PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Qual der Wahl , 24 -70 mm und 24 - 105 mm



OodgeroO
05.01.2008, 01:03
Diese beiden Objektive befinden sich gegenwärtig in meinem Besitz , das 24 - 105 hab ich mir solo gekauft , das andere war bei der 5D dabei ( die ich auf anraten meines Fotohändler des Vertrauens im MM kaufte ) ,nun die frage welches sinnvoller wäre , das 24-70 kommt mir an der 5D bissel kurz vor da ja nu der crob fehlt , brauch man 1:2.8? sicher nich immer aber fein sie zu haben , da ich gern Kirchen von innen fotografiere und mich vor Blitzbenutzung scheue. Es ist nicht zwingend notwendig eines zu verkaufen , aber ist es sinnvoll 2 Objektive die sich so dermaßen überschneiden zu haben?

Pseudomonas
05.01.2008, 01:25
Guten Abend,
nunja, die IS Funktion sollte den Unterschied von f 2,8 zu f 4 wohl mehr als ausgleichen. Ich habe selbst das 24-70 gehabt und es gegen das 24-105 eingetauscht. Die IS Funktion finde ich - auch im Weitwinkelbereich - ziemlich hilfreich zur Bildgestaltung. Schön in Ruhe - mit Gittermattscheibe - das Bild komponieren und das ohne zu wackeln. Das hat was. An einer 5D finde ich das 24-105 ideal.
Grüße Alfred

fvt
05.01.2008, 02:07
Moin,
ich bin ein Freund von 2.8ern.....

Ich persönlich würde beide behalten.

Einmal um Aufnahmen mit schöner Freistellung zu machen und das 24-105 für den "normalen" Gebrauch.....

Ich renne immer mit dem 17-50 und dem 70-200 rum.
Das sind meine persönlichen Vorlieben.

Mir ist es eigentlich egal, ob sich Brennweiten überschneiden, und das sind bei mir einige.

Beide Objektive haben ihren Sinn....

Gruß
Frank

dr_flash
05.01.2008, 03:15
servus,

was du auch machen kannst ist das 24-70 zu verkaufen und von dem erlös + ein paar eure ne schöne lichtstarke festbrennweite nehmen. Beide zu haben halte ich persönlich für wenig sinnvoll, außer man braucht tatsächlich manchmal die 2,8 und manchmal den IS. Für stillleben in Kirchen kann der IS die 2,8 schon ersetzten (außer das freistellen natürlich).

CU

Sven

OodgeroO
05.01.2008, 04:21
Hmmm , ich habe mir das auch schon mit ner 35 f / 1,4 überlegt , aber ich stell mir vor das ich mich mit den FB etwas einschränke ( subjektive Meinung , da ich nur Zooms mein Eigen nenne )

dr_flash
05.01.2008, 04:25
Hmmm , ich habe mir das auch schon mit ner 35 f / 1,4 überlegt , aber ich stell mir vor das ich mich mit den FB etwas einschränke ( subjektive Meinung , da ich nur Zooms mein Eigen nenne )

ich würde das Gegenteil sagen. Ich meine ein Zoom haste ja dann noch. Es ist eine Ergänzung um vielleicht auch ganz andere Möglichkeiten mit Freistellen... zu haben. Aber das muss jeder für sich wissen. Du hast ja geschrieben du hast einen Fotohändler deines Vertrauens. Vielleicht ist dieser so nett und gibt dir mal ne Festbrennweite für einen Tag mit und du spielst bisschen mit rum.

OodgeroO
05.01.2008, 04:37
Wäre denkbar das ich Ihn mal drauf anspreche , er bot mir schon an das Objektiv zu verkaufen , eventuell behalte ich es erst mal ne weile , wird ja nicht schlecht davon , die andere Seite ist allerdings das ich noch das gewicht der zu tragenden Ausrüstung noch etwas im Auge behalten muss.

hs
05.01.2008, 12:17
Ich möchte mich Sven (dr_flash) anschliessen:

Eine sinnvolle Ausrüstung hat wenige (gute) gemäßigte Zooms, der Rest sollte in (sehr gute) FBs investiert werde. Die mögliche Qualität ist natürlich eine Frage des Preises.

Ich würde also das 24-105 als Reiselinse behalten und das 24-70 gegen eine gute FB eintauschen (z.B. in das erwähnte 35L). Oder in ein gemässigtes Telezoom (z.B. 70-200/4L (IS)) bzw. eine Tele FB (135L oder 200L).

Die Zooms sind für Reisen natürlich super praktisch, aber die Arbeit mit FBs macht einfach viel mehr Spaß. Und die Ergebnisse mit FBs sind häufig besser, weil die Anforderungen an die Linse viel geringer sind da man ja nicht zoomen können muss :rolleyes: (ja, ja ich weiß, das 70-200/4 IS ist schärfste Linse überhaupt, blah, blah).

Deshalb sind FBs im Vergleich zu (vergleichbaren) Zooms (also L mit L vergleichen) immer lichtstärker, verzeichnungsärmer, wertiger etc.. Und die Lichtstärke kann man ja u.a. auch gestalterisch einsetzen (Schärfentiefe).

fvt schrieb:
>> ich bin ein Freund von 2.8ern.....

Wobei F2.8 nicht wirklich lichtstark ist, *hust*, lichtstark fängt bei F2.8 vielleicht gerade mal an. :rolleyes:

Und das 24-70 ist ein ganz schöner Trümmer mit einem doch eher eingeschränkten Brennweitenbereich (d.h. 70 ist ein wenig kurz).

Unten deckt das 24-70 ja die häufiger verwendeten Brennweiten 24, 28, 35 ab. Die Normalbrennweite OK, aber die verwendet man doch eher selten. Und nach oben hin fehlt doch einiges. Selbst das 24-105 ist oben etwas zu kurz um als *Immerdrauf* durchzugehen.

BTW, meine Reisezooms sind das 20-35L (trotz 2.8 sehr handlich) und 70-210/3.5-4.5 USM (schnell, optisch gut, unauffällig). So habe ich noch etwas weniger Brennweite untenrum, eine Lücke im Bereich um 50mm, die mich nicht wirklich interessiert, sowie mehr Brennweite obenrum. Das Ganze bei einer sehr akzeptablen Qualität.

Dazu noch das 35L und das 200L + TC1.4, und genau das hatte ich letztes Jahr in Gomera dabei. :D

w4tler
05.01.2008, 12:48
wenn du eines von den beiden einige monate nicht benutzt;)....

dann verkauf es, es ist dann unnötig für deine bedürfnisse:D

oder stell es in die vitrine und sammle objektive:p

die antwort kannst du dir damit selbst geben
dieter

fvt
06.01.2008, 00:48
...

fvt schrieb:
>> ich bin ein Freund von 2.8ern.....

Wobei F2.8 nicht wirklich lichtstark ist, *hust*, lichtstark fängt bei F2.8 vielleicht gerade mal an. :rolleyes:

......

Moin HS,

ich formuliere um.....

2.8 ist noch eine bezahlbare Lichtstärke. :D:D:D


2. ich habe auch ein 1.4, was wirklich gut ist, aber 1.4 ist schon sehr eng im Tiefenschärfebereich. Wie Leute dann mit 1.2 und 1.0 arbeiten, weiss ich nicht.... das ist mir dann echt zu schwierig....


Gruß
Frank

der Marco
06.01.2008, 07:35
Ich hätte gesagt: verkaufe das 24-105L - was zur zeit nicht einfach ist (siehe hier wird eines für 626,- angeboten http://www.dforum.net/showthread.php?t=516151 ) und kaufe Dir das 35L 1.4 dazu.
So habe ich es auch gemacht.

Und ich bin mit dem 24-70L bis dato sehr zufrieden - klar fehlt der IS und noch oben 35mm - dafür habe ich "meiner Meinung und Erfahrung" nach mit dem 24-70L bessere Fotos.

Klar kannste mit dem 24-105L bei 105mm auch mit 1/15sec belichten und es ist nicht verwackelt - ich gehe dann lieber eine ISO Stufe hoch - so ein wenig Rauschen hat auch mal was :).

Ich denke Du must es selber entscheiden und schauen, wie Du Deine Kirchenfotos bisher gemacht hast (mit welcher Blende) - wenn Du eh immer auf f/4 oder höher abblendest wegen der Tiefenschärfe brauchst Du keine 2.8er und auch keine 1.4er Linse.

hs
06.01.2008, 10:28
2.8 ist noch eine bezahlbare Lichtstärke. :D:D:D



Hallo Frank,

bei FBs eindeutig ja, bei Zooms allerdings nicht für jedermann. :rolleyes:

Viele Grüße

Helmut

GymfanDE
06.01.2008, 12:17
Hallo OodgeroO,

zwei Punkte wurden bisher noch garnicht erwähnt, die ich persönlich für wichtig erachte und am Ende bei mir der Grund waren, das 24-70/2.8 (bzw. bei mir das 28-70/2.8L) zu kaufen:
Falls die Bilder auf photozone.de nicht mit einem falsch zusammengebautes 24-105 entstanden sind, finde ich die Verzeichnung im WW-Bereich schon recht stark (fast so stark wie beim 24-85, und das an einer 350D). Für regelmässige Architakturbilder wollte ich es, trotz IS, nur ungerne verwenden.
Bei Deinen Anwendungen sicherlich nich so ausschlaggebend, aber vieleicht fotografierst Du ja auch schonmal bei weniger Licht und mit Offenblende: auch die 5D schaltet mit Objektiven, die Offenblende 2.8 oder besser haben, einige AF-Sensoren auf einen empfindlicheren und genauern Modus um. Bei statischen Motiven merkt man das sicher nicht, bei andern aber sehr wohl.Wenn einen beides nicht stört, dann würde ich eher das 24-105 behalten.

Gruß Bernhard