PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen mit AF-Justage von Zooms



knet
22.01.2008, 18:39
Hallo

Dank Microadjustment, LiveView usw. bin ich vor ein paar Tagen in die Versuchung gekommen, meine Objektive zu testen. Grosser Fehler, denn wie erwartet waren sie nicht gerade perfekt. Halb so wild, denn deswegen hat Canon das Microadjustment bei der 1er Reihe eingefuehrt :rolleyes:
Nur dummerweise funktioniert das ganze fuer Zooms, nur wenn sowohl das kurze auch das lange Ende gleich viel daneben liegen.
Bei meinem 17-40L habe ich jedoch feststellen muessen, dass im Bereich 17-35mm der AF perfekt sitzt. Bei 40mm liegt er minimal daneben (ich hasse die 10x Ansicht in LV). Beim 24-70L ist es genau umgekehrt.

Und jetzt die grosse Preisfrage: habt ihr bereits Zooms nur an einem Ende justieren lassen und nach der Justage sass der Fokus sowohl am langen als auch am kurzen Ende dort wo er sollte? Oder mindestens gleich weit davon entfernt. Und vielleicht nicht gerade nach der ersten Justage :eek:

Ich bin gerade am Ueberlegen, ob sich der ganze Aufwand fuer Brennweiten, die ich selten benutze, wirklich lohnt. Oder lieber mit einer gewisse Unschaerfe leben :mad:

Danke fuer eure (qualifizierten) Antworten

catweazl
23.01.2008, 03:33
Ich habe bei meinen Zooms eigentlich nie nur einen Teilbereich justieren lassen. Je nach Zoom wird ja auch auf 5-6 Brennweiten justiert ( z.Bsp. beim 70-200 2.8 IS ). Nach der Justage waren meine Optiken auf jeden Fall deutlich besser.

Gru▀
Stefan

knet
23.01.2008, 09:05
Je nach Zoom wird ja auch auf 5-6 Brennweiten justiert ( z.Bsp. beim 70-200 2.8 IS ). Nach der Justage waren meine Optiken auf jeden Fall deutlich besser.


Ich dachte es gibt nur Justagemoeglichkeiten fuer beide Enden. Der Rest wird interpoliert (???) bzw. ist nicht direkt beeinflussbar. Umso besser wenn's mehrere Justagewerte gibt.