PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Graufilter für Langzeitbelichtung



Howan
03.02.2008, 22:33
Hi

Ich suche für mein 24-70 L einen ND Filter um bei Tage z.B. solche Aufnahmen zu machen.
http://angelreich.deviantart.com/art/Waiting-69696446

Könnt ihr mir dabei helfen das richtige zu finden??
Ich habe leider immer nur x8 maximal gefunden.
Bin mir aber nicht sicher was ich brauche.

LG
Ingo

Waterloo
03.02.2008, 22:49
Na ja, das Bild sieht doch schon arg gekünstelt aus.

Graufilter?
Mal im Netz nach Graufilter suchen und Du wirst fündig.

Da gibt es zum Beispiel die B+Ws 106 mit 64-facher Zeitverlängerung,
oder die 110 mit 10 Blendenstufen (1000x).

Was Du brauchst hängt von der Lichtsituation und Deinem gewünschten
Effekt ab, das lässt sich so schwer sagen.

Howan
03.02.2008, 22:53
Na ja, das Bild sieht doch schon arg gekünstelt aus.

Graufilter?
Mal im Netz nach Graufilter suchen und Du wirst fündig.

Da gibt es zum Beispiel die B+Ws 106 mit 64-facher Zeitverlängerung,
oder die 110 mit 10 Blendenstufen (1000x).

Was Du brauchst hängt von der Lichtsituation und Deinem gewünschten
Effekt ab, das lässt sich so schwer sagen.

Entschuldigung für meine wenig konkrete Frage.

Ich will vorallem wasser glatt kreigen und die Wolken verschwimmen lassen.
Ich hatte noch nie einen Graufilter und kann daher extrem schlecht schätzen welchen Faktor ich brauche. Ich weiß dass es natürkich auf die Sonneneinstrahlung uhrzeit etc ankommt.
Hatte trotzdem gehofft ihr könntet mir einen groben Schätzwert geben was sich als erster ND Filter denn so in deutschen Graden lohnen würde.

Hier nochmal ein link mirt einer ganzen gallerie. In diese richtung würde ich gerne mal etwas probieren.
http://sebastienthuan.deviantart.com/gallery/

Exa1a
03.02.2008, 23:51
Ich will vorallem wasser glatt kreigen und die Wolken verschwimmen lassen.
Ich hatte noch nie einen Graufilter und kann daher extrem schlecht schätzen welchen Faktor ich brauche. Ich weiß dass es natürkich auf die Sonneneinstrahlung uhrzeit etc ankommt.
Hatte trotzdem gehofft ihr könntet mir einen groben Schätzwert geben was sich als erster ND Filter denn so in deutschen Graden lohnen würde.
Du brauchst für solche Bilder "ein paar" Sekunden Belichtungszeit. Alles Weitere ist Rechnerei:

Bei Sonne belichtest Du normalerweise mit 100 ASA, Blende 11, ca. 1/200 s.
Um 5 Sekunden hinzubekommen, nimmst Du hier einen 1000x (ND3) Graufilter.

Wenn die Sonne nicht scheint und es düsterer ist, dann kann jede Abdunklung zwischen 1000x und 2x sinnvoll sein. 2-4x würde man noch mit der Blende hinbekommen.

Fazit: Du kommst mit einem Filter nicht hin, wenn Du die meisten Situationen abdecken willst. Mit zwei Filtern, z.B. 1000x und 16x kommst Du schon weiter.

Grüße, Jens

Gregor_B
04.02.2008, 01:15
Ich will vorallem wasser glatt kreigen und die Wolken verschwimmen lassen.

Hier nochmal ein link mirt einer ganzen gallerie. In diese richtung würde ich gerne mal etwas probieren.
http://sebastienthuan.deviantart.com/gallery/

Äh, ich weiß ja nicht, aber die hier verlinkten Bilder treffen überhaupt nicht meinen Geschmack hinsichtlich Langzeitbelichtungen (ich spreche absichtlich nicht von Foto).

Wenn es dich interessiert - auf meiner Homepage sind auch ein paar Langzeitbelichtungen zu sehen, hier mal die vom diesjährigen Urlaub:
http://www.bnv-bamberg.de/home/ba3294/base/galerie/html/urlaub/09/FS_09.htm
Los Lobos #2, #4, #5, #6 (ist mein persönlicher Favorit), #9 und #10 sind alle mit Graufilter enstanden (Heliopan ND3), wobei #10 bei Offenblende (mit dem 24-70er und ebenfalls ND3) entstanden ist.

Den "Nebeleffekt" der Wellen kriegst du aber nur hin, wenn da auch richtige Wellen(!) sind, hier mal eine Andeutung vom vorletzten Urlaub, da waren ein paar Wellen mehr als in Fuerteventura (mit 17-40er und ND3):
http://www.bnv-bamberg.de/home/ba3294/base/galerie/html/urlaub/08/HF_20070107_0004530.htm

Ach ja, vergiss dein Stativ nicht - je besser, desto gut :D

Und noch etwas: Die Bezeichnungen für die Graufilter sind alle von Hersteller zu Hersteller irgendwie anders, ein "Hoya ND4" von Computeruniverse entpuppte sich als "NDX4", das dürften nur etwa 1-2 Blendenstufen sein, und das war mir deutlich zu wenig. Wenigstens sagen die Webseiten der Hersteller mehr zu den Werten aus, denn 1000fach ist 1000fach ;)

Ja, ich weiß - zuviel Filter ist nichts, zuwenig Filter ist auch nichts...

-Gregor.

Howan
04.02.2008, 03:23
Vieeeelen dank für diese Informationen. Hatt mir sehr weitergeholfen.
Werde mir wohl erstmal ein 1000fach kaufen. Wenn ich auf den Geschmack gekommen bin und dann unbedingt noch ein zweiten will naja gut. Dann ist das halt so. Für jetzt muss erstmal ein Filter reichen. Sind ja bei 77mm auch nicht ganz billig. :rolleyes:

@Gregor_B: Mit dem Geschmck ist das ja so eine Sache. :) Jedem gefällt etwas anderes und das ist ja auch gut so. Sonst wäre unsere Welt ja verdammt langweilig.
Ich finde das letzte von dir auch sehr toll. Kommt am nähsten an das rann was ich machen will. Sind auch schon ganze 36 Sekunden Belichtungszeit.

Vielen Dank und schöne Nacht noch!!

Voodoo
04.02.2008, 09:51
Mahlzeit!

Bin selber auch am überlegen, mir einen Filter zu kaufen.
Stehe aber auch vor der Frage, welchen nehmen?
Irgendwann, irgendwo habe ich mal gelesen, dass einige auch
Filter kombinieren, z.B. einen 8x mit 64x gibt dann 512x.
Das wäre natürlich eine Möglichkeit, einen grossen Bereich
abzudecken.
Hast das von euch schon mal jemand gemacht?
Leidet die Qualität sehr darunter? ( von Vignetierung mal abgesehen )

Gruss
Voodoo