folgenden Collagen ist das erste jeweils das Optimum, dann folgen die 3 schlechtesten.
Die 4 Messkonditionen sind:
1) Stativ (SVA+Selbstauslöser), OneShot-AF, vor jedem Bild manuell stark defokussiert
2) aus der Hand, OneShot-AF, vor jedem Bild manuell stark defokussiert
3) aus der Hand, OneShot-AF, zwischen den Bildern nicht defokussiert
4) aus der Hand, Servo-AF

Ich habe jeweils etwa 20-25 Bilder pro Kondition gemacht und es weichen jeweils ca. 25% (mehr oder weniger deutlich) sichtbar vom Optimum ab. Evtl. sind es in Kondition 3) und 4) etwas mehr, aber sicher nicht statistisch signifikant (sofern man bei n=20 von Statistik sprechen kann).

In der Praxis wirkt sich das so aus, dass einer nicht tolerierbar großen Anzahl von Bildern einfach die Schärfe fehlt, obwohl die Bedingungen für den AF ausreichend gut waren und Verwacklungen aufgrund der kurzen Verschlusszeiten auszuschließen sind.

Hat jemand von Euch vielleicht schon mal ähnliches beobachtet, oder wurde ein ähnliches Problem vielleicht sogar bei Euch schon mal durch den Service behoben ?


Andreas

Cats
05.03.2007, 11:07
Hallo Andreas,
ich hatte so ein Problem mit meinem neuen 50 1.2L. Ursache eine permanente Fehlfokusierung vom Objektiv!!!
War 6 Wochen bei Gima und dann noch 1 Woche in Willich, ohne Erfolg!!
Das Objektiv habe ich jetzt an den Händler zurückgegeben.

Cats
05.03.2007, 11:18
Noch zur Info:

Der Ausschuss beim 50 .12L lag bei etwa bei 85%!!!!

Bei meinem 85 1.2L (als Vergleich) liegt der Ausschuss nur bei ca. 5-10%!!!!

fido12
07.03.2007, 12:16
Hast du eine Filter vor dem Objektiv???

qaywsx
07.03.2007, 16:21
Hast du eine Filter vor dem Objektiv???


Nein.

hs
07.03.2007, 17:04
Ich glaube zwar nicht dass es für dich zutrifft, aber vielleicht hilft es ja.

Mein 70-200L 2.8. (non IS) hatte zwischenzeitlich Fokussier-Aussetzer gehabt. Das Säubern der Kontakte brachte Besserung.

kklaus
07.03.2007, 19:49
In der Praxis wirkt sich das so aus, dass einer nicht tolerierbar großen Anzahl von Bildern einfach die Schärfe fehlt, obwohl die Bedingungen für den AF ausreichend gut waren und Verwacklungen aufgrund der kurzen Verschlusszeiten auszuschließen sind.

Hat jemand von Euch vielleicht schon mal ähnliches beobachtet, oder wurde ein ähnliches Problem vielleicht sogar bei Euch schon mal durch den Service behoben ?


Andreas

Hallo Andreas,

mit meinem 2,8/70-200 IS mache ich sehr ähnliche Erfahrungen, sowohl an der 20D als auch an der 5D. 3x einschicken (2x Niederkrüchten, 1x Willich) hat bisher kein Ergebnis gebracht. Von beiden Werkstätten erhielt ich den Kommentar: "der beschriebene Fehler tritt nicht auf". Es war übrigens jedesmal die Kamera (5D) mit eingeschickt, auch Bildbeispiele. Ich werde das Objektiv jetzt ein viertes Mal einschicken. Zum Nichtbenutzen sei es eigentlich doch zu teuer, das fand auch der Herr am Telephon in Willich, "schicken Sie es einfach nochmal her".
Man hat also zumindest Verständnis da, jetzt hoffe ich auf Sachverstand und drücke mir die Daumen.

Gruß, Klaus

qaywsx
07.03.2007, 20:47
In der Praxis wirkt sich das so aus, dass einer nicht tolerierbar großen Anzahl von Bildern einfach die Schärfe fehlt, obwohl die Bedingungen für den AF ausreichend gut waren und Verwacklungen aufgrund der kurzen Verschlusszeiten auszuschließen sind.


Ich habe Kamera und Objektiv inzwischen noch einmal nach Niederkrüchten geschickt und die kompletten Testreihen und Praxisbeispiele beigelegt (in RAW, damit man auch die C.Fns und Fokuspunkte sieht). Mal sehen, was passiert ...

Aber so ist das Objektiv wirklich nicht zu gebrauchen, vor allem, da ich bei den 4MPix der 1D auf die gute Grundschärfe angewiesen bin, wenn ich mal einen Bildausschnitt nachträglich croppen möchte.


Andreas

qaywsx
07.03.2007, 20:57
Von beiden Werkstätten erhielt ich den Kommentar: "der beschriebene Fehler tritt nicht auf".


Dazu fällt mir noch etwas ein:
Bei mir tritt der Fehler im Nahbereich überhaupt nicht und mit Stativ deutlich weniger stark auf. Der Unterschied mit/ohne Stativ ist mit der 300D wirklich krass: Hier entsteht freihand deutlich mehr als 25% Ausschuss, während man mit Stativ nur einzelne Ausreißer hat.

Wenn die Werkstatt das Objektiv auf einer Art optischen Bank untersuchen, sehen sie den Fehler wahrscheinlich wirklich nicht.


Andreas

ehemaliger Benutzer
08.03.2007, 12:41
Hi,

habe das gleiche Problem. Der Fokus an meinen 70-200 2.8 L IS USM sitzt auch nur sehr selten richtig. Die Fehlfokussierungen tretten i.d. Regel bei 200 mm auf.

Nach dem ich das erste Mal das Objektiv eingeschickt habe, funktionierte es etwas besser. Habe es jetzt das zweite Mal weggeschickt. Heute rief der Techniker an, hat sich alles nochmal erklären lassen. Sein Fazit nach einem weiteren Test: Das Objektiv sei in Ordnung. Wenn ich weitere Probleme habe, soll ich die Kamera mitschicken...

Ich glaube, wenn es jetzt nicht funktioniert, gebe ich das Obi zurück. Keine Lust mehr. Schlage mich zwei Monaten mit dem Mist rum...
Wozu kaufe ich mir eigentlich ein Profi-Objektiv, wenn ich mit ner Limoflasche vor der Kamera bessere Bilder hinbekomme?? (Vielleicht, weil die Flasche kein EF-Bajonett hat...)

BTW: Hab das Obi auch gebraucht erworben...

MfG

Beldin

ehemaliger Benutzer
08.03.2007, 13:48
Hab mal noch ne Frage zu dem Thema. Der Techniker von Canon meinte, Kamera und Objektiv würden vielleicht nicht zusammen funktioneren. Daher soll ich beim nächsten Mal die Kamera mit einschicken.

Aber kann es überhaupt sein, das die Kamera mit allen anderen Objektiven funktioniert, nur nicht mit dem 70-200. Und dann soll es an der Kam liegen??

MfG

Beldin

blacksock
08.03.2007, 13:52
Hab mal noch ne Frage zu dem Thema. Der Techniker von Canon meinte, Kamera und Objektiv würden vielleicht nicht zusammen funktioneren. Daher soll ich beim nächsten Mal die Kamera mit einschicken.

Aber kann es überhaupt sein, das die Kamera mit allen anderen Objektiven funktioniert, nur nicht mit dem 70-200. Und dann soll es an der Kam liegen??

MfG

Beldin

hallo,

nach alledem was man hier und in anderen foren so liest halte ich selbst das für nicht mehr ausgeschlossen.

hast du das objektiv mal an einer anderen kamera getestet, bzw. ein anderes 70-200/2,8L an deiner 1D gehabt?

gruss

tino

qaywsx
08.03.2007, 14:01
hallo,

nach alledem was man hier und in anderen foren so liest halte ich selbst das für nicht mehr ausgeschlossen.

hast du das objektiv mal an einer anderen kamera getestet, bzw. ein anderes 70-200/2,8L an deiner 1D gehabt?

gruss

tino


Ich hatte die 1D mit eingeschickt und sie wurde ebenfalls justiert (der Techniker erklärte mir, die Kamera werde auf ein Referenzobjektiv justiert und mein Objektiv danach auf meine Kamera).
Das Problem tritt aber wie gesagt auch mit dem Objektiv an meiner 300D auf. Ein anderes EF 70-200/2,8 zum Ausprobieren habe ich nicht, mein früheres Sigma EX 70-200/2,8 hat aber einwandfrei an der 1D und an der 300D funktioniert.


Andreas

blacksock
08.03.2007, 14:10
hallo,

dann entweder noch einmal alle komplett einschicken und ein stoßgebent zum himmel schicken, oder das objektiv, sollte es an anderen kameras einwandfrei funktionieren, zum verkauf anbieten (forum oder (besser?) bucht).

gruss

tino

ehemaliger Benutzer
17.03.2007, 10:14
Hallo zusammen,

hab mein Obi nun aus der Reparatur zurück. Repariert wurde seitens Canon nichts, weil es angeblich in Ordnung sei. Wenn etwas nicht in Ordnung sei, dann meine Kamera, heißt es von Canon. Nur merkwürdig, das meine Kamera mit meinen anderen Objektiven funktioniert und ich auch andere 70-200 2.8 gestestet habe, die an meiner Kamera funktionieren.
Außerdem, so der Techniker von Canon, könne ich ohnehin nicht exakt beurteilen, ob ein Objetiv scharfstellt oder nicht...

Habe das Objektiv zurück gegeben, da ich keine Lust mehr habe, mich noch länger mit dem unfähigen Support herumzuschlagen..

Wünsche euch ein schönes WE!

Gruß

Beldin

Benutzer
17.03.2007, 14:44
Hallo,

die ganze hin und her schickerei, x justageversuche ohne Ergebniss. Schick das Teil zum Händler zurück, Geld zurück und dann zum nächsten Laden und das beste Teil raussuchen oder solange schicken lassen und zurückgeben bis es passt.

mfg

Dirk