PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : brauche psychologischen Rat



der_michi85
29.09.2007, 23:43
Hallo,

nun renne ich seit über einem Jahr mit meinem heissgeliebten 70-200 2,8 IS durch die Weltgeschichte, und die Linse macht mich immer wieder aufs Neue mehr als zufrieden.
Gerade als jemand, der gerne Menschen (insbesondere Kinder in meinem alten Internat) in nicht gestellten Situationen fotografiert, ein tolles Gerät, echt !

Doch merke ich in letzter Zeit immer wieder, dass mir die 70mm manchmal schon zu lang sind, und mir einige potentielle Motive dadurch flöten gegangen sind.
Hab zwar auch noch das 50 1,8II, aber das nehme ich eigentlich nur, wenn ich nicht auf Überraschungen aus bin, bzw. Geschwindigkeit und Spontanität keine Rolle spielen.

Langer Rede, kurzer Sinn, ich brauche ( und will :rolleyes: ) ein neues Objektiv, kann mich aber ums Verrecken nicht entscheiden. Und da kommt ihr jetzt ins Spiel :

In meiner Auswahl sind das :

- 17-40
- 24-70
- 24-105
- 16-35II

wobei das 16-35II eigentlich schon aus deme Rahmen fällt, weil es einfach so teuer ist.
Ursprünglich hatte ich mich schon aufs 17-40 eingeschossen, da es relativ günstig (verhältnismäßig gesehen) ist, und man nebenbei auch immer wieder mal gute Kritiken liesst (Verzeichnung stört mich nicht)
Das 24-70 ist zwar etwas teuer, würde die Lücke zum 70-200 schließen, auf der anderen Seite aber auch weniger WW-Möglichkeiten am 1,3Crop lassen
Das 24-105 wird immer wieder als guter Allrounder bezeichnet, wobei die Serienstreuung, wenn ich mir diverse Posts so anschaue, recht groß sein soll.

Nun, ich weiss nicht weiter. Ich könnte noch stundenlang über potentielle Vor-und Nachteile schreiben, ohne dass es mich weiterbringen würde.
Und bevor ich jetzt wieder Schelte einfange, bis auf das 16-35II hab ich alle Objektive schon selber drangehabt (das 24-70 allerdings noch am 1,6Crop), und kenne sie somit auch "privat".
Trotzdem würde ich mich freuen, wenn mir mal jemand den ultimativen Ratschlag erteilen könnte...:confused:

Im Voraus besten Dank !

Gruß, Michael

weinfuxx
29.09.2007, 23:49
Nimm 2: das 16-35 und das 24-70. Dann biste weitestgehenst abgedeckt.
Auch wenn das 16-35 sauteuer ist - die Lichtstärke machts schon aus irgendwo...
Ich merks immer wieder mal wenn mir am 17-40 irgendwie mal die Lichtstärke, bzw. die eine oder andere Blende fehlt um ein Objekt besser hervorzuheben... :(

Also: sparen, sparen, sparen... :p

eosknipser
30.09.2007, 00:33
Hallo Michael,

wenn du die blende 2,8 gewöhnt bist, nimm das 24-70 zuerst.
das 24-105 scheint flexibler wegen größerem brennweitenumfang und IS.
ich habe mich nach einiger zeit wieder aufs 24-70 besonnen,
weil es schneller ist und du besser freistellen kannst. von der besseren bildqualität abgesehen. irgendwann kannst du dann ergänzen nach unten mit dem 16-35.

gruß, armin

tornado2004
30.09.2007, 00:36
Nimm das 24-105 bei der möglichen ISO ( Mark III ) kannst du aus Kostengründen auf 2.8 verzichten.

Detlef789
30.09.2007, 00:37
Wenn Dir das 24-70 zu wenig WW hat, fällt auch das 24-105 raus. Das 16-35 ist Dir zu teuer, also bleibt nur das 17-40 aus Deiner Liste. Für die Lücke hast Du ja das 50er, wenn's sein muss.

Ich persönlich würde allerdings auf die 2.8 nicht verzichten wollen und habe das 24-70 für den Bereich. Sicher gibt es Situationen, wo es mal etwas kürzer sein könnte, ist aber nicht oft und kann ich mit leben.

der_michi85
30.09.2007, 00:47
Hallo,

erstmal Danke für die Antworten...

@Detlef

Ok, es war eben ein bischen Gejammer dabei, eben weil ich mich nicht richtig entscheiden kann. Sicherlich ist es nicht der Wichtigste Punkt, ob ich jetzt ein paar mm mehr oder weniger im Weitwinkelbereich habe.
Ich wollte einfach nur mal wissen, zu welchem Objektiv ihr mir subjektiv raten würdet.
Und es kann mir keiner sagen, dass er dieses unsichere Gefühl vor dem Kauf einer neuen Optik nicht kennt, egal wie teuer sie ist.:rolleyes:
Vermutlich wird es nun doch aufs 24-70 herauslaufen...

Gruß, Michael

Bata
30.09.2007, 00:47
Hallo,

wenn Du mit der neuen Optik auch die Menschen/Kinder fotografieren möchtest, dann könnte Dir die 2,8er Blende (24-70 oder 16-35) mehr bringen wie der IS des 24-105.

Wenn Dir das 16-35/2.8L II zu teuer ist, dann schau dir Version I auch mal an. Für die Lücke zwischen 35 und 70 hättest Du noch das 50er. Preislich liegt das 16-35 I in etwa mit dem 24-70 gleich.

Empfehlen würde ich Dir das 24-70/2.8 . Es bildet einen hervorragenden Anschluß an Dein 70-200. Ab Montag auch durch Cashback für 140€ günstiger zu bekommen.:)

Gruß Christian

Bjoern U.
30.09.2007, 19:31
es fehlt einfach ein 20-120/2.8 IS im Canon Programm ;) :D

Eric D.
01.10.2007, 00:16
Hallo Michael,

das 24-105 scheint flexibler wegen größerem brennweitenumfang und IS.
ich habe mich nach einiger zeit wieder aufs 24-70 besonnen,
weil es schneller ist
gruß, armin

schneller ???

tornado2004
01.10.2007, 01:33
Hallo,

nun renne ich seit über einem Jahr mit meinem heissgeliebten 70-200 2,8 IS durch die Weltgeschichte, und die Linse macht mich immer wieder aufs Neue mehr als zufrieden.
Gerade als jemand, der gerne Menschen (insbesondere Kinder in meinem alten Internat) in nicht gestellten Situationen fotografiert, ein tolles Gerät, echt !

Doch merke ich in letzter Zeit immer wieder, dass mir die 70mm manchmal schon zu lang sind, und mir einige potentielle Motive dadurch flöten gegangen sind.
Hab zwar auch noch das 50 1,8II, aber das nehme ich eigentlich nur, wenn ich nicht auf Überraschungen aus bin, bzw. Geschwindigkeit und Spontanität keine Rolle spielen.

Langer Rede, kurzer Sinn, ich brauche ( und will :rolleyes: ) ein neues Objektiv, kann mich aber ums Verrecken nicht entscheiden. Und da kommt ihr jetzt ins Spiel :

In meiner Auswahl sind das :

- 17-40
- 24-70
- 24-105
- 16-35II

wobei das 16-35II eigentlich schon aus deme Rahmen fällt, weil es einfach so teuer ist.
Ursprünglich hatte ich mich schon aufs 17-40 eingeschossen, da es relativ günstig (verhältnismäßig gesehen) ist, und man nebenbei auch immer wieder mal gute Kritiken liesst (Verzeichnung stört mich nicht)
Das 24-70 ist zwar etwas teuer, würde die Lücke zum 70-200 schließen, auf der anderen Seite aber auch weniger WW-Möglichkeiten am 1,3Crop lassen
Das 24-105 wird immer wieder als guter Allrounder bezeichnet, wobei die Serienstreuung, wenn ich mir diverse Posts so anschaue, recht groß sein soll.

Nun, ich weiss nicht weiter. Ich könnte noch stundenlang über potentielle Vor-und Nachteile schreiben, ohne dass es mich weiterbringen würde.
Und bevor ich jetzt wieder Schelte einfange, bis auf das 16-35II hab ich alle Objektive schon selber drangehabt (das 24-70 allerdings noch am 1,6Crop), und kenne sie somit auch "privat".
Trotzdem würde ich mich freuen, wenn mir mal jemand den ultimativen Ratschlag erteilen könnte...:confused:

Im Voraus besten Dank !

Gruß, Michael

ZITAT


brauche psychologischen Rat




Wir helfen gerne.


Wichtig, und Stilecht hilft es natürlich nur, wenn du die Postings auf der Couch liest. :D:D:D:D:D:D

fotovisto
01.10.2007, 01:46
schneller ???

Man nennt Objektive mit einer größeren Anfangsblende (24-70 hat 2,8) "schnelle" Linsen, weil man mit der größeren Blende kürzere (= schnellere) Belichtungszeiten realisieren kann. Wird vor allem im Amerikanischen oft benutzt – "a fast lens".

Gruß,
Kai

Eric D.
01.10.2007, 20:09
aha, was gelernt,
ich hatte es auf die usm geschwindigkeit bezogen, das haette ich dann eher bezweifelt..

wobei anfangsblende ab 2,8 heisst ja immer kreuzsensoren können genutzt werden, nicht schneller aber effektiver ;-)
gruss

thomas-k
01.10.2007, 20:43
warum denkst du nicht mal über ein 17-55mm 2,8 IS USM nach? paßt doch genial zum 70-200mm 2,8. die kombi hab ich auch :D
gruß
thomas

Marcus Rosendahl
01.10.2007, 23:06
warum denkst du nicht mal über ein 17-55mm 2,8 IS USM nach? paßt doch genial zum 70-200mm 2,8. die kombi hab ich auch :D
gruß
thomas

An einer 1D Mk III ?????

scnr
02.10.2007, 07:35
An einer 1D Mk III ?????

Nicht jeder schaut im Profil nach weil der TO die Kamera nicht mit angibt. :rolleyes:

Es also auch ein wenig am TO. :o

Harald Odehnal
02.10.2007, 09:19
Hallo,

das 24-105mm ist absolut offenblendtauglich und ich möchte die Flexibilität dieses Zooms nicht mehr missen. Es gibt jede Menge scharfer Exemplare! Ich konnte im direkten Vergleich mit einem neuen 24-70 keinen Unterschied in Schärfe und Bildqualität feststellen. Auch für Dich wäre das 24-105 sicher interessant. Probiere es einfach mal aus.
Gruß Harald

Pseudomonas
02.10.2007, 12:09
Ich hatte zuerst das 2,8 24-70, welches ich an einen Freund verkaufte.
Mit dem 4 24-105 komme ich, gerade wenn es um die Fotografie miner beiden Kinder geht (1,5 und 3 Jahre) wegen den +35 mm im Telebereich viel besser zurecht (bei 1,3 Corp meiner MarkII).

Die optische Qualität finde ich persönlich hervorragend.
Der IS ist spitze, nicht nur gegen Verwackler bei langer Verschlusszeit, sodern ebenso für die Bildkomposition.

Liebe Grüße Alfred

Utz
02.10.2007, 18:16
Hallo michi,
mein 24-105 ist bestens.
Aber mein universellstes und schärfstes Objektiv ist das EF 28-300 / 3,5-5,6 L USM IS. Es ist schärfer als das EF 2,8/ 70-200 L
Aber ob das Deiner Psyche hilft?
Utz

der_michi85
02.10.2007, 19:38
Hallo,

ich bekam von einem Forumskollegen gerade das Angebot für ein Sigma 15-30.
Nach einigem Googeln scheint es doch eine recht feine Linse zu sein, die meinen Ansprüchen gerecht würde.
Ich werde sie die Tage mal ausprobieren, und mir dann zu Weihnachten noch ein 24-70 gönnen. Damit wäre ich eigentlich (zumindest mal bis 200mm) rundum versorgt.

Nochmals danke für die Antworten, ich werde natürlich weiter berichten...

Gruß, Michael

chicoconfuso
17.11.2007, 19:39
Es gibt da auch ein "altes", preiswerteres 17-35. :D:D
Ich (1,6 Crop, 20D) habe damti sehr gute Erfahrungen gemacht.
Auch am VF schneidet es für den Preis nicht schlecht ab. :)

Mein Vorschlag: 17-35 & 28-70
Damit bist du mit 1400€ dabei, soviel würde ein 16-35 II alleine kosten.

EDIT: Ah, du hast ja schon lange etwas gefunden!!