PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Canon 70-200 is/ non is? oder doch Sigma? brauche hilfe!



c0d3
14.03.2007, 18:40
hallo erstmal,

will Euch gleich mal vorweg nehmen,dass ich die Suchfunktion benutzt habe, jedoch meine Frage nicht ausreichend beantwortet wurde.

Ich suche ein Tele, speziell für die Konzertfotografie sowie ab und an mal Hochzeiten, Partyveranstaltungen und Desgleichen.

Somit brauche ich eigendlich schon 2,8 da die Hauptnutzbereich doch eher in dunkleren Räumen ist.

Folgende Objektive stehen zur Auswahl( 1-3 nach Fav.)

1.canon 70-200 2,8 usm
2.sigma 70-200 2,8
3.canon 70-200 2,8 usm IS

Meine Frage wäre, welches Objektiv für meine genannten Bereiche das "Beste" wäre. Einige sagen, dass man speziell für Konzertfotografie kein IS braucht, wo sonst?

Was meint ihr?

Danke schon einmal für Eure ANTWORTEN!

ts-e
14.03.2007, 18:53
hallo erstmal,

will Euch gleich mal vorweg nehmen,dass ich die Suchfunktion benutzt habe, jedoch meine Frage nicht ausreichend beantwortet wurde.

Ich suche ein Tele, speziell für die Konzertfotografie sowie ab und an mal Hochzeiten, Partyveranstaltungen und Desgleichen.

Somit brauche ich eigendlich schon 2,8 da die Hauptnutzbereich doch eher in dunkleren Räumen ist.

Folgende Objektive stehen zur Auswahl( 1-3 nach Fav.)

1.canon 70-200 2,8 usm
2.sigma 70-200 2,8
3.canon 70-200 2,8 usm IS

Meine Frage wäre, welches Objektiv für meine genannten Bereiche das "Beste" wäre. Einige sagen, dass man speziell für Konzertfotografie kein IS braucht, wo sonst?

Was meint ihr?

Danke schon einmal für Eure ANTWORTEN!

Canon 2,8/70-200 L USM (non IS).

Bei Konzerten braucht man schnelle Verschlusszeiten. Es sei denn, Du fotografierst in einem Konzert wo sich nicht bewegt wird. :D Dann wäre IS wieder gut. :)

Sigma würde ich nicht nehmen.

Allerdings möchte ich kein Tele mehr ohne IS. Das sollte man sich immer bewußt sein. Schließlich nutzt man so ein Teil ja auch häufiger bei anderen Dingen und da ist mir ein stabilisiertes Sucherbild mittlerweile sehr wichtig.

hs
14.03.2007, 19:37
Auch Hallo,

>> Folgende Objektive stehen zur Auswahl( 1-3 nach Fav.)
>> 1.canon 70-200 2,8 usm
>> 2.sigma 70-200 2,8
>> 3.canon 70-200 2,8 usm IS

Du hast nur Zooms in der Liste

=> FBs sind kleiner, leichter, billiger, unauffälliger und vor allen dingen lichtstärker.

>> Meine Frage wäre, welches Objektiv für meine genannten Bereiche das "Beste" wäre.

Das "Beste" gibt es nicht. Und bei gleichem Ergebnis ist das teurere Objektiv das schlechtere.

Aber auch die Lebenszeit mit einrechnen, oft ist eine teurere Lösung haltbarer, macht mehr gute Bilder, und das Ergebnis sieht schon wieder anders aus.

=> Das Beste (bzgl. Preis/Leistung) sind i.A. die guten Kompromisse (z.B. gemäßigte FBs a la 85/1.8). Es gibt auch gute Kompromis-Zooms, die sind für deine Anforderungen aber zu lichtschwach.


>> Einige sagen, dass man speziell für Konzertfotografie kein IS braucht, ...

Ein aufrichtiges Jein.

JA: Lichtstärke ist wichtiger. BTW, FBs sind lichtstärker :)

NEIN: IS hilft beim "eigenen Tatterich" ist also nicht zu unterschätzen!

JEIN: IS hat auch Nachteil: teuer, optisch aufwendiger (d.h. i.a. schlechter), kann kaputt gehen, hilft nicht bei Bewegungsunschärfen, ersetzt kein Stativ.

>> ... wo sonst?

... überall wo DEIN Tatterich zuschlägt :D

IS hilft bis zu 2 Blenden das Stativ zuhause zu lassen. Bei Bewegungsunschärfen bringt es nix.

Viele Grüße

Helmut

c0d3
14.03.2007, 19:41
Auch Hallo,

>> Folgende Objektive stehen zur Auswahl( 1-3 nach Fav.)
>> 1.canon 70-200 2,8 usm
>> 2.sigma 70-200 2,8
>> 3.canon 70-200 2,8 usm IS

Du hast nur Zooms in der Liste

=> FBs sind kleiner, leichter, billiger, unauffälliger und vor allen dingen lichtstärker.

>> Meine Frage wäre, welches Objektiv für meine genannten Bereiche das "Beste" wäre.

Das "Beste" gibt es nicht. Und bei gleichem Ergebnis ist das teurere Objektiv das schlechtere.

Aber auch die Lebenszeit mit einrechnen, oft ist eine teurere Lösung haltbarer, macht mehr gute Bilder, und das Ergebnis sieht schon wieder anders aus.

=> Das Beste (bzgl. Preis/Leistung) sind i.A. die guten Kompromisse (z.B. gemäßigte FBs a la 85/1.8). Es gibt auch gute Kompromis-Zooms, die sind für deine Anforderungen aber zu lichtschwach.


>> Einige sagen, dass man speziell für Konzertfotografie kein IS braucht, ...

Ein aufrichtiges Jein.

JA: Lichtstärke ist wichtiger. BTW, FBs sind lichtstärker :)

NEIN: IS hilft beim "eigenen Tatterich" ist also nicht zu unterschätzen!

JEIN: IS hat auch Nachteil: teuer, optisch aufwendiger (d.h. i.a. schlechter), kann kaputt gehen, hilft nicht bei Bewegungsunschärfen, ersetzt kein Stativ.

>> ... wo sonst?

... überall wo DEIN Tatterich zuschlägt :D

IS hilft bis zu 2 Blenden das Stativ zuhause zu lassen. Bei Bewegungsunschärfen bringt es nix.

Viele Grüße

Helmut


dank erstmal euch 2 für die rasche antwort

@ helmut, kann leider deinen beitrag nur "teilweise" verwerten, such weder ne festbrennweite noch andere spielereien, da ich schon einige objektive /auch fbw bis 100 besitze, jetzt möchte ich aber noch ein zoom von 70-200

Henning Haag
14.03.2007, 20:01
JEIN: IS hat auch Nachteil: teuer, optisch aufwendiger (d.h. i.a. schlechter), kann kaputt gehen, hilft nicht bei Bewegungsunschärfen, ersetzt kein Stativ.

Warum soll der IS bei Bewegungsunschärfen nicht helfen?!

Tut er doch! Natürlich nicht für das sich bewegende Objekt, aber sehr wohl für den Fotografen, zur Erreichung einer wackelfreien, langen Verschlußzeit!

Gruß

Henning

Wenn Sport ins Spiel kommen sollte, nimm das IS, der AF ist schneller.....

wolfi
14.03.2007, 20:43
canon f2.8/ 70-200 IS,
das sicher genau das richtige für dich und deine zwecke :cool:
solltest du den IS nicht brauchen, kannst ihn ja dann ausschalten,
aber versuch mal den IS einzuschalten, wenn die optik ein "non-IS" ist...:D

hs
14.03.2007, 21:02
dank erstmal euch 2 für die rasche antwort

@ helmut, kann leider deinen beitrag nur "teilweise" verwerten, such weder ne festbrennweite noch andere spielereien, da ich schon einige objektive /auch fbw bis 100 besitze, jetzt möchte ich aber noch ein zoom von 70-200

@c0d3 (wie heisst Du denn nun?)

Natürlich habe ich gesehen dass Du nur Zooms gelistet hast, so mancher postet hier ohne die mögliche Alternativen zu kennen.

hs
14.03.2007, 21:04
Warum soll der IS bei Bewegungsunschärfen nicht helfen?!

Tut er doch! Natürlich nicht für das sich bewegende Objekt, aber sehr wohl für den Fotografen, zur Erreichung einer wackelfreien, langen Verschlußzeit!

Gruß

Henning

Wenn Sport ins Spiel kommen sollte, nimm das IS, der AF ist schneller.....

*GNNG*

Die eigene Bewegungsunschärfen (d.h. der Tatterich) war natürlich nicht gemeint. :(

hs
14.03.2007, 21:06
canon f2.8/ 70-200 IS,
das sicher genau das richtige für dich und deine zwecke :cool:
solltest du den IS nicht brauchen, kannst ihn ja dann ausschalten,
aber versuch mal den IS einzuschalten, wenn die optik ein "non-IS" ist...:D

Vergleiche mal die Kosten beider Linsen, bzw. das Preis-Leistungs-Verhältnis gegenüber FBs.

c0d3
14.03.2007, 21:10
danke für eure antworten,

die geschichte zu meinem name ist eine längere ;)

ja klar FB sind um einiges billiger, jedoch wenn ich mir festbrennweiten objektive von 70 bis 200mm kaufen muss bin ich um einiges drüber :P

1500 euro und mehr für die IS Version schlägt halt schon ein immenses loch in die portokasse.

ich schwanke einfach noch zu stark... hm

Nob
14.03.2007, 21:20
Bin 2005 vom Sigma auf das Canon IS gewechselt, Grund waren gerade größere Konzerte. Beispielsweise hier Xavier Naidoo mit 1/160
http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/428242/display/3696598

Das 70-200 nutze ich aber nur Open-Air, in der Halle dagegen nur Festbrennweiten (35er/85er und 135er). Allenfalls noch das 28-70, wenn's mal wirklich hell ist.

Gruß,
Nob

F71
15.03.2007, 00:44
hallo, das sigma würde ich mir auf alle fälle nicht kaufen. hatte mir auch ein sigma zuerst gekauft, weils doch deutlich billiger war. der af kommt mir ein wenig langsamer vor und scharf wirds auch erst ab f4 und höher. offenblende bei dem teil kannste vergessen, total weich.
ich hab mir dann ein zweites sigma kommen lassen das war genauso, also ging es auch wieder zurück und ich habe mir das canon geholt. und damit zufrieden. allerdings die non is version, ich knipse allerdings auch sport und keine konzerte. da wirds dann wohl eng weil 1/250 brauchst du min. eher 1/320 um nicht zu verwackeln.....
das ef85/1.8 kann ich allerding sehr empfehlen. klein, leicht und knackig!
vg franz

c0d3
15.03.2007, 20:35
danke erstmal für eure informativen antworten.

bin leider noch sehr unentschlossen, ob mir ne gebrauchte non IS version nicht auch langen könnte.

abgesehen von gewicht, handling und co, was spricht denn alles für die IS version, klar ist die variante mit IS besser, man kann den IS ja auch ausschalten :P, jedoch ist es das geld für einen """" HOBBYFOTOGRAFEN"""" mit Anspruch auch wert?


Klar würde "jeder" gerne nen Farrari fahren, aber wenn die Standartversion vom Cayen schon gut ist, müsste das doch reichen :P



oder lieber noch bissel spareN? frau, kinder, freundinnen kürzer schnallen?

c0d3
19.03.2007, 17:42
stups

Bernhard Hartl
19.03.2007, 17:54
Wenn Du Dir ein gebrauchtes 70-200 - egal welches kaufst, dann bekommst Du das auch um den Kaufpreis wieder los...

d.h. "Biete" Forum so lange beobachten bis eines auftaucht und dann zuschlagen

Ob Dir der IS nun den Aufpreis wert ist oder nicht musst ganz alleine DU entscheiden da kann Dir keiner helfen

c0d3
19.03.2007, 18:11
das mache ich schon eine ganze weile, nie schnell genug, und es werden einfach zu wenig angeboten ;)

Morlock65
19.03.2007, 18:56
Ich finde die Preisunterschiede nicht so unwesentlich.
Nach einem gebrauchten Canon habe ich auch lange geschaut und nicht bekommen.
Ich habe dann ein neues Sigma gekauft, billiger als ein gebrauchtes Canon und ich bin zufrieden damit. (Aber das darf man hier ja nicht sagen. ;))

Klaus-05
19.03.2007, 18:59
Also, ich hatte das Sigma. Ich glaube, Du wirst damit bei Konzerten nicht richtig glücklich. Der AF sucht halt häufig den Punkt, dann stellt er aber gut ein. Das Canon IS ist von der AF-Geschwindigkeit und Genauigkeit gerade bei schlechtem Licht überlegen.

Mein Rat: Nimm die IS Variante, auch wenn diese vielleicht ein wenig weicher ist als die Non-IS.

Gruß

Klaus

Modena
19.03.2007, 22:02
Meine Meinung:
Auf jeden Fall das Canon mit IS, haut zwar i.M. ein größeres Loch in deine Portokasse. Aber das Loch wird deutlich größer nach Experimenten mit anderen Objektiven. Hab das Sigma auch mal gehabt, zu Analogzeiten und selbst da sah man einen deutlichen Unterschied bei Offenblende, von AF und der nicht so neutralen Farbwiedergabe spreche ich erst gar nicht. Auch wenn hier bestimmt einige sagen "bin zufrieden mit dem... " das Bessere ist immer der Feind des Guten.
Und......, warum meinst du sind so wenig Gebrauchte hier und überhaupt zu finden. Ganz einfach wer's einmal hat gibts nicht mehr her!!! Ist halt eins der besten Zooms auf dem Markt. Mit ein wenig Suche im Internet und hoffentlich noch ein paar freundlichen Forummitgliedern die dir ihre Meinungen und Erfahrungen schildern wirst du sicherlich ( hoffe ich wenigstens für dich) auch zu dieser Meinung gelangen.
Und zum Thema IS hat's doch Wolfi auf den Punkt gebracht!!!
Viel Spaß mit deinem neuen/gebraucht-neuen CANON!;)