PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 200 2.0 L IS und 800 5.6



Seiten : [1] 2

rs
15.10.2007, 20:54
Schon gesehen? http://www.robgalbraith.com/bins/content_page.asp?cid=7-8744-9119


CANON U.S.A. TO EXHIBIT TWO NEW TELEPHOTO LENSES
UNDER DEVELOPMENT AT PHOTOPLUS EXPO

LAKE SUCCESS, N.Y., OCTOBER 15, 2007 - Canon U.S.A., Inc., a leader in digital imaging, today announced the development of two all-new telephoto lenses for use with its EOS SLR cameras: the EF200mm f/2L IS USM*/** and the EF800mm f/5.6L IS USM*/**. The Company will exhibit prototypes of the new lenses at PhotoPlus Expo (booth #318), taking place at the Jacob K. Javits Convention Center in New York City, October 18 to 20.

The new Canon EF200mm f/2L IS USM and EF800mm f/5.6L IS USM, both of which are L (luxury)-series lenses incorporating a high-performance Image Stabilizer, feature optical systems utilizing special optical materials such as fluorite to correct chromatic aberrations, making possible high-resolution, high-contrast shooting performance.

The Canon EF200mm f/2L IS USM, targeting users who seek a brighter lens for portraiture and indoor sports photography, realizes a large aperture of f/2. The EF800mm f/5.6L IS USM, expected to deliver telephoto performance surpassing the current top-of-the-line EF600mm f/4L IS USM super telephoto lens, is being developed in response to requests from users working in the fields of sports and news photography who are looking for a high-performance lens that offers a longer focal length.

“These new lenses demonstrate that Canon is continuing to respond actively and flexibly to the wide-ranging needs of professional and advanced amateur users, with the aim of contributing to the expansion of photographic possibilities for SLR cameras,” said Yuichi Ishizuka, senior vice president and general manager, Consumer Imaging Group, Canon U.S.A. “Canon’s EOS System is the premier brand of Digital SLR cameras, and we take great pride in offering the world’s largest selection of interchangeable autofocus lenses.”***

As these new lenses are currently under development, pricing and availability information is not yet available.

About Canon U.S.A., Inc.
Canon U.S.A., Inc. delivers consumer, business-to-business, and industrial imaging solutions. Its parent company, Canon Inc. (NYSE:CAJ), a top patent holder of technology, ranking third overall in the U.S. in 2006†, with global revenues of $34.9 billion, is listed as one of Fortune's Most Admired Companies in America and is on the 2007 BusinessWeek list of "Top 100 Brands." To keep apprised of the latest news from Canon U.S.A., sign up for the Company's RSS news feed by visiting www.usa.canon.com/pressroom .

*This device has not been authorized as required by the rules of the Federal Communications Commission. This device is not, and may not be offered for sale or lease, or sold or leased, until authorization is obtained.

**A Product Report required by 21.C.F.R.§ 1002.10 has not been submitted to the United States Food and Drug Administration for this product. This product is not, and may note be, offered for sale or lease, or sold or leased, until the required report has been submitted.

*** As of October 15, 2007

Stefan Redel
15.10.2007, 20:58
Na, dann mal ran ans Sparbuch...

Benutzer
15.10.2007, 20:59
EF200mm f/2L IS USM
...wurde ja auch Zeit :rolleyes:

Greets,
Peter.

rs
15.10.2007, 21:01
Na, dann mal ran ans Sparbuch...

Oh ja...

ehemaliger Benutzer
15.10.2007, 21:05
Das Original:

200 2.0
http://www.usa.canon.com/templatedata/pressrelease/images/hiRes/20071015_hiRes_ef200_f2lis.jpg
800 5.6
http://www.usa.canon.com/templatedata/pressrelease/images/hiRes/20071015_hiRes_ef800_f56lis.jpg
Alle
http://www.usa.canon.com/templatedata/pressrelease/images/hiRes/20071015_hiRes_supertelegroup08.jpg
Presse Kit
http://www.usa.canon.com/html/templatedata/pressrelease/20071015_eflens.html

FotoKnobi
15.10.2007, 21:06
...wurde ja auch Zeit :rolleyes:

Greets,
Peter.

des sollte ja eine Traumlinse für dich sein Peter - oder is des bei Konzerten zu lang?

Benutzer
15.10.2007, 21:11
des sollte ja eine Traumlinse für dich sein Peter - oder is des bei Konzerten zu lang?
ne, eher zu kurz. Wäre jetzt nicht meins weil man den Unterschied zum 2.8/70-200er inzwischen auch durch ISOs ausgleichen kann. Aber frag´ mal Bernard oder die anderen Handballer, die freuen sich grad ein Loch in den Bauch ;)

Greets,
Peter.

Benutzer
15.10.2007, 21:14
...wurde ja auch Zeit :rolleyes:
Wobei da ja auch steht, dass die noch in der Entwicklung sind und es keinerlei Infos zu Erscheinungsdatum und Preis gibt. Das kann also schlimmstenfalls noch Monate dauern - vor allem bis die dann mal lieferbar sind... insofern also nur eine halbwegs gute Nachricht :rolleyes:

Greets,
Peter.

rs
15.10.2007, 21:16
Hat es eigentlich schon mal solche Entwicklungsankündigungen gegeben? Wenn ja, wie lange hat es dann bis zur Markteinführung - von Verfügbarkeit ganz zu schweigen - gedauert?

FotoKnobi
15.10.2007, 21:19
ne, eher zu kurz. Wäre jetzt nicht meins weil man den Unterschied zum 2.8/70-200er inzwischen auch durch ISOs ausgleichen kann. Aber frag´ mal Bernard oder die anderen Handballer, die freuen sich grad ein Loch in den Bauch ;)

Greets,
Peter.


ja ich weiß - ich freu mich irgendwie schon auf bernards reaktion - falls er noch tippseln kann

ehemaliger Benutzer
15.10.2007, 21:19
Dann kann man schon mal sparen ... taktisch geschickt! ;-)

Bata
15.10.2007, 21:25
ob das 200er auch preislich unterhalb des Nikons angesiedelt ist? wäre dann ein Preis von 3000-3500€ realistisch:confused:. Was glaubt ihr wo das 200er liegen wird?

Bin gespannt wie die Abbildungsleistung des 800/5.6 LIS gegenüber dem 400/2.8L IS mit 2fach-TK ist.

Christian

ehemaliger Benutzer
15.10.2007, 21:47
Ich wollte eigentlich mein 70-200 2,8 IS mit dem 300 2,8 IS erweitern aber jetzt bin ich echt am grübeln, ob ich nicht doch noch warten soll?

Überlegung 70-200 2,8 IS ersetzen gegen 135 2.0 + 200 2.0 IS

Wichtig wäre dabei die Verträglichkeit 200 2.0 IS + 2TK

Preis:

300 2.8 IS ~4200,-
=>4200,-
------------------------

-135 2.0 ~920,-
-200 2.0 ~3500,- von bis ~4000,-
+70-200 2.8 ~1500,-
=>2920,- von bis 3420

würde ich also noch Geld sparen (1280,- von bis 780,-) aber 200mm einbüßen, vorrausgesetzt das 200er wird ca. den Preis kosten, naja mal sehen wird spannend.

Christian Herzig
15.10.2007, 21:54
Schon gesehen? http://www.robgalbraith.com/bins/content_page.asp?cid=7-8744-9119

womit wir nun auch wissen, was das L bedeutet, nämlich "luxury" :rolleyes:...

oh oh - 200 2.0, da wüsst ich schon was mit anfangen ...

Roland Reiss
15.10.2007, 21:57
Bemerkenswert finde ich, dass es sich um "konventionelle" d.h. nicht um DO-Optiken handelt. Und wann endlich baut ein Hersteller eine Stativschelle, die von Haus aus bereits ein Arca-Swiss-Profil hat? Naja, RRS freut sich...

marcus2388
15.10.2007, 22:03
Also für Reportagen stell ich mir das Ding klassse vor... alleine schon wegen der doch erheblich kompakteren Bauweise gegenüber dem 300er...


Sollte irgend jemand seine alte 200mm 1,8 L Gurke für 300 Euro losschlagen wollen, wäre ich aber auch daran interessiert ;)
(wie müssen sich eigentlich die Leute jetzt fühlen, die diesen Sommer für 3500 Euro ein solches Objektiv gebraucht gekauft haben?)

FotoKnobi
15.10.2007, 22:05
Also für Reportagen stell ich mir das Ding klassse vor... alleine schon wegen der doch erheblich kompakteren Bauweise gegenüber dem 300er...


Sollte irgend jemand seine alte 200mm 1,8 L Gurke für 300 Euro losschlagen wollen, wäre ich aber auch daran interessiert ;)
(wie müssen sich eigentlich die Leute jetzt fühlen, die diesen Sommer für 3500 Euro ein solches Objektiv gebraucht gekauft haben?)

sie sind überglücklich ein so tolles objektiv nutzen zu dürfen:rolleyes:

Reiner Worm
15.10.2007, 22:08
ne, eher zu kurz. Wäre jetzt nicht meins weil man den Unterschied zum 2.8/70-200er inzwischen auch durch ISOs ausgleichen kann. Aber frag´ mal Bernard oder die anderen Handballer, die freuen sich grad ein Loch in den Bauch ;)

Greets,
Peter.
Jau, Handball, schlechtes Licht und ein 2.0/200. :) - hoffentlich ist es bezahlbar :)

Benutzer
15.10.2007, 22:20
ja ich weiß - ich freu mich irgendwie schon auf bernards reaktion - falls er noch tippseln kann

also...das 1.8/200 L ist sooo stark, dass ich ein 2/200 L kaum bzw. gar nicht vermisse....das alte ist 1/3 blende lichtstärker und bereits offen top...ich könnte mir höchstens vorstellen, mein 2.8/300 IS durch das neue 2/200 IS zu ersetzen um mit dem TC dann 280 mm mit IS zu haben...den ganzen tag 2.8/300 ohne IS wären auch mir zuviel, sonst hätte ich mein 300 IS schon längst verkauft....von den 1.8 oder dann 2/200 IS L teilen kann man nämlich nie genug im schrank haben....:-)))
ach ja...mal gaaanz eigennützig betrachtet bin ich sogar unglücklich über das neue 2/200 IS L...bisher war das 1.8/200 L relativ sehr schwer zu ergattern und man hatte damit einen echten wettbewerbsvorteil gegenüber anderen fotografen, die das teil nicht in der werkzeugkiste hatten....durch das erscheinen des neuen könnte das alte deutlich unter 2000.- fallen und wäre zumindest in der ersten zeit relativ leicht gebraucht verfügbar...:-))

JKA
15.10.2007, 22:26
Nachdem der Herr Schufen vom CPS letzte Woche auf der RoadShow erzählt hat, dass Canon in Japan ein neues Werk speziell für die Entwicklung und Herstellung von Objektiven gebaut und hier ne Menge Geld investiert hat, bin ich mal Neugierig, was uns denn noch so schönes erwartet. Er war ja ziemlich optimistisch, was die Japaner so alles auf die Beine stellen. Das 14/2.8 L USM II war wohl das erste Objektiv, welches dieses Werk in Serienreife verlassen hat. Zu diesem meinte er, dass er selbst überrascht war, was mit einem neuen Werk und somit mit neuester Technik noch aus einem Objektiv herauszuholen sei. Warten wir mal ab, was es wirklich kann.

Ich tippe mal, dass die 24-70/2.8 Linse auch ersetzt wird, da sie bereits bei Oehling für knapp über 600,-€ angeboten wird. Ich hoffe mal, dass sie nicht die komplette Objektivpalette der "L's" ersetzen. Da könnte ich echt schwach werden und mein Sparschwein ziemlich ausgezehrt.

:o

Lassen wir uns also überraschen.

LG JKA (Jürgen)

be
15.10.2007, 22:38
Ich tippe mal, dass die 24-70/2.8 Linse auch ersetzt wird, da sie bereits bei Oehling für knapp über 600,-€ angeboten wird.

:o



LG JKA (Jürgen)

iss schon 1. April ???

pixeluser.de
15.10.2007, 22:40
Ich tippe mal, dass die 24-70/2.8 Linse auch ersetzt wird, da sie bereits bei Oehling für knapp über 600,-€ angeboten wird.

Hallo Jürgen,
wo wird den das 24-70 2.8 L von Canon bei Oehling für knapp über 600 angeboten ?

Ich sehe das nur für 1299,-

Gruß Philipp

Norbert Wasser
15.10.2007, 22:42
Hat es eigentlich schon mal solche Entwicklungsankündigungen gegeben? Wenn ja, wie lange hat es dann bis zur Markteinführung - von Verfügbarkeit ganz zu schweigen - gedauert?

Das letzte Mal, daß Canon eine solche Vorankündigung gebracht hat, war meines Wissens zur Photokina 2000:
06.09.2000 Prototyp des EF 400mm f/4 DO IS USM in der Vitrine -> serienreif ab 25.9.2001
Also etwa ein Jahr bis zur Serienreife.
Das sieht für mich ein wenig nach "unter Druck stehen" aus.
Interessant in diesem Zusammenhang:
Das ist jetzt das zweite der ehemaligen EF-Machbarkeitsstudien (50/1, 200/1.8), die eine lichtschwächere Reinkarnation erfahren.
Ebenso scheint der innovative DO-Zweig irgendwie nur sehr zurückhaltend zu grünen.

RainerS
15.10.2007, 22:46
Ich tippe mal, dass die 24-70/2.8 Linse auch ersetzt wird, da sie bereits bei Oehling für knapp über 600,-€ angeboten wird.

LG JKA (Jürgen)

Hmm, ich lese da nix von 600,-€:
http://www.foto-oehling.com/cgi-bin/Oehling.storefront/DE/Product/132992

Allerdings gebe ich Dir recht, dass vermutlich nach und nach L- Optiken wie das 24-70 ersetzt werden, um den Pixelboliden a la 1DS MK III und Nachfolgern gerecht zu werden.

Zum Preis des zukünftigen 2,0/200:
Wenn ich mich recht entsinne, lag der Neupreis des 1,8/200 zirka 100 bis 200€ über dem des 2,8/300. So ähnlich könnte ich mir das auch beim 2,0/200 vorstellen.

zuendler
15.10.2007, 22:52
Allerdings gebe ich Dir recht, dass vermutlich nach und nach L- Optiken wie das 24-70 ersetzt werden, um den Pixelboliden a la 1DS MK III und Nachfolgern gerecht zu werden.



sorry, das ist unsinn. das 24-70 ist das schärfste zoom das ich kenne. da kann höchstens noch das alte 70-200 mithalten.

aber zurück zum thema: schön, dass endlich das 200 2,0 kommt.

und: wie passt das 800 5,6 ins programm? ich verstehe das nicht so ganz.
wer würde sich das ding holen, unter welchen gesichtspunkten?
für mich als tierfreak ist das 600er immernoch leistungsfähiger, und vorallem
habe ich 600mm 840mm und 1200mm. mit dem 800er hat man dann eben 800mm
und 1120mm bei identischer lichtstärke. wohl könnte es eine idee schärfer sein.

1D Freak
15.10.2007, 22:54
Kann man ungefähr sagen was das 800 5,6 L IS kosten wird? Und was wird sowas wiegen?

Jan
15.10.2007, 22:56
800/5.6 - das deutet wohl längerfristig auf FF bei allen 1er Bodies hin, oder es ist ein "Geschenk" an die Sportfotografen die mit der Ds hantieren.

FotoKnobi
15.10.2007, 22:58
800/5.6 - das deutet wohl längerfristig auf FF bei allen 1er Bodies hin, oder es ist ein "Geschenk" an die Sportfotografen die mit der Ds hantieren.

:confused::confused::confused:

die ja meist das 400/2,8 haben damit sie die zeiten erreichen können....

in bezug zu zündler:

is für mich auch unverständlich....

zuendler
15.10.2007, 23:00
:confused::confused::confused:

die ja meist das 400/2,8 haben damit sie die zeiten erreichen können....

in bezug zu zündler:

is für mich auch unverständlich....

eben, darum verstehe ich das nicht. der einzige vorteil wäre etwas mehr schärfe, und ein paar gramm weniger gewicht als das 400er mit extender.

JKA
15.10.2007, 23:10
Hallo Jürgen,
wo wird den das 24-70 2.8 L von Canon bei Oehling für knapp über 600 angeboten ?

Ich sehe das nur für 1299,-

Gruß Philipp

Letzte Woche bekam ich eine Werbesendung von Oehling. Da steht eine ganze Reihe von Objektiven, welche günstig angeboten werden. Unter diesen ist auch das 24-70mm/2.8 L USM. Da steht ein Preis von etwa 600,-€ incl. Cashback. Ich hoffe mal, das ist kein Druckfehler. Angerufen habe ich da nicht, da ich dieses Objektiv nicht benötige, weil ich den Vorgänger habe, der absolut genial und scharf ist.

LG JKA (Jürgen)

Bata
15.10.2007, 23:11
eben, darum verstehe ich das nicht. der einzige vorteil wäre etwas mehr schärfe, und ein paar gramm weniger gewicht als das 400er mit extender.

vielleicht möchten sie einfach auch nur wieder die Messlatte für Nikon höher legen, nachdem es die Supertele bei denen nun auch mit VR gibt. Vorher war es nicht nötig, da hatten sie mit dem 600/4LIS den technologischen Vorsprung.

Christian

giete
15.10.2007, 23:17
der einzige vorteil wäre etwas mehr schärfe, und ein paar gramm weniger gewicht als das 400er mit extender.

Die wahrscheinlich höhere Fokussiergeschwindigkeit gegebüber einem Canon EF 400 2,8 L IS USM + 2 fach Konverter sollte man dabei auch berücksichtigen.

--------------------------------------------------------
sportfotoforum.de (http://sportfotoforum.de)
Canon Objektivübersicht (http://giete.de/info/canonef/)

Jan
15.10.2007, 23:22
:confused::confused::confused:

die ja meist das 400/2,8 haben damit sie die zeiten erreichen können....

in bezug zu zündler:

is für mich auch unverständlich....

Sport ist ja nicht immer nur ISO800 mit Blende 2.8, sondern auch so Sachen wie Formel1, Surfen, Ski, ... ;)
Und da gibt es einige, die mit 500+1.4 oder 600 und Konverter "rumeiern" müssen.

zuendler
15.10.2007, 23:52
tjo, aber wenn du das 800er hast kannst du nichtmehr auf 400 runter, und bist sozusagen angeschmiert :D
das 200er dagegen passt gut rein :rolleyes:

ich hatte ja eher auf ein 500 2,8 gehofft, da sogar sigma das hinbekommen hat - und das auch noch als zoom. oder ein 800 4,0 das wär auch ein wort gewesen.

Axel Kottal
16.10.2007, 00:00
Obwohl ich ein Verfechter der DO-Technik bin und selbst ein 4/400 mit sehr viel Begeisterung einsetze, sieht es jetzt für mich so aus, dass die DO-Schiene Geschichte ist. Somit geht es weiter mit den absolut freihand-untauglichen Elefanten-Objektiven. Schade, sehr schade - ein 4/600 mit 35 cm Baulänge und 3,5 kg Gewicht wäre bei mir ganz oben auf der Anschaffungsliste gestanden - ein konventionelles 5,6/800 ganz bestimmt nicht.

Gruß
Axel

Benoir
16.10.2007, 00:01
tjo, aber wenn du das 800er hast kannst du nichtmehr auf 400 runter, und bist sozusagen angeschmiert :D
das 200er dagegen passt gut rein :rolleyes:

ich hatte ja eher auf ein 500 2,8 gehofft, da sogar sigma das hinbekommen hat - und das auch noch als zoom. oder ein 800 4,0 das wär auch ein wort gewesen.
Bei einem 800 4.0 würde man sich aber schon sehr nahe dem 1200 5.6 nähern. Und wie das aussieht und was es kostet ist ja bekannt ;)

zuendler
16.10.2007, 00:15
Bei einem 800 4.0 würde man sich aber schon sehr nahe dem 1200 5.6 nähern. Und wie das aussieht und was es kostet ist ja bekannt ;)

es entspricht etwa dem 500 2,8. und das sollte mit IS unter 20t€ machbar sein.
wir dürfen gespannt sein was das sigma kosten wird, leicht darüber dürfte man dann das canon ansetzen.
würden letztere das 1200er in der serienproduktion haben könnte es ein drittel kosten - aber das kaufen einfach zu wenige. ich würde es mir auch nicht kaufen, selbst mit IS nicht. bei 20t€ könnte man noch drüber reden, aber 40 nichtmehr und für 120 bekommt man ein schönes auto oder wohnung.

Jan
16.10.2007, 00:19
tjo, aber wenn du das 800er hast kannst du nichtmehr auf 400 runter, und bist sozusagen angeschmiert :D
das 200er dagegen passt gut rein :rolleyes:

Wusste gar nicht, dass man so schnell den Konverter wechseln kann... ;)
Aber mal ehrlich, diejenigen, welche sich ein 800er kaufen, haben bestimmt schon ein 400er.

Benutzer
16.10.2007, 00:23
Wie schön, dass das 200er 'nur' F/2 hat. :D

Da bleibt der magische Reiz des 200/1.8 erhalten... :rolleyes:

charlsen
16.10.2007, 00:36
Das 2.0/200 mm L IS wird die Schärfe vom 1.8/200 kaum toppen können, denn mehr Schärfe bei Blende 1.8 bzw. bei 2.0 ist gar nicht möglich :-)
Ich werde mein 1.8 auf jeden Fall nicht gegen das 2.0 tauschen.


http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/10566309
http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/458131/display/10566250

zuendler
16.10.2007, 00:40
Das 2.0/200 mm L IS wird die Schärfe vom 1.8/200 kaum toppen können, denn mehr Schärfe bei Blende 1.8 bzw. bei 2.0 ist gar nicht möglich :-)
Ich werde mein 1.8 auf jeden Fall nicht gegen das 2.0 tauschen.


http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/10566309
http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/458131/display/10566250

nö, schärfer wird es garantiert nicht.
keine der neuen IS-linsen ist genauso scharf geworden wie der vorgänger.
aber das neue 200er könnte analog zum alten 200 die schärfste linse mit IS werden.

Eddm
16.10.2007, 01:22
Na endlich, ein hochlichtstarkes 200mm Tele von Canon, das hat aber auch gedauert.......

*freu*

Jan Wegener
16.10.2007, 05:46
hat das 800er mit dem 2 fach TC noch AF .....also ein 11/1600....falls man durch den Sucher dann noch was sehen kann....

mit dem 1,4er hat man ja leider schon nur noch das mittlere Feld, was wirklich ärgerlich ist....
Ansonsten wundere auch ich mich etwas darüber, denn wirklich Sinn macht es nicht so recht, grade wegen der Blende von nur 5.6.

Dadurch kann man den Einsatz von TCs schon fastwieder vergessen und dies machtes dann für viele doch wieder uninterssant

Peter Grüner
16.10.2007, 08:21
Hallo Zündler,


tjo, aber wenn du das 800er hast kannst du nichtmehr auf 400 runter, und bist sozusagen angeschmiert :D
das 200er dagegen passt gut rein :rolleyes:

ich hatte ja eher auf ein 500 2,8 gehofft, da sogar sigma das hinbekommen hat - und das auch noch als zoom. oder ein 800 4,0 das wär auch ein wort gewesen.

Naja 800 4.0. Dann hast Du eine 20cm große Blendenöffnung :eek:. Bei 5.6 sind es immerhin nur noch etwas mehr als 14cm. Das 500er 2.8 liegt dann zwischendrin. Das ist dann nichts was du so einfach durch die Gegend trägst.

Gruß,

Peter

Bata
16.10.2007, 09:20
Wo dürfte beim 200/2 die Naheinstellgrenze liegen? Wie ist die beim 200/1.8?

Gruß Christian

Eduard Flori
16.10.2007, 09:28
hat das 800er mit dem 2 fach TC noch AF .....also ein 11/1600....falls man durch den Sucher dann noch was sehen kann....

mit dem 1,4er hat man ja leider schon nur noch das mittlere Feld, was wirklich ärgerlich ist....
Ansonsten wundere auch ich mich etwas darüber, denn wirklich Sinn macht es nicht so recht, grade wegen der Blende von nur 5.6.

Dadurch kann man den Einsatz von TCs schon fastwieder vergessen und dies machtes dann für viele doch wieder uninterssant

..so sehe ich das auch.... :confused:

mir persönlich wäre ein zoom wie z.b. 200-500/4 um einiges lieber gewesen, aber das wird wohl noch 10, 20 oder 30 jahre dauern.....:mad:

Helmut Faugel
16.10.2007, 09:53
Bemerkenswert finde ich, dass es sich um "konventionelle" d.h. nicht um DO-Optiken handelt.


Tja, die DO-Optiken scheinen nicht so ganz die hohen Erwartungen
zu erfüllen die man in sie gesetzt hat, preislich sind die beiden bis-
herigen Vertreter dieser Gattung auch nicht besonders attraktiv,
und dabei war ja auch die Kostenersparnis von DO-Linsen gegenüber
CaF2- und UD-Linsen ein Vater des Gedanken.

Bemerkenswert finde ich die Länge des 800er, es scheint kaum
länger als das 600er zu sein, und bislang waren die 5,6/800
alle mit rund 55 cm Baulänge etwa die entscheidenden 10 cm
zu lange um zB. gerade noch in einen Lowe Phototrekker AW
zu passen.

Auch das 2,0/200 scheint deutlich kompakter als sein Vorgänger
zu sein.



Und wann endlich baut ein Hersteller eine Stativschelle, die von Haus aus bereits ein Arca-Swiss-Profil hat? Naja, RRS freut sich...

Man muss ja schon froh sein dass die Dinger nicht auf so hohen
Stelzen daherkommen wie die aktuellen Nikkor-Tüten ...


Gruß

Helmut

Helmut Faugel
16.10.2007, 10:02
[quote=Bata;1016820]Wo dürfte beim 200/2 die Naheinstellgrenze liegen? Wie ist die beim 200/1.8?


Ich tippe auf 1,8 oder 1,9 m wenn ich mir das Bild
http://www.usa.canon.com/templatedata/pressrelease/images/hiRes/20071015_hiRes_ef200_f2lis.jpg
ansehe.

Beim 5,6/800 sind's 6 m, auch nicht schlecht.


Gruß

Helmut Faugel

Helmut Faugel
16.10.2007, 10:09
hat das 800er mit dem 2 fach TC noch AF .....also ein 11/1600..


Wie soll das gehen?



..falls man durch den Sucher dann noch was sehen kann....


Man sieht ganz sicher noch was.



Ansonsten wundere auch ich mich etwas darüber, denn wirklich Sinn macht es nicht so recht, grade wegen der Blende von nur 5.6.

Dadurch kann man den Einsatz von TCs schon fastwieder vergessen und dies machtes dann für viele doch wieder uninterssant

Geh davon aus das ein 4,0/800 locker doppelt so schwer und teuer ist.
Damit würde das Objektiv das selbe Schicksal wie das EF 5,6/1200L
haben: Technologieträger(wir können 22 cm Linsen aus CaF2 herstellen)
aber ansonsten kaum praxistauglich.


Gruß

Helmut

Bata
16.10.2007, 10:15
[quote=Bata;1016820]Wo dürfte beim 200/2 die Naheinstellgrenze liegen? Wie ist die beim 200/1.8?


Ich tippe auf 1,8 oder 1,9 m wenn ich mir das Bild
http://www.usa.canon.com/templatedata/pressrelease/images/hiRes/20071015_hiRes_ef200_f2lis.jpg
ansehe.

Beim 5,6/800 sind's 6 m, auch nicht schlecht.


Gruß

Helmut Faugel


Leider nicht genau erkennbar:(

Benutzer
16.10.2007, 10:30
Wo dürfte beim 200/2 die Naheinstellgrenze liegen? Wie ist die beim 200/1.8?

Gruß Christian

Beim 200/1.8 liegt sie bei 2.5m (nicht gerade prickelnd).

WR
16.10.2007, 11:29
...wurde ja auch Zeit :rolleyes:

Greets,
Peter.

Ging jetzt ja doch schneller als spekuliert... Bin gespannt, was mein Stammhändler erzählen wird, der ist gerade auf der PhotoPlus Expo in New York. Der hat mir auch geraten, trotz der Preissenkung der 5D noch zu warten bis diese Messe rum ist - falls zwischen den Zeilen nicht irgendwo schon Infos zum Nachfolger fallen...


Hat es eigentlich schon mal solche Entwicklungsankündigungen gegeben? Wenn ja, wie lange hat es dann bis zur Markteinführung - von Verfügbarkeit ganz zu schweigen - gedauert?

In CPS-Magazin Nr. 18 (Herbst 2001) ist im Zusammenhang der Vorstellung des 400/4,0 DO USM folgender Satz zu lesen:
"Derzeit konstruieren die Canon Ingeneure ein EF 500mm f/2,8 DO IS USM sowie ein Telezoom 200-400mm f/4,0 DO USM." (S. 17.)
- Die genannten Optiken sind bis heute nicht eingeführt worden...


also...das 1.8/200 L ist sooo stark, dass ich ein 2/200 L kaum bzw. gar nicht vermisse....das alte ist 1/3 blende lichtstärker und bereits offen top...ich könnte mir höchstens vorstellen, mein 2.8/300 IS durch das neue 2/200 IS zu ersetzen um mit dem TC dann 280 mm mit IS zu haben...den ganzen tag 2.8/300 ohne IS wären auch mir zuviel, sonst hätte ich mein 300 IS schon längst verkauft....von den 1.8 oder dann 2/200 IS L teilen kann man nämlich nie genug im schrank haben....:-)))

Seit ich das 200/1,8 benutze bleibt bei mir das 300/2,8 IS nun häufiger im Schrank liegen... Mit 1,4fach-Konverter ist das erste einfach flexibler zu nutzen und von der optischen Leistung als 280/2,5 bereits bei Offenblende über alle Zweifel erhaben.



ach ja...mal gaaanz eigennützig betrachtet bin ich sogar unglücklich über das neue 2/200 IS L...bisher war das 1.8/200 L relativ sehr schwer zu ergattern und man hatte damit einen echten wettbewerbsvorteil gegenüber anderen fotografen, die das teil nicht in der werkzeugkiste hatten....durch das erscheinen des neuen könnte das alte deutlich unter 2000.- fallen und wäre zumindest in der ersten zeit relativ leicht gebraucht verfügbar...:-))

Ich denke, dass zunächst nur Objektive mit starken Gebrauchspuren auf dem Gebrauchtmarkt unter 2.000,- EUR fallen dürften. Gepflegte Exemplare dürften sich ähnlich wie gepflegte 300/2,8 vom Gebrauchtpreis her verhalten - und die wechseln eigentlich meist deutlich über 2.000,- EUR den Besitzer...



Interessant in diesem Zusammenhang:
Das ist jetzt das zweite der ehemaligen EF-Machbarkeitsstudien (50/1, 200/1.8), die eine lichtschwächere Reinkarnation erfahren.


Tja, damit die IS-Einheit verbaut werden kann musste die Optik ja wohl völlig neu gerechnet werden - das 200/1,8 ist vom Linsenschnitt her derart kompakt, dass es gar nicht anders geht. Außerdem ist dann wieder mehr Glas in der Optik, was letzten Endes nicht viel, aber auch ein bisschen Licht schluckt...


Wie schön, dass das 200er 'nur' F/2 hat. :D

Da bleibt der magische Reiz des 200/1.8 erhalten... :rolleyes:

sowieso... - Ob das Neue die Schärfe des alten hat, gerade auch in Verbindung mit Konvertern, bleibt ja ohnehin noch abzuwarten...

Bata
16.10.2007, 12:28
In CPS-Magazin Nr. 18 (Herbst 2001) ist im Zusammenhang der Vorstellung des 400/4,0 DO USM folgender Satz zu lesen:
"Derzeit konstruieren die Canon Ingeneure ein EF 500mm f/2,8 DO IS USM sowie ein Telezoom 200-400mm f/4,0 DO USM." (S. 17.)
- Die genannten Optiken sind bis heute nicht eingeführt worden...





sorry, aber auf der benannten Seite steht nix vom 500/2.8 oder 200-400 . Zumindest in der Online Version 18 S.17:(

Axel Kottal
16.10.2007, 12:41
sorry, aber auf der benannten Seite steht nix vom 500/2.8 oder 200-400 . Zumindest in der Online Version 18 S.17:(

In der gedruckten Version stand es aber drin und wurde in der Online-Version wieder herausgenommen. Der Hinweis auf das 4/200-400 DO war sowieso ein Druckfehler, es sollte heißen 4/200-600 DO (das wurde von mehreren Canon-Insidern bestätigt). Es gab auch eine Machbarkeitsstudie DO 2,0/400, die schon recht weit fortgeschritten war. So wie es jetzt aussieht ist das aber alles Geschichte.
Allerdings finde ich es ausgesprochen schwach von Canon, daß sie es seit dem FD 5,6/150-600 L (welches ein ausgezeichnetes Objektiv war) nicht mehr geschafft haben ein langbrennweitiges Profizoom (das 100-400 ist von der Brennweite zu kurz) zur Serienreife zu bringen.

Gruß
Axel

Bata
16.10.2007, 12:44
In der gedruckten Version stand es aber drin und wurde in der Online-Version wieder herausgenommen. Der Hinweis auf das 4/200-400 DO war sowieso ein Druckfehler, es sollte heißen 4/200-600 DO (das wurde von mehreren Canon-Insidern bestätigt). Es gab auch eine Machbarkeitsstudie DO 2,0/400, die schon recht weit fortgeschritten war. So wie es jetzt aussieht ist das aber alles Geschichte.

Gruß
Axel

na dann hat es sich ja aufgeklärt:)

CamBoy
16.10.2007, 12:53
..so sehe ich das auch.... :confused:

mir persönlich wäre ein zoom wie z.b. 200-500/4 um einiges lieber gewesen, aber das wird wohl noch 10, 20 oder 30 jahre dauern.....:mad:

Wäre wohl schlecht umsetzbar, weil einfach auch zu groß, aber ein 200-500/5.6 IS wäre ja auch ein guter Nachfolger des 100-400/5.6 IS gewesen. :D

Benutzer
16.10.2007, 12:56
Wäre wohl schlecht umsetzbar, weil einfach auch zu groß, aber ein 200-500/5.6 IS wäre ja auch ein guter Nachfolger des 100-400/5.6 IS gewesen. :D

dann aber lieber ein 4/100-300 (400) IS...:-)

Axel Kottal
16.10.2007, 13:30
dann aber lieber ein 4/100-300 (400) IS...:-)

Neeee, nicht anstatt sondern beides. Sowohl ein 4/100-300 IS als auch ein 5,6/200-500(600) IS würden der Canon-Objektivpalette guttun. Die Lücken sind zweifellos vorhanden und würden mindestens soviele Abnehmer finden wie ein 1.2/85 und ein 2/200. Neulich habe ich mein 2,8/70-200 mit dem 1,4x Konverter "strecken" müssen, weil die 200 mm einfach zu wenig waren und dabei fiel mir auf, wie toll doch ein 4/100-300 IS wäre. Das 70-200 mit dem Konverter ist bei Offenblende doch sichtbar schlechter wie ohne.

Gruß
Axel

Benutzer
16.10.2007, 13:39
Ich persönlich vermisse keine Zoom-Objektive im Canon-Sortiment.

Maik Fietko
16.10.2007, 13:40
Den Ruf nach einem neuen Supertelezoom gibts doch schon seit vielen Jahren, das würden die auch schaffen, keine Frage, sie wollen aber keins bauen. Anders is das nicht zu erklären das es noch keins gibt.

CamBoy
16.10.2007, 13:57
dann aber lieber ein 4/100-300 (400) IS...:-)

Simmt, das wäre auch fein... (Wobei 400mm bei 4.0 wohl nicht mehr bezahlbar wären...)

Christian93
16.10.2007, 14:39
Den Ruf nach einem neuen Supertelezoom gibts doch schon seit vielen Jahren, das würden die auch schaffen, keine Frage, sie wollen aber keins bauen. Anders is das nicht zu erklären das es noch keins gibt.

Dann würden die existierenden "Festbrenner" weniger gekauft, die optische leistung wäre für heutige Ansprüche (bei denen, die die vorhandenen IS Linsen mit Lichtstärken von 2,8 und 4,0 nutzen) wohl nicht gut genug.
Just my 2cents

Jan
16.10.2007, 14:40
Simmt, das wäre auch fein... (Wobei 400mm bei 4.0 wohl nicht mehr bezahlbar wären...)

Also ein 100-300/4 würde mir auch gefallen. Besser noch 80-300/4 und Drehzoom. Sowas dürfte eigentlich nicht mehr wie 1800€ Straßenpreis kosten.

HKO
16.10.2007, 14:45
Das 4.0/200-400 VR von Nikon sollten sie nachbauen.

mjais
16.10.2007, 14:59
Das 4.0/200-400 VR von Nikon sollten sie nachbauen.

da stimme ich dir vollkommen zu. Ist mir sowieso ein Rätsel wieso Canon das noch nicht anbietet, wo es von Nikon doch schon lange auf dem Markt ist und eines der beliebtesten Objektive ist.

Vor kurzem in Bayerischen Wald habe ich viele dieser Nikon Objektive gesehen und viele Canon Fotografen meinten sie hätten auch gern eins.

Wenn es Canon auch noch günstiger anbieten kann (die 500er und 600er sind ja auch billiger) wäre das mit Sicherheit ein Verkausschlager für Canon.

Evtl. baut ja Sigma mal eins, aber die scheinen sich eher mit Unsinn wie dem 2.8/200-500 zu beschäftigen.


Markus

CamBoy
16.10.2007, 15:36
Das 4.0/200-400 VR von Nikon sollten sie nachbauen.

Ja, auch wenn es recht saftig im Preis werden würde...

CamBoy
16.10.2007, 15:37
da stimme ich dir vollkommen zu. Ist mir sowieso ein Rätsel wieso Canon das noch nicht anbietet, wo es von Nikon doch schon lange auf dem Markt ist und eines der beliebtesten Objektive ist.

Vor kurzem in Bayerischen Wald habe ich viele dieser Nikon Objektive gesehen und viele Canon Fotografen meinten sie hätten auch gern eins.

Wenn es Canon auch noch günstiger anbieten kann (die 500er und 600er sind ja auch billiger) wäre das mit Sicherheit ein Verkausschlager für Canon.

Evtl. baut ja Sigma mal eins, aber die scheinen sich eher mit Unsinn wie dem 2.8/200-500 zu beschäftigen.


Markus

Und ich dachte immer in der Naturfotografie kann es gar nicht lang genug sein... ;) :D

Benutzer
16.10.2007, 15:40
Das 4.0/200-400 VR von Nikon sollten sie nachbauen.

Ich denke nicht, dass Canon Produkte von Nikon 'nachbauen' sollte. Generell und im Speziellen. ;)

Eduard Flori
16.10.2007, 15:45
Das 4.0/200-400 VR von Nikon sollten sie nachbauen.

..Danke...

HKO
16.10.2007, 16:19
Ich denke nicht, dass Canon Produkte von Nikon 'nachbauen' sollte. Generell und im Speziellen. ;)

Gewiß, das war sehr lax formuliert. Aber eine vergleichbare IS-Optik mit hoher optischer Qualität, vielleicht sogar ein wenig länger 4.0/200-500, würde viele Herzen höher schlagen lassen. Gerade in der Naturfotografie bewegter Objekteist ein Zoom oft sinnvoller als eine FB, z.B. wenn das "blöde Vieh" sich auf Dich zu bewegt.

HKO
16.10.2007, 16:24
PS: Weder das 2.0/200 noch das 5.6/800 ist für mich persönlich interessant.
Mein Wunsch wäre z.B. ein 4/70-200 IS USM, für den Nahbereich optimiert und bis 1:1 einstellbar als Telemakro.

babbo
16.10.2007, 16:51
Mein Wunsch wäre z.B. ein 4/70-200 IS USM, für den Nahbereich optimiert und bis 1:1 einstellbar als Telemakro.Wenn du an das EF 70-200IS f4 USM eine 500D schnallst, hast du fast schon ein vollwertiges Telemakro.
Mich hat die Kombination jedenfalls noch nicht dazu verleitet, ein "echtes" Makro anzuschaffen.

zuendler
16.10.2007, 16:55
Gewiß, das war sehr lax formuliert. Aber eine vergleichbare IS-Optik mit hoher optischer Qualität, vielleicht sogar ein wenig länger 4.0/200-500, würde viele Herzen höher schlagen lassen. Gerade in der Naturfotografie bewegter Objekteist ein Zoom oft sinnvoller als eine FB, z.B. wenn das "blöde Vieh" sich auf Dich zu bewegt.

das stimmt einfach nicht.

denn je länger die brennweite, desto weniger braucht man ein zoom.
was machen 5m bewegung auf 50m distanz aus? 10% motivgrössenänderung.
das ist was ganz anderes als wenn es um 5m bewegung bei 10m abstand geht - 50% grössenänderung.

daher sind solche grossen zooms nur interessant wenn man auf kurze distanzen kleine objekte fotografiert, z.b. vögel aus dem tarnversteck.
nur wird man dort ein 200-500 4,0 immer mit extender auf brennweitenanschlag betreiben...

Christian Lütje
16.10.2007, 18:09
Ist ein 200/2 nicht ein sehr spezielles Objektiv? Ich kann mir nicht wirklich vor stelllen, dass es viele Anwendungen gibt, wo man mit dem 200/2.8 nicht mehr auskommt und unbedingt ein f/2 braucht. Lediglich der IS scheint mir ein Argument für das neue 200/2er zu sein.

Benutzer
16.10.2007, 18:20
Ich kann mir nicht wirklich vor stelllen, dass es viele Anwendungen gibt, wo man mit dem 200/2.8 nicht mehr auskommt und unbedingt ein f/2 braucht.
Naja, das kann man sich ja ganz einfach ausrechnen: 1/250stel bei f/2.8 und ISO 3200 ist für Handball zu wenig, 1/500stel hingegen kann schon gut langen. Klar kann ich die 1/500stel auch über ISO-Pushen herstellen, aber besser ist dann doch die größere Öffnung.

Außerdem kann es gerade im Sport oder bei Konzerten interessant sein, durch das bessere Freistellverhalten bei höherer Öffnung störende Hintergründe wegzublenden. Diese Wirkung darf man auch nicht außer acht lassen.

Greets,
Peter.

Benutzer
16.10.2007, 18:22
Ist ein 200/2 nicht ein sehr spezielles Objektiv? Ich kann mir nicht wirklich vor stelllen, dass es viele Anwendungen gibt, wo man mit dem 200/2.8 nicht mehr auskommt und unbedingt ein f/2 braucht.

Wer das 200/1.8 je in der Hand und an der Kamera hatte, der schreibt solche Zeilen nicht mehr.

Aber ja, das 200/1.8 bzw. 200/2 sind sehr spezielle Objektive... ;)

Christian Lütje
16.10.2007, 18:33
Scheint ja ein bisschen wie das 85/1.2 zu sein :)

Klar, in Grenzfällen ist eine Blende mehr natürlich gut, keine Frage. Mir wäre es nur keine 3000€ wert, da mit die Linse für diesen Preis doch etwas zu "speziell" erscheint. Hinzu kommt, dass es bei 200/1.8 wahrscheinlich schon verdammt schwer ist, das scharf zu bekommen, was man scharf haben will, gerade in Action-Situationen.

Aber wer es braucht, darf es natürlich gerne kaufen.

charlsen
16.10.2007, 20:50
Mich wundert es in letzter Zeit wie viele nach dem 2.0/200 IS schreien, wenn es dann auf dem Markt kommt wird es doch kaum jemand kaufen. Denn der Preis wird um die 4500 bis 5000 Euro betragen, so hoch wie das 2.8/300 IS. So war es früher bei den Versionen ohne IS.
Wer will für 200mm wirklich so viel Geld ausgeben? Nur einige Profis die auf beste Bildqualität wert legen.

FotoKnobi
16.10.2007, 21:11
Wer das 200/1.8 je in der Hand und an der Kamera hatte, der schreibt solche Zeilen nicht mehr.

Aber ja, das 200/1.8 bzw. 200/2 sind sehr spezielle Objektive... ;)

hey napfie - und wenn du ein Zwischenring reinschraubst - wie verändert sich dann die Naheinstellgrenze (weiß die formel nich, falls es da sowas gibt)

mir is aber bewusst, dass ein zwischenring licht "frisst"

lg

majaprinz
16.10.2007, 21:56
So speziell ist das 200/1.8 auch wieder nicht: Mit 200mm kannst du es für Basketball und Handball verwenden, auch Portraits jeder Art sind durch die geniale Freistellung wunderschön, mit 1,4x Konverter hast du die ideale Fußballoptik, die sich auch bei Volleyball gut macht (280/2.5 - entspricht etwa dem 300/2.8).
Ich nehm an, dass es sich beim 200/2.0 nicht viel anders verhält, da ist dann viel mehr die 300/2.8 die speziellere Optik!

Ach ja, Servus im Forum!

Benutzer
16.10.2007, 22:00
So speziell ist das 200/1.8 auch wieder nicht

Speziell ist es schon aufgrund seines Gewichts! :D

Und 200/1.8 ist immerhin Weltrekord, so viel ich weiß... ;)

Harald Löffler
16.10.2007, 22:02
das stimmt einfach nicht.

denn je länger die brennweite, desto weniger braucht man ein zoom.
was machen 5m bewegung auf 50m distanz aus? 10% motivgrössenänderung.
das ist was ganz anderes als wenn es um 5m bewegung bei 10m abstand geht - 50% grössenänderung.

daher sind solche grossen zooms nur interessant wenn man auf kurze distanzen kleine objekte fotografiert, z.b. vögel aus dem tarnversteck.
nur wird man dort ein 200-500 4,0 immer mit extender auf brennweitenanschlag betreiben...

Sorry, aber da muss ich Dir widersprechen. Wenn Du von 50m Distanz sprichst, frage ich mich, ob Du jemals, z.B. in Afrika, wilde Tiere fotografiert hast. Die Distanzen für gute Fotos sind wesentlich kürzer und das ganze kombiniertmit wenig bis gar keinem Bewegungsspielraum (weil Du im Auto festsitzt). Ich kann Dir auf jeden Fall aus der Praxis sagen, dass ich mir nicht erst einmal ein Zoom im Bereich 200-500 gewünscht habe, vor allem während ich 4 Wochen neben einem Nikon-Mann mit D2X und 200-400 im Auto verbracht habe.

Glaub mir: Ein solches Telezoom ist für sehr, sehr viele Naturfotografen ein absoluter Traum.

VG
Harald

ehemaliger Benutzer
16.10.2007, 22:04
So speziell ist das 200/1.8 auch wieder nicht: Mit 200mm kannst du es für Basketball und Handball verwenden, auch Portraits jeder Art sind durch die geniale Freistellung wunderschön, mit 1,4x Konverter hast du die ideale Fußballoptik, die sich auch bei Volleyball gut macht (280/2.5 - entspricht etwa dem 300/2.8).
Ich nehm an, dass es sich beim 200/2.0 nicht viel anders verhält, da ist dann viel mehr die 300/2.8 die speziellere Optik!

Ach ja, Servus im Forum!

ja so sehe ich das auch, das 200/2 + 400/2.8 ist eine super Kombi.

200/2
280/2.8 (200+1.4x)
400/2.8
560/4 (400+1.4x)
800/5.6 (400+2x)

Fischauge
16.10.2007, 22:06
Hallo Forum,

ich finde ein 200/2 ist eine wunderbare Ergänzung im Canon Sortiment.

Mit einer MKII entspricht der Bildwinkel einem 260 / 2 , eines 370 / 2,8 (TC1,4x) oder ein 520 / 4 (TC2x). Hört sich doch gut an. Analog hatte ich früher ein 2,8/300. Ich denke mit Crop ist ein 2 / 200 der entsprechende Ersatz. Ein 2,8 / 300 an einer Crop Kamera entspricht dem Bildwinkel eines 400 er.

Ich freue mich auf die Linse.

Gruss

fischauge

Benutzer
16.10.2007, 22:25
hey napfie - und wenn du ein Zwischenring reinschraubst - wie verändert sich dann die Naheinstellgrenze

Klaro.

Beispiel gefällig? Siehe hier (http://www.dforum.net/showthread.php?t=504108).

Eigentlich sollte man bei solchen Spezialoptiken mit Zwischenringen vorsichtig sein. Die 2.5m Nahgrenze ist von Canon sicher nicht willkürlich gewählt worden. Aber Versuch macht kluch ... und manchmal wird man belohnt. ;)

FotoKnobi
16.10.2007, 22:36
Klaro.

Beispiel gefällig? Siehe hier (http://www.dforum.net/showthread.php?t=504108).

Eigentlich sollte man bei solchen Spezialoptiken mit Zwischenringen vorsichtig sein. Die 2.5m Nahgrenze ist von Canon sicher nicht willkürlich gewählt worden. Aber Versuch macht kluch ... und manchmal wird man belohnt. ;)

:rolleyes:2cm tiefenschärfe oder doch nur 0,5cm

ja ich weiß was du mir sagen wolltest:)

Benutzer
16.10.2007, 22:48
Schon gesehen? http://www.robgalbraith.com/bins/content_page.asp?cid=7-8744-9119

Hört sich interessant an! :rolleyes:

rs
16.10.2007, 22:57
? Ja, damit habe ich gestern den Thread eröffnet. Und nun?

Marco
16.10.2007, 23:02
Das 4.0/200-400 VR von Nikon sollten sie nachbauen.

...neee, dass soll doch eher eine Gurke sein, wurde mir gesagt!

Gurken brauchen wir nicht...

Marco

hornerm
16.10.2007, 23:19
ja das wäre was, habe am vorigen weekend mit meinem nikonfreund dieses teil kennen gelernt, der absolute wahnsinn sogar mit konverter sowas von knackscharf, allerding auch der preis.

majaprinz
16.10.2007, 23:40
Speziell ist es schon aufgrund seines Gewichts! :D

Und 200/1.8 ist immerhin Weltrekord, so viel ich weiß... ;)

300/2.8 wiegt ca. 2,5 kg, 200/1.8 3kg, beide kann man eine Zeit lang auch ohne Stativ halten, da ist die 400/2.8 schon "spezieller".

Ich dachte, mit speziell sei das Anwendungsgebiet gemeint!

US
17.10.2007, 00:19
Mich wundert es in letzter Zeit wie viele nach dem 2.0/200 IS schreien, wenn es dann auf dem Markt kommt wird es doch kaum jemand kaufen. Denn der Preis wird um die 4500 bis 5000 Euro betragen, so hoch wie das 2.8/300 IS. So war es früher bei den Versionen ohne IS.
Wer will für 200mm wirklich so viel Geld ausgeben? Nur einige Profis die auf beste Bildqualität wert legen.

Hi,

so hoch wird der Preis wohl nicht liegen. Wenn man Nikon zum Vergleich heranzieht, müsste es bei 3000 - 3500 landen.
Und wer mit Leidenschaft dabei ist - sei es bei der Jagd auf Momente, auf Konzerten oder beim Hallensport - der wird auf diese Linse gewartet haben und sie sich leisten wollen.
Ich denke, daß viele, die vom diesem Objektiv träumen, die dadurch überflüssig Gewordenen verkaufen werden, um sich dadurch die Anschaffung zu vereinfachen. Und dann sind es vielleicht nur noch 2000 Euro für diese Traumlinse :-)

LG
Uwe

Maik Fietko
17.10.2007, 00:33
Da alle Canon Teleobjektive mit IS im Preis unter den Vergleichbaren von Nikon liegen wird das 2/200 IS sicherlich keine Ausnahme machen. Ich halte 3-3,5k€ auch für realistisch.

ehemaliger Benutzer
17.10.2007, 10:47
Kann man ungefähr sagen was das 800 5,6 L IS kosten wird? Und was wird sowas wiegen?

Ich schätze nicht unter 14k.

Maik Fietko
17.10.2007, 10:52
Ich schätze nicht unter 14k.

Das glaube ich nicht, im Verhältnis Brennweite zu Blende isses mit dem 2,8/400 identisch. Deswegen schätze ich 8-9k.

scheurin
17.10.2007, 12:04
Gibt es Details zum IS? Gleich wie bei den anderen grossen oder schon das Bessere vom 28-300er?

Eigentlich wollte ich das 300er nehmen aber nun bin ich etwas zoegerlich wegen dem 200er. Kameras MKIII und in Hinkunft DsIII, Objektivpark s. Sig, Motive eher Tele. Was tun? Mein Traum waere ja aun 250er 2.0 :-)

Benutzer
17.10.2007, 12:21
Gibt es Details zum IS? Gleich wie bei den anderen grossen oder schon das Bessere vom 28-300er?

Eigentlich wollte ich das 300er nehmen aber nun bin ich etwas zoegerlich wegen dem 200er. Kameras MKIII und in Hinkunft DsIII, Objektivpark s. Sig, Motive eher Tele. Was tun? Mein Traum waere ja aun 250er 2.0 :-)
:rolleyes: Hans Dampf im ....

Benutzer
17.10.2007, 12:24
300/2.8 wiegt ca. 2,5 kg, 200/1.8 3kg, beide kann man eine Zeit lang auch ohne Stativ halten, da ist die 400/2.8 schon "spezieller".

Ich dachte, mit speziell sei das Anwendungsgebiet gemeint!

Das 200/1.8 vereint viel Gewicht auf kompaktem Raum (große Dichte). Nimmt man es zum ersten Mal in die Hand, ist man sehr überrascht. Beim 400er rechnet man damit... :D

Speziell bezüglich des Anwendungsgebietes? Würde ich nicht sagen.

Speziell heisst im Falle des 200/1.8 nicht, dass es auf wenige Anwendungsgebiete beschränkt ist. Sehr spezielle Photos lassen sich damit machen z.B. in den Bereichen Sport, Natur, Portrait, Akt, Astro, Mode, Konzert, Hochzeit, ...

ehemaliger Benutzer
17.10.2007, 12:36
Warum kommt ein 200 2.0? Wegen der EM und den olympischen Sommerspielen, das ist doch glasklar.

Peter W. du hast vollkommen recht, als Handballfotograf freue ich mich gerade wirklich ein Loch in den Bauch. Das ist DIE Linse, die gebündelten Träume. IS, die Brennweite mit der Offenblende, kompakt, vermutlich wohl ausgezeichnet mit Konverter verwendbar und vermutlich auch recht erschwinglich (ich schätze bissl teurer als das 300er 2.8 IS).

Punkto Schärfe bin ich gespannt was das 200 2.0 leistet. Meiner Meinung nach in letzter Zeit eine der "heißesten" Objektivneuvorstellungen.

Sparen brauch ich auch nicht weil ich dann mein 300 2.8 IS einfach gegen das 200 2.0 IS tausche. Und einen Konverter wollte ich mir so oder so schon kaufen.

PS.: Das 200er ist ja auch so "kurz" dass es sich auch prima als Konzertobjektiv verwenden lässt. Hach ist der heutige Tag schön :)

PPS.: das 200 1.8/2.0 hat eine volle Daseinsberechtigung. Ich behaupte es ist von der Abbildungsleistung wohl das flexibelste Objektiv, vor allem auch an Vollformatkameras.

Fazit: Falls es von der bildqualität das hält was das 200 1.8 leistet kaufe ich es mir zu 100%. Da brauch ich gar nicht lang drüber nachdenken. Das 300er kann ich nicht so flexibel einsetzen wie zB ein Objektiv das mit 200 mm das obere Ende der Fahnenstange erreicht hat.

Benutzer
17.10.2007, 12:47
PS.: Das 200er ist ja auch so "kurz" dass es sich auch prima als Konzertobjektiv verwenden lässt. Hach ist der heutige Tag schön :)
Naja, wobei man sich überlegen müsste ob es das im Konzert wert ist. Im Gegensatz zu schnellen Sportarten brauche ich ja keine 1/500stel oder schneller sondern irgendwas im Bereich zwischen 1/125stel und 1/250stel. Ergo kann ich auch mit einer Blende weniger Lichtstärke leben. Klar, die 2.0 stellt schöner frei und würde das Gerümpel im Hintergrund besser wegblenden, aber da müsste man nochmal nachdenken, wie wichtig das ist.

Zudem ist ne Festbrennweite einfach auch sehr unflexibel. Das Thema hab ich ja bereits durch ;)

Greets,
Peter.

Benutzer
17.10.2007, 12:49
Warum kommt ein 200 2.0? Wegen der EM und den olympischen Sommerspielen, das ist doch glasklar.

Peter W. du hast vollkommen recht, als Handballfotograf freue ich mich gerade wirklich ein Loch in den Bauch. Das ist DIE Linse, die gebündelten Träume. IS, die Brennweite mit der Offenblende, kompakt, vermutlich wohl ausgezeichnet mit Konverter verwendbar und vermutlich auch recht erschwinglich (ich schätze bissl teurer als das 300er 2.8 IS).

Punkto Schärfe bin ich gespannt was das 200 2.0 leistet. Meiner Meinung nach in letzter Zeit eine der "heißesten" Objektivneuvorstellungen.

Sparen brauch ich auch nicht weil ich dann mein 300 2.8 IS einfach gegen das 200 2.0 IS tausche. Und einen Konverter wollte ich mir so oder so schon kaufen.

PS.: Das 200er ist ja auch so "kurz" dass es sich auch prima als Konzertobjektiv verwenden lässt. Hach ist der heutige Tag schön :)

PPS.: das 200 1.8/2.0 hat eine volle Daseinsberechtigung. Ich behaupte es ist von der Abbildungsleistung wohl das flexibelste Objektiv, vor allem auch an Vollformatkameras.

Fazit: Falls es von der bildqualität das hält was das 200 1.8 leistet kaufe ich es mir zu 100%. Da brauch ich gar nicht lang drüber nachdenken. Das 300er kann ich nicht so flexibel einsetzen wie zB ein Objektiv das mit 200 mm das obere Ende der Fahnenstange erreicht hat.



also das 1.8/200 ist ja nun wirklich in meinen augen kein super handballobjektiv, eher eine ergänzung...am 1.3 er crop zu lang für 7 meterkreis, höchstens für den flügel....zu kurz für trainer und gegenseite tor...am FF wäre es beinahe ok für den 7 meterkreis, aber dazu fehlt wieder die richtige sportkamera...wenn man es eilig hat mit fotografieren und verschicken, gibt es wesentlich geeignetere objektive. hat man allerdings 60 minuten ohne zeitdruck arbeiten, gelingen schon auch viele gute bilder mit dem teil...

ehemaliger Benutzer
17.10.2007, 12:52
Ich zähle mich auch nicht zu den Leuten die damit ihr Geld verdienen :)

@Peter: Ich arbeite bei Konzerten fast nur mit dem 135 2.0 L, allerdings ist es mir oft zu kurz, sodass ich gern das 70-200er draufschnalle. Allerdings ohne vernünftige Freistellqualität. Überleg wie schön man Spots im Hintergrund via Bokeh auflösen könnte, bei Blende 2.0 ist das ein Wahnsinn. Ich bin schon beim 135 2.0 stets überrascht, wie schön das Teil auflöst.

ehemaliger Benutzer
17.10.2007, 13:29
Das glaube ich nicht, im Verhältnis Brennweite zu Blende isses mit dem 2,8/400 identisch. Deswegen schätze ich 8-9k.

Meine 14k schätze ich als UVP, nicht als Strassenpreis. Auch wenn der dann immer noch deutlich über 8-9k liegen dürfte.

Wenn man sich mal überlegt, dass das 1200er über 100k kostet, dann ist Deine Schätzung schon sehr optimistisch ...

Eduard Flori
17.10.2007, 13:30
...neee, dass soll doch eher eine Gurke sein, wurde mir gesagt!

Gurken brauchen wir nicht...

Marco


.. und ich kann dir sagen, so eine "GURKE" hätte ich schon gerne nur halt in weiß!:p

Eduard Flori
17.10.2007, 13:31
Sorry, aber da muss ich Dir widersprechen. Wenn Du von 50m Distanz sprichst, frage ich mich, ob Du jemals, z.B. in Afrika, wilde Tiere fotografiert hast. Die Distanzen für gute Fotos sind wesentlich kürzer und das ganze kombiniertmit wenig bis gar keinem Bewegungsspielraum (weil Du im Auto festsitzt). Ich kann Dir auf jeden Fall aus der Praxis sagen, dass ich mir nicht erst einmal ein Zoom im Bereich 200-500 gewünscht habe, vor allem während ich 4 Wochen neben einem Nikon-Mann mit D2X und 200-400 im Auto verbracht habe.

Glaub mir: Ein solches Telezoom ist für sehr, sehr viele Naturfotografen ein absoluter Traum.

VG
Harald

..dazu gibts nichts mehr hinzuzufügen!!!

majaprinz
17.10.2007, 14:14
Das 200/1.8 vereint viel Gewicht auf kompaktem Raum (große Dichte). Nimmt man es zum ersten Mal in die Hand, ist man sehr überrascht. Beim 400er rechnet man damit... :D

Speziell bezüglich des Anwendungsgebietes? Würde ich nicht sagen.

Speziell heisst im Falle des 200/1.8 nicht, dass es auf wenige Anwendungsgebiete beschränkt ist. Sehr spezielle Photos lassen sich damit machen z.B. in den Bereichen Sport, Natur, Portrait, Akt, Astro, Mode, Konzert, Hochzeit, ...

beim zweiten Mal weiß man dann aber, daß man kein Plastik-50/1.8 in der Hand haben wird, ich finde die Gewichtsverteilung trotzdem in Ordnung. Beim 300/2.8 regt sich auch niemand auf, daß es schwer ist.

Irgendwie ist jedes Objektiv speziell...

Benutzer
17.10.2007, 14:18
ich finde die Gewichtsverteilung trotzdem in Ordnung. Beim 300/2.8 regt sich auch niemand auf, daß es schwer ist.

Es geht ja nicht darum, sich aufzuregen... ;)

Es ist, wie wenn man das erste Mal einen Eisenmeteorit in die hand nimmt: Man erwartet bei einem so kleinen Brocken einfach kein so hohes spezifisches Gewicht.

Und was die Dichte (g/m³) angeht, dürfte das 200/1.8 an der Spitze liegen...

majaprinz
17.10.2007, 14:23
Und was die Dichte (g/m³) angeht, dürfte das 200/1.8 an der Spitze liegen...
Nicht nur da!

Axel Kottal
17.10.2007, 14:27
Ist Euch eigentlich aufgefallen, dass sich hier kaum einer für das neue 5,6/800 interessiert? Ich vermute mal, dass das Interesse an diesem Objektiv generell sehr gering sein dürfte, das 4/600 ist aufgrund des Konvertereinsatzes viel universeller.
Bei den Produktfotos war ja auch eines dabei, das alle Superteles zeigt - einerseits kann man die Größe der neuen Objektive damit gut einschätzen und andererseits ist das DO 4/400 nicht mehr dabei, was darauf hindeutet das dieses wohl nicht mehr weiterproduziert wird.

Gruß
Axel

Axel Kottal
17.10.2007, 14:39
Gerade habe ich von Canon eine eMail bezüglich der beiden neuen Objektive bekommen, da steht: "das EF 800mm 1:5,6L IS USM wird das aktuelle Modell EF 600mm 1:4L IS USM mit einer gesteigerten Teleleistung ersetzen." Das ist ja wohl der Hammer, die wollen allen Ernstes das 4/600 durch das 5,6/800 ersetzen, das nicht einmal mit 2x Konverter und AF benutzbar ist. Super - denkt bei denen eigentlich auch mal jemand nach?

Gruß
Axel

Benutzer
17.10.2007, 14:41
"das EF 800mm 1:5,6L IS USM wird das aktuelle
Modell EF 600mm 1:4L IS USM mit einer gesteigerten Teleleistung ersetzen."

Waaaahhh! Kreisch! :eek:

ehemaliger Benutzer
17.10.2007, 15:02
Och nöööö!

Ich hatte angedacht, mir sowas mal in zwei Jahren zuzulegen, das darf doch nicht wahr sein!

Das heisst, dass man sich bald eigentlich zwei oder drei davon kaufen sollte. Als Anlage: die Wertsteigerungen sind garantiert!

Norbert Wasser
17.10.2007, 15:02
ich denke (hoffe) es handelt sich um einen Übersetzungsfehler:
aus der Canon-USA Meldung:
"... expected to deliver telephoto performance surpassing the current top-of-the-line EF 600mm f/4L IS USM super telephoto lens"
so wird aus "surpassing" "ersetzen" statt "übertreffen".

ehemaliger Benutzer
17.10.2007, 15:04
Also ich kanns auch ehrlich gesagt gar nicht glauben, das wäre doch Hirnriss pur. Man reisst doch nicht mutwillig solche Löcher in so eine Toplinie!

frapa
17.10.2007, 15:14
Also ich kanns auch ehrlich gesagt gar nicht glauben, das wäre doch Hirnriss pur. Man reisst doch nicht mutwillig solche Löcher in so eine Toplinie!

Du glaubst gar nicht zu was Marketing Experten fähig sind.:rolleyes:

Maik Fietko
17.10.2007, 15:16
Das is ein Übersetzungsfehler, surpassing bedeutet übertreffen, und nicht ersetzen, das wäre replacing.

Moma
17.10.2007, 15:27
Meine 14k schätze ich als UVP, nicht als Strassenpreis. Auch wenn der dann immer noch deutlich über 8-9k liegeg dürfte.

Ich schätze auch, dass 8-9k sehr optimistisch gerechnet sind. Canon wird, so denke ich, dass 800mm/5.6 zu deutlich geringeren Stückzahlen verkaufen, als das 400mm/2.8 IS. Einige Naturfotografen, die häufig ansitzen und der ein oder andere Sportfotograf werden wahrscheinlich als potenzielle Kunden in Frage kommen. Ich halte die 5.6 für zu lichtschwach, um sie beispielsweise bei Flutlicht im Stadion einzusetzen. Und das 600mm/4 IS wird wohl von der Brennweite her an einem 1.3er Crop ausreichen.

Roland Reiss
17.10.2007, 17:39
Ich schätze auch, dass 8-9k sehr optimistisch gerechnet sind. Canon wird, so denke ich, dass 800mm/5.6 zu deutlich geringeren Stückzahlen verkaufen, als das 400mm/2.8 IS. Einige Naturfotografen, die häufig ansitzen und der ein oder andere Sportfotograf werden wahrscheinlich als potenzielle Kunden in Frage kommen. Ich halte die 5.6 für zu lichtschwach, um sie beispielsweise bei Flutlicht im Stadion einzusetzen. Und das 600mm/4 IS wird wohl von der Brennweite her an einem 1.3er Crop ausreichen.
Man bezahlt bei diesen Objektiven den Frontlinsendurchmesser, nicht die Brennweite, weil die Herstellung großer Linsen richtig dickes Geld kostet. Deswegen könnte ich mir vorstellen, dass der Preis des 800/5.6 leicht (10-20%) über dem des 400/2.8 liegt. Die Zielgruppe für dieses Objektiv sind wohl Fotografen, die ständig den 2-fach-Konverter auf dem 400er haben und dadurch möglicherweise Bildqualität einbüßen. Das 800er lässt sich zudem mit 1.4-fach-Konverter zum 1100/8 erweitern. Für die, denen 800 mm nicht genug sind, oder die, die schon mal für ein 1200/5.6 üben wollen :D

Harald Löffler
17.10.2007, 17:45
.. und ich kann dir sagen, so eine "GURKE" hätte ich schon gerne nur halt in weiß!:p

..dazu gibts nichts mehr hinzuzufügen!!!

VG
Harald

Helmut Faugel
17.10.2007, 17:50
Man bezahlt bei diesen Objektiven den Frontlinsendurchmesser, nicht die Brennweite, weil die Herstellung großer Linsen richtig dickes Geld kostet. Deswegen könnte ich mir vorstellen, dass der Preis des 800/5.6 leicht (10-20%) über dem des 400/2.8 liegt.


Das war zumindest früher so. Damals, 1986, kostete bei Nikon ein 2,8/400,
4,0/600 oder 5,6/800 ziemlich genau das selbe, so um 8000 Mark. Das
einzige Objektiv das über 10000 Mark kostete war übrigens das 4,0/200-400 ...


Gruß

Helmut

Moma
17.10.2007, 18:28
@Roland: Ich denke, da die Zielgruppe für das 800er äußerst gering ist, dass ein späterer Verkaufpreis von etwa 11k realistisch sein wird. Alles drüber und drunter erscheint mir wenig nachvollziehbar, sofern man die anderen L's im oberen Brennweitenbereich preislich vergleicht.
Aber vielleicht erwartet uns auch eine Überraschung seitens Canon.:rolleyes:
Viele Grüße


Moritz

Jan Wegener
17.10.2007, 18:38
Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Preis deutlich über dem des 600er liegen wird....
Dann müsste das Teil schon phenomenal gut sein.

Wer kauft es denn sonst, wenn es 3-4000k über dem 600er liegt ?

helmus
17.10.2007, 18:49
2.0 200 L IS, kürzeste Entfernungseinstellung.
So wie es auf der Abbildung aussieht: 3,5m!!! Das ist mir einfach zuviel.

Gruß, Helmut

ehemaliger Benutzer
17.10.2007, 18:53
2.0 200 L IS, kürzeste Entfernungseinstellung.
So wie es auf der Abbildung aussieht: 3,5m!!! Das ist mir einfach zuviel.

Gruß, Helmut

Du weißt aber schon dass 3,5 Meter bis Unendlich die zweite Einstellung ist oder?
Die erste ist x,9 Meter bis Unendlich. Da 2.9 Meter nicht viel Sinn hätten, 0,9 zu na wären wird es wie beim Nikon 200 2.0 genauso 1,9 Meter sein. Also kannst die Linse doch kaufen :)

Roland Reiss
17.10.2007, 19:10
Das war zumindest früher so. Damals, 1986, kostete bei Nikon ein 2,8/400,
4,0/600 oder 5,6/800 ziemlich genau das selbe, so um 8000 Mark.
Das ist auch heute noch so. Der "Fehler" liegt bei ca 5%. Und der Preis wird heute in Euro verlangt :cool:

Marco
17.10.2007, 19:12
.. und ich kann dir sagen, so eine "GURKE" hätte ich schon gerne nur halt in weiß!:p

SORRY, ich hatte es mit dem 80-400 verwechselt! :o

Aber das 200-400 ist dann doch etwas überdimensoniert für einen wie mich, nicht nur im Preis. Da lob ich mir mein 100-400er von Canon. :D

Marco

robo47
17.10.2007, 22:14
Das ist ja wohl der Hammer, die wollen allen Ernstes das 4/600 durch das 5,6/800 ersetzen, das nicht einmal mit 2x Konverter und AF benutzbar ist. Super - denkt bei denen eigentlich auch mal jemand nach?

Firmware 1.1.3 Für die 1D Mark III wird dann wohl den AF bis Blende 11 freischalten :) Als besonderes Gimmick oder sie greifen einfach auf den bewärten Trick von Sigma und Co zurück und leiten ne kleinere Blende weiter :) Oder die Kameras bekommen ein Firmwareupdate das extra für das 800er auch den AF bis Blende 11 nutzt :)

marcus2388
17.10.2007, 22:17
mhmm... ein paar Details fehlen diesem Thread.
Ich hab mir ein paar Fragen diesbezüglich gestern auf einer CPS Veranstaltung hier in München erläutern lassen...

- Vom 200mm 1,8 L wurden insgesammt 4700 Stück verkauft. Eine Serie die heute als zu unwirtschaftlich und zu klein gelten würde
- Vom 500mm 4.0 IS werden alleine in Deutschland jährlich eine Anzahl im dreistelligen Bereich verkauft und das fast ausschließlich an Hobby-Naturfotografen, von denen es bei weiten mehr gibt, als zum Beispiel von professionelle Sportfotografen
- Das 1200 F5,6 L wurde entgegen allen tollkühnen Geschichten deutlich öfter verkauft, als die meisten denken. Alleine an den BND hat Canon drei Stück verkauft.


Ob für ein 200 2,0 IS ein so großer Markt da ist?
Das Nikon Pendant wurde bisher auch "nur" 2000 mal bis jetzt verkauft und der Markt ist mittlerweile gesättigt.

Desweiteren: Gestern wurden die Wörter "Machbarkeitsstudie" und auch "Objektiv ohne Serienreife" immer wieder betont...


viele Grüße,
marcus

Benutzer
17.10.2007, 22:37
Desweiteren: Gestern wurden die Wörter "Machbarkeitsstudie" und auch "Objektiv ohne Serienreife" immer wieder betont...
Naja, aber wozu eine Machbarkeitsstudie einer Linse, die die Konkurrenz schon längst auf dem Markt hat? Und die man ohne IS schon auf dem Markt hatte? Wenig plausibel. Da wurde schon unsinnigeres im Hause Canon gebaut.

Ich glaube auch nicht, dass mehr als ein paar tausend MP-Es oder dieses Softfocus-135ers oder oder oder gebaut wurden. Trotzdem sind das Linsen, die man im Portfolio haben muss. Ich denke das sind Mischkalkulationen. Mit den 500ern wird die Kohle gemacht, mit den Exoten das Renommé...

Greets,
Peter.

WR
17.10.2007, 23:10
Ich hab mir ein paar Fragen diesbezüglich gestern auf einer CPS Veranstaltung hier in München erläutern lassen...

- Vom 200mm 1,8 L wurden insgesammt 4700 Stück verkauft. Eine Serie die heute als zu unwirtschaftlich und zu klein gelten würde

Echt? Hatte immer wieder gehört und gelesen, dass die Auflage weltweit bei 8.000 Stück gelegen hätte... Wenn es nun noch weniger sind wird ein guterhaltenes Exemplar auf lange Sicht relativ wertstabil bleiben - als lichtstärkstes 200er der Welt :)

zuendler
18.10.2007, 00:25
na dass vom 500er jedes jahr so 100stk weggehen könnten habe ich mir fast gedacht. das ding wird ja so langsam auch zur standardlinse für die naturfotografen hier. gibts auch sehr viele im forum, und mein kollege will sich auch schon eins holen. das löst langsam das 100-400 hat. von letzterem muss canon ja tausende im jahr verkaufen, das hat scheinbar jeder. aber in der obersten gewichtsklasse 400 2,8 und 600 4,0 (das fällt auch das 800er rein) sieht es mager aus. ich kenne jetzt nur 2-3 leute mit dem 600er und noch weniger mit dem 400 2,8.
aber vielleicht stuft sich das alles noch hoch, wenn wieder geld locker ist und die leute dann vom 500er auf das 800er umsteigen.

Thomas Busek
18.10.2007, 05:32
Es geht ja nicht darum, sich aufzuregen... ;)

Es ist, wie wenn man das erste Mal einen Eisenmeteorit in die hand nimmt: Man erwartet bei einem so kleinen Brocken einfach kein so hohes spezifisches Gewicht.

Und was die Dichte (g/m³) angeht, dürfte das 200/1.8 an der Spitze liegen...
hm glaube dass das 85 1,2 davor liegt!!



- Das 1200 F5,6 L wurde entgegen allen tollkühnen Geschichten deutlich öfter verkauft, als die meisten denken. Alleine an den BND hat Canon drei Stück verkauft.

in österreich an 2 leute (stand vor 2 jahren)

ehemaliger Benutzer
18.10.2007, 06:52
hm glaube dass das 85 1,2 davor liegt!!


in österreich an 2 leute (stand vor 2 jahren)

Ich hab das 200 1.8 einmal mit 1.4er Konverter für ein Ländermatch verwendet und es war schärfer als jede andere Linse die ich bis jetzt verwendet habe. Jetzt kannst du dir vorstellen, dass es ohne Konverter noch schärfer ist. Es geht ja net primär so um die Schärfe sondern eher wie gut es auflöst.

Gibt es irgendwo Verkaufszahlen, wieviele Stück von welchem Objektiv verkauft wurden?

Dass das 200 1.8 nicht öfter verkauft wurde wundert mich. Ich führe das daraufhin zurück, dass früher unter analog die Linse trotz Konverter auch für Fußball zu kurz war. Erst mit Crop 1,3 bekommt die Linse einen echten Sinn (meiner Meinung nach).

Benutzer
18.10.2007, 09:01
Ich hab das 200 1.8 einmal mit 1.4er Konverter für ein Ländermatch verwendet und es war schärfer als jede andere Linse die ich bis jetzt verwendet habe. Jetzt kannst du dir vorstellen, dass es ohne Konverter noch schärfer ist. Es geht ja net primär so um die Schärfe sondern eher wie gut es auflöst.

Gibt es irgendwo Verkaufszahlen, wieviele Stück von welchem Objektiv verkauft wurden?

Dass das 200 1.8 nicht öfter verkauft wurde wundert mich. Ich führe das daraufhin zurück, dass früher unter analog die Linse trotz Konverter auch für Fußball zu kurz war. Erst mit Crop 1,3 bekommt die Linse einen echten Sinn (meiner Meinung nach).
Tennis, Basket, Volley, Konzerte/Shows aus Distanz, Portrait in ner Stadt um den Hintergrund zu raffen...
Ich wüsst viele Anwendungen, wo ich es brauchen könnt.
Nur zum selben Preis hab ich ein 300/2.8IS erhalten, welches ich auch bei Konzerten, Shows und Fussball einsetze.
Und mein 70-200/2.8 reicht für den Rest.

lg
Andreas

ehemaliger Benutzer
18.10.2007, 09:13
Tennis, Basket, Volley, Konzerte/Shows aus Distanz, Portrait in ner Stadt um den Hintergrund zu raffen...
Ich wüsst viele Anwendungen, wo ich es brauchen könnt.
Nur zum selben Preis hab ich ein 300/2.8IS erhalten, welches ich auch bei Konzerten, Shows und Fussball einsetze.
Und mein 70-200/2.8 reicht für den Rest.

lg
Andreas

Ich stelle die Linse in keinster Weise in Frage. Für mich ist sie wohl die am vielseitigsten einsetzbare Linse die das beste Preis/Leistungs-Verhältnis hat.

Gäbe es 200 1.8 neu zu kaufen (daher mit Garantie) hätte ich da zugeschlagen. Aber eine alte Linse ohne Garantie hilft mir nichts beim Techniker, wenn irgendwas ist. Da kann ich zahlen ohne Ende. Grad bei einem 3000 Euro Objektiv wäre es ganz sinnvoll sich ein möglichst neues zu kaufen. Natürlich kann immer etwas passieren, auch bei ganz neuen Objektiven, aber so kann ich das Risiko minimieren.

Linenbiene
18.10.2007, 10:27
Gäbe es 200 1.8 neu zu kaufen (daher mit Garantie) hätte ich da zugeschlagen. Aber eine alte Linse ohne Garantie hilft mir nichts beim Techniker, wenn irgendwas ist. Da kann ich zahlen ohne Ende. Grad bei einem 3000 Euro Objektiv wäre es ganz sinnvoll sich ein möglichst neues zu kaufen. Natürlich kann immer etwas passieren, auch bei ganz neuen Objektiven, aber so kann ich das Risiko minimieren.[/quote]

Genau so geht es mir auch! Bin gespannt auf den Preis und den Auslieferungstermin!

Photaviaworks
18.10.2007, 11:07
Morgen Folks,

schön,schön was Canon da plant,aber trotzallem werfe ich folgende Frage auf:

Warum schafft es Sigma linsen wie das Sigma EX 120-300 F2.8 oder das 300-800 F5.6 zu bauen bzw. bald ja das 200-500 F2.8!,und das in einer Qualität die in meinen Augen überzeugt(nicht jeder Mensch braucht die absolute offene Blende).....und Canon widerrum streubt sich regelrecht davor seine Luftpumpe 100-400 auszutauschen?? Und hat außer "unflexiblen" Festbrennweiten nichts zu bieten?? Ich kenne genug Actionfotografen die nur!! das Gewicht des 300-800 abschreckt sich das Teil zu kaufen und rennen mit 500mm feststehend durch die Gegend und ärgern sich tot,das sie entweder croppen müssen oder das motiv zu groß ist....Vielleicht ist die Flugzeugfotografie in Canon´s Augen eine zu spezielle
Sparte,aber wenn ich mir mal Anschaue wieviel Menschen mittlerweile dank der Digitaltechnik Flugzeuge fotografieren,und mit wieviele davon mit dicken
Nikon/Canon Linsen rumrennen...sehe ich echt einen Riesenmarkt für z.b.
ein 200-500 4.5 oder 200-600 5.6/4.5 als Drehzoom innenfokusierend und vorallem keine Baulängenveränderung!!!

Nun denn just my 2 cents

lg Dalibor

Maik Fietko
18.10.2007, 11:17
Firmenphilosophie ? Canon will kein neues Supertelezoom bauen, sondern nur kompromisslose FBs auf höchstem Niveau ?

Martin Doll
18.10.2007, 12:10
Ich bin gespannt ob es das 800 5,6 Objetiv überhaupt in Deutschland zu kaufen gibt. Beim Schwestermodell 400 5,6 Objektiv ist auf der Homepage von Canon Deutschland nichts zu finden und es wird praktisch unterschlagen. Auf der Europa Homepage wird das Objektiv beschrieben und z.B. in Österreich, Italien, Frankreich und Schweiz gibt es das Objektiv auch zu kaufen. In Deutschland gibt es zwar auch Händler die es überteuert anbieten, aber offiziell gibt es dieses Tele nicht. In einigen Bereichen kann man über die Firma Canon nur den Kopf schütteln und sich über die Firmenphilosphie nur wundern. Ich würde verstehen, wenn es qualitiativ schlecht wäre aber es ist ein super Teil zu einem günstigen Preis. Ideal für Amateure. Fritz Pölking hat es empfohlen und auf seinen Rat konnte man sich verlassen. Ich möchte es nicht mehr missen und für 1000-, Euro gibt es kein besseres Tele.

Christian Lütje
18.10.2007, 12:19
...sehe ich echt einen Riesenmarkt für z.b.
ein 200-500 4.5 oder 200-600 5.6/4.5 als Drehzoom innenfokusierend und vorallem keine Baulängenveränderung!!!



Was ist denn an der Baulängenveränderung so schlecht? Ist doch ganz praktisch, wenn man das Objektiv für den Transport "zusammenfalten" kann und nicht ständig ein Zoom in 500mm Stellung hat.

Was ist eigentlich aus der DO-Technik geworden? Zwei Objektive gibt es...aber eine so wirklich tolle, problemlose Neuerung scheint es ja doch nicht zu sein, denn sonst hätte Canon die neuen Objektive wahrscheinlich als DO's rausgebracht.

Photaviaworks
18.10.2007, 12:42
Firmenphilosophie ? Canon will kein neues Supertelezoom bauen, sondern nur kompromisslose FBs auf höchstem Niveau ?


Höchtes Niveau?? Nun leider kann man diese Aussage so nicht pauschalisieren... ich zeige dir genug Aufnahmen wo du! und die meisten anderen NICHT! sagen können ob es mit einem FB oder mit einem Telezoom fotografiert worden ist....ausdem Grund lass ich solche Aussagen nicht gelten....es gibt
einen riesen Markt für Spitzen-Zoomobjektive im Profibereich,denn nicht jeder möchte unflexibel mit 2 oder mehr Objektiven "herumspazieren"...ich habe selbst früher FB genutzt...aber heutzutage ist in vielen Bereichen keinen Unterschied mehr zu erkennen.....

lg Dalibor

Photaviaworks
18.10.2007, 12:45
Was ist denn an der Baulängenveränderung so schlecht? Ist doch ganz praktisch, wenn man das Objektiv für den Transport "zusammenfalten" kann und nicht ständig ein Zoom in 500mm Stellung hat.

Was ist eigentlich aus der DO-Technik geworden? Zwei Objektive gibt es...aber eine so wirklich tolle, problemlose Neuerung scheint es ja doch nicht zu sein, denn sonst hätte Canon die neuen Objektive wahrscheinlich als DO's rausgebracht.

Nun Thema Empfindlichkeit in Bezug auf Wetter,Dezentrierung,Stabilität,Verarbeitung usw...
deshalb sehe ich Objektive die Ihre Baulänge nicht verändern für vorteilhafter an.... (ist meine subjektive Meinung)

lg D.

Benutzer
18.10.2007, 12:48
ich zeige dir genug Aufnahmen wo du! und die meisten anderen NICHT! sagen können ob es mit einem FB oder mit einem Telezoom fotografiert worden ist....ausdem Grund lass ich solche Aussagen nicht gelten...

Aber was Du gelten lassen musst, ist die Tatsache, dass es wohl kaum Zoom-Objektive geben wird, die folgende Anfangsöffnungen bieten:

200mm: 2.0
300mm: 2.8
400mm: 2.8
500mm: 4.0
600mm: 4.0

Was will ich denn mit einem 200-800/4.5-6.3 ausrichten?

Christian Lütje
18.10.2007, 13:01
Aber was Du gelten lassen musst, ist die Tatsache, dass es wohl kaum Zoom-Objektive geben wird, die folgende Anfangsöffnungen bieten:

200mm: 2.0
300mm: 2.8
400mm: 2.8
500mm: 4.0
600mm: 4.0

Was will ich denn mit einem 200-800/4.5-6.3 ausrichten?

Frage ist halt immer, ob man die hohen Anfangsöffnungen wirklich braucht bzw. ob sie einem ein paar tausend Euro mehr wert sind.

Maik Fietko
18.10.2007, 13:25
Höchtes Niveau?? Nun leider kann man diese Aussage so nicht pauschalisieren... ich zeige dir genug Aufnahmen wo du! und die meisten anderen NICHT! sagen können ob es mit einem FB oder mit einem Telezoom fotografiert worden ist....ausdem Grund lass ich solche Aussagen nicht gelten...


Vielleicht kommt es Canon ja auf die paar Prozentpunkte mehr Leistung an die nur im Labor messbar sind ? Ich weiss es doch auch nicht, ich spekuliere auch nur. Den Wunsch nach einem Supertelezoom gibt es schon seit vielen Jahren, aber es kommt keins.



.es gibt
einen riesen Markt für Spitzen-Zoomobjektive im Profibereich,denn nicht jeder möchte unflexibel mit 2 oder mehr Objektiven "herumspazieren"...ich habe selbst früher FB genutzt...aber heutzutage ist in vielen Bereichen keinen Unterschied mehr zu erkennen.....


Das is mir bewusst, aber Canon baut trotzdem keins.

Benutzer
18.10.2007, 13:33
Frage ist halt immer, ob man die hohen Anfangsöffnungen wirklich braucht bzw. ob sie einem ein paar tausend Euro mehr wert sind.

Ein leistungsmäßig hochwertiges Zoom wäre wohl kaum preiswerter als eine entsprechende Festbrennweite - nur lichtschwächer.

Und ich finde, gerade im Telebereich ist eine hohe Lichtstärke oft Gold wert, denn nur damit lassen sich die erfoderlichen kurzen Belichtungszeiten realisieren. Vom Sucheranblick und der AF-Funktion wollen wir einmal gar nicht reden.

Photaviaworks
18.10.2007, 14:15
Aber was Du gelten lassen musst, ist die Tatsache, dass es wohl kaum Zoom-Objektive geben wird, die folgende Anfangsöffnungen bieten:

200mm: 2.0
300mm: 2.8
400mm: 2.8
500mm: 4.0
600mm: 4.0

Was will ich denn mit einem 200-800/4.5-6.3 ausrichten?


Nafpie,

mal abgesehen von dem 120-300 F2.8 und das zukünftige 200-500 F2.8 (und bitte jetzt nicht um jedes 1/10ntel Abildungsquali feilschen) gebe ich dir recht,daß bei absoluter Freistellungsfotografie sind FB MIT hoher Lichtstärke vorteilhafter sind,aber das Preisleistungsverhältnis ist nicht in
Ordnung...ach ja das Sigma EX geht von 300 bis 800 konstant bei F5.6 und
ich habe noch NICHTS gefunden wo diese Optik schlechter gewesen wäre
wie ein FB....wie schon geschrieben es kommt immer auch darauf an was man fotografiert,aber du wirst kaum Aviation-Action-Fotografen treffen die mit 2.8 3.5 4.0 irgendeinen Jet bei 18-20m länge von schräg vorn ablichtet... da haste nen scharfes Cockpit und der Rest ist außerhalb des Schärfebereiches....

Ich denke einfach das Canon in meinen Augen den Leuten einfach "Vorschreiben" möchte nimm die FBs oder stirb.....und haben einfach kein Interesse sich selbst ein "Konkurenz-Objektiv" vor die FBs zu stellen....jetzt mal Hand auf´s Herz wenn Canon ein z.b. 200-500 F4.0 IS USM hätte,wieviel Leute würden Ihre FBs 300 F2.8 4.0 400 2.8 usw verkaufen....ich kenne einige....

lg Dalibor


PS: Letztendlich bestimmen wir selbst mit unserem Kaufverhalten was auf dem Markt geht und was nicht,doch es gibt noch mehr gute Optiken außerhalb der Canon Welt,und darauf wollte ich nur hinaus....den nochmals zu Sigma gesprochen,es gibt viele die Schwören auf die Firma (wie ich zum größten Teil) und es gibt welche die Sagen niewieder....aber eins zeigt die Firma mit Ihrer EX Reihe ganz deutlich: Und zwar was machbar/bezahlbar ist und was nicht!!

Norbert Wasser
18.10.2007, 14:16
Ich bin gespannt ob es das 800 5,6 Objetiv überhaupt in Deutschland zu kaufen gibt. Beim Schwestermodell 400 5,6 Objektiv ist auf der Homepage von Canon Deutschland nichts zu finden und es wird praktisch unterschlagen.
An was machst Du denn den geschwisterlichen Verwandtschaftsgrad fest, am gleichen Nachnamen 5.6?
Da muß ich Dich aber leider enttäuschen. Das sind nur zweite Vornamen;).

Benutzer
18.10.2007, 14:19
Ich denke einfach das Canon in meinen Augen den Leuten einfach "Vorschreiben" möchte nimm die FBs oder stirb.....

Schräge Einstellung. :D

Martin Doll
18.10.2007, 14:33
An was machst Du denn den geschwisterlichen Verwandtschaftsgrad fest, am gleichen Nachnamen 5.6?
Da muß ich Dich aber leider enttäuschen. Das sind nur zweite Vornamen;).
Meine Bezeichnung "Verwandtschaft" bezieht sich nur auf die Lichtstärke und die Bauform. Die teuren lichtstarken Teles sind meistens kürzer aber dafür ist der Durchmesser natürlich entsprechend größer, irgendwie muß das Licht ja in die Linse.

ehemaliger Benutzer
18.10.2007, 14:39
Wenn ich ein kompliziertes Zoom verkaufen kann oder statt dessen drei FB - die weniger kritisch in der Herstellung sind -, warum zur Hölle sollte ich als Unternehmen meine Politik ändern, solange die Verkaufszahlen stimmen?

Am Ende gibt es exakt eine einizige Maxime für ein Unternehmen wie Canon: Profit.

Und nur solange sie Profit machen, sind sie auch in der Lage, zu Forschen und zu Entwickeln.

Benutzer
18.10.2007, 14:44
Am Ende gibt es exakt eine einizige Maxime für ein Unternehmen wie Canon: Profit.

Und nur solange sie Profit machen, sind sie auch in der Lage, zu Forschen und zu Entwickeln.

Exakt so (simpel) ist es.

Offenbar sieht Canon derzeit keinen (lukrativen) Markt für die geforderten Zooms.

Da hilft es nicht, wenn der Eine oder Andere 'ein paar' kennt, die gerne so eine Linse hätten... :o

Benutzer
18.10.2007, 17:14
Frage ist halt immer, ob man die hohen Anfangsöffnungen wirklich braucht bzw. ob sie einem ein paar tausend Euro mehr wert sind.

Moin,

beim Sport z.B. brauchste die ganz schnell!

Ciao,

Werner

ehemaliger Benutzer
18.10.2007, 17:21
Moin,

beim Sport z.B. brauchste die ganz schnell!

Ciao,

Werner

Ich frag mich immer wieder wie Leute auf Blende 2.8 und niedriger (im Sinne von mehr Licht) verzichten können. In meinen Augen sind so Objektive mit Anfangsblenden 4.0 (24-105) nicht universell genug und kosten irrsinnig viel Geld.
Komplett verschließt sich mir nachwievor der Sinn des 70-200 4.0 mit IS. Ich mein wenn man in den Bereich von Verschlusszeiten kommt wo man schon eine ruhige Hand haben sollte, dann wäre es net schlecht sich gleich die 2.8er Version zu kaufen.

Aber es war eine Marktlücke und es hört sich immer gut an wenn man ein Objektiv mit IS hat ;)

Ich brauch das IS wirklich nur in den seltensten Fällen. Wenn es das 200 2.0 ohne IS gäben würde, wär ich auch nicht traurig ;)

Linenbiene
18.10.2007, 17:25
Ich frag mich immer wieder wie Leute auf Blende 2.8 und niedriger (im Sinne von mehr Licht) verzichten können. In meinen Augen sind so Objektive mit Anfangsblenden 4.0 (24-105) nicht universell genug und kosten irrsinnig viel Geld.
Komplett verschließt sich mir nachwievor der Sinn des 70-200 4.0 mit IS. Ich mein wenn man in den Bereich von Verschlusszeiten kommt wo man schon eine ruhige Hand haben sollte, dann wäre es net schlecht sich gleich die 2.8er Version zu kaufen.

Aber es war eine Marktlücke und es hört sich immer gut an wenn man ein Objektiv mit IS hat ;)

Ich brauch das IS wirklich nur in den seltensten Fällen. Wenn es das 200 2.0 ohne IS gäben würde, wär ich auch nicht traurig ;)

Volle Zustimmung!!!!!!!!!!!

RKü
18.10.2007, 17:26
Na, beim Sport brauch ich auch kein IS ... benutz ich zumindest kaum.

Aber wenns um Theater und Konzert geht, dann isses manchmal echt viel wert.

Ich red jetzt vom 2/200 ... auf das ich mich SEHR freue ... als ehemaliger Besitzer eines 1,8/200 :p

Bye Ralph

Thomas Busek
18.10.2007, 17:27
Komplett verschließt sich mir nachwievor der Sinn des 70-200 4.0 mit IS. I

wiegt die hälte von dem 2,8

ich fotografiere seit einem 1/2 Jahr Regelmässig im studio und bereue mittelweile fast dass ich mir nicht den 70-200 4 gekauft habe...das 2,8 wird mir der zeit schon seeehr schwer...

Linenbiene
18.10.2007, 17:30
wiegt die hälte von dem 2,8

ich fotografiere seit einem 1/2 Jahr Regelmässig im studio und bereue mittelweile fast dass ich mir nicht den 70-200 4 gekauft habe...das 2,8 wird mir der zeit schon seeehr schwer...


im studio kannst DU das licht bestimmen, in der halle beim sport leider nicht! und mit 4 kommst du leider nicht weit!

babbo
18.10.2007, 17:32
Komplett verschließt sich mir nachwievor der Sinn des 70-200 4.0 mit IS. Ich mein wenn man in den Bereich von Verschlusszeiten kommt wo man schon eine ruhige Hand haben sollte, dann wäre es net schlecht sich gleich die 2.8er Version zu kaufen.


Naja, sobald es nicht um stark bewegte Objekte geht, ist das 70-200L f4 IS einfach genial.
Kleiner, leichter, schärfer und 3stufen "besser" als ein f2,8 ohne IS.

was soll daran sinnlos sein?

Thomas Busek
18.10.2007, 17:34
im studio kannst DU das licht bestimmen, in der halle beim sport leider nicht! und mit 4 kommst du leider nicht weit!

natürlich ....

meine antwort war auch darauf bezogen ob das 70-200 einen sinn hat..hat es wohl..es gibt nicht nur Sportfotografie ;)

Benutzer
18.10.2007, 17:34
Ich frag mich immer wieder wie Leute auf Blende 2.8 und niedriger (im Sinne von mehr Licht) verzichten können. In meinen Augen sind so Objektive mit Anfangsblenden 4.0 (24-105) nicht universell genug und kosten irrsinnig viel Geld.

Moin,

das kann man so nicht sagen: Ab 69mm aufwärts wirds für das 24-70 eng! :D

Der IS kompensiert mehr als nur ein Blende - damit bist du bei wenig licht und statischen (!) Objekten klar im Vorteil. Haste bewegte Objekte ist 2,8 halt durch nichts zu ersetzen, sobald das Licht knapp wird - jedenfalls sofern man von lichtstärkeren FB absieht.



Komplett verschließt sich mir nachwievor der Sinn des 70-200 4.0 mit IS. Ich mein wenn man in den Bereich von Verschlusszeiten kommt wo man schon eine ruhige Hand haben sollte, dann wäre es net schlecht sich gleich die 2.8er Version zu kaufen.

Sehe ich auch so, aber das 4.0 ist billiger und leichter...


Aber es war eine Marktlücke und es hört sich immer gut an wenn man ein Objektiv mit IS hat ;)

Ich brauch das IS wirklich nur in den seltensten Fällen. Wenn es das 200 2.0 ohne IS gäben würde, wär ich auch nicht traurig ;)

Da wo du IS brauchst haste ohne Müll! :rolleyes:

Ciao,

Werner

Norbert Wasser
18.10.2007, 17:43
Meine Bezeichnung "Verwandtschaft" bezieht sich nur auf die Lichtstärke und die Bauform. Die teuren lichtstarken Teles sind meistens kürzer aber dafür ist der Durchmesser natürlich entsprechend größer, irgendwie muß das Licht ja in die Linse.

Deine sogenannte "Lichtstärke" 5.6 ist das Öffnungsverhältnis, also Brennweite/max.Duchmesser.
Hast Du bei zwei unterschiedlichen Brennweiten (hier 400mm und 800mm) das gleiche Öffnungsverhältnis, resultiert daraus auch, daß die Objektive (wie Du wahrscheinlich fälschlicherweise annimmst) nicht! den gleichen Durchmesser (hier 90mm und wahrscheinlich 163mm wie das EF 400mm f/2.8L IS USM) haben.
Das siehst Du sehr schön, wenn Du an Dein EF 400mm f/5.6L USM einen 2fach Konverter schnallst, dann erhälst Du ein EF 800mm f/11L USM und eben nicht jenen Prototypen EF 800mm f/5.6L IS USM nur ohne IS.
Die Baulänge ist da schon wieder ein ganz anderes Thema. Die wurde bisher nur durch die scheinbar beendete DO-Serie wesentlich reduziert.

Maik Fietko
18.10.2007, 17:54
Ich frag mich immer wieder wie Leute auf Blende 2.8 und niedriger (im Sinne von mehr Licht) verzichten können. In meinen Augen sind so Objektive mit Anfangsblenden 4.0 (24-105) nicht universell genug und kosten irrsinnig viel Geld.


Bei der Rauscharmut aktueller DSLR spare ich gerne Geld und kaufe zB anstelle des 1,4/24 das 2,8/24.

Christian Lütje
18.10.2007, 17:59
Auf jeden Fall schön, dass es jetzt endlich einen 200/1.8 Nachfolger gibt und sicher wird das auch ein klasse Objektiv werden. Wieso eigentlich "nur" f/2 und nicht f/1.8 wie beim Vorgänger?

Trotzdem habe ich den Eindruck, dass manche doch etwas viel Wert auf die eine Blende mehr im Vergleich zum 200/2.8 legen. Natürlich gibt es Situationen, wo man mit f/2 noch zu einem Foto kommt und mit f/2.8 vielleicht nicht mehr. Und natürlich kann man damit noch einen Tick besser freistellen. Aber für mich sind das trotzdem keine Argumente, 3000-4000€ für ein Objektiv auszugeben, wenn ich für 700€ ein fast ebenbürtiges Objektiv mit f/2.8 bekommen kann. Lichtstärke ist was feines, aber auch nicht alles, denn ich denke, es wird viele Leute geben, die nicht ständig mit Offenblende fotografieren. ;)

Aber natürlich muss da jeder seine Prioritäten seinem Geldbeutel entsprechend selber setzen.

Axel Kottal
18.10.2007, 18:04
Das is ein Übersetzungsfehler, surpassing bedeutet übertreffen, und nicht ersetzen, das wäre replacing.

Canon hat gerade mit einer eMail etwas richtiggestellt:

"Leider hat sich bei der Übersetzung des Pressetextes der Fehlerteufel
eingeschlichen. Das EF 600MM 1:4 L IS USM wird natürlich nicht ersetzt,
sondern von der Leistung des neuen EF 800mm 1:4L IS USM noch übertroffen.
Wir bitten diesen Fehler zu entschuldigen."

Dass sie jetzt aus dem 5,6/800 gleich ein 4/800 gemacht haben, es sei ihnen verziehen!

Gruß
Axel

Benutzer
18.10.2007, 18:06
Aber für mich sind das trotzdem keine Argumente, 3000-4000€ für ein Objektiv auszugeben, wenn ich für 700€ ein fast ebenbürtiges Objektiv mit f/2.8 bekommen kann.

Wenn dieses Wörtchen fast nicht wäre... ;)

Bekanntermaßen sind es die letzten fünf Prozent, die einen besonders tiefen Griff in die Tasche erfordern.

Im konkreten Fall sind es jedoch nicht nur 1,5 Blendenstufen, die den Unterschied ausmachen.

Bjoern U.
18.10.2007, 18:15
Naja, sobald es nicht um stark bewegte Objekte geht, ist das 70-200L f4 IS einfach genial.
Kleiner, leichter, schärfer und 3stufen "besser" als ein f2,8 ohne IS.


genau so sieht's aus !
nicht jeder braucht eine 2.8er Blende bei einem immer-dabei-Tele.
Das Kilo Mehrgewicht (und auch das 3/4 Kilo Euro's) des 70-200/2.8 IS L spare ich mir gerne bzw. packe dafür die ein oder andere FB ein.


Trotzdem freue ich mich auch auf das 200mm/2.0 IS L
auch wenn ich es mir sehr wahrscheinlich so schnell nicht leisten kann / will.
denn nicht nur beim Sport und Konzertfotografie sondern auch in der Outdoor Porträt / Akt Fotografie kann ich mir das sehr gut vorstellen, insbesondere am Vollformat.
Aber es wird, genauso wie das 800er, eine Speziallinse für besondere Aktivitäten bleiben. Ein Objektiv das eben nicht jeden glücklich machen wird und auch gar nicht den Anspruch darauf erhebt.

Gruß Björn

ehemaliger Benutzer
18.10.2007, 18:32
Die Blende 2 ist in Verbindung mit dieser Brennweite eine magische Zahl. Du kannst bei Handball aber dermaßen genial die Spieler freistellen, dass es nur so eine Freude ist. Abgesehen davon ist das Teil (hätte es Blende 5.0 wärs in dem Fall auch egal) aber dermaßen scharf (also wenn es so wird wie das 200 1.8) dass da kein anderes Objektiv mitkommt.

Hier gehts wie gesagt nicht um die einzelnen Werte sondern um die Kombination der Faktoren Brennweite x Blende x Bildschärfe bei Offenblende und dem daraus resultierenden Superbild.

@photom: Im Studio wirst auch nie Blende 2.8 brauchen (und wenn dann nimmst eh das 85 1.2er). Insofern ist ein 70-200 2.8 fürs Studio nicht die erste Wahl, ganz einfach.

Thomas Busek
18.10.2007, 18:40
@photom: Im Studio wirst auch nie Blende 2.8 brauchen (und wenn dann nimmst eh das 85 1.2er). Insofern ist ein 70-200 2.8 fürs Studio nicht die erste Wahl, ganz einfach.


und nichts anderes habe ich auch gesagt...

hs
18.10.2007, 19:36
Canon hat gerade mit einer eMail etwas richtiggestellt:

"Leider hat sich bei der Übersetzung des Pressetextes der Fehlerteufel
eingeschlichen. Das EF 600MM 1:4 L IS USM wird natürlich nicht ersetzt,
sondern von der Leistung des neuen EF 800mm 1:4L IS USM noch übertroffen.
Wir bitten diesen Fehler zu entschuldigen."

Dass sie jetzt aus dem 5,6/800 gleich ein 4/800 gemacht haben, es sei ihnen verziehen!

Gruß
Axel

F4 zu F5.6 bei 800mm dürfte gewichtsmässig schon etwas ausmachen :rolleyes:

charlsen
18.10.2007, 20:13
Trotzdem habe ich den Eindruck, dass manche doch etwas viel Wert auf die eine Blende mehr im Vergleich zum 200/2.8 legen. Natürlich gibt es Situationen, wo man mit f/2 noch zu einem Foto kommt und mit f/2.8 vielleicht nicht mehr. Und natürlich kann man damit noch einen Tick besser freistellen. Aber für mich sind das trotzdem keine Argumente, 3000-4000€ für ein Objektiv auszugeben, wenn ich für 700€ ein fast ebenbürtiges Objektiv mit f/2.8 bekommen kann. Lichtstärke ist was feines, aber auch nicht alles, denn ich denke, es wird viele Leute geben, die nicht ständig mit Offenblende fotografieren. ;)


Bei der Lichstärke ist es wie beim Hubraum - durch nichts zu ersetzten!
Wenn man sehr viel in der Halle fotografieren muss empfindet man selbst die 2.8 Linsen als lichtschwach.
Ein lichtstarkes Objektiv bringt nicht nur eine schnellere Verschlußzeit sondern auch einen schnelleren AF.

zuendler
18.10.2007, 20:45
F4 zu F5.6 bei 800mm dürfte gewichtsmässig schon etwas ausmachen :rolleyes:

dann hätte man das auch auf dem vergleichsbild gesehen. jedoch hatte das 800er den selben frontlinsendurchmesser wie das 600er und 400er.
und noch eins: wenn es wirklich ein 800 4,0 wär hätte ichs schon bestellt :D

Christian Lütje
18.10.2007, 20:49
Bei der Lichstärke ist es wie beim Hubraum - durch nichts zu ersetzten!
Wenn man sehr viel in der Halle fotografieren muss empfindet man selbst die 2.8 Linsen als lichtschwach.
Ein lichtstarkes Objektiv bringt nicht nur eine schnellere Verschlußzeit sondern auch einen schnelleren AF.

Und wie hat man es bisher gemacht? Haben alle Hallenfotografen ein 200/1.8 auf der Kamera?
Ich habe überhaupt nichts gegen das Objektiv und es gibt sicher genügend Einsatzmöglichkeiten, aber wenn man einige Kommentare dieses Threads liest, beschleicht einen das Gefühl, dass man ohne das 200/2 absolut kein Foto mehr machen kann und dieses Objektiv eine absolute Notwendigkeit ist.
Ich glaube jedoch, dass für viele Fotografen die Linse für den Preis relativ uninteressant ist, wenn sie nicht beruflich in einer dunklen Halle stehen.

FotoKnobi
18.10.2007, 21:15
dann hätte man das auch auf dem vergleichsbild gesehen. jedoch hatte das 800er den selben frontlinsendurchmesser wie das 600er und 400er.
und noch eins: wenn es wirklich ein 800 4,0 wär hätte ichs schon bestellt :D

das glaub ich dir:) - mal sehen, wenns ein 800/4 wird und es dann unglaublich viel kostet, dann glaub ich nich, dass du es sooschnell bestellst:rolleyes:

ehemaliger Benutzer
18.10.2007, 22:12
Und wie hat man es bisher gemacht? Haben alle Hallenfotografen ein 200/1.8 auf der Kamera?
Ich habe überhaupt nichts gegen das Objektiv und es gibt sicher genügend Einsatzmöglichkeiten, aber wenn man einige Kommentare dieses Threads liest, beschleicht einen das Gefühl, dass man ohne das 200/2 absolut kein Foto mehr machen kann und dieses Objektiv eine absolute Notwendigkeit ist.
Ich glaube jedoch, dass für viele Fotografen die Linse für den Preis relativ uninteressant ist, wenn sie nicht beruflich in einer dunklen Halle stehen.

Wie schon vorhin gesagt, ein Studiofotograf wird sich so ein Teil nicht kaufen. Es kauft sich nur derjenige so ein Teil der als Zielgruppe für das 200er aufscheint. Oder kaufst du dir Dinge die du nicht brauchst, nur um sie zu haben.

Nicht bös sein, aber es besteht doch ein gewisser qualitativer Unterschied zwischend den Bildern früher und jetzt. Zugegeben, jetzt wirken sie steril, aber der technische Fortschritt zählt in der Breite gesehen mehr als eine emotionale Empfindung.

Man kann schließlich auch nicht sagen dass die Beatles keine Musik gemacht haben, nur weil sie kein HD-Recording mit Multitrack gehabt haben, dass sich digital mastern lässt.

Man muss mit der Zeit gehen und das bedeutet, dass die Qualität immer besser wird mit einem immer geringer werdenden Aufwand.

Dennoch bleibt unterm Strich immer eines stehen: Ein Bild ist nur so gut, wie die Message die dahinter steckt. Merken, setzen. Danke :D

Christian Lütje
18.10.2007, 22:24
Wie schon vorhin gesagt, ein Studiofotograf wird sich so ein Teil nicht kaufen. Es kauft sich nur derjenige so ein Teil der als Zielgruppe für das 200er aufscheint. Oder kaufst du dir Dinge die du nicht brauchst, nur um sie zu haben.

Nicht bös sein, aber es besteht doch ein gewisser qualitativer Unterschied zwischend den Bildern früher und jetzt. Zugegeben, jetzt wirken sie steril, aber der technische Fortschritt zählt in der Breite gesehen mehr als eine emotionale Empfindung.

Man kann schließlich auch nicht sagen dass die Beatles keine Musik gemacht haben, nur weil sie kein HD-Recording mit Multitrack gehabt haben, dass sich digital mastern lässt.

Man muss mit der Zeit gehen und das bedeutet, dass die Qualität immer besser wird mit einem immer geringer werdenden Aufwand.

Dennoch bleibt unterm Strich immer eines stehen: Ein Bild ist nur so gut, wie die Message die dahinter steckt. Merken, setzen. Danke :D

Ich habe gar nicht vor, mir das 200/2 zu kaufen ;). Wenn ich es bräuchte und sinnvoll einsetzen könnte, würde ich es vielleicht kaufen. Bei dem Rest deines Postings weiß ich jetzt nicht, was das mit meinem Beitrag zu tun hat. Vielleicht kannst du mir das nochmal erklären.

Meine Aussage war, dass ich das 200/2 für ein recht spezielles Objektiv für einen kleinen Kundenkreis halte. Es wird Leute geben, die unbedingt f/2 bei 200mm brauchen, aber ich denke, die Meisten werden mit ihrem 200/2.8 oder einem 70-200 auch glücklich sein. Und ich wundere mich nur, dass Einige hier der Meinung sind, dass Lichtstärke alles ist und man diese Optik nun unbedingt haben muss. Mir solls recht sein und Canon wird es freuen ;)

ehemaliger Benutzer
18.10.2007, 22:32
Auslöser war deine Aussage: Und wie hat man es bisher gemacht?

Ich hab ein paar Posts weiter oben erklärt warum das 200er so einen besonderen Reiz ausübt (Freistellen, für ein starkes Tele eine kurze Brennweite, etc.). Ich hab dir praktisch nur versucht zu erklären was an dem 200er interessant ist. Ich wills dir gar nicht schmackhaft machen ;)

Christian Lütje
18.10.2007, 22:41
Wie schon vorhin gesagt, ein Studiofotograf
Auslöser war deine Aussage: Und wie hat man es bisher gemacht?

Ich hab ein paar Posts weiter oben erklärt warum das 200er so einen besonderen Reiz ausübt (Freistellen, für ein starkes Tele eine kurze Brennweite, etc.). Ich hab dir praktisch nur versucht zu erklären was an dem 200er interessant ist. Ich wills dir gar nicht schmackhaft machen ;)



Falls du dir eins kaufst, dann kannst du es mir ja mal leihen und mich von den Vorteilen überzeugen :D

"für ein starkes Tele eine kurze Brennweite" ???

GymfanDE
18.10.2007, 22:49
Und wie hat man es bisher gemacht? Haben alle Hallenfotografen ein 200/1.8 auf der Kamera?Beim Kunstturnen ja, wenn die Brennweite reicht und die Halle nicht sehr hell ist. Beim Eiskunstlaufen laufen die Profis oft auch mit dem 200/1.8.

Natürlich gibt es dort auch viele Fotografen, die das 70-200/2.8 verwenden. Dann sind halt gewisse Fotos einfach nicht möglich, was im Nachrichtenbereich sowiso nicht auffällt und sonst auch nur den Leuten, die sich die Fotosamlungen etwas genauer ansehen.


dass man ohne das 200/2 absolut kein Foto mehr machen kann und dieses Objektiv eine absolute Notwendigkeit ist.Derzeit hat man halt nur ein paar Alternativen:

ISO hochschrauben, und die 1D MKIIN ist bei ISO1600 nicht mehr so prickeld.
135/2 verwenden. Das reicht oft von der Brennweite her nicht
Eine 1D MKIII kaufen, wobei auch mit der die Profis incl. 200/1.8 herumlaufen.
Belichtungszeiten verlängern (oft auch noch incl. ISO1600): damit fallen dann einfach viele Motive weg, für die man zwangsweise Belichtungszeiten von 1/640 oder kürzer braucht.
Letzteres ist halt das, was einem bis jetzt nur übrig blieb, wenn man keine Lust auf Glas-Spekulation hatte.

Irgendwann wird auch bei einigen Amateuren der "haben wollen" Faktor so groß, daß sie halt zuschlagen. Schließlich muss nicht jede Anschaffung wirtschaftlich sinnvoll sein.

Ich bin gespannt, was das 200/2IS kosten wird und wann Canon ernsthaft liefern kann. Günstiger wie der Umstieg zu Nikon (D3+200/2VR+den Rest meiner Ausrüstung) wird es allemal sein).

Gruß Bernhard

ehemaliger Benutzer
18.10.2007, 22:55
Ein "starkes Tele" ist alles das, was weiß ist und bei 3000 Euro beginnt und Canon und L dabeistehen hat.

Vor allem die Bildqualität ist herausragend und es gibt kaum Fehlschüsse. Aber die Optiken sind fast alle relativ lang. Das 200er ist eben eine kurze Optik die die vorhin genannten Eigenschaften vereint. Sprich es ist das Bindeglied zwischen den normalen Brennweiten (bis 200) und den Teles (300 aufwärts).

Kauf dir nie etwas weißes das mehr als 3000 Euro beginnt, du wirst es nicht mehr hergeben wollen weil es einfach wie das beste Pferd im Stall ist.

FotoKnobi
18.10.2007, 22:57
Ich bin gespannt, was das 200/2IS kosten wird und wann Canon ernsthaft liefern kann. Günstiger wie der Umstieg zu Nikon (D3+200/2VR+den Rest meiner Ausrüstung) wird es allemal sein).

Gruß Bernhard

ähm - allein schon daran zu denken

http://vs-301.hello-server.com/%7Eszi/photo/tests/misc/canonl.jpg


:D:D:D:D:D

Maik Fietko
19.10.2007, 01:23
Geil!! :D



ähm - allein schon daran zu denken

http://vs-301.hello-server.com/%7Eszi/photo/tests/misc/canonl.jpg


:D:D:D:D:D

J. Look
19.10.2007, 03:15
Wo dürfte beim 200/2 die Naheinstellgrenze liegen? Wie ist die beim 200/1.8?
Gruß Christian

Beim 200/2 ist sie 1,90 Meter. Ich konnte es heute mal am Messestand testen.

Gruss
Jens

schmedu
19.10.2007, 03:57
Beim 200/2 ist sie 1,90 Meter. Ich konnte es heute mal am Messestand testen.

Gruss
JensUnd? Erster Eindruck?
Ist das Objektiv bereits an der CPS Roadshow zu bewundern?

J. Look
19.10.2007, 04:09
Und? Erster Eindruck?
Ist das Objektiv bereits an der CPS Roadshow zu bewundern?

Das kann ich nicht sagen aber zumindest bei der PhotoPlus Expo in New York haben sie es und das 800mm.
Sie haben es nur auf einem Stativ und man kann keine eigenen Karten verwenden. Von daher ist es schwer sich einen Eindruck zu verschaffen.
Aber der "haben will" Faktor ist schon gross ;)

Wobei mich danach der CEO von Hasselblad bei einer Vorfuehrung vor geladenen Publikum davon ueberzeugen konnte das der bei der neuen H3D-II noch groesser ist....

Jens

Renato Schwob
19.10.2007, 11:19
Ich frag mich immer wieder wie Leute auf Blende 2.8 und niedriger (im Sinne von mehr Licht) verzichten können. In meinen Augen sind so Objektive mit Anfangsblenden 4.0 (24-105) nicht universell genug und kosten irrsinnig viel Geld.
Komplett verschließt sich mir nachwievor der Sinn des 70-200 4.0 mit IS.

Sorry, aber das ist schon "fast" abgehoben! Nicht alle hier sind Profis, oder können X-tausend Kilo-Euros in ihr Hobby inverstieren.

Ich bin froh, gibt es die "Blende 4" Objektivreihe von Canon, sonst könnte ich mir nichts ausser einem Kit-Objektiv leisten! Ausserdem hätte ich keine Lust auf Reisen oder Wanderungen nur wegen einer Blende mehrere Kilos zusätzlich mit mir herumzuschleppen.

ehemaliger Benutzer
19.10.2007, 12:45
Unterschied zw. dem 70-200 2.8 und dem 70-200 4.0 IS beträgt 140 Euro und ca. 500 Gramm (= 1,6 große Tafeln Milka-Schokolade).

Und ich spreche nicht vom 70-200 4.0 das durchaus preislich sehr gerechtfertigt ist, sondern vom 4.0 IS.

Aber wurst.

zuendler
19.10.2007, 12:46
obwohl ich auch offenblend-hardliner bin, muss ich sagen, dass man die offenblende nicht überall braucht. und je nach arbeitsabstand ist offenblende meist auch zuviel des guten. wenn es dunkel wird wünsche ich mir immer ein 600 2,8, wenn ich aber mal architektur fotografiere, blende ich das 70-200 auf 8 oder mehr ab...

Renato Schwob
19.10.2007, 13:27
Unterschied zw. dem 70-200 2.8 und dem 70-200 4.0 IS beträgt 140 Euro und ca. 500 Gramm (= 1,6 große Tafeln Milka-Schokolade).



Und ich spreche nicht vom 70-200 4.0 das durchaus preislich sehr gerechtfertigt ist, sondern vom 4.0 IS.


Aber wurst.



Das ist mir schon klar. Aber wenn es nicht um bewegte Motive geht und ich nicht immer ein Stativ mitnehmen möchte, kommt mir der IS sehr entgegen. Über den Preis kann man streiten, da finde ich beide (24-105 & 70-200 IS) einwenig überteuert. Aber solange es gekauft wird...

Es ist nicht jedermanns Sache, aber ich finde es hat seine Berechtigung.

So, jetzt ists mir auch Wurst ;)

ehemaliger Benutzer
19.10.2007, 13:35
Außerdem isses eh OT ;)

Benutzer
19.10.2007, 14:24
Und wie hat man es bisher gemacht? Haben alle Hallenfotografen ein 200/1.8 auf der Kamera?
Ich habe überhaupt nichts gegen das Objektiv und es gibt sicher genügend Einsatzmöglichkeiten, aber wenn man einige Kommentare dieses Threads liest, beschleicht einen das Gefühl, dass man ohne das 200/2 absolut kein Foto mehr machen kann und dieses Objektiv eine absolute Notwendigkeit ist.
Ich glaube jedoch, dass für viele Fotografen die Linse für den Preis relativ uninteressant ist, wenn sie nicht beruflich in einer dunklen Halle stehen.

Moin,

bisher hat(te) man das 85/1,8, das 100/2 oder das 135/2 dran und dazu das 2,8/70-200er.
Wobei man ja nach Halle die ASA bis an die Kante nach oben geschraubt hatte, um dann bei Offenblende eine möglichst kurze Beli-Zeit rauszuschinden.

Haste bei 200mm 2.0 statt 2.8 ist das schon ein feiner Unterschied, der dein Bild verbessern kann.
Manch einer hat wirklich auch das alte 1,8/200 mit dabei...

Wer jetzt sogar die Mk III hat ist mit 2,0/200 gegenüber einem 2,8/200 an einer Mk II schlicht überlegen. Er wird bei gleicher fotografischer Fähigkeit die besseren Fotos liefern können.

Ciao,

Werner

markus123
19.10.2007, 15:58
hab mir nochmal die alte linse geholt, 200 1,8 am wochenende mal testen was das objetiv kann.

Know_Nothing
19.10.2007, 18:58
Ich frag mich immer wieder wie Leute auf Blende 2.8 und niedriger (im Sinne von mehr Licht) verzichten können. In meinen Augen sind so Objektive mit Anfangsblenden 4.0 (24-105) nicht universell genug und kosten irrsinnig viel Geld.
Komplett verschließt sich mir nachwievor der Sinn des 70-200 4.0 mit IS. Ich mein wenn man in den Bereich von Verschlusszeiten kommt wo man schon eine ruhige Hand haben sollte, dann wäre es net schlecht sich gleich die 2.8er Version zu kaufen.

Aber es war eine Marktlücke und es hört sich immer gut an wenn man ein Objektiv mit IS hat ;)

Ich brauch das IS wirklich nur in den seltensten Fällen. Wenn es das 200 2.0 ohne IS gäben würde, wär ich auch nicht traurig ;)

Hängt zu 99% von dem Fotografischen Gebiet ab. Wenn ich Landschaft Fotografiere brauch ich keine f/2 oder Lichtstärker.
Ich bin auch einer der froh ist das es nicht nur die Lichtstarken Tüten von Canon gibt. Ich weiss mein 24-105 zu schätzen. Es ist einfach Praktisch, klein und vielseitig. Das 200 2 oder das 800 5.6 werde ich mir wohl nicht kaufen.
Ich bin einer von denen die wohl schon zu viel für Fotoausüstung ausgegeben haben. Wirklich zu viel. Ich weiss nicht was andere ausgeben aber ich bin "noch" im 4 stelligen Bereich und da will ich auch bleiben.

Ok zurück zum Thema.
Das 200 2 würde mich schon reizen. Vorallem wegen der Vielseitigkeit.
Man kann sich daraus ohne probleme ein 300mm 2.8 bzw ein 400mm 4 bauen. Vielseitiger ist wohl keine andere Festbrennweite. Wirklich ein Traum.
Allerdings hab ich ein 70-200 2.8 IS und das reicht mir voll und ganz. Bokeh und Bildqualität sind beim 200 2 sicherlich besser, aber irgendwie ist mir das ganze wieder zu unflexibel. Die tüten sind einfach zu gross um sie mal eben zum Fotografieren mitzunehmen.
Obwohl für meine Hallensportaufnahmen... *NEEEIINNN ICH WILL NICHT SO VIEL AUSGEBEN!!!...* (Schwimmen) Ok ich beherrsche mich mal besser. Wohl das Idealobjektiv für Schwimmfotos in Hallenbädern.

Für das 800er kann ich mir irgendwie keinen praktischen Verwendungszweck vorstellen.
600 + tc ergibt das selbe und man kann es notfalls auf 600mm Reduzieren wenn man den TC rausnimmt. Beim 800er funktioniert bei den meisten Canons auch kein AF mehr. Auserdem ist man wohl zwangsmäßig an ein Stativ gebunden mit so einer Linse. Wenn man nach der Faustformel geht braucht man ja 1/800sec bei 800mm damit ein Bild nicht verwackelt. Bei f/5.6 ist das wohl nur bei sehr guten Licht möglich.

Maik Fietko
19.10.2007, 19:16
600 + tc ergibt das selbe und man kann es notfalls auf 600mm Reduzieren wenn man den TC rausnimmt. Beim 800er funktioniert bei den meisten Canons auch kein AF mehr.


Häh ? Das 800er hat Offenblende 5,6. Damit funktioniert der AF bei ALLEN Canon (D)SLR offiziell. An den 1er Modellen geht der AF sogar bis Offenblende 8. Das wäre der Fall wenn man einen 1,4 TK auf das 800er schraubt.
Inoffiziell kann man noch eine Blendenstufe mehr rausholen wenn man die Pins des Konverter abklebt. An den Nicht 1ern also f8 und an den 1ern f11. Dann muss aber genug Licht und Kontrast da sein.



Auserdem ist man wohl zwangsmäßig an ein Stativ gebunden mit so einer Linse.

Und für das 600er braucht man kein Stativ ? Das benutzt man locker freihändig ????



Wenn man nach der Faustformel geht braucht man ja 1/800sec bei 800mm damit ein Bild nicht verwackelt. Bei f/5.6 ist das wohl nur bei sehr guten Licht möglich.

Dank IS reicht dann auch 1/200 oder 1/100s.

Christian Lütje
19.10.2007, 19:25
Dank IS reicht dann auch 1/200 oder 1/100s.

Wenn das Tierchen oder der Sportler ganz ruhig sind ;)

Maik Fietko
19.10.2007, 19:35
Wenn das Tierchen oder der Sportler ganz ruhig sind ;)

Das Tier bekommt einen Betäubungspfeil, gegen Vorlage der Rechnung bekommt man beim örtlichen Sportschützenverein das Gewehr und die Pfeile, beides farblich passend zum Objektiv, das is im Preis mit drin. Für die Sportler gibts in der Apotheke ebenfalls gegen Vorlage der Rechnung ne Packung Valium, auch im Preis inbegriffen ;)

Know_Nothing
20.10.2007, 20:51
Weiss jemand wann die Preise Öffentlich gemacht werden? Mich würde das 200mm interessieren. Obs unter oder über 4000 kosten wird...

Maik Fietko
21.10.2007, 03:21
Auf digitalkamera.de steht das Canon Anfang 2008 zusätzliche Informationen zu diesen Objetiven veröffentlichen will. Im Moment sind das ja Ankündigungen. Du kannst davon ausgehen das das 200er preislich unter dem von Nikon liegen wird.

scheurin
21.10.2007, 05:15
... welches bei 3950 liegt. Warum kosten dort die grauen mehr als die schwarzen Linsen?

Stereohans
21.10.2007, 11:06
Kurzer Einwand meinerseits zum Thema "altes 1,8/200 holen": Ich hatte eines, kann es zwar von der Abbildungsleistung und den angesprochenen Einsatzmöglichkeiten bei "available light" an sich auch empfehlen, warne aber vor "Schnäppcheneuphorie". Für die Linse gibt es nämlich keine USM-Einheiten mehr und meines Wissens kann mangels Ersatzteilen auch der CPS nur noch mit den Schultern zucken, wenn beim 1,8/200 der AF abraucht. Da, so ich mich erinnere, bei dieser Linse der USM wie beim 1,2/85 auch im Manualmodus gebraucht wird, kann man also bei kaputter Einheit gar nicht mehr scharf stellen und hat dann teuren weißen Schrott daheim. Dann lieber auf das neue Objektiv warten, das könnte unter dem Strich die vernünftigere Alternative sein.

Gruß, Hans

charlsen
21.10.2007, 11:20
Für die Linse gibt es nämlich keine USM-Einheiten mehr und meines Wissens kann mangels Ersatzteilen auch der CPS nur noch mit den Schultern zucken, wenn beim 1,8/200 der AF abraucht. Da, so ich mich erinnere, bei dieser Linse der USM wie beim 1,2/85 auch im Manualmodus gebraucht wird, kann man also bei kaputter Einheit gar nicht mehr scharf stellen und hat dann teuren weißen Schrott daheim.


Warum soll es keine Ersatzteile geben, das Objektiv war bis 2003 oder 2004 noch offiziell im Canon-Programm und für ein 4 Jahr "altes" Objektiv gibt es noch sicher Ersatzteile. Vielleicht nicht gerade in Deutschland lagernd.

Stereohans
21.10.2007, 11:26
Warum soll es keine Ersatzteile geben, das Objektiv war bis 2003 oder 2004 noch offiziell im Canon-Programm und für ein 4 Jahr "altes" Objektiv gibt es noch sicher Ersatzteile. Vielleicht nicht gerade in Deutschland lagernd.

Hatten wir hier (oder war es im Nachbarforum??) erst vor gar nicht langer Zeit als Thread, weil jemandem das Objektiv um die Ohren geflogen war, er es einschickte und dann die offizielle Auskunft vom CPS bekam, dass nichts mehr zu machen sei. Ich meine im Hinterkopf zu haben, dass die USM-Einheit komplett getauscht wird und es die Dinger auch für die Vor-IS-Linsen wie das 2,8/300 oder das 4,5/500 inzwischen nicht mehr gibt. Freilich ist es eine Frechheit, für eine vier Jahre alte Konstruktion bereits keine E-Teile mehr anzubieten - aber versuch mal, ein relativ neues Sony-Stereogerät reparieren zu lassen, dann hast Du RICHTIG Tränen in den Augen...

Gruß, Hans

Know_Nothing
21.10.2007, 11:53
Meine Infos gehen auch in die Richtung. 200 1.8, 300 2.8 (alte Version) 400 2.8 (alte Version) 500 4.5 und 600 4 (alte Version) können Offiziell nicht mehr Repariert werden.

Ein fall ist mir bekannt (weiss nicht obs hier war oder in einem anderen Forum) der hat ein 200 1.8 gekauft und die Blende lässt sich auf 1.2 Runterregeln (natürlich hat man dennoch nur 1.8)
Offenbar wurde wegen Ersatzteilmangel, ein 85mm 1.2 Steuermotor eingebaut.

zuendler
21.10.2007, 14:48
für obige objektive gibts es sicher noch ersatzteile, nur nichtmehr ALLE. dummerweise eben grade die nichtmehr die am meisten benötigt werden, ist ja nur logisch.

Know_Nothing
25.10.2007, 13:37
Hat jemand Informationen ab wann die Objektive erhältlich sein werden? (Vorallem das 200mm interessiert mich)

zuendler
25.10.2007, 14:15
also bis wir die hier kaufen können dauert es mindestens noch ein jahr. nach der offiziellen vorstellung auf messen etc dauert es ja immer noch ein halbes jahr bis man sie kaufen kann. und diese vorstellung ist noch nicht wirklich erfolgt. canon redet ja von studien!

trotzdem hat mein arbeitskollege das 800er bereits vor zwei monaten hier in D live gesehen.
das hatte ein canon mitarbeiter "ausgeführt" aber der wollte nichts drüber erzählen. wahrscheinlich hat ers verbotenerweise mal mit "raus" genommen und wollte nicht erwischt werden.

Know_Nothing
25.10.2007, 14:18
also bis wir die hier kaufen können dauert es mindestens noch ein jahr. nach der offiziellen vorstellung auf messen etc dauert es ja immer noch ein halbes jahr bis man sie kaufen kann. und diese vorstellung ist noch nicht wirklich erfolgt. canon redet ja von studien!

Wenn ich mir das 70-200 f/4 IS so angucke das war sehr schnell nach der Vorstellung erhältlich. Warum also nicht auch die beiden Objektive?

zuendler
25.10.2007, 14:39
ohja, und warum kommt dann mein neues 14er nicht bei?

Know_Nothing
25.10.2007, 15:45
ohja, und warum kommt dann mein neues 14er nicht bei?

Canon unterscheidet wohl nach verkaufszahlen. Das 70-200 4 IS ist wohl ein Mainstream Objktiv wo sie mehr verkaufen als beim 14 2.8 II, darum stellen sie villeicht vom 70-200 gleich ein ganzes Kontingent. Das 14 2.8 II ist um fast 2000 Euro eher ein Nieschenprodukt ähnlich wie das 800er. Wie es beim 200er aussieht weiss ich nicht. Ich denke aber das sich dieses Objektiv sehr gut verkaufen wird. Es ist einfach extrem universell einsetzbar.

Edit: Ein 16-35 II gabs auch quasi sofort nach der vorstellung. Genauso wie das 85mm 1.2 und das 50mm 1.2.

Maik Fietko
25.10.2007, 17:20
Auf digitalkamera.de steht das Canon Anfang 2008 weitere Infos rausbringen wird, das hört sich nicht so an als würde man die demnächst kaufen können.

haegarle
25.10.2007, 17:35
Für die Sportler gibts in der Apotheke ebenfalls gegen Vorlage der Rechnung ne Packung Valium, auch im Preis inbegriffen ;)



Es reicht doch denen das Doping zu verstecken ;)

SCNR

ehemaliger Benutzer
27.10.2007, 09:53
Ich behaupte einfach dass das 200 2.0 IS noch vor der Euro 2008 erhältlich sein wird, spätestens aber zu Olympia wird man sie sicher kaufen können. Es wäre sonst taktisch mehr als nur schlecht das Objektiv danach rauszubringen.
Auf jeden Fall liegt die Messlatte für das neue 200er sehr sehr hoch. Das 200 1.8 ist defakto das schärfste Canon-Objektiv dass es derzeit gibt.

Benutzer
27.10.2007, 10:00
Ich behaupte einfach dass das 200 2.0 IS noch vor der Euro 2008 erhältlich sein wird, spätestens aber zu Olympia wird man sie sicher kaufen können. Es wäre sonst taktisch mehr als nur schlecht das Objektiv danach rauszubringen.
Auf jeden Fall liegt die Messlatte für das neue 200er sehr sehr hoch. Das 200 1.8 ist defakto das schärfste Canon-Objektiv dass es derzeit gibt.



wobei man weder bei olympia, noch bei der EM einen wirklich sinnvollen einsatz dafür haben wird...die fotografenplätze sind bestimmt ( wie immer ) viel zu weit weg, vermute ich.....

Know_Nothing
27.10.2007, 11:58
wobei man weder bei olympia, noch bei der EM einen wirklich sinnvollen einsatz dafür haben wird...die fotografenplätze sind bestimmt ( wie immer ) viel zu weit weg, vermute ich.....

Glaub ich weniger. Hab mal ein Bild bei Pbase von der letzten Olympiade gefunden wo unzählige Fotografen mit einem 200 1.8 rumgelaufen sind. Villeicht finde ich es noch ich suchs mal raus.

marcus2388
27.10.2007, 18:47
Glaub ich weniger. Hab mal ein Bild bei Pbase von der letzten Olympiade gefunden wo unzählige Fotografen mit einem 200 1.8 rumgelaufen sind. Villeicht finde ich es noch ich suchs mal raus.

man sollte meinen dass das auch von der entsprechenden Sportart im Rahmen der olympischen Spiele abhängt... Bei Judo kommt man sicher ein wenig näher ran, als beim Rudern.

ehemaliger Benutzer
28.10.2007, 10:04
man sollte meinen dass das auch von der entsprechenden Sportart im Rahmen der olympischen Spiele abhängt... Bei Judo kommt man sicher ein wenig näher ran, als beim Rudern.

Ich sag nur Kunsteislauf. Da kommst als Fotograf ziemlich nah ran. Aber egal. Bei olympischen Spielen kann man praktische alle Objektive verwenden die das Canon-Portfolie hergibt. Bevorzugt sind natürlich lichtstarke Linsen die gut freistellen.

ehemaliger Benutzer
29.10.2007, 10:39
Bei olympischen Spielen kann man praktische alle Objektive verwenden die das Canon-Portfolie hergibt. Bevorzugt sind natürlich lichtstarke Linsen die gut freistellen.

Vielleicht sollte man den Gewichtsfaktor nicht unberücksichtigt lassen - den Koffer in dem praktisch das ganze Canon-Portfolio steckt möchte ich nicht durchs Olympia-Gelände schleppen ... ;-)

ehemaliger Benutzer
29.10.2007, 14:52
Vielleicht sollte man den Gewichtsfaktor nicht unberücksichtigt lassen - den Koffer in dem praktisch das ganze Canon-Portfolio steckt möchte ich nicht durchs Olympia-Gelände schleppen ... ;-)

Ich behaupte mal jemand der sich das 1200er leisten kann, kann sich auch ein paar Sklaven auch finanzieren.

schmedu
29.10.2007, 15:34
hier (http://forums.dpreview.com/forums/read.asp?forum=1029&message=25269665)ein bild vom 200er an einer mark III.

hat schon jemand ein bild vom 200er mit gegenlichtblende (lens hood) gesehen?

ehemaliger Benutzer
29.10.2007, 18:07
hier (http://forums.dpreview.com/forums/read.asp?forum=1029&message=25269665)ein bild vom 200er an einer mark III.

hat schon jemand ein bild vom 200er mit gegenlichtblende (lens hood) gesehen?

*sabber*

Know_Nothing
29.10.2007, 19:17
hier (http://forums.dpreview.com/forums/read.asp?forum=1029&message=25269665)ein bild vom 200er an einer mark III.

hat schon jemand ein bild vom 200er mit gegenlichtblende (lens hood) gesehen?

Nein hab ich leider keine gesehen. Die Frontlinse scheint aber grösser zu sein als beim 300 2.8 damit ist die Geli wohl kürzer aber breiter.

Benutzer
29.10.2007, 19:20
Die Frontlinse scheint aber grösser zu sein als beim 300 2.8...

Kann ich mir nicht vorstellen:

200 : 2 = 100
300 : 2.8 = 107,...

Know_Nothing
29.10.2007, 22:16
Kann ich mir nicht vorstellen:

200 : 2 = 100
300 : 2.8 = 107,...

Bin mich auch nicht sicher. Rein rechnerisch ist das 300 2.8 Dicker. Aber die Bilder sprechen dagegen. http://www.usa.canon.com/templatedata/pressrelease/images/hiRes/20071015_hiRes_supertelegroup08.jpg

Altes 200 1.8 und 300 2.8 IS
111mm zu 107mm.
"Nur" 4mm unterschied aber deutlich grössere Linse.
24-70, 200mm 2.8, 200 1.8 und 300mm 2.8 IS ohne Geli:
http://www.the-digital-picture.com/Images/Other/Canon-EF-200mm-f-1.8-L-USM-Lens-Comparison.jpg


200mm 2.8, 200mm 1.8 300mm 2.8 IS mit Geli:
http://www.the-digital-picture.com/Images/Other/Canon-EF-200mm-f-1.8-L-USM-Lens-Comparison-With-Hoods.jpg
Lustig, das 200mm 2.8 kann man schon fast Quer in die Geli stellen.
Das 200mm f/2 ist zwar 1/3 Blenden Lichtschwächer aber IS Objektive scheinen im allgemeinen etwas Wuchtiger zu sein und grössere Linsen zu besitzen. Vermutlich schlucken die zusätzlichen Linsenelemente Licht.
Vergleiche mal 80-200 2.8 mit 70-200 2.8 IS mit 200mm 2.8. Im Prinzip alles "71mm" Objektive.
80-200mm Filter size 72mm
200mm Filter size 72mm
70-200mm Filter size 77mm

Vermutlich kann man nicht immer nach der reinen Lichtstärke gehen. In einem 70-200 sind die meisten Glaselemente verbaut. Meine Vermutung daher ist das man die Frontlinse grösser bauen musste damit immer noch genug Licht eingefangen wird um die Reflektionen der Zusetzlichen Linsenelemente auszugleichen. Jedes stückchen Glas schluckt schließlich Licht.

Aber eigentlich ist es ja wurscht ob das Objektiv nun ein paar Millimeter Breiter oder schmaler ist.

Achja:
Nikon AF-S VR 200mm f/2G IF-ED
203x124mm
2900g

Nikon AF-S VR 300mm f/2.8G IF-ED
268x124mm
2870g
Die Nikons sind exakt gleich Dick und schwer.

Bata
29.10.2007, 22:59
Bin mich auch nicht sicher. Rein rechnerisch ist das 300 2.8 Dicker. Aber die Bilder sprechen dagegen. http://www.usa.canon.com/templatedata/pressrelease/images/hiRes/20071015_hiRes_supertelegroup08.jpg

Altes 200 1.8 und 300 2.8 IS
111mm zu 107mm.
"Nur" 4mm unterschied aber deutlich grössere Linse.
24-70, 200mm 2.8, 200 1.8 und 300mm 2.8 IS ohne Geli:
http://www.the-digital-picture.com/Images/Other/Canon-EF-200mm-f-1.8-L-USM-Lens-Comparison.jpg


200mm 2.8, 200mm 1.8 300mm 2.8 IS mit Geli:
http://www.the-digital-picture.com/Images/Other/Canon-EF-200mm-f-1.8-L-USM-Lens-Comparison-With-Hoods.jpg
Lustig, das 200mm 2.8 kann man schon fast Quer in die Geli stellen.
Das 200mm f/2 ist zwar 1/3 Blenden Lichtschwächer aber IS Objektive scheinen im allgemeinen etwas Wuchtiger zu sein und grössere Linsen zu besitzen. Vermutlich schlucken die zusätzlichen Linsenelemente Licht.
Vergleiche mal 80-200 2.8 mit 70-200 2.8 IS mit 200mm 2.8. Im Prinzip alles "71mm" Objektive.
80-200mm Filter size 72mm
200mm Filter size 72mm
70-200mm Filter size 77mm

Vermutlich kann man nicht immer nach der reinen Lichtstärke gehen. In einem 70-200 sind die meisten Glaselemente verbaut. Meine Vermutung daher ist das man die Frontlinse grösser bauen musste damit immer noch genug Licht eingefangen wird um die Reflektionen der Zusetzlichen Linsenelemente auszugleichen. Jedes stückchen Glas schluckt schließlich Licht.

Aber eigentlich ist es ja wurscht ob das Objektiv nun ein paar Millimeter Breiter oder schmaler ist.

Achja:
Nikon AF-S VR 200mm f/2G IF-ED
203x124mm
2900g

Nikon AF-S VR 300mm f/2.8G IF-ED
268x124mm
2870g
Die Nikons sind exakt gleich Dick und schwer.

Das 70-200/2.8L ohne IS hat auch einen 77mm Filterdurchmesser. Allein daran kann es wohl nicht liegen....finde den Rest recht interessant..:)

Christian

Know_Nothing
29.10.2007, 23:05
Anzahl der Linsen:
70-200mm 2.8 IS: Lens Construction (element) 23
70-200mm 2.8: Lens Construction (element) 18
80-200mm 2.8: Lens Construction (element) 16
200mm 2.8 II: Lens Construction (element) 9

Anscheindet scheint es nicht nur an der menge der Linsen oder am IS zu liegen. Ansonsten müsste das 200mm 2.8 sehr viel dünner sein als die anderen Objektive. Villeicht brauchen auch die 10mm mehr Zoom mehr Platz.

marcus2388
29.10.2007, 23:59
Anzahl der Linsen:
70-200mm 2.8 IS: Lens Construction (element) 23
70-200mm 2.8: Lens Construction (element) 18
80-200mm 2.8: Lens Construction (element) 16
200mm 2.8 II: Lens Construction (element) 9

Anscheindet scheint es nicht nur an der menge der Linsen oder am IS zu liegen. Ansonsten müsste das 200mm 2.8 sehr viel dünner sein als die anderen Objektive. Villeicht brauchen auch die 10mm mehr Zoom mehr Platz.


200mm 2,8:
http://www.photozone.de/8Reviews/lenses/canon_200_28/vignetting.gif


80-200 2,8:
http://www.photozone.de/8Reviews/lenses/canon_80200_28/vignetting.gif


und von der Schärfe bei Offenblende wollen wir erst gar nicht reden.

Lass die jungs halt die Linsen größer machen, das tut dem Randbereich nur gut. Merkt man ja gerade beim 16-35 2,8 II, das ist auch von 77mm auf 82 gewachsen und siehe da: plötzlich auch bis in die Ecken zu gebrauchen.

zuendler
30.10.2007, 09:40
das 300 2,8 und das 400er DO haben auch die selbe geli und das selbe lederkondom.
wenn es möglich ist nehmen die für das neue 200er auch wieder diese geli. vom frontlinsendurchmesser könnte es hinkommen, auf dem vergleichsbild sehen die zwei auch gleich dick aus. wahrscheinlich kommt dann auch der gleich koffer zum einsatz, nur mit anderem inneneinsatz.

Norbert Wasser
30.10.2007, 10:12
das 300 2,8 und das 400er DO haben auch die selbe geli und das selbe lederkondom.
wenn es möglich ist nehmen die für das neue 200er auch wieder diese geli. vom frontlinsendurchmesser könnte es hinkommen, auf dem vergleichsbild sehen die zwei auch gleich dick aus. wahrscheinlich kommt dann auch der gleich koffer zum einsatz, nur mit anderem inneneinsatz.
Bis auf den Koffer kann ich das so nicht glauben. Das 300er war ja zuerst da, folglich auch die ET-120. Als das 400er kam, konnte man dann (wegen kleinerem Bildwinkel) entweder eine noch längere Blende konstruieren, oder wegen nur minimalem Zusatznutzen die vom 300er benutzen.
Beim 200er ist das so aber nicht möglich, nicht umsonst verbreiterte sich die ET-123 direkt nach dem Anschluß.

Benutzer
30.10.2007, 10:14
Bis auf den Koffer kann ich das so nicht glauben. Das 300er war ja zuerst da, folglich auch die ET-120. Als das 400er kam, konnte man dann (wegen kleinerem Bildwinkel) entweder eine noch längere Blende konstruieren, oder wegen nur minimalem Zusatznutzen die vom 300er benutzen.
Beim 200er ist das so aber nicht möglich, nicht umsonst verbreiterte sich die ET-123 direkt nach dem Anschluß.


LENS CAP E-145 FOR

EF 300 1:2.8 L IS USM
EF 400mm 1:4 DO IS USM

Norbert Wasser
30.10.2007, 10:29
LENS CAP E-145 FOR

EF 300 1:2.8 L IS USM
EF 400mm 1:4 DO IS USM

Ok, nicht nur der Koffer, oder was wollen mir Deine Worte sagen?

zuendler
30.10.2007, 10:54
wir werden sehen was kommt, für möglich halte ich es allemal.
die geli vom 300er könnte man so wie alle tele-gelis nämlich glatt doppelt so lang gestalten, ohne dass die vignettieren.
guck mal wie die vom 70-300 aussieht, und die ist für 70mm gerechnet. bei 300mm könnte sie 4mal so lang sein.

marcus2388
30.10.2007, 14:21
wir werden sehen was kommt, für möglich halte ich es allemal.
die geli vom 300er könnte man so wie alle tele-gelis nämlich glatt doppelt so lang gestalten, ohne dass die vignettieren.
guck mal wie die vom 70-300 aussieht, und die ist für 70mm gerechnet. bei 300mm könnte sie 4mal so lang sein.


dir ist aber schon klar, dass die Geli vom 200mm 1,8 hauptsächlich so groß war, damit man sie umgekehrt noch aufs Objektiv bekommen hat? Das ging nämlich nur herzlich knapp dank der Stativschelle.

Würde mich wundern wenn das beim 200 2,0 IS anders wird.

Know_Nothing
30.10.2007, 17:59
dir ist aber schon klar, dass die Geli vom 200mm 1,8 hauptsächlich so groß war, damit man sie umgekehrt noch aufs Objektiv bekommen hat? Das ging nämlich nur herzlich knapp dank der Stativschelle.

Würde mich wundern wenn das beim 200 2,0 IS anders wird.

Stativschelle ist beim 1.8 Gleich hinter der Frontlinse und beim 200mm 2 hinten am Bajonett. Das bedeutet auch das die Gewichtsverlagerung wohl eine andere ist.

Benutzer
30.10.2007, 18:10
Das bedeutet auch, dass die Gewichtsverlagerung wohl eine andere ist.

das wäre aber schade....

schmedu
30.10.2007, 21:51
Heute wurde mir an der CPS Roadshow gesagt,
dass das 200/2.0 noch in der Entwicklungsphase sei.

Nächste Infos zum Objektiv gäbe es im Januar 2008.
Canon Europa sei etwas überrascht,
über die Vorgehensweise von den Kollegen aus Japan,
welche das Objektiv wie aus dem Nichts angekündigt haben,
obwohl es noch in Entwicklung ist.

Weiter wurde gesagt, dass die Markteinführung auf Olympia und Fussball EM
geplant sei, aber dass es wahrscheinlich bis dahin nur begrenzt erhältlich sei.


Tja, mehr weiss ich auch nicht...

Know_Nothing
30.10.2007, 22:43
Heute wurde mir an der CPS Roadshow gesagt,
dass das 200/2.0 noch in der Entwicklungsphase sei.

Nächste Infos zum Objektiv gäbe es im Januar 2008.
Canon Europa sei etwas überrascht,
über die Vorgehensweise von den Kollegen aus Japan,
welche das Objektiv wie aus dem Nichts angekündigt haben,
obwohl es noch in Entwicklung ist.

Weiter wurde gesagt, dass die Markteinführung auf Olympia und Fussball EM
geplant sei, aber dass es wahrscheinlich bis dahin nur begrenzt erhältlich sei.


Tja, mehr weiss ich auch nicht...


Wie ich es erwartet habe.

GymfanDE
31.10.2007, 00:44
Heute wurde mir an der CPS Roadshow gesagt,
dass das 200/2.0 noch in der Entwicklungsphase sei.Nicths anderes sagt die im allerersten Posting zitierte News.


Weiter wurde gesagt, dass die Markteinführung auf Olympia und Fussball EM
geplant sei, aber dass es wahrscheinlich bis dahin nur begrenzt erhältlich sei.Ich wusste garnicht, daß es einen Hallen-EM wird. Olympia halte ich da schon für wahrscheinlicher. Und daß Canon Neuerscheinungen nicht liefen kann, ist ja nichts neues. Auf die Lieferbarkeit über den normalen Handel wird man wohl noch bis 2009 warten müssen.

ehemaliger Benutzer
31.10.2007, 06:50
Weiter wurde gesagt, dass die Markteinführung auf Olympia und Fussball EM
geplant sei, aber dass es wahrscheinlich bis dahin nur begrenzt erhältlich sei.



Ich behaupte einfach dass das 200 2.0 IS noch vor der Euro 2008 erhältlich sein wird, spätestens aber zu Olympia wird man sie sicher kaufen können. Es wäre sonst taktisch mehr als nur schlecht das Objektiv danach rauszubringen.
Auf jeden Fall liegt die Messlatte für das neue 200er sehr sehr hoch. Das 200 1.8 ist defakto das schärfste Canon-Objektiv dass es derzeit gibt.



War doch so glasklar.

Know_Nothing
31.10.2007, 12:15
Nicths anderes sagt die im allerersten Posting zitierte News.

Ich wusste garnicht, daß es einen Hallen-EM wird. Olympia halte ich da schon für wahrscheinlicher. Und daß Canon Neuerscheinungen nicht liefen kann, ist ja nichts neues. Auf die Lieferbarkeit über den normalen Handel wird man wohl noch bis 2009 warten müssen.

Kann man damit nur in der Halle Fotografieren?

GymfanDE
31.10.2007, 22:10
Kann man damit nur in der Halle Fotografieren?Natürlich nicht. Ich frage mich halt nur, warum ein Profi für die EM (die wohl daußen im Stadion, wenn auch oft unter Flutlichtbedingungen stattfinden wird) auf das 200/2 IS umsteigen sollte.

Falls ich die Postings der Fussballfotografen hier richtig im Kopf habe, dann verwenden die meist längere Optiken (300/2.8 oder 400/2.8). Damit müsste nach meiner Interpretation das Licht auch für ein (70-)200/2.8 reichen, wenn kürzere Brennweiten gefordert sind.

Deshalb sehe ich keine allzu großen Markt für das 200/2 IS bei den Fussballprofis. Aber vieleicht liege ich dort ja vollkommen falsch.

Bei den Hallensportfotografen sieht das Bild m.M. nach etwas anders aus. Er (oder seine Agentur) besitzt entweder das 200/1.8 sowiso schon (womit es bis zum Defekt kaum einen Grund für ein Upgrade gibt), oder der Fotograf wartet sehnsüchtig auf die Linse.

Gruß Bernhard

Know_Nothing
31.10.2007, 22:19
Natürlich nicht. Ich frage mich halt nur, warum ein Profi für die EM (die wohl daußen im Stadion, wenn auch oft unter Flutlichtbedingungen stattfinden wird) auf das 200/2 IS umsteigen sollte.

Falls ich die Postings der Fussballfotografen hier richtig im Kopf habe, dann verwenden die meist längere Optiken (300/2.8 oder 400/2.8). Damit müsste nach meiner Interpretation das Licht auch für ein (70-)200/2.8 reichen, wenn kürzere Brennweiten gefordert sind.

Deshalb sehe ich keine allzu großen Markt für das 200/2 IS bei den Fussballprofis. Aber vieleicht liege ich dort ja vollkommen falsch.

Bei den Hallensportfotografen sieht das Bild m.M. nach etwas anders aus. Er (oder seine Agentur) besitzt entweder das 200/1.8 sowiso schon (womit es bis zum Defekt kaum einen Grund für ein Upgrade gibt), oder der Fotograf wartet sehnsüchtig auf die Linse.

Gruß Bernhard

Sicher 70-200 2.8 wird wohl ausreichen. Ich selbst Fotografiere kein Fußball und darum hab ich auch nicht wirklich ahnung davon.
Kann mir aber vorstellen das 200 2 und 400 2.8 eine geile Kombination ist.
Auserdem spart man sich mit einer Blende Vorsprung eine komplette ISO Stufe ein. Ich weiss nicht wie gut die Flutlichtanlagen in den Stadien sind aber es macht schon einen unterschied ob man die ISO auf 800 oder 1600 Schrauben muss.
Okay zugegeben für Zeitungsfotos eher unnötig aber ein gutes EM Torfoto kommt vermutlich auch in ein Hochglanzmagazin.

Wie gesagt genau kann ichs auch nicht sagen, villeicht kann ja ein Profi hier im Forum weiterhelfen. :)

Linenbiene
07.12.2007, 15:41
Gibt es schon was Neues in Sachen 200/2 L IS? Wann soll es verfügbar sein und was soll es kosten?

marcus2388
08.12.2007, 10:22
Gibt es schon was Neues in Sachen 200/2 L IS? Wann soll es verfügbar sein und was soll es kosten?

gibt noch nichts neues... der aktuellste stand ist "weitere Informationen im Frühjahr"
aber nachdem die beiden neuen Objektive zusammen mit allen anderen großen L-Tele-Brennweiten auf den Canon-2008-collection-Bildern sind, werden wohl auch beide nächstes Jahr rauskommen.
Keiner weis wann genau nächstes Jahr die Objektive rauskommen werden... Anlass genug gäbe es bei der EM in Österreich und bei der Olympiade in Peking.
Hier sollte Canon schon was nettes für die Sportfotografen zu bieten haben...


200mm 2,0 L IS:
http://www3.canon.de/pro/fot/slr/obj/ta2/ef200_2l_is_usm/foto_ef200_2l_is_usm

alle Super-Tele-Objektive im Jahr 2008:
http://www.usa.canon.com/templatedata/pressrelease/images/hiRes/20071015_hiRes_supertelegroup08.jpg

Linenbiene
08.12.2007, 12:01
servus marcus,
DANKE für die info!
grüße
thomas

SebastianKrauß
24.12.2007, 13:42
Zum 200 2.0:

Es ist weiß, teuer und man braucht es nicht wirklich. ABER ICH WILL ES HABEN!!!:D

LG und frohes Fest,
Sebastian

ehemaliger Benutzer
24.12.2007, 21:35
Zum 200 2.0:

Es ist weiß, teuer und man braucht es nicht wirklich. ABER ICH WILL ES HABEN!!!:D

LG und frohes Fest,
Sebastian

*zustimm* :D:D:D

Know_Nothing
29.12.2007, 12:43
Ich hoff das ein 200 2 nicht mit einer Ledertüte kommt sondern mit einem echten Objektivdeckel. :D

zuendler
29.12.2007, 12:55
Ich hoff das ein 200 2 nicht mit einer Ledertüte kommt sondern mit einem echten Objektivdeckel. :D

träum weiter. es ist genauso gross wie das 300 2,8 und wird dessen lederdeckel bekommen, so wie es das ebenso grosse 400er DO auch hat.

Eric D.
29.12.2007, 19:02
Warum können die kein 100-300L 4 IS USM bauen, bitte in schwarz :o

Sigma hat sowas ansatzweise....:rolleyes:

Bjoern U.
29.12.2007, 19:46
Warum können die kein 100-300L 4 IS USM bauen, bitte in schwarz :o

weil sie auch kein 24-120/2.8(-4.0) IS L bauen können

das gibt es auch nicht mal in grün oder blau oder gar ansatzweise bei anderen..... ;)
außerdem fehlen bei einem 100-300 min. 100mm Brennweite ! :D

dafür gibt es bei Sichma ein auch am VF durchaus brauchbares 12-24 was Canon scheinbar auch nicht bauen kann.....:(

Gruß Björn