PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Macrofrage: Canon 100 oder Sigma 150



Thomas Brocher
16.03.2007, 00:12
Hallo zusammen,

ich liste einfach mal auf:

das Sigma ist (vielleicht) interessanter für scheue Tierchen da es eine leicht größere Aufnahmeentferung bietet ...
die Lichtstärke ist identisch !
Sigma 150-er bietet eine Stativschelle ...
Sigmas Stativschelle ist Murks --> ich lese halt oft, dass die Stativschellen von Sigma recht hakelig drehen (einmal in die eine Richtung aber nur schwer zurück)
Burzynski bietet eine Stativschelle, die wirklich funktioniert ! (übrigens auch für´s alte 100-er Macro)
USM braucht man (meine ich) eh nicht beim Macro
Preis somit ziemlich identisch (damit meine ich Sigmas Neupreis für das 150-er gg. Canons 100-er mit Burynski-Stativschelle
Somit ist alles aufgelistet, was MIR zu dem Thema spontan einfällt. Welche Argumente habt Ihr für das eine oder andere Objektiv?

Nur zur Info: Eines von beiden werde ich mir kaufen und besitze das 100-400 mit Nahlinse 500D, daher ist Aufnahmeenferung für mich kein Thema/Argument.

Danke für die Unterstützung!!!!!!


P.S. Jaja, ich weiß die Suche ist sehr ergiebig ..., da aber immer wieder neue User hinzu kommen und durchaus neue Ideen mitbringen, möchte ich nicht nur auf die Suche zurück greifen.

Sebastian Erras
16.03.2007, 08:09
Ich hab seit kurzen das Sigma 150/2.8 und bin absolut zufrieden damit.

Die Stativschelle dreht sich weich und schnell. Bei mir hackelt da nichts.
Die Stativschelle finde ich schon ser nützlich und ich möchte sie nicht mehr missen.
Die Leistung ist ab f2.8 schon verdammt gut.

Gruß
Sebastian

daduke
16.03.2007, 09:09
@ T. B.: Ich bin mir ebenfalls am überlegen eines dieser beiden Objektive zu kaufen... (evtl. mit der Nahlinse 500d) und noch unschlüssig...
Verfolge diesen Thread mal gespannt die nächsten Tage...

Gruss daduke

rabilz
16.03.2007, 11:41
Hallo,

auch bei meinem Sigma alles in Ordnung. Stativschelle dreht weich und sauber, hakelt auch nix. Die Stativschelle ist für so ein Makro imho auch ein MUSS.
Ich stand vor der gleichen Frage - ´Sigma oder Canon. Habe mich dann fürs Sigma entschieden, um eben doch nicht so nah vor dem Motiv sein zu müssen. Man hat bei Makroaufnahmen einen größeren und bequemeren Arbeitsraum. Optisch ist es allererste Sahne.

Viele Grüße
Ralf


Klick mich: http://www.rabilz.de (http://www.rabilz.de)

Thomas Brocher
16.03.2007, 11:42
Hallo,

auch bei meinem Sigma alles in Ordnung. Stativschelle dreht weich und sauber, hakelt auch nix. Die Stativschelle ist für so ein Makro imho auch ein MUSS.
...
Klick mich: http://www.rabilz.de (http://www.rabilz.de/)Stimmt, ohne Stativschelle kommt es nicht in Frage ...
Übrigens, gaaaaanz cooles Web-Design ...

FH
16.03.2007, 11:50
Was denn, wieder weg von der MP-E-Idee:D :D

Thomas Brocher
16.03.2007, 12:33
Was denn, wieder weg von der MP-E-Idee:D :DNa soweit sind wir noch nicht ... http://www.digitale-slr.net/images/icons/icon10.gif

ehemaliger Benutzer
16.03.2007, 12:52
Hatte leider kein Vergleich mit dem Canon, hatte aber das Sigma.

Obwohl ich kein Freund von Sigma bin, war an dieser Linse nicht das geringste auszusetzen. Knackescharf bei 2.8 und für ein Macro dank HSM auch ein flotter AF. In meinen Augen eine der besten Linsen auf dem Markt nur sollte man die Möglichkeit haben vor dem Kauf die Justage zu überprüfen, da es sich die Firma Sigma da öfter sehr einfach macht ("...Justage nicht möglich, wir empfehlen manuelles Fokussieren...- betraf das 70-200/2.8 einer Freundin")

LG Andreas

PitWi
16.03.2007, 13:03
Noch ein Punkt pro Sigma: Beim Sigma ist die Gegenlichtblende dabei, beim Canon nicht.

Nicht vergessen sollte man auch, dass bei Freihand das 150er eine ruhigere Hand verlangt als ein 100er.

Ich überlege seit längerem den Wechsel vom 100er Canon zum 150er Sigma (für die 5D), konnte aber noch keinen direkten Vergleich machen.

Thomas MARTH
16.03.2007, 13:06
habe das 180er Sigma und das 100er USM Canon. Beim Sigma ruckelt keine Stativschelle, sondern läuft Butterweich!! Und das beste: Die Schelle passt auch ans 100er Canon!!!

MfG
Thomas

Otwin
16.03.2007, 13:57
Hallo Thomas,

ich hatte vom Canon 2,8/100 USM Makro mittlerweile 3 verschiedene Exemplare, alle sehr gut. Ansprechend der schnelle und präzise AF. Wenn Entfernung nicht die Rolle spielt, dann das Canon. Es ist einfach schnell und damit auch als mittleres Tele ganz gut verwendbar. Bildqualität etc. natürlich auf sehr hohem Niveau.

Auch vom Sigma 2,8/150 Makro habe ich derzeit das 3. Exemplar. Obwohl ich überhaupt kein Sigmafreund bin, diese Linse ist einfach gut. Der AF sitzt, Bildqualität gut, Schnelligkeit (allerdings auf Makro bezogen) gut. Der AF des Canon ist einfach schneller.

Das Canon ohne Geli nicht empfehlenswert, muß zusätzlich gekauft werden. Ich hatte mir bei meinem letzten Exemplar nicht die Originalgeli gekauft, sondern die Kurzblende von B+W, billiger und ausreichend. Beim Sigma ist die Geli dabei, die hakelt aber ein bißchen, und zwar bei all meinen bisherigen Exemplaren. Ich werde mir, soweit ich das Makro nicht irgendwann demnächst wieder verkaufe, die von HKO empfohlene Kurzblende von Heliopan zusätzlich kaufen. Die Stativschelle ist dabei und kann auch am Canon 2,8/100 USM verwendet werden.

Bildqualität bei beiden Objektiven absolut top.

Wenn mich irgendwann mal wieder der Wahnsinn komplett gepackt hat :D :D :D , werde ich mein derzeitiges Billigmakro 3,5/100 Voigtländer verkaufen (für den Preis ist das gar nicht so übel, vor allem, wenn es nur das 150er ergänzt) und mir statt dessen wieder das 2,8/100 USM Makro zulegen. Die Linse ist einfach gut.

Viele Grüße

Otwin

Martin Mohr
16.03.2007, 13:57
Ich hatte beide .. und finde das 150er (an Crop 1,3 + 1,0) sehr viel besser.

An welchem Gehäuse soll das denn laufen?

Grüße
Martin :)

Bernhard Hartl
16.03.2007, 14:03
Hatte ein Jahr lang auch beide und hab dann das 100er verkauft
Beide sind gute Objektive - aber an der 1Ds gefällt mir das Sigma rundum besser.

Thomas Brocher
16.03.2007, 14:10
Es kommt an meine 1DMkIIN, also 1,3-er Crop.

Danke Euch allen, es scheint mir doch recht eindeutig zu sein --> Sigma 150-er Macro.

Wahrmut
18.03.2007, 06:41
Hi Thomas,

dann schreibe ich hier, wie auch im Nachbarforum, auch nochmal was dazu. ;)
Zum Sigma 150/2,8 (Erfahrungen mit dem Canon habe ich keine):
Die Bildqualität (ich fotografiere allerdings mit der 20D) ist wirklich gut wenn man ein entsprechendes Exemplar erwischt (ich hatte 3 getestet, 2 waren nicht sooo prickelnd).
Die Stativschelle ist klasse, m.E. besser als die des Canon 70-200/2,8 da der Mechanismus zum Öffnen durchdachter ist und auch absolut nichts wackelt.
Die AF-Geschwindigkeit, wenn man sie denn braucht, ist nicht berauschend - trotz HSM (der hat da wohl nur den Vorteil der Lautstärke). Mein Tamron Macro 90/2,8 ist z.B. etwas flotter als das Sigma!
Die Sicherheit des AF ist gut, allerdings tendiert er bei schlechtem (Kunst)Licht des öfteren erst mal in die falsche Richtung los zu laufen und das daaaaauuuuuert dann :mad:.
Den MF des Sigma finde ich ok, allerdings eine Klasse schlechter als z.B. den des Tamron.
Die allgemeine Wertigkeit des Objektivs ist hoch, das Gewicht auch.:D
Das Problem mit der Geli ist nicht ganz ohne, ich werde wohl auch noch eine Helioplan nachkaufen.
Mein Sigma funktioniert mit der 500D sehr gut, mit dem Kenko TK 1,4 PRO 300 ist der AF allerdings ziemlich unzuverlässig. Das gaht soweit, dass der AF komplett streikt und sich nicht mehr zur Arbeit überreden lässt. Da ist dann manuelles eingreifen angesagt.

Alles in allem ein wirklich enpfehlenswertes Objektiv!

Gruss,

Wahrmut

Micha Knipp
18.03.2007, 13:46
Hallo Thomas,

ich habe beide und kann Dir sagen, dass ich keinen Unterschied feststellen kann, bei Aufnahme- und Verarbeitungsqualität (wobei mir die samtähnliche Oberfläche der Sigmas so überhaupt nicht zusagen will).

Die Nahgrenze ist halt unterschiedlich, was sich bei Tierfotografie auswirken kann.

Mirko
18.03.2007, 14:59
Ich hatte (neben dem Tokina Makro) das canon und das Sigma 150er .
Behaleten habe ich das Sigma, v.a. da es ein deutlich angenehmeres (weicheres) Bokeh hat.
Mußt mal ein wenig suchen, da gabs letzes Jahr zu Beginn der Makrozeit einige Threads (u.a. auch von mir) zu dem Thema (März-Mai 2006).
Für Naturfotos würde ich das Sigma jederzeit wieder nehmen.
Für Technikbilder evtl. das Canon.
(Ich hatte die Makros an der 20D und an der 5D)