PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fotos mit dem neuen 16-35 II



Benutzer
25.04.2007, 08:43
So die ersten Fotos mit dem neuen 16-35 mm II L USM sind gemacht.
Fazit bis jetzt: Sehr gutes Objektiv mit weniger Verzeichnung und guter Farbdarstellung.
Der Zoomring geht etwas schwerer als beim alten aber das gibt sich mit der Zeit.

Alle Fotos mit 16 mm an der EOS-1D Mark II

Gruß Toni


http://www.luhrnaturfoto.de/luhrfotodesign/fotos/1635_1.jpg


http://www.luhrnaturfoto.de/luhrfotodesign/fotos/1635_2.jpg


http://www.luhrnaturfoto.de/luhrfotodesign/fotos/1635_3.jpg


http://www.luhrnaturfoto.de/luhrfotodesign/fotos/1635_4.jpg

PitWi
25.04.2007, 09:16
Na sieht doch sehr gut aus!

Könntest du mal ein paar Landschaftsfotos mit Blende 2.8, 4 und 5.6 am Vollformat machen und die Ausschnitte der Ecken einstellen? Mich würde interessieren, ob es deutlich besser als das 17-40/4 L ist?

Jörg Grunwald
25.04.2007, 10:12
Schaut ja schon mal sehr gut aus. An der 1DMKII ist allerdings mein "altes" 16-35 auch sehr gut und auch in der Lage vergleichbare Resultate zu bringen.

Die Vorteile des neuen sollen ja laut Canon in den Ecken liegen, die man nur bei Vollformat beurteilen kann.

Gruß
JÖrg

ehemaliger Benutzer
25.04.2007, 21:02
Da schließe ich mich Jörgs Ausführungen an. Erst an einer FF-Kamera (5D;1Ds) kann das Objektiv zeigen was es tatsächlich (nicht) kann. Ich bin in jedem Fall gespannt und hoffe das diesbezüglich bald erste aussagekräftige Bilder verfügbar sind.

Grüsse Heinz

JKA
26.04.2007, 02:46
Ich hatte am WE die Gelegenheit das neue 16-35/2.8 II an meiner 5D zu testen. Ich hatte auch mein "altes" Modell 16-35/2.8 I dabei. Ich machte bei 16mm verschiedene Aufnahmen mit Blende 2.8, 5.6, 8 und 16. Ich habe bereits in einigen anderen Threads geschrieben, dass ich wohl Glück mit meinem "Alten" hatte und in der Serienstreuung wohl ein Sahnestück erwischt habe. Mein Ergebnis meines "Tests" ist also, dass ich das IIer nicht kaufen werde, da die Verbesserungen bzw. die Unterschiede zu meinem Ier so gering ausfallen, dass man selbst bei 200facher Vergrösserung kaum Unterschiede erkennen kann. Das Neue ist etwas Kontrastreicher, was aber in der EBV kein Problem darstellt, das gleiche Ergebnis zu erzielen. Nur die Verzeichnung scheint mir etwas verbessert worden zu sein. Aber auch das kriegt PTLens hin. Die angeblich verbesserte Schärfe in den Randbereichen hat mich nicht vom Hocker gehauen. Aber wie gesagt, da war ich wohl auch schon von meinem "Alten" verwöhnt. Ich habe für mich die Entscheidung getroffen, bei meiner "alten" Lieblingslinse zu bleiben. Ich bin sogar im Vergleich zum 17-40/4.0 mit meinem 16-35/2.8 I sehr zufrieden. Ich glaube, dass es sich einfach lohnt, bei einem Kauf einer neuen Linse mal einige gleiche Objektive auszuprobieren um so in der Serienstreuung das beste herauszuholen. Dann ist man wohl bei keiner "L"-Linse schlecht beraten. Auch wenn man in manchen Foren so etwas hört.

Mit freundlichem Gruß

JKA (Jürgen)

papke
28.04.2007, 16:09
mich würde mal die verzeichnung des neuen 16-35 interessieren ... kann vielleicht netterweise jmd bilder posten, die gerade linien haben? speziell im bereich 16-24mm ...

bin gespannt, ob es tonnentechnisch an das 12-24 sigma ran kommt.

David Bärlocher
30.04.2007, 20:20
mich würde mal die verzeichnung des neuen 16-35 interessieren ... kann vielleicht netterweise jmd bilder posten, die gerade linien haben? speziell im bereich 16-24mm ...

bin gespannt, ob es tonnentechnisch an das 12-24 sigma ran kommt.

Hey, ich hoffe die Bilder helfen dir dabei:
http://mypage.bluewin.ch/canon/16-35II.zip
(1.8MB)

Die Daten sind im Dateinamen, Brennweite, Blende, Objektiv (16-35 II oder 17-40).
Andere Linien standen nicht gerade zur Verfügung, hoffe es beantwortet deine Fragen.

Gruss
David

zippelfallip
02.05.2007, 16:04
Die Vorteile des neuen sollen ja laut Canon in den Ecken liegen, die man nur bei Vollformat beurteilen kann.

Gruß
JÖrg

hierzu eine kurze Frage.
Ich bin grad am Überlegen mir das 16-35 II zu kaufen. ABER, macht das Sinn?
Ich habe die 30D, also keine Vollformat..

Meine momentanen überlegungen sind 17-55 / 17-40 oder 16-35..Wobei ich schon gerne ein 2,8 hätte womit das 17-40 fast wegfällt.

Über Eure EInschätzung / Antwort / Tips würde ich mich freuen.

LG
Tom

Stefan Redel
02.05.2007, 16:12
[quote]Meine momentanen überlegungen sind 17-55 / 17-40 oder 16-35..Wobei ich schon gerne ein 2,8 hätte womit das 17-40 fast wegfällt.
Hättest Du gern ein 2,8er oder brauchst Du ein 2,8er?

Bernhard Hartl
02.05.2007, 16:14
Ich habe die 30D, also keine Vollformat..

Meine momentanen überlegungen sind 17-55 / 17-40 oder 16-35..Wobei ich schon gerne ein 2,8 hätte womit das 17-40 fast wegfällt.

Wenn Du auf Dauer bei Crop 1.6 bleibst, dann würd ich das 17-55 kaufen
Wenn Du mittelfristig Vollformat planst, dann würd ich das 17-55 streichen

Das 17-40 ist optisch am Crop sehr gut - und zudem gebraucht sehr preiswert zu haben
Wenn Du das 16-35 nur wegen der Lichtstärke anpeilst, dann würd ich an Deiner Stelle lieber das 17-40 und zusätzlich eine gute lichtstarke Festbrennweite wählen - 24 1.4L um mal ins extrem lichtstarke bei möglichst viel Weitwinkel zu gehen...

zippelfallip
02.05.2007, 16:18
[QUOTE=zippelfallip]
Hättest Du gern ein 2,8er oder brauchst Du ein 2,8er?
Ich hätte gerne.

Meine momentane Ausrüstung ist das 18-55 KIT (wird nie benutzt) das 24-105 L 4 und ein 75-300mm. Das 75-300 wird jedoch noch innerhalb des Cash Back Zeitraumes durch das 70-200 2.8 IS ersetzt werden.
Alternativen zum ww (16-35) wäre eine Festbrennweite im < 24mm Bereich..

zippelfallip
02.05.2007, 16:22
Wenn Du auf Dauer bei Crop 1.6 bleibst, dann würd ich das 17-55 kaufen
Wenn Du mittelfristig Vollformat planst, dann würd ich das 17-55 streichen

Das 17-40 ist optisch am Crop sehr gut - und zudem gebraucht sehr preiswert zu haben
Wenn Du das 16-35 nur wegen der Lichtstärke anpeilst, dann würd ich an Deiner Stelle lieber das 17-40 und zusätzlich eine gute lichtstarke Festbrennweite wählen - 24 1.4L um mal ins extrem lichtstarke bei möglichst viel Weitwinkel zu gehen...

Ich denke früher oder Später wird Vollformat folgen.
Vermutlich werde ich meiner Frau die 30D überlassen und auf ne einser gehen..
Wenn mgl würde ich jetzt EF-S Optiken vermeiden.

TheGuitarMan
02.05.2007, 17:28
hierzu eine kurze Frage.
Ich bin grad am Überlegen mir das 16-35 II zu kaufen. ABER, macht das Sinn?
Ich habe die 30D, also keine Vollformat..

Meine momentanen überlegungen sind 17-55 / 17-40 oder 16-35..Wobei ich schon gerne ein 2,8 hätte womit das 17-40 fast wegfällt.

Über Eure EInschätzung / Antwort / Tips würde ich mich freuen.

LG
Tom

Hallo Tom

In deinem Fall würde ich im Moment noch warten, bis mehr vom neuen 16 - 35 bekannt ist, resp. bis du selber eine testen kannst. Die Aussagen von dieser Optik sind im Moment ziemlich unterschiedlich.

Das 17 - 55 würde ich dem 17 - 40 vorziehen, L hin oder her. Du hast 2.8 und einen Stabi, was in verschiedenen Situationen helfen kann. Dazu kommt, dass das 17 - 55 meiner Meinung nach im Durchschnitt eine bessere Abbildungsqualität produziert als das L (zumindest was Schärfe und Lens Flare betrifft). Habe sie mal miteinander verglichen, habe aber kein Bildmaterial mehr (falls du fragen willst).

zippelfallip
02.05.2007, 17:31
Vielen Dank. Ich denke auch das ein 16-35II momentan nocht nicht notwendig ist.
Ich werde vorab mal das 70-200 ordern und mal abwarten wie ich das Set dann vervollständige.
Danke für Eure Tips!

Stefan Redel
02.05.2007, 17:58
Die Aussagen von dieser Optik sind im Moment ziemlich unterschiedlich.
Also was ich so gelesen habe ist durchweg positiv und keinesfalls negativ...


Das 17 - 55 würde ich dem 17 - 40 vorziehen, L hin oder her.
Aber nach Möglichkeit nur gebraucht, weil es eben auf EF-S beschränkt. Beim Wechsel auf was anderes muss das Objektiv wieder weg...

Ich würde echt ein gebrauchtes 17-40 kaufen und gut ist. Ist die günstigste Lösung und mit Blende 4 kommt man in dem Bereich auch fast immer gut aus.
Habe zweieinhalb Jahre lang Lokalzeitungsgedöhns gemacht und fast immer kam das 17-40 dabei zum Einsatz. Blende 4 hat mir dabei immer gereicht. Insofern finde ich das 17-40 schon sinniger als die Sackgasse 17-55 oder das sehr viel teurere 16-35 II, nur weil Tom glaubt 2,8 zu benötigen, obwohl er es gar nicht weiss...

TheGuitarMan
02.05.2007, 18:56
Also was ich so gelesen habe ist durchweg positiv und keinesfalls negativ...

Es gibt unterschiedliche Aussagen was die Offenblende bezogen auf Verzeichung bis ca. 24mm und Schärfe angeht. Man muss halt die Suchfunktion verwenden oder googeln. Darum habe ich gesagt, er solle noch warten bis es mehr Erfahrungsberichte gibt.


Aber nach Möglichkeit nur gebraucht, weil es eben auf EF-S beschränkt. Beim Wechsel auf was anderes muss das Objektiv wieder weg....

Das ist sicher ein guter Tipp.., einfach das Objektiv beim Kauf gut anschauen und Testen. Habe selber schon eine schlechte Erfahrung gemacht.


Ich würde echt ein gebrauchtes 17-40 kaufen und gut ist. Ist die günstigste Lösung und mit Blende 4 kommt man in dem Bereich auch fast immer gut aus.
Habe zweieinhalb Jahre lang Lokalzeitungsgedöhns gemacht und fast immer kam das 17-40 dabei zum Einsatz. Blende 4 hat mir dabei immer gereicht. Insofern finde ich das 17-40 schon sinniger als die Sackgasse 17-55 oder das sehr viel teurere 16-35 II, nur weil Tom glaubt 2,8 zu benötigen, obwohl er es gar nicht weiss...

Da muss jeder selber herausfinden was er will. Ich pesönlich fotografiere praktisch nur mit FB, da ich meistens mit grösserer Blende als f4 fotografiere. Für mich hat sich der Kauf von lichtschwachen Zooms nicht gelohnt, da ich bald darauf entweder ein lichtstärkeres Zoom oder eine FB gekauft habe. Die Sache mit spezifischen Eigenschaften ist eine Entwicklung, die jeder selber gehen muss.

Frederick Page
03.05.2007, 13:04
Na sieht doch sehr gut aus!
Ja, am 1.3 Crop zeigt die neue Linse ihre Stärken, nicht umsonst wurde sie ja auch mit der neuen 1DM3 vorgestellt. Die Verbesserungen der Randbereiche sind vorhanden, allerdings muß man das als "Randbereiche am 1.3 Crop" lesen. Am Vollformat sehe ich auf den Beispielbildern im Web keinen Unterschied zur Mark 1 Version der Linse.

Viele Grüße Frederick

Benutzer
03.05.2007, 15:50
Frederick,


Ja, am 1.3 Crop zeigt die neue Linse ihre Stärken, nicht umsonst wurde sie ja auch mit der neuen 1DM3 vorgestellt. Die Verbesserungen der Randbereiche sind vorhanden, allerdings muß man das als "Randbereiche am 1.3 Crop" lesen. Am Vollformat sehe ich auf den Beispielbildern im Web keinen Unterschied zur Mark 1 Version der Linse.

doch, doch. Ich sah jetzt mit eigenen Augen Beispiele.

Gerade die äußersten Ecken bei 16mm, Offenblende und FF deutlich besser. Das war - laut Canon-Mitarbeiter - auch das Entwicklungsziel.

Grüße
Stefan

Karl Heinz
03.05.2007, 17:34
Hi,

wo gibt es denn noch mehr Fotos mit der 16-35II ?

Danke.

KH

Dirk Wächter
03.05.2007, 17:56
Hi,

wo gibt es denn noch mehr Fotos mit der 16-35II ?

Danke.

KH

Hier:
http://www.digitale-slr.net/showthread.php?t=497341

Christian Ohlig
03.05.2007, 18:27
Ja, am 1.3 Crop zeigt die neue Linse ihre Stärken, nicht umsonst wurde sie ja auch mit der neuen 1DM3 vorgestellt. Die Verbesserungen der Randbereiche sind vorhanden, allerdings muß man das als "Randbereiche am 1.3 Crop" lesen. Am Vollformat sehe ich auf den Beispielbildern im Web keinen Unterschied zur Mark 1 Version der Linse.

Viele Grüße Frederick

:eek: Ich verstehe nicht, wie man auf die Idee kommen kann, Fotoausrüstung und deren Erscheinungsweise zu interpretieren, wie Gedichte :confused:
Weil ein Objektiv zum gleichen Zeitpunkt vorgestellt wurde, wie eine Kamera, ist es auch für diese Kamera gedacht? Und deshalb muss man unter Randbereichen auch den Rand eines Crop 1,3er Sensors verstehen? Sorry, aber eine solche Interpretation halte ich für absolut unsinnig. Wenn die Linse gleichzeitig mit einer EOS 40 D vorgestellt worden wäre, wäre sie für Crop 1,6 gedacht gewesen und unter Randbereich wäre der Rand des Crop 1,6 Sensors "gemeint" gewesen? Na da haben wir ja noch mal Glück gehabt.
Sorry, aber man kann auch Sachen völlig überinterpretieren. Das ist eine vollformatig gerechnete Linse. Und wenn da vom Randbereich die Rede ist, verstehe ich darunter den Rand des Bildkreises. Und der ist vollformatig. Alles andere interessiert mich auch nicht. Denn beinahe keine Linse hat am Crop großen Probleme mit den Bildrändern. Das ist keine Nachricht.

Thomas Beyer
03.05.2007, 21:36
Hi,

wo gibt es denn noch mehr Fotos mit der 16-35II ?

Danke.

KH
Mit 1Ds z. B. hier:
http://dc.watch.impress.co.jp/cda/lens_review/2007/04/24/6116.html

marino
03.05.2007, 21:48
:eek: Ich verstehe nicht, wie man auf die Idee kommen kann, Fotoausrüstung und deren Erscheinungsweise zu interpretieren, wie Gedichte :confused:
Weil ein Objektiv zum gleichen Zeitpunkt vorgestellt wurde, wie eine Kamera, ist es auch für diese Kamera gedacht? Und deshalb muss man unter Randbereichen auch den Rand eines Crop 1,3er Sensors verstehen? Sorry, aber eine solche Interpretation halte ich für absolut unsinnig. Wenn die Linse gleichzeitig mit einer EOS 40 D vorgestellt worden wäre, wäre sie für Crop 1,6 gedacht gewesen und unter Randbereich wäre der Rand des Crop 1,6 Sensors "gemeint" gewesen? Na da haben wir ja noch mal Glück gehabt.
Sorry, aber man kann auch Sachen völlig überinterpretieren. Das ist eine vollformatig gerechnete Linse. Und wenn da vom Randbereich die Rede ist, verstehe ich darunter den Rand des Bildkreises. Und der ist vollformatig. Alles andere interessiert mich auch nicht. Denn beinahe keine Linse hat am Crop großen Probleme mit den Bildrändern. Das ist keine Nachricht.

Wieso Christian,

Frederick könnte durchaus richtig interpretieren.
Canons Vorstellung der MKIII zeitgleich mit dem 17-35 suggeriert schon, dass die 2 Dingens zusammenpassen und sollte sich aus welchen Gründen auch immer keine Verbesserung des neuen 17-35 im "Randbereich" am FF ergeben haben, dann eben vielleicht am 1,3er Crop.
Und genau auf dieser Hochzeit tanzen viele Fotografen, die diese Optik beruflich einsetzen und dann schon darüber froh sind, wenn es sichtbare Schärfeverbesserungen in ihrem 1,3er Crop-Randbereich gibt.
Is doch jetzt nich so Gedichtsinterpretationsmässig oder überinterpretiert?

Vielleicht bist du aber auch ein bisschen schnell am Bellen, wenn der Frederick was zum Besten gibt? Kann das sein? ;)

schöne Grüsse
Michael

Stefan Redel
03.05.2007, 21:53
Canons Vorstellung der MKIII zeitgleich mit dem 17-35 suggeriert schon, dass die 2 Dingens zusammenpassen und sollte sich aus welchen Gründen auch immer keine Verbesserung des neuen 17-35 im "Randbereich" am FF ergeben haben, dann eben vielleicht am 1,3er Crop.
Ähm...

Canonit
03.05.2007, 22:16
Frederick könnte durchaus richtig interpretieren.
Canons Vorstellung der MKIII zeitgleich mit dem 17-35 suggeriert schon, dass die 2 Dingens zusammenpassen und sollte sich aus welchen Gründen auch immer keine Verbesserung des neuen 17-35 im "Randbereich" am FF ergeben haben, dann eben vielleicht am 1,3er Crop.


Die Mk II N wurde zusammen mit der 5D, dem 24-105L und 70-300/4.0-F5.6 vorgestellt. Die 10D zeitgleich mit dem 17-40L. Einen zwingenden Zusammenhang kann ich da nicht erkennen.

Christian Ohlig
04.05.2007, 00:10
Wieso Christian,

Frederick könnte durchaus richtig interpretieren.
Canons Vorstellung der MKIII zeitgleich mit dem 17-35 suggeriert schon, dass die 2 Dingens zusammenpassen und sollte sich aus welchen Gründen auch immer keine Verbesserung des neuen 17-35 im "Randbereich" am FF ergeben haben, dann eben vielleicht am 1,3er Crop.
Und genau auf dieser Hochzeit tanzen viele Fotografen, die diese Optik beruflich einsetzen und dann schon darüber froh sind, wenn es sichtbare Schärfeverbesserungen in ihrem 1,3er Crop-Randbereich gibt.
Is doch jetzt nich so Gedichtsinterpretationsmässig oder überinterpretiert?

Vielleicht bist du aber auch ein bisschen schnell am Bellen, wenn der Frederick was zum Besten gibt? Kann das sein? ;)

schöne Grüsse
Michael


Das hat nix mit Frederik zu tun. Ich gehe davon aus, dass du die ganze Zeit vom neuen 16-35 redest, oder? Einige Fotografen nutzen Crop 1,3. Das stimmt. Viele Fotografen nutzen Crop 1,6 oder VV. Und? Woher kommt eigentlich die Legende, dass Geräte, die gleichzeitig vorgestellt werden, besonders gut zusammen passen? Passt das 24-105 besser zur EOS 5D, als zur EOS 1Ds MK II, oder zur EOS 1D MK II N? Das ist doch pure Phantasie. Passen Objektive, die nicht gleichzeitig mit einer Kamera vorgestellt werden zu keiner Kamera richtig? Dazu kommt, dass das 16-35 am 1,3 Crop wirklich sehr gut ist. Die Klagen kamen von den FF-Nutzern. Es mag ja sein, dass das 16-35 II keine große Verbesserung ist, aber das liegt dann nicht daran, dass es eh für Crop 1,3 gedacht war. Hört doch Bitte mal mit dieser Kaffesatzleserei und Interpretation auf. Mich interessiert ehrlich gesagt auch gar nicht, welche Kamera zusammen mit einem Objektiv vorgestellt worden ist. Mich interessiert, was das Ding taugt. Und wenn ich ein VV-Objektiv kaufe, will ich es auch am VV nutzen.

Frederick Page
07.05.2007, 02:02
Woher kommt eigentlich die Legende, dass Geräte, die gleichzeitig vorgestellt werden, besonders gut zusammen passen?
Für sich allein gesehen bedeutet es wenig, wenn Geräte (besonders wenn's viele sind) zusammen vorgestellt werden. Aber dieses Jahr gab es zur PMA 2007 nur drei Neuerungen: die 1D Mark 3, das 16-35/2.8 II und den 580 EX II. Besonders beim 580 EX II ist offenkundig, daß er für die Mark 3 gedacht ist.

Gruß Frederick

Knipsmonster
08.05.2007, 18:28
allerdings scheint es mit filter sehr schnell abschattungen in den ecken zu geben... ich teste das gerade mal aus. das wäre ziemlich schade, wenn das so ist.

Dieter Lier
09.05.2007, 11:21
Das alles sagt ja nicht, dass die Opjektive nicht zu anderen Kameras passen oder mit ihnnen harmonieren. Nur ganz zufällig oder wahllos ist es nicht wenn ein neues 16-35 mit der MKIII oder 24-105 mit der 5D vorgestellt wird.

Die Teile "passen" dann schon wirklich optisch gut zusammen - aber natürlich passen die Teile vorallem marketingtechnisch sehr gut zueinander und das ist mit Sicherheit absolute Absicht.

D.

PS.: Mein 16-35 II ist da - heute abhol! Die MKIII läßt leider noch auf sich warten.

Benutzer
09.05.2007, 22:46
.... Mein Ergebnis meines "Tests" ist also, dass ich das IIer nicht kaufen werde, da die Verbesserungen bzw. die Unterschiede zu meinem Ier so gering ausfallen, dass man selbst bei 200facher Vergrösserung kaum Unterschiede erkennen kann.

meinst du wirklich eine 200fache Vergrößerung - wenn ja womit soll die gemacht worden sein ODER meinst du vielleicht eine 200% Darstellung in einem Viewer?!

Benutzer
09.05.2007, 22:59
Ähm...


"Tatsachen gibt es nicht, nur Interpretationen."

Also, dieses Nietzsche-Zitat....

Wenn es keine Tatsachen gibt, sondern nur Interpretationen, dann ist dieser Satz doch selbst nur.... Interpretation - also gar keine Tatsache, Herr Nietzsche?!? Und: ...ähh... eine Interpretation von was eigentlich?

Höhöhöhö.

Ich wusste gar net, dass Nietzsche als Philosoph mitunter so gepfuscht hat. Kein Wunder, dass der nix erreicht hat. ;-)


Ciao,

Werner

fema58
12.05.2007, 00:05
Also an meiner 30D macht das 17-40 eine bessere Figur!!!!

LG
Fema58

Digifan
17.05.2007, 19:42
Ich hatte am WE die Gelegenheit das neue 16-35/2.8 II an meiner 5D zu testen. Ich hatte auch mein "altes" Modell 16-35/2.8 I dabei. Ich machte bei 16mm verschiedene Aufnahmen mit Blende 2.8, 5.6, 8 und 16. Ich habe bereits in einigen anderen Threads geschrieben, dass ich wohl Glück mit meinem "Alten" hatte und in der Serienstreuung wohl ein Sahnestück erwischt habe. Mein Ergebnis meines "Tests" ist also, dass ich das IIer nicht kaufen werde, da die Verbesserungen bzw. die Unterschiede zu meinem Ier so gering ausfallen, dass man selbst bei 200facher Vergrösserung kaum Unterschiede erkennen kann. Das Neue ist etwas Kontrastreicher, was aber in der EBV kein Problem darstellt, das gleiche Ergebnis zu erzielen. Nur die Verzeichnung scheint mir etwas verbessert worden zu sein. Aber auch das kriegt PTLens hin. Die angeblich verbesserte Schärfe in den Randbereichen hat mich nicht vom Hocker gehauen. Aber wie gesagt, da war ich wohl auch schon von meinem "Alten" verwöhnt. Ich habe für mich die Entscheidung getroffen, bei meiner "alten" Lieblingslinse zu bleiben. Ich bin sogar im Vergleich zum 17-40/4.0 mit meinem 16-35/2.8 I sehr zufrieden. Ich glaube, dass es sich einfach lohnt, bei einem Kauf einer neuen Linse mal einige gleiche Objektive auszuprobieren um so in der Serienstreuung das beste herauszuholen. Dann ist man wohl bei keiner "L"-Linse schlecht beraten. Auch wenn man in manchen Foren so etwas hört.

Mit freundlichem Gruß

JKA (Jürgen)

Wie siehts mit Flares aus, da ist das alte ja recht anfällig, hast du da auch Tests gemacht?

Margus Kohv
17.05.2007, 19:57
Wie siehts mit Flares aus, da ist das alte ja recht anfällig, hast du da auch Tests gemacht?

Ich habe an der Kombination 20D + das neue 16-35mm zumindest auf einem Bild einen Flare drauf, habe aber auch unter der tiefscheinenden Abendsonne fotografiert. Sonst habe ich aber nichts zu meckern :cool:

Digifan
17.05.2007, 20:00
Ich habe an der Kombination 20D + das neue 16-35mm zumindest auf einem Bild einen Flare drauf, habe aber auch unter der tiefscheinenden Abendsonne fotografiert. Sonst habe ich aber nichts zu meckern :cool:

Das Flarethema betrifft eher nicht die Abendsonne als die höherstehende, die 20D ist jedoch wg max Crop generell nicht das optimale Testgerät für diese Optik....Flare-Effekt sollte jedoch derselbe wie bei FF sein...

Digifan
17.05.2007, 20:05
Hey, ich hoffe die Bilder helfen dir dabei:
http://mypage.bluewin.ch/canon/16-35II.zip
(1.8MB)

Die Daten sind im Dateinamen, Brennweite, Blende, Objektiv (16-35 II oder 17-40).
Andere Linien standen nicht gerade zur Verfügung, hoffe es beantwortet deine Fragen.

Gruss
David

Website not found...

Digifan
17.05.2007, 20:25
Mit 1Ds z. B. hier:
http://dc.watch.impress.co.jp/cda/lens_review/2007/04/24/6116.html

Das sind wirklich mal aussagefähige Bilder, insbes. die von der Zahlenwand. Diese bestätigen meine Vermutung daß die Verbesserungen des IIers nur marginal sind. Selbst bei 5.6 sind die Ränder noch deutlich unscharf. Einziger Vorteil scheint zu sein daß die max. Randunschärfe sehr gleichmäßig über die einzelnen Bleden ist, also 2.8 nicht viel schlechter als 5.6, das ist ein Unterschied zu meinem Ier. Fazit jedenfalls für mich ist daß der Aufpreis von immerhin 700-800E nicht lohnt.

Danke daher für den Link.:)

Digifan
17.05.2007, 20:36
Zu spät für Edit:

Ich sehe gerade, die Optik dort scheint dezentriert zu sein, was an den Zahlernwandbildern sieht, rechts wirds schärfer, links bleibts unscharf mit kleinerer Blende...

Hacienda
02.07.2007, 10:51
Äh mal ne blöde Frage bzgl. der Thematik, ob das 16-35 II für den 1,3er Crop optimiert ist: Eine L (=FF) Optik kann doch nicht für eine Crop Kamera optimert sei?

Es ist doch m.E. logisch, dass ein L Objektiv, was für eine FF Kamera gerechnet wurde (vor allem im Randbereich), auch für eine Crop Kamera besser funzt als der Vorgänger.... Es sei denn, dass die Optimierungen außerhalb des Crops liegen.

Dirk Wächter
02.07.2007, 11:00
Äh mal ne blöde Frage bzgl. der Thematik, ob das 16-35 II für den 1,3er Crop optimiert ist: Eine L (=FF) Optik kann doch nicht für eine Crop Kamera optimert sei?

....

Wie kommste denn darauf?

Hacienda
02.07.2007, 15:14
Wie kommste denn darauf?

OK habe mich missverständlich ausgedrückt. Was ich meinte, dass die L Optiken an allen Kameras gute Ergebnisse erzielen muss. Dass geht m.E. von analog (ja es gibt noch welche) über FF und 1,3er Crop bis zum 1,6er.

Was ich meine, dass bei der Konstruktion mit Sicherheit nicht nur die Mark III im Fokus stand..., sondern eher FF und 1,3/1,6

kapverd
02.07.2007, 18:42
ein kleiner Test zur Optik

http://www.16-9.net/lens_tests/canon1635ii_a/c1635ii_a1.html