PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fokusproblem mit 50mm 1,8 II



Fischvati
27.10.2007, 12:39
Hallo,

ich ein Problem mir diesem Objektiv. Ich habe eine 350D und mir das Objektiv neu gekauft. Das Objektiv läßt sich extrem selten bei geöffneter Blende exakt scharfstellen (alle Lichtsituationen probiert - Tag, Nacht). Beim ersten fokussieren auf einen Gegenstand stellt es augenscheinlich scharf, aber wenn ich erneut den Auslöser betätige, rutscht der Fokus permanent 1mm vor und zurück. Ich habe von 20 Bilder vielleicht eins dabei was dann aber extrem scharf ist (im Vergleich zur Alpha 100 mit 50mm 1,7, dort rutscht zwar der Fokus nicht hin und her, die "Ausbeute" ist aber ähnlich gering). Meine Frage, ist das normal, denn selbst bei Blende 3,5 aufwärts sind die Bilder zwar annehmbar aber nie so scharf, wie eins wenns zufällig bei 1,8 exakt scharfgestell hat! Ich habe alle Fokusfelder einzel probiert-gleiches Problem. Wäre sehr ärgerlich, denn das Teil ist wenn es immer scharfstellen würde der Hammer. Gibt es da vielleicht einen Trick?

Gruß
Micha

Helix
27.10.2007, 21:26
Hi,
ich hatte diese Kombination auch im Einsatz. Der von dir beschriebene Fehler ist mir allerdings so nicht aufgefallen. Allerdings hatte der AF der 350D prinzipiell bei den lichtstarken Objektiven seine Probleme, aber eine so niedrige Trefferquote war sicherlich nicht vorhanden.

Bjoern U.
28.10.2007, 00:01
alles vom Stativ aus gemacht ?
je nach Entfernung zum Motiv verzieht man den Fokus schon mal gerne um einen Millimeter

ansonsten verlangt das kleine 50er gerne nach mehrmaligem fokusieren
und dazu kommt dann noch ob die Justierung von Kamera und Objektiv zusammenspielt.

Gruß Björn

Fischvati
28.10.2007, 21:14
Hallo,

also ich habe die Aufnahmen frei Hand gemacht, aber trotzdem sollte doch der Fokus nicht ständig 2mm vor und wieder zurück springen oder? Sollte ich vielleicht ein anderes Objektiv probieren, oder das Objektiv bei Canon anpassen lassen?

Gruß
Micha

Thomas Brocher
28.10.2007, 21:21
Von dem Teil hatte ich 3 Stück an verschiedenen Kameras ausprobiert über die Jahre. Das nützte alles nix, der AF ist einfach Mist. Verkaufe es, bzw. gebe es zurück, und kaufe ein altes 1,8/50 mit dem Metallbajonett. Das ist zwar etwas teurer aber der AF sitzt einfach, da hatte ich mit 2-en nie Probleme.

Dirk Wächter
28.10.2007, 21:25
Warum machst Du es nicht so, wie man eigentlich machen sollte: Scharfstellen und dann gleich auslösen! Warum lässt Du ein zweites mal scharf stellen? Vielleicht hat der AF ja beim ersten mal gesessen?

Fischvati
28.10.2007, 22:38
Von dem Teil hatte ich 3 Stück an verschiedenen Kameras ausprobiert über die Jahre. Das nützte alles nix, der AF ist einfach Mist. Verkaufe es, bzw. gebe es zurück, und kaufe ein altes 1,8/50 mit dem Metallbajonett. Das ist zwar etwas teurer aber der AF sitzt einfach, da hatte ich mit 2-en nie Probleme.

Danke, das werde ich tun!

Micha

Fischvati
28.10.2007, 22:41
Warum machst Du es nicht so, wie man eigentlich machen sollte: Scharfstellen und dann gleich auslösen! Warum lässt Du ein zweites mal scharf stellen? Vielleicht hat der AF ja beim ersten mal gesessen?

in 90 Prozent aller Bilder leider nicht, übrigens bei AI SERVO Autofokus habe ich festgestellt, kann die Kamera niemals exakt fokussieren und ruckt am Ende ständig diese 1-2mm vor und zurück. Objektiv geht morgen zurück und ich suche mir ein älteres Modell!

Gruß
Micha

PeterD
29.10.2007, 00:05
Hi,

das "Nifty Fifty" ist berühmt / berüchtigt für genau dieses Verhalten - es ist ziemlich scharf, aber der AF trifft (bei schlechtem Licht) nicht immer. Ich denke, man muß bei dem Preis einfach Abstriche machen. Ein wesentlich besseres Ergebnis erzielt man mit dem 50/1.4 - aber auch das ist nicht ganz ohne Tadel. Neben den stärkeren CA's berichten viele, dass das 1.4er bei weiter entfernten Motiven weniger genau fokussiert - und was soll ich sagen, genau das habe ich auch schon beobachtet.

Davon abgesehen kommt es relativ häufig vor, dass Objektive erst nach einer gewissen "Einlaufzeit" so richtig rund laufen. Ich würde es erstmal eine gewissen Zeit im Einsatz beobachten und dann urteilen.

Karl Günter Wünsch
29.10.2007, 00:36
in 90 Prozent aller Bilder leider nicht, übrigens bei AI SERVO Autofokus habe ich festgestellt, kann die Kamera niemals exakt fokussieren und ruckt am Ende ständig diese 1-2mm vor und zurück. Objektiv geht morgen zurück und ich suche mir ein älteres Modell!
Das wird Dir nix helfen, da der AI SERVO AF immer nachregelt, da er versucht eine Bewegung - die es in den meisten Testszenarien nicht gibt - zu erfassen!
Und ohne Stativ verwackelt man locker die 1-2mm die Du oben anprangerst in der Zeit zwischen Scharfstellen und Auslösen. Ist also komplett im grünen Bereich, der Fehler ist wie üblich hinter dem Sucher lokalisiert.
mfg
Karl Günter

Dirk Wächter
29.10.2007, 07:48
Hi,

das "Nifty Fifty" ist berühmt / berüchtigt für genau dieses Verhalten...

Das ist mir neu. Wo steht denn sowas? Ich habe beide Objektive (1.8er und 1.4er) sogar an der 1DsMkII. Habe damit noch nie Probleme gehabt.

Bjoern U.
29.10.2007, 09:26
Das ist mir neu. Wo steht denn sowas? Ich habe beide Objektive (1.8er und 1.4er) sogar an der 1DsMkII. Habe damit noch nie Probleme gehabt.

@ Dirk: der AF der 1D... ist auch besser ;)

Kepnik
29.10.2007, 09:41
Von dem Teil hatte ich 3 Stück an verschiedenen Kameras ausprobiert über die Jahre. Das nützte alles nix, der AF ist einfach Mist. Verkaufe es, bzw. gebe es zurück, und kaufe ein altes 1,8/50 mit dem Metallbajonett. Das ist zwar etwas teurer aber der AF sitzt einfach, da hatte ich mit 2-en nie Probleme.

Also wenn du wirklich 3 mit dem Problem hattest lags vielleicht wirklich an der 350D ?

Ich habe das 50er 1.8 an der 400er im Einsatz und bin eigentlich sehr zufrieden damit. Klar der AF ist nicht der Brüller, aber das ist auch weithin bekannt. Für mich ist es ein Portrait Objektiv, und dort macht es ( vor allem in Anbetracht des Preises ) eine sehr gute Figur.

vG.
Florian

Bjoern U.
29.10.2007, 10:09
in 90 Prozent aller Bilder leider nicht, übrigens bei AI SERVO Autofokus habe ich festgestellt, kann die Kamera niemals exakt fokussieren und ruckt am Ende ständig diese 1-2mm vor und zurück. Objektiv geht morgen zurück und ich suche mir ein älteres Modell!


um richtig zu testen musst du sowas immer vom Stativ machen !!
das schließt den Faktor Mensch (verwackeln) aus
bei 1 Meter Abstand und Blende 2.0 hast du eine Schärfentiefe von ~2,3 cm. Da verzieht man schon mal gerne die Schärfe um ein paar mm
Ebenso muss es hell genug sein damit der AF der Kamera überhaupt sauber messen kann.

das mit dem ruckeln bei AI Servo hast du bei allen älteren nicht USM Objektiven !
Ich konnte das Gleiche bei mehreren älteren Objektiven beobachten (28-135 IS, 75-300 IS).
Im Vergleich zu z.B. einem 100-400 IS L liegen da beim Nachführ AF Welten dazwischen.
Und AI Servo sollte grundsätzlich ausgeschaltet sein wenn du Schärfe testest. Denn der versucht auf jegliche Bewegung zu reagieren und dazu gehört auch das Wackeln das jeder Mensch Kreislauf bedingt mal mehr mal weniger hat.


also ich habe die Aufnahmen frei Hand gemacht, aber trotzdem sollte doch der Fokus nicht ständig 2mm vor und wieder zurück springen oder? Sollte ich vielleicht ein anderes Objektiv probieren, oder das Objektiv bei Canon anpassen lassen?

ich war mit meinem 50/1.8 (alte Version) auch beim Service genau aus dem gleichen Grund. Ich war ebenfalls der Meinung ich habe zuviel Ausschuss bzw. es wäre nicht richtig justiert.
War es aber !
Ich habe den gleichen Fehler gemacht.
Und es wurde mir vom Techniker geraten das ich möglichst, insbesondere bei weit offener Blende und/oder schlechten Lichtverhältnissen, immer mehrmals auf mein Motiv fokussieren sollte.
Man merkt dann auch meist das das Objektiv (auch beim Stativ) nochmal ganz leicht nachregelt. Seit ich das mache ist der Ausschuss sehr deutlich zurückgegangen.
Wobei ich auch sagen muss, der AF der 5D trifft auch mit dem 50/1.8 (beide Versionen) merklich besser als der von der 10D. Es wird deutlich weniger nachgeregelt.

Wunder darf man eben keine von einem 90 Euro Objektiv erwarten insbesondere nicht wenn man sich an seiner tech. Grenze bewegt (Blende 1.8) !
Allerdings war ich dann sehr enttäuscht von dem 3 fast 4 fach so teuren 50mm/1.4.
Das ist nur wenig besser (der AF ist subjektiv leicht schneller und sitzt bei schlechtem Licht auch schneller, Bildqualität ist in der Praxis aber doch ziemlich gleich) dafür vignettiert es auf der 5D bei Blende 1.8 viel mehr als mein altes 50/1.8 bei 1.8 (zumindest das eine 1.4er, das ich ausprobieren konnte).
Das Geld habe ich dann lieber in ein 85mm/1.8 gesteckt. Das ist eh um vieles besser als die bezahlbaren 50er ;)

Trotzdem mag ich meine 50er (ich habe mittlerweile beide Versionen da mein altes zwischenzeitlich defekt war)
Wenn man um dessen Schwächen weiß, und diese dann bei der Aufnahme weitgehend vermeidet, ist es ein tolles Objektiv mit einer guten bis sehr guten Bildqualität und einem unschlagbarem Preis/Leistungsverhältnis.

Gruß Björn

Dirk Wächter
29.10.2007, 10:25
@ Dirk: der AF der 1D... ist auch besser ;)

Hab vergessen zu schreiben, dass das 1.8/50er auch meine Frau an der 400D nutzt. Ebenfalls ohne Probleme.

Fischvati
29.10.2007, 11:01
Hi,

das "Nifty Fifty" ist berühmt / berüchtigt für genau dieses Verhalten - es ist ziemlich scharf, aber der AF trifft (bei schlechtem Licht) nicht immer. Ich denke, man muß bei dem Preis einfach Abstriche machen. Ein wesentlich besseres Ergebnis erzielt man mit dem 50/1.4 - aber auch das ist nicht ganz ohne Tadel. Neben den stärkeren CA's berichten viele, dass das 1.4er bei weiter entfernten Motiven weniger genau fokussiert - und was soll ich sagen, genau das habe ich auch schon beobachtet.

Davon abgesehen kommt es relativ häufig vor, dass Objektive erst nach einer gewissen "Einlaufzeit" so richtig rund laufen. Ich würde es erstmal eine gewissen Zeit im Einsatz beobachten und dann urteilen.

Wie meinst Du denn das? Denkst Du, das sich das Objektiv das doch noch mal überlegt, den Fokus genau zu teffen und nicht mehr ständig hin und her ruckelt? Wieso sollte so etwas möglich sein?

Micha

Fischvati
29.10.2007, 14:07
Das wird Dir nix helfen, da der AI SERVO AF immer nachregelt, da er versucht eine Bewegung - die es in den meisten Testszenarien nicht gibt - zu erfassen!
Und ohne Stativ verwackelt man locker die 1-2mm die Du oben anprangerst in der Zeit zwischen Scharfstellen und Auslösen. Ist also komplett im grünen Bereich, der Fehler ist wie üblich hinter dem Sucher lokalisiert.
mfg
Karl Günter

aber mit meinem 18-55mm ist das nicht so, da wird, wenn ich die Kamera ruhig halte wird das Objekt exakt anfokussiert. Die Kamera habe ich nun zwischenzeitlich auf den Tisch gestellt und auch unter diesen Bedingungen ruckelt der Fokus 2mm links und wieder rechts und findet niemals den Punkt.

Gruß
Micha

PeterD
29.10.2007, 21:23
Das ist mir neu. Wo steht denn sowas? Ich habe beide Objektive (1.8er und 1.4er) sogar an der 1DsMkII. Habe damit noch nie Probleme gehabt.
Es ist ja nicht gesagt, dass jedes Objektiv die selben Eigenschaften haben muss. Ich habe auch beide und ich teile mit vielen anderen die Meinung, dass der AF vom 1.8er speziell bei wenig Licht häufig daneben liegt.


Wie meinst Du denn das? Denkst Du, das sich das Objektiv das doch noch mal überlegt, den Fokus genau zu teffen und nicht mehr ständig hin und her ruckelt?
Nein, der TO hat es ja schon genau beschrieben:


aber wenn ich erneut den Auslöser betätige
Im Übrigen kann man das Verhalten, dass die Kamera bei mehrmaligem Antippen des Auslösers an verschiedenen Punkten scharfstellt, bei sehr vielen Objektiven beobachten. Auch bei den L's ;)

Karl Günter Wünsch
29.10.2007, 21:31
aber mit meinem 18-55mm ist das nicht so, da wird, wenn ich die Kamera ruhig halte wird das Objekt exakt anfokussiert. Die Kamera habe ich nun zwischenzeitlich auf den Tisch gestellt und auch unter diesen Bedingungen ruckelt der Fokus 2mm links und wieder rechts und findet niemals den Punkt.

Bei der grossen Tiefenschärfe des kit (durch die Lichtschwäche) und der gewählten Präzision (1 DOF statt 1/3 DOF mit dem 50mm f/1.8) auch nicht anders zu erwarten. Es gibt halt für den AF-Sensor nicht die perfekte Position relativ zur Präzision des AF-Sensors, die +-2mm sind halt die Toleranz in der es für die Kamerasensoren identisch aussieht, da gibt es vielleicht eine minimale Abweichung von der 100% Vorgabe und die wird bei jedem Fokussierversuch versucht auszugleichen.
mfg
Karl Günter