PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 400/5.6 gegen 300/2.8 mit tc 1.4 / 2.0



Skylight
20.03.2007, 11:03
hat irgendwer von euch schon mal probiert, bei welcher der nachfolgenden kombi's die besseren resultate erzielt werden ?

400/5.6 mit 1.4 tc oder 300/2.8 mit tc 2.0

danke - gruss sky

Bernhard Hartl
20.03.2007, 11:36
An Deiner Stelle würd ich die Entscheidung weniger von der Schärfeleistung bei 600mm als von der Vielseitigkeit der Optik abhängig machen
und da hat das 300 2.8L IS die bei weitem besseren Karten.
Das 400 5.6 ist optisch sehr scharf und relativ leicht aber hat eben nur Offenblende 5.6. Hatte es lange Zeit - aber mein 200 1.8 mit Konvertern lies ihm nicht viel Luft - es lag einfach fast nur im Schrank bis ich es dann mal abgab...

Ich denk dass das mit dem 300 2.8 in direkter Konkurrenz zum 400 5.6L ähnlich wäre - ich persönlich würd sicher zu 95% zum 300er greifen wenn ich beide im Schrank hätte - es hat einfach f2.8 und einen Stabilisator und ist auch mit Konvertern noch sehr sehr scharf...

Bernhard

Skylight
20.03.2007, 11:50
An Deiner Stelle würd ich die Entscheidung weniger von der Schärfeleistung bei 600mm als von der Vielseitigkeit der Optik abhängig machen
und da hat das 300 2.8L IS die bei weitem besseren Karten.

hallo bernhard,

ich denke eben auch, dass man das 300er vor allem wegen seiner lichtstaerke haeufiger einsetzen kann. (wenn man die brennweite nicht braucht)

ist aber eben auch alles eine kostenfrage - mit meinem 400er bin ich optisch sehr zufrieden, aber manchmal waeren 300 mm mit der besseren lichtstaerke nicht zu verachten.
ko-kriterium fuer das 300er waere natuerlich eine optisch schlechte oder zu schlechte leistung mit einem 2er tc.

gruss sky

zuendler
20.03.2007, 14:23
das 300er ist sehr wahrscheinlich besser, denn der 2x extender II ist ein sehr gutes teil. zudem kann man das 300er dann von 5,6 auchnoch auf 8 abblenden um auf die selbe lichtstärke wie das 400er zu kommen. spätestens dann hat das 400er richtig verloren was die schärfe angeht :rolleyes:

TobyK
20.03.2007, 20:21
Hi,
aber für den Preisunterschied würde ich immer wieder das 400/5,6 nehmen
Gruß
Tobias

m.g.
21.03.2007, 00:32
Vor der Entscheidung stand ich vor etwa einem Jahr auch. Ich habe das Geld drangehängt und das 300 2.8 L IS mit Konvertern gekauft und es wahrlich nicht bereut. Das ist eine sehr flexible und qualitativ hochwertige Kombination. Macht Spaß :D .

Walter Waldis
21.03.2007, 10:25
Ich glaube nicht dass das EF 300 f/2.8 mit TCs besser ist als das als optisch sehr gute EF 400 f/5.6. Dazu weisen die Testberichte und Userreviews im Internet zu den beiden Optiken zu geringe Differenzen auf.

ZB. Fred Miranda: mit einer Build Quality von 9.9 vs. 9.85 oder einem Overall Rating von 9.9 vs. 9.4. Wenn da noch der TC zukommt wird das glatt kompensiert!

Oder Photozone: Zitat "The EF 400mm f/5.6 USM L is a very good to excellent lens in all aspects and optically a somewhat superior to the current (locally tested) 400mm alternatives - at least compared to those that are affordable for mortals. So if you can live without IS and search for a very long tele lens for wildlife or sports photography you should have a long, deep look at this lens".

Kaufentscheidende Argumente sind also anderswo zu suchen: in Fotografische Vorlieben, Preis oder Gewicht (wichtig auf Reisen).

Persönlich habe ich für das EF 400 f/5.6 entschieden und habe es bis heute nicht bereut.
Lg Walter

Ewald Müller
21.03.2007, 12:00
Ich nenne zwar das 300/2,8 ( leider ) NICHT mein eigen, aber dafür habe ich die 300 Version mit Lichtstärke 4 und das 400/5,6.
Beide Linsen sind wirklich scharf, auch mit TK 1,4 und TK 2 gut zu gebrauchen ( mit MkII und MkIIN ), dann aber allerdings natürlich bevorzugt mit Stativ und ev. SVA.
Ich verwende allerdings das 300/4 wesentlich öfter als das 400/5,6.
Beim nächsten Lottogewinn ( ;) ), würde ich auf die 300/2,8 Version "aufrüsten", du bist flexibler, hast aber dann mehr zu schleppen und bist "auffälliger" unterwegs -> es kommt also auf den Geldbeutel und deine Bedürfnisse an.

In jedem Fall : GUT LICHT
Ewald