PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : T* Karl Zeiss S-Planar 135mm 1:5,6



FreWo
16.12.2007, 14:11
Hallo zusammen,
eine Frage an die Makroprofis hier im Forum:

Ich besitze aus einer Erbmasse oben gennantes Objektiv T* Karl Zeiss S-Planar 135mm 1:5,6 mit dem entsprechenden Balgen (1:1 bis ∞) und Einstellschlitten. Lohnt es sich bezüglich Qualität der Aufnahmen und dem Aufwand beim Fotografieren (für einen Amateur) sich einen Adapter wie diesen (http://www.enjoyyourcamera.com/Alle-Produkte/HIGH-END-Objektivadapter-fuer-Hasselblad-Objektiv-auf-Canon-EOS-EF-Bajonett-zB-1D-1Ds-400D-40D::186.html) zu kaufen (gibt's vielleicht was besseres.....?)

Oder macht es für jemanden, der nur hin und wieder ein paar Makros macht, eher Sinn, das Ganze zu verkaufen und sich ein 'passendes' Makro (egal ob Canon, Tokina, Sigma etc.) zu kaufen:confused:.

Vielen Dank vorab für eure Hilfe.

Gruß,
Thomas

Martin Debuch
16.12.2007, 17:31
Hallo zusammen,
eine Frage an die Makroprofis hier im Forum:

Ich besitze aus einer Erbmasse oben gennantes Objektiv T* Karl Zeiss S-Planar 135mm 1:5,6 mit dem entsprechenden Balgen (1:1 bis ∞) und Einstellschlitten. Lohnt es sich bezüglich Qualität der Aufnahmen und dem Aufwand beim Fotografieren (für einen Amateur) sich einen Adapter wie diesen (http://www.enjoyyourcamera.com/Alle-Produkte/HIGH-END-Objektivadapter-fuer-Hasselblad-Objektiv-auf-Canon-EOS-EF-Bajonett-zB-1D-1Ds-400D-40D::186.html) zu kaufen (gibt's vielleicht was besseres.....?)

Oder macht es für jemanden, der nur hin und wieder ein paar Makros macht, eher Sinn, das Ganze zu verkaufen und sich ein 'passendes' Makro (egal ob Canon, Tokina, Sigma etc.) zu kaufen:confused:.

Vielen Dank vorab für eure Hilfe.

Gruß,
Thomas

Hallo,

Wenn Du eine Hasselblad-Ausrüstung geerbt hast, kann ich Dich nur beglückwünschen und Dir empfehlen diese ganz "vorsinflutlich" mit Film zu benutzen. Alleine schon der hervorragende Lichtschachtsucher sofern Du eine helle Mattscheibe hast macht richtig Spass. Die Bildqualität von Mittelformat ist darüber hinaus echt klasse, so ein Dia ist kein Vergleich zu KB oder selbst einem teuren Beamer. Preiswerte 6x6 Diaprojektoren findest Du gebruacht von Kindermann. Außerdem kannst Du problemlos große Vergrößerungen machen. Mach einfach mal einen Test, dann verstehst Du was ich meine.

Problem bei den sehr alten Zeiss-Objektiven (das Ding ist möglicherweise über 30 Jahre alt) ist immer der Zentralverschluss. Dieser verharzt gerne, wenn er nicht immer wieder mal bewegt wird. Die Kombinaton aus 135er S-Planar + Hasselblad-Balgen ist ziemlich groß und schwer. Diese an eine Digicam zu adaptieren mag zwar gehen, die Kombinatoin wird aber unhandlich. Willst Du also wirklich kein MF machen, dann verkauf das lieber und hol Dir dafür ein schönes Makro. Geld wirst Du ja einiges bekommen, auch das sehr alte Hasselblad-Zeug ist imho noch ne Menge wert (Linse 300-350€, Balgen je nach Modell 200-250) ich bin aber nicht mehr so ganz firm mit den Preisen.

Viele Grüße

Martin

FreWo
18.12.2007, 10:33
Hat denn noch nie jemand mit so einer Kombi fotografiert oder zumindest darüber nachgedacht..........?

Und falls ich mich für einen Verkauf entscheide, wieviel bekommt man denn noch für so ein Objektiv mit dem Balgen und einer 500EL/M mit Lichtschacht, Filmmagazin und Ladegerät (Akkus müssen neu).

Gruß,
Thomas

Martin Debuch
18.12.2007, 13:57
Hat denn noch nie jemand mit so einer Kombi fotografiert oder zumindest darüber nachgedacht..........?

Und falls ich mich für einen Verkauf entscheide, wieviel bekommt man denn noch für so ein Objektiv mit dem Balgen und einer 500EL/M mit Lichtschacht, Filmmagazin und Ladegerät (Akkus müssen neu).

Gruß,
Thomas


Die Kombination mit Hasselblad-Balgen und Makro-Objektiv ist schon ein wenig unhandlich und schwer, da brauchst du schon ein recht stabiles Stativ. Ich hatte mal so einen Balgen und habe ihn mit dem 150er benutzt, das war mir dann aber doch zu umständlich und ich bin dann auf Nahlinsen an meinem 150mm-Objektiv umgestiegen. Wenn Dich die Größe und Unhandlichkeit des Hasselblad -Makrosystems nicht zu groß ist, dann versuch es, die Zeiss-Optiken sind Weltklasse (auch die alten), aber da der Adapter auf Canon AF schon teuer ist, denke ich, dass Du an KB mit einem richtigen Makroobjektiv besser fährst. Aber noch mal, das Hasselblad-System ist klasse und kann viel Spass machen. Probier’s einfach aus, es ergänzt wunderbar eine digitale Ausrüstung z.B. bei Landschaftsaufnahmen und sonstigen statischen Motiven. Durch die Langsamkeit ist man gezwungen sich auf das Motiv zu konzentrieren - und produziert meiner Erfahrung nach weniger Ausschuss.

Wenn's denn doch verkauft werden soll, hier sind ein paar allgemeine Infos zu Hasselblad, es ist aber schon eine Weile her, als ich mich intensiv mit dem Hasselblad-System selbst beschäftigt habe (damals habe ich mein Zeug gebraucht günstig zusammengekauft und fand es einfach fastsinnierend). Verkaufen würde ich übrigens über eBay, ansonsten bekommst Du kein Geld bzw. ich bezweifele dass Händler das sehr alte Equipment überhaupt abkaufen. Magazine und den Balgen solltest Du aber wenn auch für einen geringen Preis auch bei einem Händler los bekommen. Wichtig ist aber generell beim Verkauf, dass Du genau weißt, was Du verkaufst also dass Du die Serien etc. genau kennst. Bei Hasselblad sind zwar alle Teile seit den 60er Jahren kompatibel, trotzdem gab es natürlich viele Detailverbesserungen. Noch detaillierter kannst Du Informationen über das Hasselblad-System z.B. hier nachlesen:
http://medfmt.8k.com/mf/ghassy.html

1) 135mm Linse:
Dieses Objektiv hat keine Einstellschnecke für die Entfernungseinstellung, kann daher nur mit einem Balgen oder dem variablen Zwischenring benutzt werden

2) Kamera 500 EL/M
-silberne Kanten am Gehäuse gehen für weniger Geld als komplett schwarze (sind seltener und imho neuer).
ca. 200€, wenn der Akku nicht neu ist. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, gab es mit den Akkus früher zumindest Probleme, denn die passenden gab es nicht mehr. Ob es von anderen Herstellern noch oder wieder neue gibt weiss ich nicht. Mit funktionierenden Akkus ist der Wert vermutlich deutlich höher, da dann die Kamera voll funktionsfähig ist. Leider sind die 500el/m recht wenig wert, da sie schon sehr alt sind. Das Alter kannst Du übrigens an der Seriennummer (steht unten am Gehäuse) ablesen siehe http://www.stefanheymann.de/501cm/produktionsjahr.htm

!ACHTUNG! Hasselblad Objektive und Filmmagazine lassen sich nur abnehmen, wenn der Verschluss gespannt ist. Mit Gewalt beschädigst Du Kamera und Objektive schwer. Wenn es irgendwo hakt, frag lieber noch mal nach, bevor was kaputt geht. Ist z.B. der Verluss nicht gespannt, das Objektiv am Gehäuse und kann daher nicht abgenommen werden und das Spannen geht nicht (Akku kaputt), gibt es eine Schraube im Gehäuse (zumindest bei meiner 501cm habe ich eine gesehen), die das Spannen auch mit einem Schraubenzieher erlaubt, das ist aber was für erfahrene).

3) Balgen:
Hier ist es ein bisschen problematisch, da es einige verschiedene Modelle gab. Es gab automatische runde und nicht automatische in quadratischer Form (so einen hatte ich mal) und imho runde nicht automatische. Balgen werden häufig zusammen mit einem Diakopiergerät oder einem speziellen Kompendium angeboten, dies steigert den Wert. Balgen sind übrigens recht wertvoll.

4) Magazin:
Magazin(e) sind relativ wertvoll, sofern sie ein bisschen aktuell sind. Es gibt sie für verschiedene Filmformate: 70mm Meterware, 6x6 mit 12 und 24 Bildern und 6x4,5 mit imho 15 Bildern. Die ganz alten M-Magazine stellen sich nicht automatisch auf Null, wenn der Film gewechselt wurde und man öffnet an der Hinterseite ein Fenster und spult den Film bis zur Markierung des ersten Bildes. A-Magazine und neuer erkennst Du an der Plastik-Klappe auf der Rückseite, wo man eine Lasche der Filmschachtel mit den Filmdaten rein klemmen kann. M-Magazine sind komplett aus Metall. Wieviele Bilder auf den Film passen steht auf der rechten Seite oberhalb der Kurbel. Wirklich neue Magazine haben elektrische Kontakte. Ein typisches Problem der älteren Magazine ist, dass sie nicht richtig lichtdicht sind. Hier kann aber relativ leicht eine neue Dichtung eingebaut werden. Was bei gebrauchten Magazinen sehr wichtig ist, ist ob der Innenteil zum äußeren Rahmen passt. Bei Hasselblad wurde das aufeinander abgestimmt. Das erkennst Du, wenn Du mal die Film-Spulen heraus ziehst. Die darauf abgedruckten Nummern müssen mit den letzten Zahlen der Magazinnummer übereinstimmen. Wenn dem so ist, solltest Du in einer Auktion darauf deutlich hinweisen.

5) Objektive allg:
Hast Du eigentlich kein Normalobjektiv (2,8/80mm)? Wenn doch verkauf es einzeln. Auch hier gilt, dass der Verschluss geprüft werden muss, sofern es sich um eine alte Optik der C-Serie handelt. CF oder neuere Objektive (haben eine Gummierung am Scharfeinstellring) haben das Problem imho nicht.

6) Bei Hasselblad sind auch Kleinteile erstaunlich wertvoll. Das liegt daran, dass z.B. bei Filtern und Sonnenblenden-Anschluss Hasselblad-spezifische Bajonette benutzt werden. Der Bajonett-Anschluss bei den alten C-Objektiven (z.B. deinem 135mm S-Planar) wird auch als Bajonett 50 bezeichnet. Neuere Linsen ab der CF-Serie (kam Anfang der 80er Jahre auf den Markt) haben einen größeren Bajonett-Durchmesser. Aber nicht nur Filter und Sonnenblenden sondern auch alle sonstigen Kleinteile, selbst Objektivdeckel haben noch einen Wert, da bei Hasselblad alles teuer war. Auch alle Arten von Handgriffen oder Stativ-Befestigungen haben noch einen Wert.

Ok, was solltest Du tun, mach von allem gute Fotos und verkauf alles auch Kleinteile einzeln. So bekommst Du vermutlich den höchsten Wert. Ich würde das so gruppieren:
1)Kamera mit Lichtschacht und Ladegerät. 150-200€ für silberne alte, 300-400 für neuere mit gutem Akku und schwarzer Lackierung anstelle von Chrom.
2)Magazin A-Serie ~ 200€, M-Serie ~120€
3)Objektiv 135mm 300-400€
4)Balgen 200-400€
5)Balgenkompendium wenn vorhanden 50€
6)Filter einzeln ~5/Stück€
7)Sonnenblenden einzelnen 25€
8)Griff 25€
9)Stativbefestigungen 35€
10)Trageriemen 10-20€

Macht insgesamt ca. 1000-1200€ Verkaufswert

Die Preise sind sehr grob geschätzt und dienen nur der Größenordnung, beobachte einfach eBay, dann siehst Du schon worauf es ankommt und was das Zeug bringt. Da die einzelnen Hasselblad-Teile selten sein können solltest Du vor dem Verkauf den Markt ein bisschen sondieren.


Viele Grüße!

Martin

FreWo
18.12.2007, 15:15
@Martin

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Ich werde mir dann mal ein paar Gedanken über Nutzung und/oder Verkauf machen.

Gruß,
Thomas