PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 200mm 2,0 kostet 5499 uvp



Tholi
29.01.2008, 21:56
hab ich grade gesehen 200mm 2.0 (http://www.fotokoch.de/fotowelt/Canon_EF_2_0_200_L_IS_USM_24497.shtml?prepage=obje ktive.shtml)
ganz schön teuer:(

800mm (http://www.fotokoch.de/fotowelt/Canon_EF_5_6_800_L_IS_USM_24500.shtml?prepage=obje ktive.shtml)

Otwin
29.01.2008, 22:01
.............. ist aber schon wieder ein alter Hut, gelle :D:D:D

Benno Steuernagel-Gniffke
29.01.2008, 22:04
Ist zwar eine "Haben-Wollen-Linse" von mir, doch vom Abieter beim 200 zu schreiben, "Sie sparen 100,- Euro", das hat eben ein Lachanfall bei mir erzeugt. ;););)

Benno



hab ich grade gesehen 200mm 2.0 (http://www.fotokoch.de/fotowelt/Canon_EF_2_0_200_L_IS_USM_24497.shtml?prepage=obje ktive.shtml)
ganz schön teuer:(

800mm (http://www.fotokoch.de/fotowelt/Canon_EF_5_6_800_L_IS_USM_24500.shtml?prepage=obje ktive.shtml)

zuendler
29.01.2008, 22:11
wahahaha die machen wirklich ernst mit dem 800er für 11000€ !!!!!!!!!!!!!!
da muss ich lachen, ne im ernst, wer ist so doof und kauft das?
für 7000€ bekomme ich das 400 2,8 mit 2x extender.
und mit den restlichen 4000€....hm...da gibts einiges dafür.

ehemaliger Benutzer
29.01.2008, 22:35
Das 200er gibts bei FotoKoch schon für 5399€

Man sollte erst lesen und dann schreiben, tschuldigung

kBasti
29.01.2008, 22:47
na wahnsinn die 100 euro machens kraut aber fett *g*

marcus2388
29.01.2008, 23:23
wahahaha die machen wirklich ernst mit dem 800er für 11000€ !!!!!!!!!!!!!!
da muss ich lachen, ne im ernst, wer ist so doof und kauft das?
für 7000€ bekomme ich das 400 2,8 mit 2x extender.
und mit den restlichen 4000€....hm...da gibts einiges dafür.

nur wiegt das 800er mal eben 1kg weniger, hat einen Bildstabilisator der 4 Blendenstufen ausgleicht - so im Gegensatz zu der alten Gurke im 400er - und soll sich vom Handling nicht großartig vom 500 4,0 L IS unterscheiden.
Und ich dreister Mensch behaupte jetzt sogar mal, dass das Objektiv auch eine bessere optische Leistung als ein 400 2,8 L IS mit 2x Extender bringt.

Es fotografiert halt nicht jeder mit langen Festbrennweiten vom Dreibeinstativ aus Tiere im Zoo, von daher seh ich da schon eine Daseinsberechtigung für das 800er.

w.d.p
30.01.2008, 00:54
nur wiegt das 800er mal eben 1kg weniger, hat einen Bildstabilisator der 4 Blendenstufen ausgleicht - so im Gegensatz zu der alten Gurke im 400er - und soll sich vom Handling nicht großartig vom 500 4,0 L IS unterscheiden.
Und ich dreister Mensch behaupte jetzt sogar mal, dass das Objektiv auch eine bessere optische Leistung als ein 400 2,8 L IS mit 2x Extender bringt.

Es fotografiert halt nicht jeder mit langen Festbrennweiten vom Dreibeinstativ aus Tiere im Zoo, von daher seh ich da schon eine Daseinsberechtigung für das 800er.

Hallo Markus,

da muß ich nun aber mal ( den wenn auch sehr emotionalen Gefühlsausbruch vom Zündler ) recht geben. Er hat vom Prinzip her ja Recht, das neue 800er ist so überflüssig wie ein abgestandenes Bier am Morgen...
Es brauchen wenn überhaupt, vielleicht eine Hand voll Leute, die immer alles haben wollen und ein paar verrückte Sammler .
Ich habe tagtäglich mit langen Brennweiten zu tun und kann für mich sagen, das auch ein ( wenn auch leichtes 4, 8 kg ) 5,6 / 800er , kein Mensch frei Hand einsetzten wird, wie Canon es ja in der Pressemitteilung als Reportagetele bewirbt ) Bei uns im Verleihservice gehen fast nur die 500er weg, schon das erfordert einen starken Unterarm , um es mal länger als zwei bis drei Minuten wirklich einzusetzen. Kaum ein Kunde verlangt nach einem 600er oder gar 800er.
Egal ob 5,6 kg Gewicht beim ( 600er ) oder 4,8 Gewicht beim ( 800er ) die Objektive sind reine Ansitzobjektive.
Zumindest ein Einbein ist Pflicht !
Und mit einem lichtstarken 600er oder auch 2,8 / 400er ist man nunmal deutlich flexiebler, als mit einer lichtschwachen 800er Festbrennweite.;)

Hast du schon einmal an einer, sagen wir mal, 40 D ein 600er vorgehabt ? Weißt du wie schwer es ist, sein Motiv überhaupt im Sucher sofort wiederzufinden ? Wenn es schnell gehen soll, ist schon einen menge Übung nötig.
Bei 800mm ist das noch viel schwieriger und das ( wie Canon uns glauben lassen will, frei Hand ??? )

Und bei der Lichtstärke von 5,6 wird es der neue IS auch nicht rausreissen, weil man Bewegungsunschärfe nur mit kurzen Verschlusszeiten in den Griff bekommen kann und nicht mit 4 oder 5 stufigem IS;)
Die lichtschwachen 5,6 er / 800er Tele, ( obwohl sehr gut ) hat bei Sigma schon kein Mensch gekauft.
Ein 2,8 / 400 Lis als Gurke abzutun, ( nur weil der IS nicht der Neuste ist ) sagt eigentlich schon alles über dich aus, nämlich deinen unzureichenden Sachverstand in diesen Dingen.

Eine wirkliche Traumlinse die hunderte von Abnehmern gefunden hätte, wäre ein 5,6 / 300-800 Lis Zoom von Canon gewesen ( bei Sigma geht es ja auch ) , aber wie so oft bei Canon, geht man am Kunden und an dem was der Markt eigentlich fordert , resegniert vorbei:rolleyes:

Wo bleibt ein Update des 100-400 Lis ?, oder 5,6 / 400 L mit IS ?
oder ein leichtes 5,6 / 600 Lis, das wären wirkliche " Neuerungen " gewesen !


www.wildlife-workshop.de (http://www.wildlife-workshop.de)

Gute Nacht Canon !

PeMa
30.01.2008, 01:05
Traurig aber wahr..

sehr schön geschrieben W.D.

LG
Manfred

wolfgang genat
30.01.2008, 01:36
Ja, W.D. wie Recht Du hast.Wie bin ich froh noch ein gutes 1,8 200 zu besitzen.Gerade
heute mal beim FC St.Pauli Training konnte ich es wunderbar einsetzen und das bei
Frei Hand.MKIII 1,8 200 / 2500iso Bl.2,8 /1/800 Trübe und schon halbdunkel aber Super nur leicht entrauscht.
http://www.wgenat.de/categories.php?cat_id=97
Wolfgang

JAKOB
30.01.2008, 01:38
kann es vielleicht sein, dass bei canon neue marketingleute das sagen haben? :rolleyes:

ehemaliger Benutzer
30.01.2008, 02:19
Kann es vielleicht sein, dass bei Canon neue Marketingleute das Sagen haben? :rolleyes:
Wer soll das wissen, wenn nicht Du mit Deinen "Insiderconnections"?

JAKOB
30.01.2008, 02:43
Wer soll das wissen, wenn nicht Du mit Deinen "Insiderconnections"?

wer sagt das?:confused:

schmedu
30.01.2008, 03:27
hab ich grade gesehen 200mm 2.0 (http://www.fotokoch.de/fotowelt/Canon_EF_2_0_200_L_IS_USM_24497.shtml?prepage=obje ktive.shtml)
ganz schön teuer:(Dieser Preis ist wirklich heftig!!!
Ich dachte, dass sich das 200/2.0 IS in der Preisregion des
Nikon 200/2.0 VR ansiedeln würde. Am Anfang bei Markteinführung möglicherweise leicht höher.
Nikon ist in der Regel bei den Superteles immer (erheblich) teurer als Canon.

Abwarten und Tee trinken.

200/2.8 II -> 749.-
200/2.0 IS -> 5399.-

Übel!!!!

schmedu
30.01.2008, 03:41
Geht doch...
Bei amazon.com kann man das 200/2.0 IS (http://www.amazon.com/Canon-200mm-Telephoto-Digital-Cameras/dp/B00132CJR6/ref=sr_1_9?ie=UTF8&s=photo&qid=1201656702&sr=1-9) pre-ordern.
Preis: $5,999.00 -> 4,070.00 EUR.

4070 Euro vs. 5399 Euro...

Oliver Opper
30.01.2008, 04:40
4070 Euro vs. 5399 Euro...

wohl eher: ((($5999 + $74.50) * 1,037 ) * 1,19 ) = $7494,88 = ca.5085€

Wenn man die Versandkosten (bei amazon habe ich jetzt auf die schnelle nichts gefunden was die für internationalen Versand verlangen, daher der Preis von einem andernen großen US versender), die Einfuhrsteuer von 3,7% und die MwSt von 19% noch berücksichtig, wird die Diverenz schon wesentlich kleiner...

e_o_s
30.01.2008, 06:16
Der Preis für das 800er wird bestimmt noch einwenig fallen.
Aber ich finde es hat schon seine Berechtigung.
7.000 für ein 600er ist ja auch nicht ein Pappenstiel.
800 am 1,4x sind immerhin 1.120mm.
Da wird der ein oder andere NAturfotofreak für 200mm mehr auch 4.000€ mehr
zahlen.

Wenn man bedenkt was ein 1.200er kostet :o

Mein erstes Objektiv was vor Jahren das Tamron 28-75. Da dachte ich, man ist das teuer :D


Trotzdem sind 11.000 echt ne Menge Geld.

Jan Wegener
30.01.2008, 06:20
Der Preis für das 800er wird bestimmt noch einwenig fallen.
Aber ich finde es hat schon seine Berechtigung.
7.000 für ein 600er ist ja auch nicht ein Pappenstiel.
800 am 1,4x sind immerhin 1.120mm.
Da wird der ein oder andere NAturfotofreak für 200mm mehr auch 4.000€ mehr
zahlen.


beide mit 1,4er TC , da hat das 800 mehr BW - logisch, aber nur noch das mittlere AF feld

600 und 2x TC hat immer noch Af und das sind bei mir dann 1200 mm also 80 mm mehr :-P

800 + 2x keine Af, also witzlos

e_o_s
30.01.2008, 07:29
Ja ja....*lach*

Aber bei den BRennweiten brauchste eh nichts anderes wie den mittleren AF :p
Und ich weiß leider auch nicht wie gut ein 600 mit 2x ist.

Seis drum, ich will das 800er ja garnicht schön reden.

wretched
30.01.2008, 07:51
diese marketing leute werden genug mit profifotografen und deren wuenschen zu tun haben. und an die presse und naturfotografen werden sie das 800er sicherlich verkaufen koennen.

in 1-2 jahren wird das 200er sicherlich bei oder unter 4000 zu haben sein, also fuesse stillhalten ;)

Jan Wegener
30.01.2008, 07:58
Ich wills ja auch nicht schlecht machen, naja vielleicht ein bisschen :D

Ich frage mich halt einfach, wieso sowas kommt und nicht ein vernünftiges Zoom oder so.
Solange Canon nich den AF wie Nikon ganz freischaltet machen für mich 5.6 er Supertele null Sinn...

e_o_s
30.01.2008, 08:12
Ich bin einfach mal auf die ersten Berichte gespannt :)
Lassen wir uns überaschen ;)

Herbert Piel
30.01.2008, 08:17
Wenn die Optik zumindest das bringt, was das 200,1,8 leistet, ist es nicht zu teuer. Besonders wenn man bedenkt, daß das 200 1,8 damals neu 9.800 DM gekostet hat !!!

Tholi
30.01.2008, 09:20
Wenn die Optik zumindest das bringt, was das 200,1,8 leistet, ist es nicht zu teuer. Besonders wenn man bedenkt, daß das 200 1,8 damals neu 9.800 DM gekostet hat !!!

damals hat das 300mm 2.8 aber auch nicht viel mehr gekostet. jetzt ist es umgekehrt das 200 ist knap 1000 euro teurer.

benka
30.01.2008, 09:23
versteh eh nicht warum canon keine einzige linse zur pma ankündigt...die beiden besagten waren ja schon bekannt....die interessieren allerdings 95% der normalsterblichen knipser nicht! kann doch eigentlich ncht sein, dass canon nichtmal genug kapazitäten hat um noch eine normale linse für den normaluser aufzulegen!!! da gäb es sicher auch genügend....aber nein man muss ein 800er machen, das nicht mal die zielgruppe vom hocker haut! :( kommt mir vor (wie schonmal erwähnt) wie damals beim piech und volkswagen! hauptsache nen s-klasse gegenstück!

carum
30.01.2008, 09:31
Alle Geräte und Maschinen werden immer größer, warum nicht auch optische Geräte.
Wenn die Teile dann herauskommen, sagt fast jeder, warum gibt es so was.
Ein Jahrzehnt danach ist es dann normal, mit der größeren Technik umzugehen.
Für Tierfotografie in der Wildnis kann ich mir ein großes Tele gut vorstellen.
Bei dem Aufwand, den Profis dort investieren, ist ein 800er nicht der Hauptposten.

Es ist zu erwarten, dass so ein Tele bessere Aufnahmen macht als ein kürzeres mit TK.
Wenn ich Profi wäre, würde ich darüber nachdenken es mit 1 oder 2 Berufskollegen zu teilen.
Ist auch bei gewerblichen Maschinen ein gangbarer Weg um an die Vorteile der Technik zu kommen.
Beim 2,0/200 ist eine andere Situation, da passt das Teilen für mehrere Nutzer nicht gut.

Gruß
carum

Axel Kottal
30.01.2008, 11:21
Hallo Wolf-Dieter,
das einzig positive am 800er ist die deutliche Längen- und Gewichtsreduzierung. Es ist nur so lang wie das 600er und wiegt aber 0,8 kg weniger. Oder gegenüber dem 2,8/400: gleicher Frontlinsendurchmesser, etwa 11 cm länger und trotzdem 0,8 kg leichter. Damit kommt bei mir die Hoffnung auf, dass in der nächsten Zeit deutlich leichtere und vielleicht auch kürzere Teles und Telezooms kommen könnten, auch ohne DO.

Gruß
Axel

schmedu
30.01.2008, 11:55
wohl eher: ((($5999 + $74.50) * 1,037 ) * 1,19 ) = $7494,88 = ca.5085€

Wenn man die Versandkosten (bei amazon habe ich jetzt auf die schnelle nichts gefunden was die für internationalen Versand verlangen, daher der Preis von einem andernen großen US versender), die Einfuhrsteuer von 3,7% und die MwSt von 19% noch berücksichtig, wird die Diverenz schon wesentlich kleiner...Ich habe das ein wenig anders betrachtet...
Wenn man das Objektiv in den USA für $5999 (+/- 4070 Euro) bekommt,
wird es bestimmt auch einen deutschen Händler oder Kistenschieber geben,
der das Objektiv in dieser Preisregion anbieten wird.

Und dann kann man sich die Frage stellen:

4070 Euro vs. 5399 Euro... ;)

-ug-
30.01.2008, 12:20
Sei da mal nicht zu blauäugig.

Das 70-200/2,8 L IS gibt's in USA für ca 1570 US$ (ca. 1060 €). 'Kistenschieber' in Deutschland wollen immer noch 1650 € (!) dafür.

Norbert Wasser
30.01.2008, 12:36
Der letzte Preis den ich nach Markteinführung vom EF 300mm f/2.8L IS USM vom Juni 2000 noch kenne lag auch bei (umgerechneten) 5983 Euro. Von daher sehe ich da noch Entwcklungspotential nach unten;) Also erstmal die Entwicklung bezahlen lassen, danach kann man ja immer noch den Preis senken.

Oliver Opper
30.01.2008, 16:13
Ich habe das ein wenig anders betrachtet...
Wenn man das Objektiv in den USA für $5999 (+/- 4070 Euro) bekommt,
wird es bestimmt auch einen deutschen Händler oder Kistenschieber geben,
der das Objektiv in dieser Preisregion anbieten wird.

Und dann kann man sich die Frage stellen:

4070 Euro vs. 5399 Euro... ;)

Du scheinst hier den amerikanischen Nettopreis mit dem deutschen Bruttopreis gleichzusetzen???

Auch der windigste Kistenschieber kommt nicht darum da mindestens noch die 19% MwSt draufzuhauen und somit sind wir schon bei 4843€!
Versandkosten und Einfuhrsteuer haben die meistens auch noch und Verdienen wollen die in der Regel auch noch was...somit wird die Grauware auch deutlich über 5000€ blieben solange die Preise nicht allgemein für dieses Objektiv runtergehen.

zuendler
31.01.2008, 16:09
ich habe jetzt nochmal drüber nachgedacht warum canon das 800er so teuer macht.
die antwort ist eigentlich ganz simpel: keine konkurrenz im eigenen lager.
an anderen stellen meidet canon ja auch konsequent objektive die sich gegenseitig konkurieren würden.
wenn das im fall 800er nicht geht, dann eben über den preis :D

sorry, das ding schockiert mich von tag zu tag immer mehr. vorallem, dass sowas überhaupt aufgelegt wurde. naja, vielleicht ist es auch ein vorbote einer ganz neuen tele-palette und passt DORT gut rein. könnte ja noch ein 600 5,6 usw kommen, und die aktuellen linsen werden dann vom markt genommen. prost!

Helix
31.01.2008, 19:24
600 5,6 IS

Sicherlich etwas, was sich viele wünschen würden. So etwa die Zielgruppe des 400 F5.6.

Dein gewünschtes 500 F2.8 wäre vielen doch etwas teuer. Aber ich glaube das kommt schon noch.

Jan Wegener
31.01.2008, 19:34
vielleicht war es auch einfach ein Vorläufer um zu sehen was möglich ist

und wir bekommen ein 4/600 was nur 4 kg wiegt ! :)

d-tom
31.01.2008, 20:33
~215mm 2.0 gibt es bereits für unter 900,-€ allerdings am Crop gerechnet*(EF 135mm 2.0 L) ;)

ehemaliger Benutzer
01.02.2008, 11:33
~215mm 2.0 gibt es bereits für unter 900,-€ allerdings am Crop gerechnet*(EF 135mm 2.0 L) ;)

Mhm und die Tiefenschärfe ist 1:1, na klar ;) Weiterträumen. Das 135er ist toll, aber so extrem freistellen wie das 200er kann es nicht.

GymfanDE
02.02.2008, 20:51
~215mm 2.0 gibt es bereits für unter 900,-€ allerdings am Crop gerechnet*(EF 135mm 2.0 L) ;)So lange es keine 1,6x Crop Kamera mit dem AF der 1er gibt, ist das reichlich nutzlos. Linse und Optik müssen passen. Wer sich das 200/2 kaufen möchte, wird damit wohl auch/überwiegend Sport fotografieren.

Wenn es einem nicht so sehr auf den AF ankommt könnte man auch gleich das Lager wechseln und sich eine D300 + 200/2.0 VR zulegen. Schade, daß ich das 200/2 VR noch nirgendwo in einer Mietpreisliste gefunden habe (die D300 gibt es dort ja mittlerweile). Bei dem Preis für das Canon 200/2.0 IS wäre das vieleicht wirklich eine Alternative, die ich mal gerne testen würde.

Gruß Bernhard

Hans Harms
02.02.2008, 21:01
Wer sich das 200/2 kaufen möchte, wird damit wohl auch/überwiegend Sport fotografieren.



Moin!
Z.B Theater, von ganz Achtern.
Hier ist die 5D ein Traumpartner.

Wo ist der Unterschied zwischen dem AF der 5D, der 40D und der 1D****, wenn jeweils nur der zentrale AF-Sensor aktiv ist?!

mfg hans

Bazillus
03.02.2008, 11:01
Was mich hier allerdings wundert ist, dass das 200/2.0 mit 2520g nur um 30g leichter als das 300/2.8 ist, obwohl letzteres doch merkbar länger ist ...

Know_Nothing
03.02.2008, 11:18
Hallo Markus,

da muß ich nun aber mal ( den wenn auch sehr emotionalen Gefühlsausbruch vom Zündler ) recht geben. Er hat vom Prinzip her ja Recht, das neue 800er ist so überflüssig wie ein abgestandenes Bier am Morgen...
Es brauchen wenn überhaupt, vielleicht eine Hand voll Leute, die immer alles haben wollen und ein paar verrückte Sammler .
Ich habe tagtäglich mit langen Brennweiten zu tun und kann für mich sagen, das auch ein ( wenn auch leichtes 4, 8 kg ) 5,6 / 800er , kein Mensch frei Hand einsetzten wird, wie Canon es ja in der Pressemitteilung als Reportagetele bewirbt ) Bei uns im Verleihservice gehen fast nur die 500er weg, schon das erfordert einen starken Unterarm , um es mal länger als zwei bis drei Minuten wirklich einzusetzen. Kaum ein Kunde verlangt nach einem 600er oder gar 800er.
Egal ob 5,6 kg Gewicht beim ( 600er ) oder 4,8 Gewicht beim ( 800er ) die Objektive sind reine Ansitzobjektive.
Zumindest ein Einbein ist Pflicht !
Und mit einem lichtstarken 600er oder auch 2,8 / 400er ist man nunmal deutlich flexiebler, als mit einer lichtschwachen 800er Festbrennweite.;)

Hast du schon einmal an einer, sagen wir mal, 40 D ein 600er vorgehabt ? Weißt du wie schwer es ist, sein Motiv überhaupt im Sucher sofort wiederzufinden ? Wenn es schnell gehen soll, ist schon einen menge Übung nötig.
Bei 800mm ist das noch viel schwieriger und das ( wie Canon uns glauben lassen will, frei Hand ??? )

Und bei der Lichtstärke von 5,6 wird es der neue IS auch nicht rausreissen, weil man Bewegungsunschärfe nur mit kurzen Verschlusszeiten in den Griff bekommen kann und nicht mit 4 oder 5 stufigem IS;)
Die lichtschwachen 5,6 er / 800er Tele, ( obwohl sehr gut ) hat bei Sigma schon kein Mensch gekauft.
Ein 2,8 / 400 Lis als Gurke abzutun, ( nur weil der IS nicht der Neuste ist ) sagt eigentlich schon alles über dich aus, nämlich deinen unzureichenden Sachverstand in diesen Dingen.

Eine wirkliche Traumlinse die hunderte von Abnehmern gefunden hätte, wäre ein 5,6 / 300-800 Lis Zoom von Canon gewesen ( bei Sigma geht es ja auch ) , aber wie so oft bei Canon, geht man am Kunden und an dem was der Markt eigentlich fordert , resegniert vorbei:rolleyes:

Wo bleibt ein Update des 100-400 Lis ?, oder 5,6 / 400 L mit IS ?
oder ein leichtes 5,6 / 600 Lis, das wären wirkliche " Neuerungen " gewesen !


www.wildlife-workshop.de (http://www.wildlife-workshop.de)

Gute Nacht Canon !


nur wiegt das 800er mal eben 1kg weniger, hat einen Bildstabilisator der 4 Blendenstufen ausgleicht - so im Gegensatz zu der alten Gurke im 400er - und soll sich vom Handling nicht großartig vom 500 4,0 L IS unterscheiden.
Und ich dreister Mensch behaupte jetzt sogar mal, dass das Objektiv auch eine bessere optische Leistung als ein 400 2,8 L IS mit 2x Extender bringt.

Es fotografiert halt nicht jeder mit langen Festbrennweiten vom Dreibeinstativ aus Tiere im Zoo, von daher seh ich da schon eine Daseinsberechtigung für das 800er.

Dem von Marcus kann ich nicht zustimmen. Ein 300mm 2.8 IS hat die selbe IS Generation wie ein 400mm 2.8 und ich schaff damit 1/30 - 1/40 Freihand. (Ich suche gerne ein Bild raus wenn ihr mir es nicht glaubt) Wo will man wirklich hin? Noch 2 Blendenstuden mehr wärn dann 1/10 sec Freihand.
Damit kann man nur noch Stationäre Objekte Fotografieren. So bald sich was bewegt ist es vorbei. Nicht bewegliche Objektive sollte man bei extrem hohen Brennweiten eh mit Stativ Fotografieren.

Helix
03.02.2008, 11:31
Wo will man wirklich hin? Noch 2 Blendenstuden mehr wärn dann 1/10 sec Freihand. Damit kann man nur noch Stationäre Objekte Fotografieren. So bald sich was bewegt ist es vorbei. Nicht bewegliche Objektive sollte man bei extrem hohen Brennweiten eh mit Stativ Fotografieren.

Genau das ist der springende Punkt.

juli29
03.02.2008, 16:45
Dem von Marcus kann ich nicht zustimmen. Ein 300mm 2.8 IS hat die selbe IS Generation wie ein 400mm 2.8 und ich schaff damit 1/30 - 1/40 Freihand. (Ich suche gerne ein Bild raus wenn ihr mir es nicht glaubt)
Du hälst das ohne Stativ, ohne aufstützen? Wow, wie schaffst du das? Mit meniem 70-200 halte ich grade mal 1/60tel.

ehemaliger Benutzer
03.02.2008, 17:16
das ist aber nicht grade viel, als ich noch das 70/200 f4 is hatte kann ich mich erinnern das 1/15 bei 200mm noch gingen.

Jan Wegener
04.02.2008, 05:18
ihr behauptet also, ihr schafft diese mega langsamen Zeiten regelmäßig und jederzeit !?
Das ist also kein Zufall, wo dann eins von 10 Bildern scharf ist ?

wow.....alle achtung

marcus2388
04.02.2008, 11:48
Dem von Marcus kann ich nicht zustimmen. Ein 300mm 2.8 IS hat die selbe IS Generation wie ein 400mm 2.8 und ich schaff damit 1/30 - 1/40 Freihand. (Ich suche gerne ein Bild raus wenn ihr mir es nicht glaubt) Wo will man wirklich hin? Noch 2 Blendenstuden mehr wärn dann 1/10 sec Freihand.
Damit kann man nur noch Stationäre Objekte Fotografieren. So bald sich was bewegt ist es vorbei. Nicht bewegliche Objektive sollte man bei extrem hohen Brennweiten eh mit Stativ Fotografieren.

Mein Gott... man merkt richtig dass du außer gelegentlichem Hunde- und Schwimmbadfotografieren nichts anderes tust. Wenn du nur ein einziges mal auf Events fotografieren müsstest, wo es auf konstante Leistung ankommt und nicht auf gelegentliche Glückstreffer, dann würdest du so einen Schwachsinn nicht von dir geben.
Btw. Ich hab selber scharfe Bilder mit dem 300mm 2,8 L IS freihand mit einer 1/25sek gemacht, jedoch weit entfernt von normalen Fotografieanwendungen. Überall wo man ein 300 2,8 IS auf eine 1/25 ausbalancieren kann, da ist man mit einem Einbein wesentlich schneller.


Und wenn ich dich erinnern darf:
Aus deiner Serie der einfallslos freigestellten Testbilder mit dem 300er, da hast du einen Hahn Ohnline gestellt und diesen mit "1/40sek - das schärfste aus 6 Serienbildern" betitelt.
5/6 Ausschuss ist sowas von Praxisfremd, dass das Argument mit der "tollen Leistung" des IS aus dem 300er einfach nicht zieht. Entweder du siehst ein, dass der Bildstabilisator mit der 4. Generation durchaus Sinn macht, oder du kannst dir dein 300mm 2,8 L IS weiterhin schön und über allem erhaben reden - nur bitte nicht hier im Forum.

Sachen wie sowas sind einfach nur nervig: http://www.dforum.net/showpost.php?p=1094217&postcount=5

Know_Nothing
04.02.2008, 12:39
Mein Gott... man merkt richtig dass du außer gelegentlichem Hunde- und Schwimmbadfotografieren nichts anderes tust. Wenn du nur ein einziges mal auf Events fotografieren müsstest, wo es auf konstante Leistung ankommt und nicht auf gelegentliche Glückstreffer, dann würdest du so einen Schwachsinn nicht von dir geben.
Btw. Ich hab selber scharfe Bilder mit dem 300mm 2,8 L IS freihand mit einer 1/25sek gemacht, jedoch weit entfernt von normalen Fotografieanwendungen. Überall wo man ein 300 2,8 IS auf eine 1/25 ausbalancieren kann, da ist man mit einem Einbein wesentlich schneller.


Und wenn ich dich erinnern darf:
Aus deiner Serie der einfallslos freigestellten Testbilder mit dem 300er, da hast du einen Hahn Ohnline gestellt und diesen mit "1/40sek - das schärfste aus 6 Serienbildern" betitelt.
5/6 Ausschuss ist sowas von Praxisfremd, dass das Argument mit der "tollen Leistung" des IS aus dem 300er einfach nicht zieht. Entweder du siehst ein, dass der Bildstabilisator mit der 4. Generation durchaus Sinn macht, oder du kannst dir dein 300mm 2,8 L IS weiterhin schön und über allem erhaben reden - nur bitte nicht hier im Forum.

Sachen wie sowas sind einfach nur nervig: http://www.dforum.net/showpost.php?p=1094217&postcount=5


Mach dich hier mal nicht so wichtig.
1. Ich hab nie behauptet das es ein 5/6 ausschuss war.
2. Ich hab noch kein Brauchbares 300mm Bild von dir gesehen. Du besitzt das Objektiv nichtmal und hattest es an verschiedenen Usertreffs Testweise an der Kamera.
3. Was ich damit Fotografiere ist meine Sache.
4. Hab ich nicht behauptet das ein Bildstabi der 4. Generation keinen Sinn macht sondern das der Bildstabi nur noch bei sich nicht bewegenden Objekten sinn macht.
5. Den Link den du gepostet hast endspricht meinen erfahrungen.
6. Wenn ich irgendwo wirklich mal geschrieben haben sollte das ich das beste Bild aus 6 Fotos genommen habe, heisst das noch lange nicht das es Ausschuss war sondern ich hab mich einfach für das beste entschieden. Warum sollte ich auch 6 ähnliche Fotos zeigen?
Da nehm ich das beste und poste es in Foren.
7. Meine Erfahrung hat mir gezeigt das ich in Zukunft wohl öfters ohne Einbein unterwegs sein werde weil mir das Einbein bei einem 6 Stündigen Tierpark Besuch eher im weg war.
8. Konstante Leistung hab ich von dir noch keine gesehen.
9. Hier reinzuplatzen und zu behaupten ich hätte keine ahnung ist einfach niveaulos.

Know_Nothing
04.02.2008, 12:54
ihr behauptet also, ihr schafft diese mega langsamen Zeiten regelmäßig und jederzeit !?
Das ist also kein Zufall, wo dann eins von 10 Bildern scharf ist ?

wow.....alle achtung

Regelmäßig ist so eine Sache. Einfach durch den Tierpark zu rennen und zu sagen "hey, ich Fotografiere jetzt alles mit 1/15 sec, denn ich hab ja IS!" spielt sich nicht wirklich.
Und da ist es dann egal, ob man einen Bildstabilisator der 1, 2, 3 oder 4 Generation besitzt. Es ist unumstritten, das die 4 Generation, die beste ist. Allerdings ist ein Bildstabilisator keine Wunderwaffe, sondern ein Hilfmittel das ebenfalls seine Grenzen hat.
Bei Zeiten, von 1/500 Sec oder mehr, ist der IS nicht wirklich sinnvoll.
Bei Zeiten, zwischen 1/50 und 1/300 ist er sehr Hilfreich. (Da wird der Ausschuss deutlich geringer und es ist egal welche IS Generation man verwendet)
Bei Zeiten, unter 1/20 kann mir keiner erzählen, dass er ohne grossen Ausschuss Fotos schießst. Der Ausschuss, kommt dann nicht durchs Verwackeln, sondern durch die Bewegungsunschärfe von den Objekten die man fotografiert. Zum einfrieren, reicht weder 1/15 noch 1/50sec. Auser man fotografiert Schnecken oder ähnliche Tiere. Dafür verwendet man wiederrum kein Supertele...

Bei sich nicht bewegenden Objekten ist der 4. Generation IS von Vorteil. Nur, wie oft Fotografiert man Landschaftsaufnahmen oder Architektur mit 1/10 Sekunden Freihand und das bei über 200mm Brennweite?

PeMa
04.02.2008, 13:33
Leute geht das persönliche aufeinander Einhacken nun wieder los?

Bleibt doch sachlich....

In gewissen Siturationen und mit bestimmten Techniken ( Übungssache) ist es schon möglich solche Zeiten zu erreichen :D

Aber das dieses halt nicht die Regel und für berufliche Zwecke ungeeignet ist, da es da einfach auf verläßliche Leistung ankommt ist uns doch allen klar.

Also habt ihr Beide recht. :D

Ein Bildstabilisator ist nun wirklich keine Wunderwaffe, nur eine sinnvolle Erweiterung, welche mir das fotografieren in bestimmten Siturationen ohne Stativ erleichtert.

Lichtstärke ist durch nichts zu ersetzen ( ausser durch Lichtstärke) und da ändert auch kein Bildstabilisator der 4ten Generation was dran.

So sehe ich das.

Gruß
Manfred

zuendler
04.02.2008, 14:33
lichtstärke ist durch rauscharme sensoren zu ersetzen, wenns um kurze zeiten geht.
(wie gut man das derzeit hinbekommt ist wieder ne andere frage, im vergleich zu den ersten dslr wird mir aber jeder zustimmen)
beim freistellen geht natürlich nichts über die grössere offenblende.

Know_Nothing
04.02.2008, 21:21
lichtstärke ist durch rauscharme sensoren zu ersetzen, wenns um kurze zeiten geht.
(wie gut man das derzeit hinbekommt ist wieder ne andere frage, im vergleich zu den ersten dslr wird mir aber jeder zustimmen)
beim freistellen geht natürlich nichts über die grössere offenblende.

Stimmt. Die Lichststärke kann man ersetzen. Brennweite kann man allerdings auch durch kleinere Sensoren ersetzen. Nur, will man wirklich irgendwann mal mit einem 5x Crop Sensor der bis ISO 100.000 geht rumlaufen? und dazu noch ein 50mm f/8 Objektiv zum Fotografieren?

GymfanDE
04.02.2008, 21:53
Wo ist der Unterschied zwischen dem AF der 5D, der 40D und der 1D****, wenn jeweils nur der zentrale AF-Sensor aktiv ist?!Die 40D hatte ich selber noch nicht im Einsatz. Im Studio/Theater mag es keinen Unterschied im AF geben, wenn sich die Motive aber mal etwas schneller bewegen, dann ist der AF der 1er spürbar schneller wie mit der 5D.

Aber wozu schreibe ich das überhaupt, bei Deinem Equipment brauchst Du das ja nur auszuprobieren, wenn Du es nicht schon lange gemerkt hast. Beim 135/2 fällt es vieleicht nicht so auf, beim 70-200/2.8L IS dagegen sehr.


Nur, will man wirklich irgendwann mal mit einem 5x Crop Sensor der bis ISO 100.000 geht rumlaufen? und dazu noch ein 50mm f/8 Objektiv zum Fotografieren?Wenn die restliche Leistung mit der von aktuellen DSLRs vergleichbar wäre (also AF-Performance und Auflösung auf Pixelebene), warum dann nicht (je nach Anwendungsgebiet). Dafür müsste aber halt auch der AF genausoviel Lichtempfindlicher werden und die Optik eine erheblich bessere Auflösung bieten.

Freistellung ist zwar sehr schön, wenn man sie aber so teuer bezahlen muss wie beim 200/2 IS, dann kann man in vielen Bereichen schon über alternativen nachdenken.

Gruß Bernhard