PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welches Objektiv benötigt man hierfür (Musterbild anbei) ???



FOTOMANN.DE
13.03.2007, 10:16
Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren wie diese Bilder hier wohl entstanden sind: http://www.closeup.de/articles/large/G/G830475.JPG
Sie sind von der Nasenspitze bis in den "Hintergrund" scharf. Ich habe ähnliches schon mit dem Sigma 12-24 oder dem Sigma 15mm fisheye am Vollformat (5D) versucht, Blende schließen (Blendenwert 13 oder höher), aber dennoch wird die Nasenspitze nicht scharf (dürfte vermutlich an der Naheinstellgrenze liegen, die offenbar selbst beim 15mm fisheye mit 15cm noch zu hoch ist). Mit welchem Superweitwinkel komt man denn noch näher ran, welches Objektiv hat Yoneo Morita, der japanische Fotograf der "langen Hundeschnauzen", wohl benutzt?

Vielen Dank im voraus für eventuelle Hilfestellungen!

Gruß, Torsten

P.S.: Mit dem 12-24 sieht es bei 12mm an der 5D bei mir so aus:
http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/6401672

... und mit dem 15er fisheye so: http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/470824/display/8247894

ceving
13.03.2007, 10:33
mich würde mal interessieren wie diese Bilder hier wohl entstanden sind: http://www.closeup.de/articles/large/G/G830475.JPG
Sie sind von der Nasenspitze bis in den "Hintergrund" scharf.

Wer sagt denn, dass die Bilder wirklich so aufgenommen wurden? Bei der Verzerrung könnte auch nachträglich per Software nachgeholfen worden sein.

cu Sascha

FOTOMANN.DE
13.03.2007, 11:22
@ ceving:
Ich gehöre noch immer zu den Fotografen, die an das Gute im Menschen glauben und die EBV nur extrem spärlich einsetzen (Kontrast, unscharf maskieren, fertig). Da ich Fotos dieser Art schon vor 20 Jahren gesehen habe denke ich, dass sie wirklich so entstanden sind.
Gruß, Totti

GerdO
13.03.2007, 12:40
dürfte vermutlich an der Naheinstellgrenze liegen,

Mit Zwischenringen kannst du die Naheinstellgrenze verringern. Bei WW reicht allerdings meinst schon ein schmaler Ring aus um mit dem Objektiv ans Objekt zu stoßen.

Könnte IMO aber auch sein, daß bei dieser Nähe schon die Schärfentiefe zu gering ist und deshalb die Schnauze nicht mehr scharf kommt wenn du auf die Augen scharfstellst. Da würde dann ein kleinerer Chip vielleicht helfen, z.B. eine Kompakte.

Wie verhinderst du den, daß Hundi dir die Linse ableckt?


Gerd

the_L_world
13.03.2007, 13:01
...sieht mir nach Kaliber 8mm aus...
kleinere Brennweite, gleicher Abstand= mehr Schärfentiefe

Thomas Götzfried
13.03.2007, 13:09
ich hab mal 1.5mm und 0.5mm Zwischenringe für das Sigma 12-24 gebaut, damit kommt man dann ran bis an die Frontlinse:

http://naturfotografie.biz/tipps/sigma12_24.htm


Gruß
Thomas

hs
13.03.2007, 13:16
@ ceving:
Ich gehöre noch immer zu den Fotografen, die an das Gute im Menschen glauben und die EBV nur extrem spärlich einsetzen (Kontrast, unscharf maskieren, fertig). Da ich Fotos dieser Art schon vor 20 Jahren gesehen habe denke ich, dass sie wirklich so entstanden sind.
Gruß, Totti

Hi Totti,

mit einem Sigma 14mm HSM kriegt man bei Blende 32 von der Linse bis nach Undendlich alles scharf.

Voraussetzung: massig Licht, und ein Lappen für die Linse :)

Gruß Helmut.

Thomas Götzfried
13.03.2007, 13:30
Hi Totti,

mit einem Sigma 14mm HSM kriegt man bei Blende 32 von der Linse bis nach Undendlich alles scharf.

Voraussetzung: massig Licht, und ein Lappen für die Linse :)

Gruß Helmut.

einen guten Stempel für die Sensorflecken hast du bei den Voraussetzungen vergessen :-)

HDV
13.03.2007, 13:41
Hi Totti,

mit einem Sigma 14mm HSM kriegt man bei Blende 32 von der Linse bis nach Undendlich alles scharf.

Voraussetzung: massig Licht, und ein Lappen für die Linse :)

Gruß Helmut.

Das geht auch prima mit dem Tokina 10-17 bei 10mm.

Dieter

hs
13.03.2007, 13:46
einen guten Stempel für die Sensorflecken hast du bei den Voraussetzungen vergessen :-)

Also am Fuji Press 400 habe ich nix gestempelt :)

FOTOMANN.DE
13.03.2007, 14:02
@ Thomas Götzfried: Ist Deine website vielleicht derzeit "down"? Ich komm nicht drauf, weder über den direkten "Tipp"-Link noch über die Startseite. Das mit den Zwischenringen würde mich ja sehr interessieren, würdest Du mir mal einen zu Testzwecken "vermieten" wollen? Späterer Erwerbswunsch nicht ausgeschlossen... :-))

Das Sigma 14mm klingt ebenfalls hochinteressant, vielleicht sollte ich mein 15er fisheye verkaufen und in das 14er investieren... aber das fisheye ist ja noch keine 4 Wochen alt... *grübel*

Das 10-17 geht ja meines Wissens leider nicht am Vollformat und scheidet somit aus. 8mm-Optiken zeichnen immer (?) kreisrund und kommen daher für mich auch nicht so wirklich in Frage.

Warum der Hund nicht an der Linse leckt? Na, weil ich sie äußerst selten mit Leberwurst einschmiere... :p

Vielen Dank für alle bisherigen Antworten! Wer möchte sich noch an der Diskussion beteiligen?

Beste Grüße,
Torsten (Totti)

Thomas Götzfried
13.03.2007, 14:12
@ Thomas Götzfried: Ist Deine website vielleicht derzeit "down"? Ich komm nicht drauf, weder über den direkten "Tipp"-Link noch über die Startseite. Das mit den Zwischenringen würde mich ja sehr interessieren, würdest Du mir mal einen zu Testzwecken "vermieten" wollen? Späterer Erwerbswunsch nicht ausgeschlossen... :-))
Beste Grüße,
Torsten (Totti)

Hi Torsten

ja ich hab im Moment Probleme mit meinem Provider.
Die Seite ist immer mal wieder nicht erreichbar.
Providerwechsel ist schon vollzogen und ich hoffe, das heute Abend oder Morgen alles wieder zuverlässig geht.

zu den Ringen:
schau es dir mal an auf der Seite, wenn es wieder erreichbar ist. Falls du dann so einen Ring haben möchtest (wird unter den Bajonettring geschraubt) dann meld dich einfach nochmal.

Gruß
Thomas

Aka
14.03.2007, 11:59
Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren wie diese Bilder hier wohl entstanden sind: http://www.closeup.de/articles/large/G/G830475.JPG
Sie sind von der Nasenspitze bis in den "Hintergrund" scharf. Ich habe ähnliches schon mit dem Sigma 12-24 oder dem Sigma 15mm fisheye am Vollformat (5D) versucht, Blende schließen (Blendenwert 13 oder höher), aber dennoch wird die Nasenspitze nicht scharf (dürfte vermutlich an der Naheinstellgrenze liegen, die offenbar selbst beim 15mm fisheye mit 15cm noch zu hoch ist). Mit welchem Superweitwinkel komt man denn noch näher ran, welches Objektiv hat Yoneo Morita, der japanische Fotograf der "langen Hundeschnauzen", wohl benutzt?

Vielen Dank im voraus für eventuelle Hilfestellungen!

Gruß, Torsten

P.S.: Mit dem 12-24 sieht es bei 12mm an der 5D bei mir so aus:
http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/6401672

... und mit dem 15er fisheye so: http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/470824/display/8247894


Hallo Torsten,

wenn Du extreme Tiefenschärfe benötigst, helfen Brennweite und kleine Blende nur bedingt.
Du benötigst hierfür ein Objektiv, mit dem Du nach der Scheimpflug-Regel fotografieren kannst,
also eine Fachkamera oder ein Tilt- und Shift-Objektiv, das man nicht nur verschieben, sondern auch neigen/kippen kann.
siehe hierzu z. B.
http://de.wikipedia.org/wiki/Scheimpflugsche_Regel
http://www.foto-net.de/net/spezial/tilt.html
usw.

Gruß
Aka

Thomas Götzfried
14.03.2007, 13:26
Hi Torsten

ja ich hab im Moment Probleme mit meinem Provider.
Die Seite ist immer mal wieder nicht erreichbar.
Providerwechsel ist schon vollzogen und ich hoffe, das heute Abend oder Morgen alles wieder zuverlässig geht.

zu den Ringen:
schau es dir mal an auf der Seite, wenn es wieder erreichbar ist. Falls du dann so einen Ring haben möchtest (wird unter den Bajonettring geschraubt) dann meld dich einfach nochmal.

Gruß
Thomas

bis das Providerproblem gelöst ist hab ich die Seite mal zwischengeparkt:
http://naturfotografie.biz.dd1204.kasserver.com/html/tipps/sigma12_24.htm

gruß
Thomas

Benutzer
14.03.2007, 13:50
wenn Du extreme Tiefenschärfe benötigst, helfen Brennweite und kleine Blende nur bedingt.
Du benötigst hierfür ein Objektiv, mit dem Du nach der Scheimpflug-Regel fotografieren kannst,
also eine Fachkamera oder ein Tilt- und Shift-Objektiv, das man nicht nur verschieben, sondern auch neigen/kippen kann.
Es besteht keinerlei Zusammenhang zwischen Scheimpflugscher Regel und Schärfentiefe.
Die Anwendung der Scheimpflugschen Regel erlaubt es lediglich den Schärferaum möglichst optimal zu platzieren. Für die hier angefragten Aufnahmesituation ergibt sich nahezu durchgängig kein positiver Effekt. Darüber hinaus dürfte die Verwendung einer Fachkamera an mangelnder Kooperation der Modelle scheitern.

hs
14.03.2007, 14:33
Es besteht keinerlei Zusammenhang zwischen Scheimpflugscher Regel und Schärfentiefe.
Die Anwendung der Scheimpflugschen Regel erlaubt es lediglich den Schärferaum möglichst optimal zu platzieren. Für die hier angefragten Aufnahmesituation ergibt sich nahezu durchgängig kein positiver Effekt. Darüber hinaus dürfte die Verwendung einer Fachkamera an mangelnder Kooperation der Modelle scheitern.

Stimmt, TS-Es (oder gar Fachkameras) bringen da nix.

ehemaliger Benutzer
14.03.2007, 15:39
Hallo Torsten,

wenn Du extreme Tiefenschärfe benötigst, helfen Brennweite und kleine Blende nur bedingt.
Du benötigst hierfür ein Objektiv, mit dem Du nach der Scheimpflug-Regel fotografieren kannst,
also eine Fachkamera oder ein Tilt- und Shift-Objektiv, das man nicht nur verschieben, sondern auch neigen/kippen kann.
siehe hierzu z. B.
http://de.wikipedia.org/wiki/Scheimpflugsche_Regel
http://www.foto-net.de/net/spezial/tilt.html
usw.

Gruß
Aka

wie sollte denn bei diesem Foto
http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/6401672
"Scheimpflug" helfen können?