PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nochmal: to DO or not to DO: EF 70-300 DO



Michah
26.10.2007, 10:50
Hallo Gemeinde,

stehe kurz vor dem Kauf von entweder:
EF 70-300 DO IS USM
oder
EF 70-300 IS USM...

Habe mir je ein Objekiv für ein paar Tage vom Händler geholt zum ausprobieren.
Meine Frage: WIE testet man nun am effektivsten???
Dass ich das letztlich gekaufte Objektiv sodann zusammen mit meiner 400D kalibrieren lassen sollte, ist mir aus diesem Forum bekannt geworden.
Aber: Hat das DO überhaupt eine erkennbar bessere Abbildungsleistung?
Wie mache ich mir in Testfotos diesen Unterschied zum Nicht-DO sichtbar?
Danke.
Michah.
PS: Zusatzfrage: Habe in der PS-Bridge unter Voreinstellungen auch "Objektiv" angeklickt. Trotzdem erscheint bei meinen Fotos unter den EXIF-Daten das benützte Objektiv gar nicht, d.h. es ist nicht als Informations-Rubrik vorgesehen. Wie schaffe ich es, dass auch das jeweils verwendete Objektiv in den EXIF-Daten/Kameradaten genannt wird?

ceving
26.10.2007, 10:58
Aber: Hat das DO überhaupt eine erkennbar bessere Abbildungsleistung?


Nö. Ist ja auch nicht der Sinn des DOs. Der Vorteil des DOs liegt ausschließlich in der geringen Größe.



Wie mache ich mir in Testfotos diesen Unterschied zum Nicht-DO sichtbar?


Soweit man hört schwächelt das DO am langen Ende. Schraub die Kamera auf ein Stativ und nimm das gleiche Objekt in ca. 150m Entfernung bei 300mm und genügend Licht (1/1000) auf und vergleiche die Bilder. Wenn du die EXIFs bemühen musst, um rauszufinden welches Bild von welchem Objektiv ist, kannst du den Qualitätsunterschied getrost vergessen.

cu Sascha

KRK
26.10.2007, 11:01
Dir ist von vornherein klar, daß Du das Objektiv kalibrieren lassen mußt??
Wie willst du dann vor dem Kauf entscheiden, welches das bessere ist?

Ich stelle mir jetzt mal vor, wie das wäre, wenn das jeder so machen würde. Die Reparaturabt. von Canon D hätte die Größe eines mittelständischen Unternehmens und würde ein Heer von qualifizierten Fachkräften beschäftigen. Das wäre mit auch Dein Verdienst, den Aufschwung in D mitzutragen.
Leider würde sich die Produkte dann auch erheblich verteuern.

zur Sache: ich habe beide gehabt und bin überzeugt, dass das "ohne DO" das bessere ist, hauptsächlich am langen Ende.
Das DO punktet nur mit seiner kürzeren Bauweise und dem etwas besseren (nicht schnellerem) AF (Ring-USM statt Micro-USM).

Know_Nothing
26.10.2007, 11:12
Der Vorteil vom DO ist nur die grösse. Es ist in etwa gleich schwer wie das non DO. Nur kürzer. Die Bildqualität vom DO ist NICHT besser. Viele behaupten sogar das sie etwas schwächer ist. Hätte ich aber nicht feststellen können. Ich find die Abbildungsleistung vom DO sehr brauchbar.

Das DO ist 5cm kürzer und 100g schwerer und kostet etwas mehr als das doppelte.
Das non DO ist bei 70mm 1/3 Blende Lichtstärker.

Wenn die grösse nicht wirklich eine Rolle spielt würd ich auf alle fälle das non DO empfehlen.

Accolon
26.10.2007, 11:25
Hallo
Habe mir vor etwas über einem halben Jahr das DO zugelegt. Ich bin damit zufrieden, wobei zu sagen ist, dass ich auch noch viel zu lernen habe.
Für mich war der Grössenunterschied der ausschlaggebende Punkt und ich denke, wenn dieser Faktor nicht so von Bedeutung ist, kann man ruhig das non DO nehmen.

Grüsse Accolon

Tobsen
26.10.2007, 12:03
Ich habe das DO. Positiv ist die größe. Was ich negativ finde ist manchmal die Lichtstärke, die Gegenlichtempfindlichkeit und dass es sich nicht mit UV-Filern verträgt.

werner412
26.10.2007, 12:21
ich hab das DO seit einem halben Jahr ca. und würde es nicht mehr hergeben...

werner412
26.10.2007, 12:32
http://img150.imageshack.us/img150/2939/meise1sb3.jpg (http://imageshack.us)

meise an meinem verschmutzten bürofenster..

haegarle
26.10.2007, 12:45
Habe das Non-DO und kann auch nur davon schwärmen. Das DO hatte ich mal kurz zur Hand und ein bisschen damit "gespielt"... Habe zwei Reviews für Dich gefunden auf Photozone:

http://www.photozone.de/8Reviews/lenses/canon_70300_456is/index.htm

http://www.photozone.de/8Reviews/lenses/canon_70300_4556do_is/index.htm

Als Fazit kann man da folgendes lesen:

In principal the Canon EF 70-300mm f/4.5-5.6 USM DO IS is a very interesting lens ... in principal. From a performance point of view it delivers all that a consumer has hoped for - high resolution figures in conjunction with low distortions, low vignetting and low chromatic aberrations and all packaged in a quite sturdy, small package with high speed AF. So what is the problem ? Well, it's the price tag. The optical performance of the new EF 70-300mm f/4-5.6 USM IS (non-DO) is simply about as good. Mechanically it isn't quite in the same league as the DO lens but ... hey - it comes at a 50% lower price tag! If we throw in the added values plus a little coolness factor the DO lens may be worth a 200-250 EUR/$ premium over the conventional lens but at 1100 EUR/US$ it is simply way over-priced (also true for the EF 400mm f/4 USM DO IS). So unless Canon reduces the price to something more in line with the (in-house) competition there're some question marks whether the lens is really worth the extra financial sacrifice.

Die Entscheidung kann Dir keiner abnehmen, für mich war sie klar. Für den Preis des DO kann ich auch noch 300 EUR zusammensparen und mir gleich das 100-400 L IS zulegen... IMHO ;)

Hier noch ein paar Bilder:

http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/416387/display/8924490

http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/416387/display/8924700

http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/416387/display/8462696

lg Haegar

haegarle
26.10.2007, 12:58
Bilder bzw. Links sind hier:

http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/416387/display/8462921
http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/416387/display/8462696
http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/416387/display/8462802
http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/416387/display/8924490
http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/416387/display/8924700

Hat irgendwie nicht mit dem einbetten funktioniert...

lg Haegar

vosch
26.10.2007, 14:12
Ich hatte auch das DO an der 20 D und hatte selbst nach Justage durch CANON immer Probleme mit der Schärfe. Habe es jetzt bei meinem Fotohändlier in Zahlung gegeben und mir das 70-200mm 4.0 L IS geleistet. Diese Kombination ist jetzt gut.
lg Volkmar

Thomas Brocher
26.10.2007, 22:00
Also ich nehme kein DO mehr, ohne Quatsch. An meinem 70-300 DO gab es immer so einen komischen Schimmer um die Motive. Und nein, ich hatte nicht nur eines, es waren 3 Stück und diese auch bei Canon zur Justage.
Danach kaufte ich damals das aktuelle 70-300 non-DO und das ist optisch gerade am langen Ende auf jeden Fall besser.

Und was das lange Ende angeht, so ist es beim non-DO auch länger. Glaubt Ihr nicht? Dann vergleicht mal, vielleicht bei einem Händler, der Bildwinkel bei 300mm beim non-DO ist auf jeden Fall enger.

Mein Fazit: Kaufe das non-DO und für die Differenz noch ein anderes Objektiv Deiner Wunschliste, schließlich sind locker 500,- € drin an Ersparnis, dafür gibt es schon gaaaanz feien Linsen und nicht solch einen DO-Kompromiss.

werner412
26.10.2007, 22:18
find ich toll, dass es verschiedene meinungen gibt, stell dir vor, alle hätten dasselbe zeugs :) zu haus..

Know_Nothing
26.10.2007, 23:02
Also ich nehme kein DO mehr, ohne Quatsch. An meinem 70-300 DO gab es immer so einen komischen Schimmer um die Motive. Und nein, ich hatte nicht nur eines, es waren 3 Stück und diese auch bei Canon zur Justage.
Danach kaufte ich damals das aktuelle 70-300 non-DO und das ist optisch gerade am langen Ende auf jeden Fall besser.

Und was das lange Ende angeht, so ist es beim non-DO auch länger. Glaubt Ihr nicht? Dann vergleicht mal, vielleicht bei einem Händler, der Bildwinkel bei 300mm beim non-DO ist auf jeden Fall enger.

Mein Fazit: Kaufe das non-DO und für die Differenz noch ein anderes Objektiv Deiner Wunschliste, schließlich sind locker 500,- € drin an Ersparnis, dafür gibt es schon gaaaanz feien Linsen und nicht solch einen DO-Kompromiss.


Zeig mal die Schleierbilder? So ein direkter Schleier wär mir nie aufgefallen und ich habe auch DO Bilder hier.

werner412
26.10.2007, 23:07
hier ein bild iso400, 1/60, f/5,6 belichtungskorrektur 0,33 300mm
eos 400d 70-300 DO

http://img517.imageshack.us/img517/8867/schwalben1qh1.jpg (http://imageshack.us)

Christopher Kamper
26.10.2007, 23:18
ausgehend von diesem Beispielbild würde ich mir die Linse nicht kaufen.


hier ein bild iso400, 1/60, f/5,6 belichtungskorrektur 0,33 300mm
eos 400d 70-300 DO

http://img517.imageshack.us/img517/8867/schwalben1qh1.jpg (http://imageshack.us)

werner412
26.10.2007, 23:47
na dann erklärs mir mal :)

Christopher Kamper
27.10.2007, 00:53
Das Bild ist unscharf.

Sönke
27.10.2007, 01:17
@shogoki: mit der unschärfe haste natürlich recht, wobei das ja nicht von der linse herrühren muss. 1/60 sec. belichtung auf 300mm, das ganze dann noch am crop, das kann eigentlich nur unscharf werden...

@urheber des bildes: bitte mal den zusammenhang von brennweite und längstmöglicher verschlusszeit googlen und dann vielleicht ein besseres beispielbild zeigen...

Christopher Kamper
27.10.2007, 02:06
@shogoki: mit der unschärfe haste natürlich recht, wobei das ja nicht von der linse herrühren muss. 1/60 sec. belichtung auf 300mm, das ganze dann noch am crop, das kann eigentlich nur unscharf werden...

@urheber des bildes: bitte mal den zusammenhang von brennweite und längstmöglicher verschlusszeit googlen und dann vielleicht ein besseres beispielbild zeigen...

3-Blendenstufen IS: 1/60 x 2³ = equivalent ~1/500 in Sachen Verwackeln. Sollte zu schaffen sein, was die Brennweite anbelangt. Eher problematisch könnte das zucken der Vögelchen bei 1/60 sein.

werner412
27.10.2007, 08:55
ich wollte ja max.1-2 der tiere scharf bekommen und die bildkomprimierung ist ja hier auch nicht gerade förderlich, der abstand zu den tieren war ca. 2,5 m
also scharf gestellt habe ich auf das auge des dritten von links und im raum war es nicht gerade hell, aber das sind ja gerade die herausforderungen, keine gestellten, mit drei lampen beleuchteten aufnahmen zu machen :)
die meise auf seite 1 wurde auch spontan, beinahe aus der hüfte gemacht und ja, die tiere halten leider nicht still....

Christian93
27.10.2007, 12:16
ich wollte ja max.1-2 der tiere scharf bekommen und die bildkomprimierung ist ja hier auch nicht gerade förderlich, der abstand zu den tieren war ca. 2,5 m
also scharf gestellt habe ich auf das auge des dritten von links und im raum war es nicht gerade hell, aber das sind ja gerade die herausforderungen, keine gestellten, mit drei lampen beleuchteten aufnahmen zu machen :)
die meise auf seite 1 wurde auch spontan, beinahe aus der hüfte gemacht und ja, die tiere halten leider nicht still....

Bie Bilder sind völlig ok, lass Dir keinen Schmarrn einreden.
Ich nutze selber die Linse beim Wandern, und da zählt jedes Gramm...
Ausserdem ist sie schön unauffällig, z.B. wenn man eine Städtereise macht...
Und die Mechanik ist auch deutlich besser als das nicht DO.
Wenn der Preis an erster Stelle steht, dann ist das DO nicht erste Wahl...

ceving
27.10.2007, 13:12
3-Blendenstufen IS: 1/60 x 2³ = equivalent ~1/500 in Sachen Verwackeln.

Naja das ist doch nur Marketing-Blabla. Alleine die Körperhaltung bewirkt bei mir bei der Verschlusszeit einen Unterschied von wenigstens einer Blende. IS ist nett aber zu sehr sollte man sich meiner Meinung nach nicht darauf verlassen; erst recht nicht bei Fotos, die zu Testzwecken herhalten sollen.

cu Sascha

haegarle
27.10.2007, 15:05
... Alleine die Körperhaltung bewirkt bei mir bei der Verschlusszeit einen Unterschied von wenigstens einer Blende. IS ist nett aber zu sehr sollte man sich meiner Meinung nach nicht darauf verlassen...

cu Sascha

Ich denke dabei spielt einfach der Faktor "Mensch" eine zu große Rolle. Ich habe schon Bilder damit gemacht, die schon bei nur einer Blendenstufe über dem "Verwacklungslimit" unscharf waren, auf der anderen Seite aber auch schon Bilder mit 4 und 5 Blenden unterhalb des Limits machen können. Die sind dann zwar nicht mehr als Abzug 30x45 zu gebrauchen, für 13x18 reichen sie aber immer noch aus. Bei mir abhängig von Kaffee- und Nikotinkonsum, sowie von etwaigen "Vorbelastungen" vom letzten Abend ;)

lg Haegar

Christopher Kamper
27.10.2007, 17:10
Naja das ist doch nur Marketing-Blabla. Alleine die Körperhaltung bewirkt bei mir bei der Verschlusszeit einen Unterschied von wenigstens einer Blende. IS ist nett aber zu sehr sollte man sich meiner Meinung nach nicht darauf verlassen; erst recht nicht bei Fotos, die zu Testzwecken herhalten sollen.

cu Sascha


Schon klar, ich wollte nur nicht im Unrecht sein ;)
Bei mir ist es weniger die Körperhaltung, als meine Anspannung. Wenn ich schon dutzende Fotos gemacht habe und keinen Gedanken mehr darauf verschwende, besonders still zu halten, bekomme ich bei 200 mm bei 1/200 alles knackscharf. Wenn ich allerdings gerade erst anfange und mich heftig konzentriere, entsteht nur Krampf (und es wird unscharf). Ein Batteriegriff ist btw schon ein halber IS in meinen Augen, besonders wenn die Linse ein bisschen schwerer wird, da es dem o.g. Krampf vorbeugt.

m.g.
27.10.2007, 18:43
Ich bin ebenfalls sehr zufrieden mit der Linse, die kompakte Bauweise und der hervorragende IS sind für mich die wesentlichen Argumente (gewesen). Auch mit der Bildqualität bin ich sehr zufrieden

Michah
27.10.2007, 19:48
Dir ist von vornherein klar, daß Du das Objektiv kalibrieren lassen mußt??
Wie willst du dann vor dem Kauf entscheiden, welches das bessere ist?
Ich stelle mir jetzt mal vor, wie das wäre, wenn das jeder so machen würde. Die Reparaturabt. von Canon D hätte die Größe eines mittelständischen Unternehmens und würde ein Heer von qualifizierten Fachkräften beschäftigen. Das wäre mit auch Dein Verdienst, den Aufschwung in D mitzutragen.
Leider würde sich die Produkte dann auch erheblich verteuern.

Kalibrierungs-Notwendigkeit: Habe ich von der hochverehrten Profigemeinde hier...
(mindestens 5 derartige Meinungen, mit maximaler Überzeugung vorgetragen.)

Kalibrierungsaufwand: War der Meinung, dass Canon sich das vergelten lässt, in €€€...

Christian Lütje
27.10.2007, 20:28
Laut Canon dient das DO-Element nicht nur zur Reduzierung der Größe, sondern kann anscheinend auch effektiv Farbfehler korrigieren.

Zitat Canon Webseite:

"Wesentliches Merkmal des Beugungsglieds ist seine hervorragende Korrektion der Farbfehler."

"Das Ergebnis ist ein Maß der Farbkorrektion, wie es sich zuvor nur durch den Einsatz von Fluorit- oder UD-Glas-Linsen mit anomaler Teildispersion erzielen ließ."

Nur mal so als Info...

ceving
28.10.2007, 19:26
Laut Canon dient das DO-Element nicht nur zur Reduzierung der Größe, sondern kann anscheinend auch effektiv Farbfehler korrigieren.

Ja und produziert nette Kringel im Bokeh und reichlich Flair. Die DO-Linsen haben auch ein paar Nachteile unabhängig von der Auflösung.

cu Sascha

Christopher Kamper
29.10.2007, 01:55
Meintest du Flare? ^^