PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sigma 18-50, Tamron 17-50 oder Canon FB?



noodle
05.07.2007, 22:38
Hallo allerseits!

So, dieser Thread hat sich aus dem Folgendem ergeben: http://www.digitale-slr.net/showthread.php?t=502080

Momentan bin ich auf der Suche nach einer Objektivlösung, die einen Bereich von +/- 20mm - 50mm abdeckt. Folgende Lösungen schweben mir vor:

Sigma 18-50 / 2.8 EX
Tamron 17-50 / 2.8
Canon 20 / 2.8 USM + Canon 50 / 1.8 I (die ältere Version mit besserem Gehäuse)
Preislich liegen alle drei Lösungen in einem ähnlichen Bereich, wobei die Canon-FB-Lösung rund CHF 100.- mehr kostet. Ausserdem habe ich mal noch was über das Tokina 16-50 / 2.8 gelesen, aber das scheint es hier bei uns nirgends zu geben...


Meine Frage ist nun: Welche Lösung würdet Ihr bevorzugen und weshalb? Gibt es noch andere (allenfalls bessere) Varianten? Ich bin für jeden Ratschlag dankbar.

Gruss, Marcel

robo47
05.07.2007, 22:47
Es kommt darauf an was du photographierst :)
Ich hab aktuell nur Festbrennweiten (8/3.5, 20/1.8, 50/1.8, 150/2.8, 300/4 IS)

Ich schätzte sie sehr, aber da ich sehr oft auf Konzerten bin wo ich eben nicht den Schritt vor oder zurück kann, keine 2 Bodys habe und das andauernde Wechseln über einen Abend oft nervt und oftmals auch gerade wenn man in der Menge steht, nicht so einfach ist, sehne ich mich doch schon sehr nach der Kombination 24-70/2.8 + 70-200/2.8 IS, aber ansonsten liebe ich meine Festbrennweiten und bin auch eher ein Freund von Festbrennweiten, wenn du also keine Probleme mit dem Wechseln hast, nimm die FBs :)

trueman33
05.07.2007, 23:21
Hi, meine klare Antwort. Das Tamron 17-50 2,8. Ich habe vorher das Tokina 12-24 gehabt. Schön aber hat mich nicht umgehauen. Soviel Weitwinkel brauchte ich nicht. Das Sigma "soll" etwas (wahrscheinlich wirklich nur etwas) schlechter abbilden. Es ist auf jeden Fall teurer.

Ich habe das Tamron und es ist rattenscharf. Tolle Farben und Kontraste. Ich würde es immer wieder kaufen. Überzeugt mich noch mehr als das 28-75.

chs
06.07.2007, 00:06
Ich habe das Tamron und es ist rattenscharf. Tolle Farben und Kontraste. Ich würde es immer wieder kaufen. Überzeugt mich noch mehr als das 28-75.

Komisch, bei mir ist das genau umgekehrt.

Das 28-75 ist bei mir rattenscharf und das 17-50er ist die Ente ... ;( .

Beide haben einen recht lauten und (vgl mit USM) recht langsamen AF, wobei der des 17-50er noch n bisel höher und lauter ist als der des 28er.

Insgesamt bin ich aber mit dem 17er zufrieden, es macht schöne Bilder wenn man sich die Zeit dafür nimmt.

noodle
07.07.2007, 13:36
Danke für die Antworten!

@robo47: Nö, ist kein Problem für mich mit dem Objektiv wechseln :)
@trueman33: Bei uns in der CH kosten das Sigma und das Tamron gleich viel.

Hm, das Canon 20er hätte ja eben einen USM und das alte 50er sollte ja auch ganz toll sein... im Moment tendiere ich eher zu den FB. Wenn mich noch jemand umstimmen will, nur zu :D

Modchen
09.07.2007, 14:20
Hallo
Ich habe mir das Tamron 17-50 2,8 für eine zu fotografierende Hochzeit gekauft und inzwischen hat es mein 17-85 IS USM von Canon als Immerdrauf abgelöst...schon bei Offenblende schön scharf (ok das Canon 17-85 ist sowieso etwas weicher) und da ich selten in der Oper fotografiere :), ist der lautere Motor des Tamron nicht besonders störend. Selbst in der Kirche bei der Trauzeremonie war der Spiegelschlag meiner 350D erheblich aufdringlicher.
Mein Rat: Geh zum Händler und teste ein paar Tamrons durch, gibt da immer einige Gurken, such dir das schönste raus und freu dich über soviel Objektiv für wenig Geld :)

Grüße
Jonas