PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Canon EF 24 f1.4 L USM oder Canon EF 16-35 f/2.8 L USM II



ehemaliger Benutzer
14.04.2007, 19:51
Hallo,
das 16-35 ist ja noch nicht lieferbar. Ich gehe einfach mal davon aus, das es gut ist, zumindest noch besser als das Vorgängermodell.

Eigentlich stand für mich fest dieses zu kaufen und mit meiner 1D MK III zu benutzen. Ich möchte es vor allen Dingen in Kirchen und für Aussenaufnahmen von Burgen und Schlössern und beim 16-35 sicherlich auch als immer drauf Objektiv verwenden.

Jetzt ist mir irgendwie das 24 f/1.4 aufgefallen und ich bin total unsicher. Es hat zwar dann nur einen Weiwinkelbereich von ca. 31 statt 21 mm, aber früher zu Analogzeiten kam ich ganz gut mit 28 mm aus. Aber die Anfangsöffnung von 1.4 ist natürlich gerade in Gebäuden von Vorteil. Es kann sicherlich nicht als immer drauf Objektiv benutzt werden.

Hat jemand das 24 mm oder vielleicht sogar beide (natürlich alte Version)?

Helmut Holtrup

Stefan Redel
15.04.2007, 08:59
Völlig unterschiedliche Anwendungsbereiche würde ich mal sagen.

Zudem ist 1.4 ja auch cool, aber man bedenke, dass die Schärfentiefe bei Ausnutzung nahe Offenblende nahe Null geht!
Ich hatte das gute Stück zweimal, aber ich weiss auch nicht... Mir sind damit nie wirklich tolle Bilder gelungen - mit dem 35er hingegen regelmässig. Komisch. Weiss auch nicht woran das lag.

marcus2388
15.04.2007, 09:42
Hey hallo,
Ich glaube auch dass das 2 vollkommen unterschiedliche Bereiche sind. Ich hab mich vor ein paar Monaten (als das 16-35 2,8 II noch nicht bekannt war) für das 24mm 1,4 entschieden. Einfach weil ich ein lichtstarkes Objektiv wollte, was vorallem nicht so sehr verzeichnet. Soweit wie ich das den ganzen Tests im Internet entnehmen konnte und das auch selber merke, verzeichnet das 24 1,4 wirklich so gut wie kaum. Aufjedenfall deutlich weniger als mein 24-105. Wie das neue 16-35 diese Disziplin meistert weiß leider keiner bis jetzt.
Aber deine Überlegung mit dem 16-35 als Immerdrauf am 1,3er Crop klingt auch irgendwo logisch... mhhh... schwere Entscheidung...
Du kannst halt mit dem 24er Bilder machen, die du mit dem 16-35 nie so hinbekommen würdest. Availble-Light, zum Beispiel, würde ich Nachts nicht mit Blende 2,8 machen wollen. Verzeichnung... ok... die könnte man noch per EBV korrigieren...
Dagegen kannste halt mitm 16-35 von gaaaaanz weitwinkel auf fast normalbrennweite zoomen. Bei entsprechendem Wetter sicher was feines.
Was bei dir auch noch relevant ist, da du das Gerät an einer 1er betreiben willst: das 16-35 ist abgedichtet - das 24er nicht.


Naja.. ich für meinen Teil mag mein 24er nicht wieder hergeben. Blende 1,4 und Hyperfokaldistanz sorgt auch in den meisten Städten für relativ gute Ausbeute...



ich häng mal ein paar Bilder vom 24er an der 5D hier dran:


http://rejig.de/gallerie/data/media/3/IMG_5411_wl.jpg


http://rejig.de/gallerie/data/media/2/IMG_6252.jpg



http://www.daily-macro.com/gallery/discovery/roundhouse/IMG_7848.jpg

beim letzten Bild wars heftig... da war es Dunkel wie die Nacht in der Halle + grelles Gegenlicht aus winzigen Fenstern... mit Blende 1,4 Iso 1600 und per Photoshop noch 1-2 Blenden aufgehellt... dafür ist das Ergebniss noch erstaunlich gut geworden

ehemaliger Benutzer
15.04.2007, 13:19
Hey hallo,
Ich glaube auch dass das 2 vollkommen unterschiedliche Bereiche sind. Ich hab mich vor ein paar Monaten (als das 16-35 2,8 II noch nicht bekannt war) für das 24mm 1,4 entschieden. Einfach weil ich ein lichtstarkes Objektiv wollte, was vorallem nicht so sehr verzeichnet. Soweit wie ich das den ganzen Tests im Internet entnehmen konnte und das auch selber merke, verzeichnet das 24 1,4 wirklich so gut wie kaum. Aufjedenfall deutlich weniger als mein 24-105. Wie das neue 16-35 diese Disziplin meistert weiß leider keiner bis jetzt.
Aber deine Überlegung mit dem 16-35 als Immerdrauf am 1,3er Crop klingt auch irgendwo logisch... mhhh... schwere Entscheidung...
Du kannst halt mit dem 24er Bilder machen, die du mit dem 16-35 nie so hinbekommen würdest. Availble-Light, zum Beispiel, würde ich Nachts nicht mit Blende 2,8 machen wollen. Verzeichnung... ok... die könnte man noch per EBV korrigieren...
Dagegen kannste halt mitm 16-35 von gaaaaanz weitwinkel auf fast normalbrennweite zoomen. Bei entsprechendem Wetter sicher was feines.
Was bei dir auch noch relevant ist, da du das Gerät an einer 1er betreiben willst: das 16-35 ist abgedichtet - das 24er nicht.


Naja.. ich für meinen Teil mag mein 24er nicht wieder hergeben. Blende 1,4 und Hyperfokaldistanz sorgt auch in den meisten Städten für relativ gute Ausbeute...




Besten Dank für die Nuster. Ich werde mal abwarten bis das Objektiv auf dem Markt ist und erste Tests zu sehen sind. Wenn die 1D MK III einen Vollformatsensor hätte, würde ich bestimmt das 24er nehmen. Früher habe ich im Normalsektor immer das 70-200 benutzt. In letzter Zeit aber immer mehr das bis vor kurzem vorhandene 17-40, alleine wegen des Gewichts.

Helmut

EBär
15.04.2007, 13:29
Hallo,

ich habe das 24er, das 24-105er und das 17-40er in Gebrauch.
Das 24er verzeichnet faktisch nicht und ich tausche auch die Linsen, wenn ich das 24-105er drauf habe und 24 nuten möchte.

das 24er 1,4 ist 1a!
Je nachdem wie sich das neue 16-35er macht, werde ich das 17-40er und auch das 24-105er verkaufen aber nicht mehr das 24 1,4er.

Gruss
ebär