PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Transsib, Mongolei & Peking - was mitnehmen?



AndyZie
25.04.2007, 00:38
Hallo zusammen,

fahre im Juli mit der transsibirischen Eisenbahn von Moskau nach Irkutsk und dann weiter in die Mongolei, toure dort 10 Tage durch die Gegend und zum Schluss gehts noch für ein paar Tage nach Peking. D.h. zu Fotografieren gibts fast alles: Städte, People, Landschaft, Natur, evtl. Tiere + Sport (Naadam-Fest in der Mongolei). Natürlich werde ich irgendwo Kompromisse machen müssen. Stellt sich also die Frage, was nehme ich mit und was lasse ich zu Hause oder ersetze es vorher bzw. schaffe noch etwas neues an?

Habe folgendes Equipment:

- 20D
- BG-E2
- 420EX
- EF-S 10-22
- EF-S 17-85 IS
- EF 50 f1.8 II
- Tamron 28-200 aus alten Analogtagen, bleibt definitv zu Hause, da zu langsaaaaaaam.
- EF 100-400L IS -> War Eure Emfehlung für meinen Südafrikatrip - DANKE!!! :D:D
- Soligor Zwischenringsatz
- X-Drive II (40GB)

Habe schon stundenlang Beiträge im Forum gelsesen und mir den Kopf zerbrochen. :confused:
Z.z. habe ich die folgenden Überlegungen. Wäre nett, wenn Ihr Euren Senf dazugebt bzw. Anregungen habt:

- Einfach alles mitnehmen und mich nicht verrückt machen. :cool:

- Das 17-85 IS durch 17-40 f4.0L, 17-55 f2.8 IS oder 24-105 f4.0 IS (WW wird ja mit 10-22er abgedeckt) ersetzen. - Ich weiß, dazu gibts jede Menge Beiträge. Aber wie würdet ihr die Prioritäten setzen, wenn insgesamt für eine Veränderung/Erweiterung der Ausrüstung max. ca. 1000 Euronen zur Verfügung stehen. :(

- 100-400er zu Hause lassen (wg. Gewicht und Auffälligkeit) und zusätzlich mittleres Tele anschaffen z.B. Sigma 50-150 f2.8 oder EF 70-200 f4.0L IS oder EF 70-300 IS.

- Blitz und/oder BG zu Hause lassen?

So, bevor ich mich in weiteren Details verstricke, und keiner mehr Lust hat, mein Gesülze zu lesen, lasse ich Euch jetzt lieber erst mal zu Wort kommen! ;)

Archfoto
25.04.2007, 00:51
Bin gerade in Shanghai und Peking gewesen und stand vor dem selben Problem. Ich habe mir eine 400D, das 10-22, 17-55 und das 70-300 IS gekauft und bin mit der Kombination sehr zufrieden. Das 10-22 und das 70-300 sollte man schon für optimale Abbildungsqualität abblenden. Mir ist es wichtig, nicht von der Ausrüstung erschlagen zu werden. Bildbeispiele gibt es hier zu sehen: http://www.digitale-slr.net/showthread.php?t=496586&highlight=peking+shanghai+fotos

Gruß, Andreas

rad1oactive
25.04.2007, 11:02
also ich war im märz in malaysia unterwegs und hatte 400D, Kit-obj. und das 70-300 IS USM dabei. sonst nix.
ich finde das war ausreichend, das einzige was ich ab und zu vermisst habe war ein kleines stativ :)

ich würde an deiner stelle das 17-85, das 50 1.8 und noch ein tele dazu (das 100-400 soll ja recht schwer sein, evtl ein kleineres?)
schließlich soll man ja den urlaub auch geniessen und nicht nur schleppen ;)

grüße, christian

AndyZie
25.04.2007, 22:51
ich würde an deiner stelle das 17-85, das 50 1.8 und noch ein tele dazu (das 100-400 soll ja recht schwer sein, evtl ein kleineres?)
schließlich soll man ja den urlaub auch geniessen und nicht nur schleppen ;)

Klar, über die Schlepperei habe ich mir auch den Kopf zerbrochen und auch schon über das 70-300 IS nachgedacht. Was mich zögern lässt ist, dass ich nicht unbedingt über 500 Euro ausgeben möchte, nur um 750g weniger zu schleppen... :(

Dann lieber Geld in Bildquali investieren und das 17-85er ersetzen, z.B. durch das 17-55er. Wenn Canon dann noch auf die Konkurenz von Sigma und Tokina reagiert und noch ein ebenso gutes EF-S 50-150 F2.8 IS rausbringen würde, könnte ich (fast) wunschlos glücklich werden... :D Für Abenteuerreisen käm dann statt 100-400er nur noch ein 2-fach Konverter mit und fertig!

t-o-m-c-a-t
27.04.2007, 17:31
Also ich würde erst mal nix neues kaufen, da Deine Ausrüstung ja eigentlich ganz ordentlich ist.



Worauf ich auf keinen Fall verzichten würde ist das 100-400 L IS. Hast es ja auch nach Südafrika geschleppt. Habe dasselbe und es ist die einzige Scherbe welche immer dabei ist (immer dabei, nicht Immerdrauf!!!)



Ein WW braucht man sicher immer auf einer so vielseitigen Reise. Ob es das 10-22 und/oder das 17-85 sein soll ist dem persönlichen Geschmack (und Gebrauch) überlassen.



Blitz benötige ich fast nie (ist ja auch nicht überall erlaubt). Würde diesen also zuhause lassen.



An Deiner Stelle wäre in meiner Tasche folgendes:



-20D mit BG

-17-85

-100-400

-X-Drive II 40 GB



Damit sollte man eigentlich klarkommen. Aber gewichtstechnisch nicht am nötigsten sparen…………………………..den Akkus und dem Ladegeräthttp://www.digitale-slr.net/images/icons/icon10.gifhttp://www.digitale-slr.net/images/icons/icon10.gifhttp://www.digitale-slr.net/images/icons/icon10.gif

AndyZie
27.04.2007, 23:27
Worauf ich auf keinen Fall verzichten würde ist das 100-400 L IS. Hast es ja auch nach Südafrika geschleppt. Habe dasselbe und es ist die einzige Scherbe welche immer dabei ist (immer dabei, nicht Immerdrauf!!!)

Danke, das wollte ich hören!! :D
Muss zugeben, das 100-400 ist schon meine Lieblingslinse und ich befürchte, ich würde mir ganz schön in den A... beißen, wenn ichs in der entscheidenden Situation nicht dabei hätte... :(


Ein WW braucht man sicher immer auf einer so vielseitigen Reise. Ob es das 10-22 und/oder das 17-85 sein soll ist dem persönlichen Geschmack (und Gebrauch) überlassen.
Denke schon, dass ich das 10-22 mitnehme, allein schon, um im engen Zugabteil ein Gruppenfoto machen zu können.
Bleibt für den bereich von 22-100mm noch das 17-85, das 50 1.8 oder eine Neuanschaffung. Ist ja nicht so, dass ich unbedingt Geld ausgeben muss, aber so 100prozentig zufrieden bin ich halt in dem Brennweitenbereich noch nicht...

Blitz benötige ich fast nie (ist ja auch nicht überall erlaubt). Würde diesen also zuhause lassen.
Hab ja noch den eingebauten - also 400g gespart!


Damit sollte man eigentlich klarkommen. Aber gewichtstechnisch nicht am nötigsten sparen…………………………..den Akkus und dem Ladegeräthttp://www.digitale-slr.net/images/icons/icon10.gifhttp://www.digitale-slr.net/images/icons/icon10.gifhttp://www.digitale-slr.net/images/icons/icon10.gif
Vielleicht sollte ich auch noch ein paar CF-Karten mitnehen, wäre vielleicht nicht verkehrt...:D

t-o-m-c-a-t
28.04.2007, 10:59
[/size][/font][/size]

[size=2]
Vielleicht sollte ich auch noch ein paar CF-Karten mitnehen, wäre vielleicht nicht verkehrt...:D


Ja genau, die paar Gramm für CF Karten sollte man schon einplanen:D

Hätte ich jetzt doch fast vergessen:o

t-o-m-c-a-t
28.04.2007, 11:07
Bleibt für den bereich von 22-100mm noch das 17-85, das 50 1.8 oder eine Neuanschaffung. Ist ja nicht so, dass ich unbedingt Geld ausgeben muss, aber so 100prozentig zufrieden bin ich halt in dem Brennweitenbereich noch nicht...




In dem angesprochenen Bereich suche ich ebenfalls noch nach etwas gescheitem. Habe das 28-105 II bin aber nicht 100%ig zufrieden damit. Ein 24-70/2,8 würde mir deutlich mehr zusagen, schon wegen dem oft angesprochenen L-Virus:D

David Weber
28.04.2007, 11:19
einen zweiboddy (400D) fände ich auf langen reisen sinnvoll.

ich war vor kurzem in 2 monate in nz und hatte eine 5D, 24er, 28-105 und 70-300 dabei. 80% der bilder habe ich mit dem 24er gemacht. ich hätte aber manchmal gerne noch ein paar zusätzliche bilder mit dem 70-300 geschossen, was aber oft wegen zeit und objektivwechsel in freier natur, nicht wirklich möglich war. eine 400D ist so klein, dass sie im rucksack kaum zusätzlichen platz wegnimmt.

d.h lieber nur 2 linsen (ww & tele) und 2 bodies. als ergänzung evtl noch das 1,8 50.

AndyZie
28.04.2007, 23:27
Ja genau, die paar Gramm für CF Karten sollte man schon einplanen:D

Hätte ich jetzt doch fast vergessen:o

Am besten besorge ich mir noch ein paar 8GB - Karten, dann kann ich das X-Drive zu Hause lassen bzw. verscherbeln und spare nochmal ein paar 100g!!! :D :D

AndyZie
28.04.2007, 23:37
In dem angesprochenen Bereich suche ich ebenfalls noch nach etwas gescheitem. Habe das 28-105 II bin aber nicht 100%ig zufrieden damit. Ein 24-70/2,8 würde mir deutlich mehr zusagen, schon wegen dem oft angesprochenen L-Virus:D

Letzteres ist ja bekanntlich auch ein ziemlich schwerer Brocken. Denke momentan eher ans 24-105L. Oder ans 17-55 2.8, wobei dann immer noch ne ziemliche Lücke zum 100-400er bliebe...

AndyZie
28.04.2007, 23:45
einen zweiboddy (400D) fände ich auf langen reisen sinnvoll.

ich war vor kurzem in 2 monate in nz und hatte eine 5D, 24er, 28-105 und 70-300 dabei. 80% der bilder habe ich mit dem 24er gemacht. ich hätte aber manchmal gerne noch ein paar zusätzliche bilder mit dem 70-300 geschossen, was aber oft wegen zeit und objektivwechsel in freier natur, nicht wirklich möglich war. eine 400D ist so klein, dass sie im rucksack kaum zusätzlichen platz wegnimmt.

d.h lieber nur 2 linsen (ww & tele) und 2 bodies. als ergänzung evtl noch das 1,8 50.

Klar, mit 5D = Vollvormat und 400D = Crop hört sich das schon sinnvoll an. Da ich mit der 20D aber schon ne Cropcamera habe und meine Weitwinkelobjektive EF-S Bajonett haben, hieße das, mindestens 5D + z.B. 24-105L anschaffen - okay, ich könnte natürlich meine Reise stornieren, um die Cam zu finanzieren... :rolleyes:

Aber trotzdem danke für die interessante Anregung!

M_L
29.04.2007, 03:27
Meine Überlegungen dazu:
Anstatt des BG die Akkus lose mitnehmen -> ein Teil weniger.
Blitz, wenn man ihn nicht hat und braucht ist es bitter. Die Frage ist ob man ihn braucht.

Das 17-55 2.8 ist zwar eine tolle Optik und auch sehr gut für Portraits, womit das 50 1.8 zuhause bleiben könnte (würde auf jeden Fall einen Polfilter mit dazu kaufen, der holt noch mal einiges raus bei Schönwetter. Und noch einen Schutzfilter wegen des Staubs). Aber die Lücke auf 100mm ist schon ordentlich. Mir waren die 100mm des Makro dann meist zu lange und bis auf wenige Aufnahmen ist es in der Tasche geblieben, das war in Schweden.

Rein von den Brennweiten her klingt 10-22, 24-205, 100-400 am besten, ich persönlich bin bei Reisen lieber leicht unterwegs, und würde zu 17-55 und 100-400 tendieren.

Speicherkarten sind wohl auch zuverlässiger, halten sicher mehr aus und wenn eine nicht, so ist zumindest nicht alles verloren.
Falls du auf deiner Reise Computerläden siehst kannst du fragen ob du dort ein Backup auf DVD machen kannst.

t-o-m-c-a-t
29.04.2007, 19:36
Letzteres ist ja bekanntlich auch ein ziemlich schwerer Brocken. Denke momentan eher ans 24-105L. Oder ans 17-55 2.8, wobei dann immer noch ne ziemliche Lücke zum 100-400er bliebe...

Ja das 24-70/2,8 wiegt schon geringfügig mehr als das 17-55 (ca. 300 gr.). Aber es ist einfach die bessere und vielseitigere Linse. Vom 24-105 L bin ich nicht so angetan, kann nicht sagen warum das so ist. Das 17-55/2,8 würde ich mir persönlich nie kaufen.

Kleines Beispiel.

Morgen begegnest Du in einem Schaufenster (D)einer 1D (Mk irgendwas) welche Du zu diesem Preis einfach haben musst, dann kannst Du Dein EF-S in die Tonne werfen. Und billig ist das 17-55 ja auch nicht gerade. Bei einem so "geringen" Preisunterschied (24-70 : 17-55) würde ich mich schon für die Linse entscheiden. Und der Wiederverkaufswert ist, falls Du Dich jemals wieder davon trennen willst ebenfalls höher $:D $:D $

AndyZie
29.04.2007, 21:56
Morgen begegnest Du in einem Schaufenster (D)einer 1D (Mk irgendwas) welche Du zu diesem Preis einfach haben musst, dann kannst Du Dein EF-S in die Tonne werfen. Und billig ist das 17-55 ja auch nicht gerade. Bei einem so "geringen" Preisunterschied (24-70 : 17-55) würde ich mich schon für die Linse entscheiden. Und der Wiederverkaufswert ist, falls Du Dich jemals wieder davon trennen willst ebenfalls höher $:D $:D $

Tja, mal wieder die alte Frage: EF-S oder nicht EF-S bzw. Crop oder FF. Da die Tierfotografie ein Schwerpunkt von mir geworden ist, komt mir der Crop ja eher entgegen. Hab aber tatsächlich schon darüber nachgedacht, ob die neue 1D MK III (oder alte MK II) mit Crop 1,3 ein vernünftiger Kompromiss wäre: Etwas mehr Tele zur Verfügung, aber trotzdem hellerer Sucher, etwas mehr Tiefenschärfe und nicht zu vergessen die hohe Geschwindigkeit, was z.B. für Vögel im Flug schon ziemlich genial wäre... *träum* :D

t-o-m-c-a-t
30.04.2007, 00:21
Tja, mal wieder die alte Frage: EF-S oder nicht EF-S bzw. Crop oder FF. Da die Tierfotografie ein Schwerpunkt von mir geworden ist, komt mir der Crop ja eher entgegen. Hab aber tatsächlich schon darüber nachgedacht, ob die neue 1D MK III (oder alte MK II) mit Crop 1,3 ein vernünftiger Kompromiss wäre: Etwas mehr Tele zur Verfügung, aber trotzdem hellerer Sucher, etwas mehr Tiefenschärfe und nicht zu vergessen die hohe Geschwindigkeit, was z.B. für Vögel im Flug schon ziemlich genial wäre... *träum* :D

Die alte Frage hat sich bei mir im Februar geklärt:D

Habe eine neue 1D MkII zu einem einmaligen Preis gefunden. Solide, präzise und schnell, einfach kein Vergleich mit meiner 10D.

Crop 1,3 zu 1,6 ist nicht so ein grosser Unterschied. Wenn Du mal die 1er hast dann legst Du Dir noch das 500er zu :D und Du hast die fehlenden mm wieder gefunden:cool:

AndyZie
30.04.2007, 11:30
Crop 1,3 zu 1,6 ist nicht so ein grosser Unterschied. Wenn Du mal die 1er hast dann legst Du Dir noch das 500er zu :D und Du hast die fehlenden mm wieder gefunden:cool:

Okay, und was mach ich, bis ich die Kohle dafür zusammenhab? :confused: Außerdem ist das ganze im Hinblick auf das ursprüngliche Thema "Gewicht sparen" ja wohl doch eher kontraproduktiv! ;)

t-o-m-c-a-t
30.04.2007, 23:47
Okay, und was mach ich, bis ich die Kohle dafür zusammenhab? :confused: Außerdem ist das ganze im Hinblick auf das ursprüngliche Thema "Gewicht sparen" ja wohl doch eher kontraproduktiv! ;)

Mit Gewicht sparen hat das nichts zu tun. Das ist richtig:( aber man darf ja wohl noch träumen;) ......................und die "paar" Kilo mehr:D

t-o-m-c-a-t
01.05.2007, 00:04
..................und die paar Kilo mehr:D :D

Searcher78
03.05.2007, 19:39
Am besten besorge ich mir noch ein paar 8GB - Karten, dann kann ich das X-Drive zu Hause lassen bzw. verscherbeln und spare nochmal ein paar 100g!!! :D :D

Sicher, daß es nicht um einen Flug zum Mond geht? ;-)

Eventuell wäre das 70-200/4 noch eine Alternative. Ich finde es ist, im Vergleich zum 100-400, das (fast) perfekte Reisetele, wenn es nicht um Wildtiere geht. (nur in schwarz wäre es ganz perfekt, dann würd es nicht so auffallen)
Das 10-22 würd ich nicht zu Hause lassen. Das 24-70/2.8 wäre dazu dann die ideale Ergänzung, wobei es wieder einiges wiegt und vom Preis her wohl nicht in Frage kommt.

Gruß

Carsten (der neidisch auf die tolle Reise ist :-) )

Knobi
03.05.2007, 22:42
Wie zu erwarten: an das Wichtigste hat keiner gedacht. Wodka.

AndyZie
05.05.2007, 13:46
Eventuell wäre das 70-200/4 noch eine Alternative. Ich finde es ist, im Vergleich zum 100-400, das (fast) perfekte Reisetele, wenn es nicht um Wildtiere geht. (nur in schwarz wäre es ganz perfekt, dann würd es nicht so auffallen)

Hab ich auch schon drüber nachgedacht, aber zu dem Schluss gekommen, dass mir das abgesehen vom Gewicht und der geringfügig größeren Lichtstärke keinen zusätzlichen Nutzen bringt (wie es z.B. ein 50-150 2.8 bei ähnlichem Gewicht bringen würde) und es mir (mit IS) dafür zu teuer ist.
Hab allerdings in meinen Reiseunterlagen letztens gelesen, das empfohlen wird, für die Mongolei ein Fernglas mitzunehmen. Da ich keins habe, muss ich halt wohl oder übel zum 100-400er greifen. :D :D


Das 10-22 würd ich nicht zu Hause lassen. Das 24-70/2.8 wäre dazu dann die ideale Ergänzung, wobei es wieder einiges wiegt und vom Preis her wohl nicht in Frage kommt.

Die Kombi 10-22 + 24-70 bzw. 24-105 scheinen ja einige zu benutzen. Letzteres hat für mich natürlich den Scharm, dass es die Lücke zum 100-400er schließt. Die 2 mm, die nach unten fehlen, dürften ja nicht so stören, habe ausgerechnet, das mir gerade mal 1 MP verloren geht, wenn ich aus einem 22mm Foto eine Ausschnittvergrößerung mache, die dem Bildwinkel von 24mm entspricht.

Hab übrigens die Woche bei Foto Koch mal das 24-105L IS, das EF-S 17-55 f/2.8 IS und das Sigma 50-150 f/2.8 (Anschlussbrennweite ans 17-55er) ausprobiert. Letzeres hatte deutlichen Frontfokus an meiner Cam. Das L war sowohl von der Haptik, der Verarbeitung aber auch optisch ein Traum, aber da erzähle ich hier wohl nichts neues. Bin mir halt nur nicht sicher, ob ich mit der Anfangsbrennweite an der 20D leben kann, wenn ich nur mal ein Objektiv mitnehme. Andererseits lohnt es sich miomentan nicht wirklich, das 17-85er zu verkaufen (wg. 150Euro Cashback), also sollte ich es vielleicht eh behalten.
Das 17-55er machte auch einen guten Eindruck, kann aber von der Mechanik her natürlich nicht mithalten und die Lücke von 55 bis 100mm ist doch ein bisschen groß.
Mir hat das jedenfalls gezeigt, dass ich mir darüber klar werden sollte, ob ich beim Crop bleiben oder in absehbarer zeit auf FF wechseln will... :confused:


Wie zu erwarten: an das Wichtigste hat keiner gedacht. Wodka.

Super Idee! In Russland ist der ja auch so schwer zu bekommen, dass ich unbedingt Stauraum für ein paar Flaschen reservieren sollte!! :rolleyes: Kann dann auch meine Objektive zu Hause lassen, hab ja dann genügend Flaschenböden dabei!! :D :D

Matthias Siegmund
05.05.2007, 16:04
..................und die paar Kilo mehr:D :D

Der gute hat sicher auch bald Probleme mit den Bandscheiben....

Oliver Graf
09.05.2007, 16:00
Ich würde extra für den Trip nichts großartig neues anschaffen, zumal du ja schonmal nicht schlecht ausgestattest bist.

Mitnehmen würde ich persönlich:
natürlich die 20D, je nach Vorliebe auch mit Batteriegriff
EF-S 10-22 für Landschaftsaufnahmen
EF-S 17-85 auf jeden Fall.
EF 100-400 L
damit hätteste alle möglichen Brennweitenvorkommnisse abgedeckt.

Vom Zwischenringsatz kannste ja 2 Ringe zu Hause lassen ;-)
Ebenso könnte man das 50mm zu Haus lassen sowie die alte Analog-Optik 28-200.
Blitz hab ich auf meinen Überland-Touren nie gebraucht.

Renato Schwob
11.05.2007, 13:32
Also ich würde auch beim 17-85 IS bleiben. So schlecht ist die Linse nicht. Im gegensatz, ich möchte Sie nicht mehr missen für Ausflüge und Städtereisen. Sie ist leicht, hat einen tollen Brennweitenbereich und einen guten IS. Auf das alles möcht ich nicht mehr verzichten. Der fehlende IS am 24-70/2.8 wäre bei dem Preis für mich ein K.O. kriterium. Den schlechtesten Bereich des 17-85 IS (IMHO 17-24mm) deckst du ja mit dem 10-22 ab.

Alternativ könntest du anstatt dem 17-85 (oder auch dazu) über kleine und leichte FB's nachdenken (28/2.8, 35/2, 50/1.8, 85/1.8) um die Lücke vom 10-22 zum 100-400 zu schliessen. Das hab ich mir auch schon überlegt, da ich aber nicht so gerne und so oft die Linsen wechsle habe ich den Gedanken verworfen (Braucht zudem noch mehr Platz und ist schwerer als ein einzelnes Objektiv).

Gruss
Renato

hs
11.05.2007, 15:00
Ich weiss nicht wie (wer) die Reise organisiert hat, es hört sich aber auf alle Fälle so an als ob Auffälligkeit der Ausrüsting/Optiken ein Problem sein könnte.

In diesem Fall wären sicher nicht schlecht:
- 17-85 IS
- EF 70-210/3.5-4.5 USM

Und wenn es düster wird ein 50/1.4 dazu.

Zudem würde ich mir eine Outdoor Jacke mit Brusttaschen einpacken. Unterwegs hast Du die Linsen "auf Tuchfühlung" am Körper und fällst weniger auf mit Rücksack/Tasche.

Wenn Du dies bzgl. keine Probleme siehst wäre bei mir das 100-400L natürlich dabei :)

AndyZie
12.05.2007, 18:40
Also ich würde auch beim 17-85 IS bleiben. So schlecht ist die Linse nicht. Im gegensatz, ich möchte Sie nicht mehr missen für Ausflüge und Städtereisen. Sie ist leicht, hat einen tollen Brennweitenbereich und einen guten IS.

Hab ich mir mittlerweile auch überlegt. Da die Linse ja z.Z. von Canon massiv in den Markt gedrückt wird (150 Euro Cashback) lohnt es sich ja auch nicht wirklich, sie zu verkaufen. Und da ich mir auch nicht sicher bin, ob ich nicht doch mal auf FF oder Crop 1,3 wechsle, will ich jetzt auch nicht mehr 900 Euro in EF-S investieren.


Alternativ könntest du anstatt dem 17-85 (oder auch dazu) über kleine und leichte FB's nachdenken (28/2.8, 35/2, 50/1.8, 85/1.8) um die Lücke vom 10-22 zum 100-400 zu schliessen. Das hab ich mir auch schon überlegt, da ich aber nicht so gerne und so oft die Linsen wechsle habe ich den Gedanken verworfen (Braucht zudem noch mehr Platz und ist schwerer als ein einzelnes Objektiv).

Über FB's hab ich auch schon nachgedacht, aber auch eher nur als zusätzliche Option für aviable light, oder um Bilder mal bewusst mit einer bestimmten Brennweite zu gestalten. Hab ja auch schon das 50/1.8, wobei ich keine Linse mehr ohne USM kaufen würde. Daher kämen wohl erher 20/2.8, 28/1.8 oder das 50/1.4 in Frage... :confused:

Renato Schwob
14.05.2007, 14:33
Hab ja auch schon das 50/1.8, wobei ich keine Linse mehr ohne USM kaufen würde. Daher kämen wohl erher 20/2.8, 28/1.8 oder das 50/1.4 in Frage... :confused:

Dann verlierst du aber wieder den Vorteil von der Grösse bzw. Gewicht und teurer wirds auch noch. Zudem wird dem 20/2.8 & 28/1.8 nicht die beste Abbildungsqualität nachgesagt.

Mich würde das 35/2.0 und das 85/1.8 reizen, zusammen mit dem 10-22 und dem 50/1.8. Wobei überwiegend der gestalterische Aspekt für die Linsen sprechen würde (Freistellung, Verzeichnung & Randschärfe), denn auf die Belichtungszeit kommst du auch mit dem IS ;)

hs
14.05.2007, 18:05
Ein Arbeitskollege kam heute aus seinem Marokkourlaub (mit 17-40 und 70-200) zurück. Er hatte einige Probleme mit Staub (Wind), Sensorreinigung ist nun angesagt :(

In stark staubiger Umgebung ist ein großer Zoombereich (bzw. ein zweiter Body) ein Segen.

*Claus*
14.05.2007, 19:59
- 20D
- BG-E2
- 420EX
- EF-S 10-22
- EF-S 17-85 IS
- EF 4,0 70-200 L USM ggf. mit IS