PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Canon EF 17-40/4 L vs. 17-55/2.8 L IS USM



wol
09.03.2007, 21:03
Hallo,

ich interessiere mich für ein gutes Weitwinkelobjektiv-Zoom das bis in den mittleren Bereich gehen sollte.
Was man so über die beiden Genannten liest scheint ja nicht schlecht zu sein.

Dass das 17-55 nicht an VF verwendbar ist, dem 17-40 aber den Bildstabi und ein Stückerl mehr Brennweite voraus hat ist klar. Mich interessiert jedoch v. a. wie sich die Bildqualität der Beiden verhält und wie es um die Fertigungsqualität bestimmt ist.
Das 17-40 ist ja aus Metall, wie steht´s um das 17-55?
Hat jemand Vergleichsmöglichkeiten dieser beiden Objektive bzgl. Bildqualität oder entsprechende Infos? Ist das 17-55 schon bei Blende 2.8 scharf, wie verhalten sich die beiden Optiken bei den Blenden 4, 5.6 usw.?

BTW: Ist das 17-55 2.8 IS USW jetzt ein "L" oder nicht (bei Achatzi stehts als L, auf der Canon seite fehlt das L aber)?


Danke schonmal

WOL

1D Freak
09.03.2007, 21:04
Das 17-55 2,8 ist kein L!

Roger
09.03.2007, 21:24
Das 17-55 ist mechanisch nicht mit dem 17-40L zu vergleichen. Das Zoomen geht relativ ungleichmäßig, es hat keine Abdichtungen und es ist auch keine GeLi im Lieferumfang.

Das 17-40L hat die GeLi und einen Beutel mit im Lieferumfang. Zoomen geht butterweich und es ist bei Montage eines Frontfilters (und nur dann) staub- und spritzwasserdicht.

Optisch jedoch ist das 17-55 eine Klasse für sich, hat zudem IS und f 2.8, eröffnet bei phantastischer Bildqualität neue Dimensionen bei schlechten Lichtbedingungen. Hätte es bei 17 mm nicht barbarischen Fehlfokus gehabt, wäre es heute in meinem Rucksack. So ist es das dritte Exemplar eines 24-105 L geworden :rolleyes:.

Gruß
Roger

M_L
10.03.2007, 00:44
Ist das 17-55 schon bei Blende 2.8 scharf
Ja, gestochen scharf, macht sich auch sehr gut als Portraitlinse. Eine Änderung der Qualität ist mir durch Abblenden nicht aufgefallen.
Beim 17-55 ist noch ein Schutzfilter empfehlenswert, ansonsten kann an der Frontlinse vorbei Staub eindringen, sofern Canon da nicht nachgebessert hat. Optisch ist es dafür kompromisslos.

wol
10.03.2007, 21:44
Optisch jedoch ist das 17-55 eine Klasse für sich

Ja, gestochen scharf
Mann, mann da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen!
Prinzipiell tendierte ich eher zum 17-40 weil es hochwertiger ist, am VF oder 1,3er Crop nutzbar ist (ich kaufe die Linse ja nicht nur für die nächsten 3 Jahre) und noch ein paar Hunderter weniger kostet.
Wenn ich aber Obiges lese, dann fällt mir die Entscheidung alles andere als leicht. Naja, konkret ist es ja noch nicht...

WOL

rainer johne
10.03.2007, 22:46
Hallo WOL,

wie Roger schon geschrieben hat, das 17-40 ist mechanisch dem 17-55 überlegen. Ich habe mich auch dafür entschieden und es nicht bereut!
Es ist eine sehr leise, diskrete Linse deren Tubus beim zoomen nicht ausfährt!
In punkto Schärfe Farbcharakteristik etc. möchte ich den sehen, der mir am ausbelichteten oder gedruckten Bild die Unterschiede zum 17-55 zeigt ;-).
Vielleicht kann man ja beim nächsten Forums Treffen eine "Blindverkostung" dieser Art organisieren, da wäre ich mal sehr gespannt!
Ich kann nur dazu raten, Du sparst erst mal ne Menge Geld die für andere sinnvolle Sachen aus dem Canon Lager genutzt werden können o.ä.


schönen Gruß
Rainer Johne

Roger
10.03.2007, 23:02
In punkto Schärfe Farbcharakteristik etc. möchte ich den sehen, der mir am ausbelichteten oder gedruckten Bild die Unterschiede zum 17-55 zeigt ;-).
Die Unterschiede könnten bei f2,8 schon krass ausfallen :D

Submariner 67
10.03.2007, 23:06
Das 17-55 ist in allen Belangen ( ausser Haptik ) deutlich überlegen !

Die L Zoom Linsen wie 16-35, 17-40, 24-70, 24-105 sind alle nicht die Bringer.

Das 17-55 ist mit den o.g. Linsen einfach nicht zu vergleichen, L hin oder her !

Dafür hat es aber auch sein Preis, leider !!

ts-e
10.03.2007, 23:31
Das 17-55 ist in allen Belangen ( ausser Haptik ) deutlich überlegen !

Die L Zoom Linsen wie 16-35, 17-40, 24-70, 24-105 sind alle nicht die Bringer.

Das 17-55 ist mit den o.g. Linsen einfach nicht zu vergleichen, L hin oder her !

Dafür hat es aber auch sein Preis, leider !!

Das kann ich nicht unterschreiben.
Ich habe zwar das 17-55 nicht, aber meine L´s sind die Bringer.

Submariner 67
11.03.2007, 01:01
Ich hatte bereits einige L Linsen bzw. die angesprochnenen, auch habe ich gleich mehrere Exemplare getestet, desalb meine Aussage.

Die L Linsen die ich hatte, waren wirklich nix.
Die Testerei war mir dann zu viel geworden und hoffe nun ,dass ich auf Dauer mit dem 17-55 glücklich werde .

kallibaba
11.03.2007, 01:15
Die Testerei war mir dann zu viel geworden und hoffe nun ,dass ich auf Dauer mit dem 17-55 glücklich werde .

tja dann mach halt einfach Bilder mit den Optiken ... dann gibts auch keine Probleme ... weder mit dem 17-55 noch mit dem 17-40 oder was auch immer ;) :)

M_L
11.03.2007, 01:52
Ich stelle einfach mal ein Foto rein, das sagt bekanntlich mehr als tausend Worte ;)
30D, 17-55 mit B+W Polfilter durch Glas mit Blitz, einmal das gesamte heruntergerechnet und ein 100% crop daraus, keine weitere Nachbearbeitung. Wo genau der Fokus lag weis ich nicht, ging schnell, aber irgendwo auf dem Schiff ist er.

18mm, 1/60sec, F 2.8, ISO 400

http://homepage.mac.com/believe_in_god/data/17-55.jpg

http://homepage.mac.com/believe_in_god/data/17-55a.jpg

Da sich bei mir die Frage nach Vollformat nicht stellt, habe vor meine jetzige 8-10 Jahre zu nutzen, würde ich es gegen kein anderes Umtauschen wollen.
Wenn aber ein wechsel auf FF schon geplant ist, ist es natürlich blöd wenn, anstatt einfach nur den body zu wechseln, auch Objektive getausch werden müssen. Am Crop ist es aber die derzeit wohl beste Optik die man bekommen kann. Die Suchfunktion dürfte dazu auch genug ausspucken, wurde oft diskutiert in den letzten Wochen und Monaten.

kallibaba
11.03.2007, 02:09
Ich stelle einfach mal ein Foto rein, das sagt bekanntlich mehr als tausend Worte ;)


okay ... aber was soll man mit solchen Bildern anfangen ???

M_L
11.03.2007, 02:23
Ahm... einfach mal sehen, anstatt seitenlang über optische Leistung zu sprechen ohne auch nur jemals ein Bild gesehen zu haben?

BenKasparick
11.03.2007, 02:58
Das ist auch super und sehr löblich. Denn mit Bildern als Referenz lässt es sich immer besser diskutieren.. weil sie auch als Beispiel gelten. ;)

Nur leider finde ich, dass dein Beispielbild, zumindest das Crop, nicht sonderlich scharf aussieht. Kann am Glas liegen, an der Offenblende (Schärfeebene) oder sonstwas.. aber da habe ich schon schärfere Sachen vom 17-55, als auch vom 24-70 und 24-105 gesehen, die hier ja auch schon genannt worden.

Prinzipiell hätte ich auch gerne eine Optik wie das 17-55/2,8 mit den gleichen Abbildungseigenschaften für meine 1D Mark II N. Ist schon eine sehr gute Linse.^^

MfG,

Ben

M_L
11.03.2007, 10:58
Sicherlich geht es noch einen tick schärfer, je nachdem wie die Bedingungen sind. Aber ich denke auch dass Bilder welche immer stets die maximal mögliche Leistung zeigen auch nicht so wirklich als Refferenz taugen. Denn wie oft fotografiert man unter Idealbedingungen?

Bei dem Foto ist es gut möglich dass das Glas die Schärfeebene nach vorne geschoben hat, ist aufgrund der Unterschiedlichen Materialien für Schiff und Meer schwer feststellbar, am Objektiv selbst liegt es nicht, das hab ich mal testen lassen :) Nur so ein Modell ist auch eine herausforderung für jede Linse, bei Blumen oder sonstigen "normalen" Gegenständen fallt es selten so sehr auf wie bei einem Modell mit 2-3mm kleinen Besatzungsmitgliedern. Ich hätte natürlich auch ein großes Flugzeug aus dem Museum als Beispielbild nehmen können, da wirkt der Crop gleich doppelt so scharf obwohl, bei näherer betrachtung die Qualität genau die selbe ist, mit dem Unterschied dass nicht so viele Details auf so kleinem Raum sind.
Allerdings bekomme ich selbst mit dem EF 100 Makro USM nicht viel schärfere Fotos, mal abgesehen davon dass es viel näher ran kommt.

wol
11.03.2007, 12:00
Also zwischen 17-40 4L und 18-55 2.8 kann ich mich im Moment nicht entscheiden, werde es jetzt auch nicht tun.
Weitere Alternative ist ja das Tokina 16-50, welches aber scheinbar immer noch nicht erhältlich ist. Von diesem bin ich mal sehr gespannt auf die Ergebnisse...

So far

WOL

oering1
11.03.2007, 13:29
17-55 is, aus der Hand, Blende 3.5, 1/640s:


http://dornhoff.homepage.t-online.de/IMG_9291.JPG?foo=0.2516217934874958


Kaufs Dir und werd glücklich.....;)

oering1
11.03.2007, 13:33
Oder das, auch aus der Hand:


http://dornhoff.homepage.t-online.de/IMG_9298.JPG?foo=0.23934905360657715

*Claus*
11.03.2007, 18:49
Man kann doch nichts sehen, da das Modell hinter Glas sitzt. Man, Deine Argumentation tut weh (die Idee natürlich grundsätzlich sehr löblich).



Ahm... einfach mal sehen, anstatt seitenlang über optische Leistung zu sprechen ohne auch nur jemals ein Bild gesehen zu haben?

wol
11.03.2007, 18:59
@oering1,

als Deine beiden Bilder sind ja wirklich klasse. So scharf und brillant. Mich würde noch die Brennweite interessieren.
Bildqualität scheint ja klar fürs 18-55 IS zu sprechen, auch mit der Tatsache dass es EF-S ist könnte ich leben. Ein echtes Problem habe ich noch damit dass es nun mal ein Plastikteil ist. Habe das Kit, das 70-200 4L und das 50 MK I. Dadurch habe ich eigentlich gar keine Lust mehr auf ein Plastikteil, wobei das Kit wohl besonders "lappig" ist, oder?
Ob das Tokina wohl mit den von Dir gezeigten Bildern mitkommt? Ist das Tokina denn aus Metall?

WOL

Roger
11.03.2007, 19:06
Tokina mag mechanisch besser sein, aber den AF willst Du Dir sicher nicht antun. Auch ist das 17-55 nicht mit dem Kit zu vergleichen, das sind ganz andere Qualitäten. Das 17-55 fühlt sich nach Plastik an, und der Zoom läuft wie gesagt ungleichmäßig, aber so wacklig und billig wie das Kit ist es nicht.

Wenn Du das 70-200/4L mal ganz genau betrachtest, dann entdeckst Du dort auch einiges Plastik. Achte mal auf die Gussnähte am Tubus ;).

Vielleicht solltest Du Deine Wunschoptiken mal bei einem Händler live in Augenschein nehmen.

wol
11.03.2007, 19:11
Dass das 17-55 IS besser als das Kit ist habe ich gehofft und ich bin nun froh das zu hören. Das 70-200 werde ich mir mal genau ansehen.

Klar dass ich diese Optiken mal bei nem Händler ansehen werde, allerdings ist es noch nicht wirklich spruchreif.

Als nächstes werde ich´s wohl mal mit ner Wundertüte versuchen, auch wenn das das ganz andere Ende ist als dieser Thread behandelt...

M_L
11.03.2007, 22:59
Man kann doch nichts sehen, da das Modell hinter Glas sitzt. Man, Deine Argumentation tut weh (die Idee natürlich grundsätzlich sehr löblich).
Man möge mir verzeihen, ich werde nie wieder durch eine Glasscheibe Fotografieren. Am besten auch nur noch mit Stativ. Aber schau dir doch mal den Baumstamm genau an, wirklisch schärfer ist das Foto auch nicht geworden, fallt aufgrund der natürlichen Unordnung lediglich nicht so sehr auf. Als nächstes wird erwartet dass Fotos bei 200% noch absolute Schärfe besitzen? Aber vielleicht rauscht meine Kamera bei ISO 400 auch stärker als andere 30Ds, denn Fotos ohne Glasscheibe dazwischen sind auch nicht merklich besser sowohl mit dem 17-55 als auch dem 100 2.8 Makro oder 85 1.8.

*Claus*
11.03.2007, 23:26
Du kapierst es immer noch nicht. Wenn man die Leistungsfähigkeit eines Objektivs anhand eines Bildbeispiels demonstrieren möchte, kann man nichts bescheuerteres machen als zwischen dem abgelichteten Objekt und der Kamera noch ein optisch höchst geringwertige Scheibe einzufügen. Oder anders formuliert: Wie findest es Du denn, wenn jemand in in einem Haubenrestaurant die Fähigkeiten des Haubenkochs dann beurteilt, wenn die er die Kreation des Kochs noch zusätzlich mit 2cm Ketchup versehen hat???



Man möge mir verzeihen, ich werde nie wieder durch eine Glasscheibe Fotografieren. Am besten auch nur noch mit Stativ. Aber schau dir doch mal den Baumstamm genau an, wirklisch schärfer ist das Foto auch nicht geworden, fallt aufgrund der natürlichen Unordnung lediglich nicht so sehr auf. Als nächstes wird erwartet dass Fotos bei 200% noch absolute Schärfe besitzen? Aber vielleicht rauscht meine Kamera bei ISO 400 auch stärker als andere 30Ds, denn Fotos ohne Glasscheibe dazwischen sind auch nicht merklich besser sowohl mit dem 17-55 als auch dem 100 2.8 Makro oder 85 1.8.

M_L
11.03.2007, 23:33
Ich verstehe sehr wohl dass es hier um die Glasscheibe geht aber lies dir doch mal mein restliches Posting durch.
Und ich selbst dachte nicht dass das Foto gut wird, schon gar nicht mit Blitz gegen Glas - eigentlich eine Garantie zum wegschmeissen, da ich aber, wie erwähnt, keinen Unterschied zu anderen Fotos feststellen konnte, hab ich es, aufgrund der Details als Beispiel genommen.

*Claus*
11.03.2007, 23:37
Ok, ich akzeptiere es, wenn Du es nicht verstehen möchtest. Für mich ist es irrational.


Ich verstehe sehr wohl dass es hier um die Glasscheibe geht aber lies dir doch mal mein restliches Posting durch.
Und ich selbst dachte nicht dass das Foto gut wird, schon gar nicht mit Blitz gegen Glas - eigentlich eine Garantie zum wegschmeissen, da ich aber, wie erwähnt, keinen Unterschied zu anderen Fotos feststellen konnte, hab ich es, aufgrund der Details als Beispiel genommen.

Stephan Ramstötter
11.03.2007, 23:39
Du kapierst es immer noch nicht. kann man nichts bescheuerteres machen ...???

:rolleyes:

War das Deine Glasscheibe, die da abgelichtet wurde? Dann könnte ich evtl. die Aufregung verstehen...


Ansonsten finde ich immer noch Bildbeispiele besser als sinnfreies Gelaber, und auch und gerade, wenn diese im "Normalmodus" und nicht unter klinisch perversierten, abnormalsten Umständen ertestet werden.
Mit anderen Worten, Beispiele aus der Praxis sind was Wert. Nicht für jeden gleich viel, aber manche wollen ja auch z.B. ein 28-300L is USM für 1300 Euro (aus aktuellem Anlass:D )

LG Stephan

*Claus*
11.03.2007, 23:45
Ich habe dezidiert, dass Bildbeispiele hilfreich seien. Meine Worte: "(die Idee natürlich grundsätzlich sehr löblich)."


:rolleyes:

War das Deine Glasscheibe, die da abgelichtet wurde? Dann könnte ich evtl. die Aufregung verstehen...


Ansonsten finde ich immer noch Bildbeispiele besser als sinnfreies Gelaber, und auch und gerade, wenn diese im "Normalmodus" und nicht unter klinisch perversierten, abnormalsten Umständen ertestet werden.
Mit anderen Worten, Beispiele aus der Praxis sind was Wert. Nicht für jeden gleich viel, aber manche wollen ja auch z.B. ein 28-300L is USM für 1300 Euro (aus aktuellem Anlass:D )

LG Stephan

Submariner 67
12.03.2007, 00:13
ein 17-55 kann man nun wirlich nicht mit einem Kit verleichen ( von Der Haptik )

sei es das 18-55 Kit oder das 17-85 IS Kit !!!

M_L
12.03.2007, 12:12
Ok, ich akzeptiere es, wenn Du es nicht verstehen möchtest. Für mich ist es irrational.
Ich akzeptiere lediglich nicht, dass wegen eines beeinflussenden Elements das Bild als unbrauchbar dargestellt, und auf weitere Argumentation nicht eingegangen wird.
Ich habe mir nun extra noch mal alle Fotos der letzten Tage durchgechaut und unter den ca 100 Stück ist keines dabei das besser ist, entweder Regen oder zu dunkel, und grauer himmel scheint auch nicht wenig einfluss zu haben. Dann natürlich noch der Abstand zum Motiv, der ist auch nicht zu vernachlässigen. Und dann noch das ISO rauschen. Wenn ich danach gehen würde dürfte ich nur noch bei Sonnenschein Fotografieren da sonst das Resultat den optischen Fähigkeiten meiner Linse nicht gerecht wird.

Völlig unabhängig davon ist aber die sehr gute Farbdarstellung des 17-55, mit dem 17-85 haben alle Fotos etwas blass gewirkt. Bei dem 17-55 sind sie wirklich kärftig, was man auch auf allen hier gezeigten Beispielbildern gut sieht.

@wol, ich kann nur bestätigen dass das 17-55 deutlich besser als das Kit ist, auch wenn es aus den selben Materialen ist, so wackelt weniger und wirkt besser verarbeitet. Der Zoomring geht auch flüssiger und greift sich viel besser an. Am besten ist wohl wirklich vor der Entscheidung beide Objektive mal real zu sehen und an der Kamera probieren.

Sacha_CH
13.03.2007, 08:36
Ich kenne beide Optiken an der 30D. Das 17-40L ist einfach ein Traum von der Haptik her. Den Zoomring kannst Du mit z.B. dem Ringfinger der Hand, welche gleichzeitig die Kamera hält, verstellen. So butterweich geht der. Schön kompakt und robust ist es auch das Objektiv.
Das 17-55/2,8 ist hingegen ein billig gebautes Teil. Ich finde es wirklich schade, dass Canon so ein optisches Sahneteil in ein solch billiges Gehäuse gesteckt hat. Wie bereits geschrieben geht der Zoomring recht haklig, man merkt gut die unterschiedliche Steigung des Gewindes im Innern während man ihn dreht. Der Tubus wird nach etwas Benutzung sehr leichtgängig und fährt dann ständig von alleine aus, wenn die Kamera gegen unten gehalten wird. Sehr ärgerlich ! Natürlich ist die Bauqualität viel besser als jene vom 18-55-Kit, kostet ja auch ca 15 Mal mehr... Die optischen Eigenschaften sind jedoch Welten besser als beim 17-40, natürlich nur, wenn man eine Cropkamera besitzt. Offenblende ohne grosse Einschränkungen verwendbar, v.a. der IS ergibt ganz neue Freiheitsgrade.
Ich wünschte mir das 17-55/2,8 IS als L und wäre auch bereit, dafür nochmal 40% mehr zu zahlen.

Sacha

Roger
13.03.2007, 10:01
Ich kenne beide Optiken an der 30D. Das 17-40L ist einfach ein Traum von der Haptik her. Den Zoomring kannst Du mit z.B. dem Ringfinger der Hand, welche gleichzeitig die Kamera hält, verstellen. So butterweich geht der. Schön kompakt und robust ist es auch das Objektiv.
Das 17-55/2,8 ist hingegen ein billig gebautes Teil. Ich finde es wirklich schade, dass Canon so ein optisches Sahneteil in ein solch billiges Gehäuse gesteckt hat. Wie bereits geschrieben geht der Zoomring recht haklig, man merkt gut die unterschiedliche Steigung des Gewindes im Innern während man ihn dreht. Der Tubus wird nach etwas Benutzung sehr leichtgängig und fährt dann ständig von alleine aus, wenn die Kamera gegen unten gehalten wird. Sehr ärgerlich ! Natürlich ist die Bauqualität viel besser als jene vom 18-55-Kit, kostet ja auch ca 15 Mal mehr... Die optischen Eigenschaften sind jedoch Welten besser als beim 17-40, natürlich nur, wenn man eine Cropkamera besitzt. Offenblende ohne grosse Einschränkungen verwendbar, v.a. der IS ergibt ganz neue Freiheitsgrade.
Ich wünschte mir das 17-55/2,8 IS als L und wäre auch bereit, dafür nochmal 40% mehr zu zahlen. Das 17-55 zählt auch jetzt schon nicht zu den Sonderangeboten.

Sacha

Da muss ich Dir in fast allen Punkten voll zustimmen. Nur beim Preis ... naja, für ein L-mäßig gebautes, gedichtetes 17-55/2.8 inkl. GeLi (!) würde ich max. 25% mehr zahlen.

Da hier die Bau-Qualitäten der einzelnen Optiken wild durcheinander geworfen werden, MEINE PERSÖNLICHE, GROBE UND SUBJEKTIV GEPRÄGTE Einschätzung der mechanischen Wertigkeiten anhand einiger Beispiele:

Billigklasse:

EF-S 18-55 Kit

28-80/3.5-5.6

28-90/3.5-5.6

28-105/4-5.6

55-200 Kit

90-300

50/1.8 II

Mittelklasse, aber mit Duocam-Wabbeltubus:

EF-S 17-85

24-85

28-105/3.5-4.5

28-135 IS

Solide Mittelklasse

EF-S 10-22

EF-S 17-55/2.8 IS

- alle Nicht-L-Festbrennweiten -

Top-Qualität

Alle aktuellen L-Zooms

High-End

Alle aktuellen L-Festbrennweiten

wol
13.03.2007, 13:00
Also,

ich war jetzt mal beim Händler und habe das 17-40 4L und das 17-55 2.8 IS "testangefasst" und "testgezoomt".
Ich bestätige die Vorredner, das 17-55 ist um Klassen besser als das 18-55 Kit (was anderes wäre ja nicht akzeptabel), jedoch ist das 17-40 schon noch ein ganzes Stück "satter" wenngleich der Unterschied nicht gigantisch ist.
Würde ich mir jetzt eines der beiden zulegen (im Moment steht das noch nicht an) dann wäre es wohl das 17-55 2.8 IS. Es hat einfach so viele Vorteile ggü. dem 17-40.

OK, danke Euch für die Infos und Beispiele

WOL

Marcel84
17.03.2007, 23:14
Ich habe mir das 17-55 2.8 vor einigen Tagen angeschafft und kann es jedem, der im Moment mit dem gedanken spielt, nur empfehlen!

Schon bei Offenblende schön scharf und solide gebaut. Nur das bei diesem Preis keine GeLi beiliegt finde ich eine Frechheit (dass es kein L ist hin oder her...)
Die Möglichkeiten von 2.8 und IS sind auch bei diesen vergleichsweise kleinen Brennweiten wirklich nicht zu verachten.

Bei 55 mm und IS gelingen sogar Bilder aus der Hand bei 1/10!
Freue mich schon auf die nächste Familienfeier oder ähnliches. Da ist das gute Stück sicher Gold wert!

Das 17-40 hatte ich auch mal... der einzige Vorteil (wenn FF keine Rolle spielt) gegenüber dem 17-55 ist die Haptik und evtl. die beiligende GeLi. Die Qualität lag (zumindest bei meinem Exemplar) deutlich hinter dem 17-55. Die f/4 war mir auch deutlich zu Lichtschwach.

Stephan Ramstötter
18.03.2007, 10:45
Bei 55 mm und IS gelingen sogar Bilder aus der Hand bei 1/10!
Freue mich schon auf die nächste Familienfeier oder ähnliches. Da ist das gute Stück sicher Gold wert!

.

Leider nein, weil sich auch Familien immer bewegen. Aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, dass der IS bei solchen Geschichten gar nichts bringt.
Ich möchte Dir jetzt nicht den Wind aus den Segeln nehmen, aber probier doch bei Gelegenheit "Knipsimäßig" Menschen einfach so im Leben mit 1/10sec abzulichten und schau, was dabei raus kommt. :) (Nur, um böse Überraschungen zu vermeiden)

LG Stephan

Marcel84
18.03.2007, 11:24
Sicher... das war etwas ungeschickt formuliert von mir.
Von dem 1/10 bei statischen Motiven war ich trotzdem recht angetan.

Dass das z.B. bei Menschen nicht funktioniert ist mir klar.

Stephan Ramstötter
18.03.2007, 11:32
Sicher... das war etwas ungeschickt formuliert von mir.
Von dem 1/10 bei statischen Motiven war ich trotzdem recht angetan.

Dass das z.B. bei Menschen nicht funktioniert ist mir klar.

:) Dann bin ich ja beruhigt. :D Ne, im Ernst, wenn man den IS nicht gewöhnt ist, ist das schon erstaunlich, welche Zeiten da noch so klappen, gerade im Weitwinkel. Leider hab ich mich damals auch etwas hinreißen lassen, bewegte Motive (weil so begeistert vom IS) mit ähnlichen Zeiten abzulichten und,..naja,.. das Ergebnis kann sich jeder vorstellen.:o

LG Stephan

Christoph Scholz
18.03.2007, 11:46
Hallo,


da ja hier so oft beklagt wird, dass beim EF-S 17-55/2,8IS keine Geli mitgeliefert wird, nur zur Info:

Wer das Glück hat, neben dem 17-55/2,8IS ein 24-105/4L IS oder ein 28-300L IS sein eigen nennen zu können, der kann die Gegenlichtblenden der beiden letztgenannten Objektive auch für das 17-55/2,8IS verwenden.

Hier die Quelle:
http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=106666

Zumindest was die Geli vom 24-105/4L IS angeht, kann ich diese Aussage aus eigener Erfahrung bestätigen (und wieder 30€ gespart ;-) ).

Gruß,

Christoph

oering1
18.03.2007, 15:32
Hat vielleicht noch jemand Fotos mit dem 17-55 is gemacht zum Vergleich?

Würde gerne noch ein paar Bilder sehen!


Gruß Dirk