PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : was haltet ihr von diesem 600er tele?



ehemaliger Benutzer
15.04.2007, 12:42
http://cgi.ebay.de/Profie-Tele-Tele-Ennalyt-600mm-5-6-Canon-EOS_W0QQitemZ250102799541QQihZ015QQcategoryZ12869Q QrdZ1QQcmdZViewItem

da ich ich mir nicht ein tele für zig tausende leisten kann, dachte ich mir ein günstigeres, mit qualitätseinbussen passt auch.

nun meine frage ob dieses objektiv an die 30d passen würde? (er schreibt ja, es passt an canon cameras. hat aber einen m42 anschluss, also bräuchte ich noch einen adapter?

kennt jemand dieses objektiv und weiss wie es qualitativ ist?

mit freundlichen vorabgrüssen,

michi!

Bernhard Hartl
15.04.2007, 12:46
Kauf Dir lieber ein 100-400 oder ein 400 5.6 - die sind ihr Geld wirklich wert
Du fängst dir nur einen Haufen Ärger ein mit dem Teil - vergiss es - das ist weder optisch gut noch hat es einen AF noch eine Springblende - vergiss es - da ist jeder Euro schade

ehemaliger Benutzer
15.04.2007, 12:54
ok sowas dachte ich mir schon. :(

Otto Behrens
15.04.2007, 13:12
das Beste an diesem Angebot ist der Koffer. Das Objektiv, es stammt wahrscheinlich so aus den Ende 50-er - Anfang 60-er Jahren, benötigte keinen separaten Weichzeichner.

Heute erspart einem ein solches Objektiv den Besuch in der Mucki-Bude.;)

Otto

Andreas Kammann
15.04.2007, 13:31
http://cgi.ebay.de/Profie-Tele-Tele-Ennalyt-600mm-5-6-Canon-EOS_W0QQitemZ250102799541QQihZ015QQcategoryZ12869Q QrdZ1QQcmdZViewItem

da ich ich mir nicht ein tele für zig tausende leisten kann, dachte ich mir ein günstigeres, mit qualitätseinbussen passt auch.

Vermutlich werden Dir die Qualitätseinbußen aber zu groß sein ;)
Im Prinzip ist es simpel, ein langes Tele zu konstruieren. Novoflex hat das in den 70igern mit den Schnellschussobjektiven gezeigt: es sind simple 3- oder 4-Linser. Das Problem ist aber die chromatische Aberration, und die bekommt man nur durch Verwendung von Fluorit-, ED-, UD-Linsen (oder wie die Hersteller sie auch immer nennen) in den Griff. Hat das Enna aber nicht, und daher wird die Schärfeleistung vermutlich nicht überzeugen.



nun meine frage ob dieses objektiv an die 30d passen würde? (er schreibt ja, es passt an canon cameras. hat aber einen m42 anschluss, also bräuchte ich noch einen adapter?

M42-EOS-Adapter, ca. 20 EUR.

Gruß
Andreas

Blueworm
15.04.2007, 13:37
Hallo,
Hallo Bernhard,

man muß schon wissen auf was man sich da einlässt. Manuell fokussieren, Arbeitsblendenmessung (oder wie das noch heißt, ist ja schon soooo lange her ;) ) und ohne Stativ geht da gar nichts.

Aber macht die Abbildungsleistung mal nicht so schlecht. Rein optisch ist so ein Ennalyt meist gar nicht schlecht. Einen Weichzeichnereffekt wird es nicht haben.

Allerdings, wenn schon manuell und groß, dann doch was richtig GROSSES von Zeiss (Jena) (http://cgi.ebay.de/Prakticar-5-6-500-MC-Pentacon-fuer-Leica-Zoerk-Adapter_W0QQitemZ300099518096QQihZ020QQcategoryZ12 872QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem). (Das hier angebotene ist allerdings ca 100€ zu teuer.)

Da hatte ich mal eines, das wirklich sehr gute Qualität ablieferte. Durchaus auf L-Niveau. War aber eines von vieren. Die anderen drei waren schlechter. Also genau das selbe Problem wie bei Canon??? :)

Aber besser als so ein Monster wäre immer noch eines der von Bernhard genanntenObjektive oder ein feines 300/4 IS. Die kann man alle selbst mit Konverter noch gut und eben auch Freihand nutzen.

Dann also lieger noch ein wenig sparen. In der Zwischenzeit kann man sich die Zeit aber ggf. mit einem Ennalyt oder Pentacon vertreiben. Der Preis muß aber abgemessen sein (so ca 100 bzw 160€ würde ich sagen).

In der Bucht sind die Teile i.d.R. überteuert. Macht aber nichts, man kann sie dort ja gut wieder loswerden.

Gruß

Jan

Thomas-N
16.04.2007, 10:39
Ich möchte mir langfristig auch gerne ein ordentliches Tele zulegen, werde aber ebenfalls kaum das Geld aufbringen wollen, um mir eine 500er oder 600er Festbrennweite zu leisten.
Die qualitativ beste Alternative die ich mal recherchiert habe, kostet zwar keine zig Tausend, aber immer noch Zweitausend.
Das Sigma 120-300 2,8 EX DG APO HSM liefert zusammen mit Telekonvertern hervorragende Ergebnisse. Mit 1,4fach Konverter gibt es kaum Einbußen, selbst mit 2fach Konverter sind die Ergebnisse noch gut.
In der fotocommunity finden sich einige Bildbeispiele. Such einfach mal nach "120-300 telekonverter" dann findest Du schon einiges.

Gruß,
Thomas

Bernhard Hartl
16.04.2007, 10:45
Die qualitativ beste Alternative die ich mal recherchiert habe, kostet zwar keine zig Tausend, aber immer noch Zweitausend.
Das Sigma 120-300 2,8 EX DG APO HSM liefert zusammen mit Telekonvertern hervorragende Ergebnisse. Mit 1,4fach Konverter gibt es kaum Einbußen, selbst mit 2fach Konverter sind die Ergebnisse noch gut.
Wobei man leider auch dazu sagen muss dass die 300mm sehr großzügig nach oben aufgerundet sind...

zuendler
16.04.2007, 11:06
oh oh oh, frag mal den stefan (wacke) aus dem dslr-forum dazu.
der hat auch drei anläufe gebraucht bis ein brauchbares dabei war.

lieber ein altes 300 2,8L das ist über jeden zweifel erhaben und kostet auch 2000€

Thomas-N
16.04.2007, 17:50
oh oh oh, frag mal den stefan (wacke) aus dem dslr-forum dazu.
der hat auch drei anläufe gebraucht bis ein brauchbares dabei war.

Das klingt natürlich weniger gut :(

Benutzer
17.04.2007, 12:45
Ich möchte mir langfristig auch gerne ein ordentliches Tele zulegen, werde aber ebenfalls kaum das Geld aufbringen wollen, um mir eine 500er oder 600er Festbrennweite zu leisten.
Die qualitativ beste Alternative die ich mal recherchiert habe, kostet zwar keine zig Tausend, aber immer noch Zweitausend.
Das Sigma 120-300 2,8 EX DG APO HSM liefert zusammen mit Telekonvertern hervorragende Ergebnisse. Mit 1,4fach Konverter gibt es kaum Einbußen, selbst mit 2fach Konverter sind die Ergebnisse noch gut.
In der fotocommunity finden sich einige Bildbeispiele. Such einfach mal nach "120-300 telekonverter" dann findest Du schon einiges.

Gruß,
Thomas


Gerade ein Sigma 120-300 ist mit Konvertern nur Grottig, da kann man auch mit obigem Objektiv glücklich werden.

Otwin
17.04.2007, 12:55
Gerade ein Sigma 120-300 ist mit Konvertern nur Grottig, da kann man auch mit obigem Objektiv glücklich werden.


Hallo Dirk,

Deine Einschätzung hört sich aber nicht gut an, vor allem, nachdem das Sigma 120-300 doch in den Foren über alles gelobt wird. Erstaunlich. Ich kenne das Objektiv nicht aus eigener Erfahrung, bin daher etwas über diese doch sehr herbe Einschätzung verwundert.

Viele Grüße

Otwin

Thomas-N
17.04.2007, 13:24
...bin daher etwas über diese doch sehr herbe Einschätzung verwundert.

Das bin ich auch.
Wie kommt's zu Dieser Meinung :confused:

Benutzer
17.04.2007, 13:31
Hallo Dirk,

Deine Einschätzung hört sich aber nicht gut an, vor allem, nachdem das Sigma 120-300 doch in den Foren über alles gelobt wird. Erstaunlich. Ich kenne das Objektiv nicht aus eigener Erfahrung, bin daher etwas über diese doch sehr herbe Einschätzung verwundert.

Viele Grüße

Otwin

Ich hatte schon mehrere und keines kam ans Canon 2,8/300 IS oder ans Canon 100-400 bei Offenblende ran. Aber wer eins hat welches viel schärfer wie ein Canon ist darf es behalten und glücklich damit sein. Ein wenig muss man ja auch dran glauben gelle.........

Thomas-N
17.04.2007, 14:35
Aber wer eins hat welches viel schärfer wie ein Canon ist darf es behalten und glücklich damit sein. Ein wenig muss man ja auch dran glauben gelle.........

Wieso "viel schärfer" ???
Darum ging es hier doch gar nicht. Niemand hat das 120-300 mit TK mit einer der von Dir genannten Optiken verglichen. Es ging hier nur darum, was die Alternativen sind wenn man sich keines der teuren Oberklasse Teleobjektive von Canon leisten kann oder will.
Es gibt einen Haufen Leute die offenbar gute Ergebnisse mit einem 120-300 und 1,4er TK erzielen. Das Objektiv nun "grottig" zu nennen weil es nicht "viel schärfer" als eine Canon FB ist, halte ich gelinde gesagt für übertrieben!

Gruß,
Thomas

Benutzer
17.04.2007, 15:06
Wieso "viel schärfer" ???
Darum ging es hier doch gar nicht. Niemand hat das 120-300 mit TK mit einer der von Dir genannten Optiken verglichen. Es ging hier nur darum, was die Alternativen sind wenn man sich keines der teuren Oberklasse Teleobjektive von Canon leisten kann oder will.
Es gibt einen Haufen Leute die offenbar gute Ergebnisse mit einem 120-300 und 1,4er TK erzielen. Das Objektiv nun "grottig" zu nennen weil es nicht "viel schärfer" als eine Canon FB ist, halte ich gelinde gesagt für übertrieben!

Gruß,
Thomas

Hast Du eines ? Naja eine Optik die bei 2,8 nicht wirklich gute Ergebnisse liefert und gerne auf 5,6 abgeblendet werden möchte kann ich sehr wohl mit zB, dem Canon 100-400 vergleichen welches um einiges billiger ist. Was nutzt mir Blende 2,8 wenn ich für gute ergebnisse bis 5,6 abblenden muss ? Ein richtiges 300er ist es auch nicht, kommt mir bei 300 eher vor wie ein Canon 200er. Aber schön gross ist es und zum glück kann man auch grosse Filter davor schrauben und muss sich nicht mit diesen unpraktischen Einsteckfiltern abmühen. Eine Traumlinse.......Ach ja, ab und zu fallen die Teile auch mal auseinander aber das kann Sigma ja wieder richten. :D

Thomas-N
17.04.2007, 15:43
Hast Du eines

Hättest Du meinen ersten Beitrag richtig gelesen


Ich möchte mir langfristig auch gerne ein ordentliches Tele zulegen, werde aber ebenfalls kaum das Geld aufbringen wollen, um mir eine 500er oder 600er Festbrennweite zu leisten.
Die qualitativ beste Alternative die ich mal recherchiert habe,...

würdest Du sehen, daß ich offenbar keines besitze. Auch ging es hier um Meinungen zu diesem Objektiv, die man von anderen Usern im Internet lesen konnte, nicht um unsere eigene. Wenn Du uns mit fundierten Informationen weiter helfen kannst, sind wir Dir natürlich dankbar.


Naja eine Optik die bei 2,8 nicht wirklich gute Ergebnisse liefert und gerne auf 5,6 abgeblendet werden möchte kann ich sehr wohl mit zB, dem Canon 100-400 vergleichen welches um einiges billiger ist. Was nutzt mir Blende 2,8 wenn ich für gute ergebnisse bis 5,6 abblenden muss ? Ein richtiges 300er ist es auch nicht, kommt mir bei 300 eher vor wie ein Canon 200er.

DAS ist ja nun richtig konstruktiv :D Vielen Dank lieber Dirk.
Um es also zusammen zu fassen:
- schlechte Offenblendleistung, schlechter als Canon 300/2,8 und 100-400
- Brennweite am langen Ende scheint nicht wirklich 300mm zu entsprechen

Noch eine Frage von mir:
Offenbar hast, oder hattest, Du dieses Objektiv in Deinem Besitz. Kannst Du uns vielleicht ein paar Beispielbilder zukommen lassen, die uns die schlechte Offenblendleistung zeigen? Das wäre sehr hilfreich.


Aber schön gross ist es und zum glück kann man auch grosse Filter davor schrauben und muss sich nicht mit diesen unpraktischen Einsteckfiltern abmühen. Eine Traumlinse.......Ach ja, ab und zu fallen die Teile auch mal auseinander aber das kann Sigma ja wieder richten. :D

Welchen Zweck dieser Teil deines Beitrags erfüllen soll, erschließt sich mir leider nicht auf Anhieb. Ich werde es mal mit einem Kaffee und 5 Minuten meditativen Schweigens versuchen, vielleicht erkenne ich dann die konstruktiven Anteile in diesem Absatz.

Bis dahin bedanke ich mich recht herzlich für Deinen Beitrag.

Gruß,
Thomas

Stereohans
18.04.2007, 18:59
Nach vielen Jahren professioneller Pressefotografie und immer mal wieder einer Sigma-Linse im Objektivpark bleibe ich inzwischen konsequent bei Canon. Kostet mehr, bietet aber auch mehr Qualität. Das 4,0/300 IS L ist zum Beispiel eine Klasselinse, die auch mit dem TK 1,4 gut funktioniert. Scharf, kontrastig und vor allem trotz der virtuellen 450 mm am 1,6er Crop noch aus der Hand einzusetzen. Gebraucht sollte das Vieh um die 1000 Euro oder weniger kosten.

Gruß, Hans