PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kennt jemand die 2 Makro-Objektive ???



Xerxis
03.01.2008, 00:54
Hallo Leute

Ich habe die EOS 40D und möchte mir ein Macro-objektiv kaufen. Entweder das TOKINA AF 100mm F/2.8 oder das SIGMA 105mm F/2.8 EX. Ich denke die 5mm brennweite macht keinen grossen unterschied. Unterscheiden sie sich in der Qualität oder was macht den Unterschied von fast 100 Sfr??? Ich möchte es für Blumen, Insekten und Porträit einsetzen ist das überhaupt das richtige oder gibt es bessere Lösungen?

Danke für eure Antworten...

ähM_Key
03.01.2008, 01:41
Ich denke du wärst mit einem Fisheye besser beraten, da passt die ganze Schrift drauf!



Bei http://traumflieger.de gibts glaube paar Tests.

Helix
03.01.2008, 09:21
1. Alle Makros von Sigma, Canon, Tamron und Tokina sind sehr gut. Falsch macht man mit keinem was.

2. Richtig, die 5mm sind total egal.

3. Ich bin ein Fan vom Tokina. Ich habe zwar selbst das 60er von Canon aber ich hatte neulich mal das Tokina in der Hand. Einfach Klasse. Von A wie Abbildungsleistung bis Z wie Haptik alles erste Sahne. Ich habe mir auch schon überlegt das Tokina zu kaufen aber zusätzlich zum Canon 60 und Sigma 150 wäre es einfach ein Objektiv zu viel. Im

4. Das Sigma 105 DG hatte ich bevor ich auf 60+150 umgestiegen bin (und bevor ich das Tokina kannte). Es ist sicher ein gutes Objektiv, aber mir gefiel das Tokina 100mal besser. Gründe hauptsächlich: Bokeh, Farbe, AF. Oder anders formuliert. Das Sigma hatte für mich keine Vorteile.

Hier übrigens weitere Tests.
http://www.nnplus.de/macro/Macro100.html

Ich hoffe ich konnte etwas helfen.

fvt
03.01.2008, 11:31
Moin zusammen,

ich habe mir das Tokina gekauft. Weil es für mich die besseren Bilder gemacht hat.

War an einer 400D und jetzt an einer 40D dran.

Ich finde das Objektiv wirklich gut.
Nur die Umschaltung von MF auf AF ist etwas gewöhnungsbedürftig.
Man muss da einen Ring vor- oder zurückschieben.... aber das ist ja kein Problem....

Gruß
Frank

PeterD
03.01.2008, 14:02
Ich denke du wärst mit einem Fisheye besser beraten, da passt die ganze Schrift drauf!
:D :D :D :D :D

[SCNR]

Feldbahnmuseum
03.01.2008, 14:28
Das Tokina ist weitgehend baugleich mit dem original Pentax-Makroobjektiv.
Und daß Pentax gute Objetive baut ist ja bekannt.
Was das Handling angeht, so solltest du dir auch mal das 2,8/100mm Makro von Canon anschauen. Das ist das einzige Objektiv in diesem Brennweitenbereich mit Innenfokussierung, was bei längerbrennweitigen Makros ja mitlerweile Standard ist.

Helix
03.01.2008, 14:38
Und daß Pentax gute Objetive baut ist ja bekannt.

Es ist aber auch bekannt das Tokina gute Objektive baut.

Feldbahnmuseum
03.01.2008, 15:23
Es ist aber auch bekannt das Tokina gute Objektive baut.


Ja klar, denn Hoya, Pentax, Tokina und Kenko bilden einen Konzern.

toevvl
03.01.2008, 16:03
Hallo Xerxis,

ich habe seit fast einem Jahr das Tokina Makro und bin mit der Qualität sehr gut zufrieden. Sowohl die Verarbeitung als auch die optische Leistung sind m.E. top!
Ich besitze noch aus analogen Tagen das legendäre Micro-Nikkor 4/1o5mm und habe es zum Vergleich mal mittels Adapter an meiner Canon ausprobiert. Selbst beim DIN-A 4 Format sind keine Unterschiede sichtbar. Möglich,das sie bei 100% Crops auftreten,aber ich mache lieber Makroaufnahmen als Testfotos.
Achja, auf diesen Seiten gibt es prima Infos zum Tokina bzw. Sigma Makro:

http://www.nnplus.de/macro/Macro100.html

http://www.nnplus.de/macro/Tokina/Tokina.html

Meine Erachtens kannst du weder mit dem einen noch dem anderen Objektiv etwas falsch machen.
Ich würde mir allerdings mittlerweile eher das 150mm Makro von Sigma kaufen, da durch die längere Brennweite ein größer Abstand zu scheuen Motiven ( z.B. Insekten oder Reptilien) gegeben ist.