PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie gut ist ein Sigma EX 120-300 DG wirklich?



Thomas Brocher
09.02.2008, 08:25
Hallo zusammen,

da ich noch etwas lichtstarkes unter dem 500-er haben möchte (neben dem 100-400) kam mir mal wieder das Sigma in den Sinn. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass ein 2,8/300 L (egal ob mit oder ohne IS) einfach top ist.
Da ein Zoom mehr Flexibilität bietet, es gebraucht außerdem preiswerter ist, dachte ich mal wieder an das Sigma.

Wer hat tatsächliche Erfahrungen mit der Linse und kann mir was zur Quali -auch in Verbindung mit Convertern- sagen.

Danke Euch für Hinweise ...

Benutzer
09.02.2008, 08:38
Hallo zusammen,

da ich noch etwas lichtstarkes unter dem 500-er haben möchte (neben dem 100-400) kam mir mal wieder das Sigma in den Sinn. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass ein 2,8/300 L (egal ob mit oder ohne IS) einfach top ist.
Da ein Zoom mehr Flexibilität bietet, es gebraucht außerdem preiswerter ist, dachte ich mal wieder an das Sigma.

Wer hat tatsächliche Erfahrungen mit der Linse und kann mir was zur Quali -auch in Verbindung mit Convertern- sagen.

Danke Euch für Hinweise ...

Hallo Thomas, in diesem Falle hilft wirklich nur das Objekt der Begierde selbst zu testen. Ich hatte bisher drei Exemplare von hui bis pfui. Ein gutes Exemplar war offen nur minimal schlechter als das 2.8/300 IS. Die anderen Beiden erst am Blende 4 wirklich gut. Der AF war mir für Fussball zu langsam, obwohl ich immer wieder Sportfotografen damit im Stadion sehe. Die 300 mm erreicht es nur auf Unendlich. Im Nahbereich sind es eher nur 260 mm im Vergleich zu meinem 100-400 IS. Mit dem Kenko pro 1.4 TC war meins erst ab Objektivblende 4,5 richtig brauchbar. Aber du kannst dir sicher sein, hier werden 20 unterschiedliche Meinungen dazu gepostet werden. Im Prinzip hat mir das 4/100-300 von Sigma besser gefallen. Dieses 4/100-300 mit Canon USM und IS, das wäre klasse !

Artefakt
09.02.2008, 09:44
HIm Prinzip hat mir das 4/100-300 von Sigma besser gefallen. Dieses 4/100-300 mit Canon USM und IS, das wäre klasse !

Da hast Du recht!!!

Ich bin auch schon lange verzweifelt auf der Suche nach einer sehr guten Lösung im Telebereich. Das 100-400L IS habe ich schon mehrfach getestet im Laden - es war immer irgendwie ungleichmäßig scharf. Wobei manche Ecken sehr scharf waren ... Und die Schieberei des Zooms (wo bei angesetztem rückseitigen Objektivdeckel die Luft rauspfeift, die dann natürlich samt Staub auf den Sensor pfeift ...) nervt. Und der IS der ersten Generation ist mir zuwenig.

An der 30D habe ich das Sigma 2,8/18-50 EX und das Sigma 2,8/50-150 EX HSM - beide vorher vor der Ladentür genau getestet und beide sehr scharf und robust (da kann Canon sich eine Scheibe abschneiden). Nun fehlt mir obenrum (also oberhalb des 150mm-Bereiches) für die Tierfotografie etwas, möglich sogar mit Konverter einsetzbar ... Ich möchte in sehr guter Qualität und zu erschwinglichen Kosten möglichst bis rund 500mm kommen - und das flexibel. Daher sind Fixbrennweiten eher ungeeignet. Wenn ich mal ein Reh und mal einen Raubvogel vor der Linse habe, ist man mit den fixen wirklich unflexibel. Wenn ich nur auf Vögel losgehe, dann vielleicht schon eher - aber dann muss man auch Konverter drauf, Konverter runter ...

Gruß, Dietmar

www.abcdesign.at (http://www.abcdesign.at)

Benutzer
09.02.2008, 20:05
Hallo zusammen,

da ich noch etwas lichtstarkes unter dem 500-er haben möchte (neben dem 100-400) kam mir mal wieder das Sigma in den Sinn. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass ein 2,8/300 L (egal ob mit oder ohne IS) einfach top ist.
Da ein Zoom mehr Flexibilität bietet, es gebraucht außerdem preiswerter ist, dachte ich mal wieder an das Sigma.

Wer hat tatsächliche Erfahrungen mit der Linse und kann mir was zur Quali -auch in Verbindung mit Convertern- sagen.

Danke Euch für Hinweise ...

Ich hatte bisher 3 Exemplare zur Verfügung und selbst das beste war eigentlich bei Offenblende nicht zu gebrauchen. Ab Blende 5,6 wird es ganz gut. Mit Konverter ist es gar nicht zu gebrauchen. Rausgeschmissenes Geld. Ach ja da gibt es ja immer diejenigen die Schreiben " meins ist aber Knackscharf", nur wenn man dann mal ein Raw anfordert herrscht meist Funkstille.:D
Ich habe noch ein Paar 100% Crops (nur Testschüsse kein Wildlife) auch mit Konverter. Bei Interesse kann ich die mailen.

mfg

Dirk

Dieter B.
09.02.2008, 23:05
Ich hatte bisher 3 Exemplare zur Verfügung und selbst das beste war eigentlich bei Offenblende nicht zu gebrauchen. Ab Blende 5,6 wird es ganz gut. Mit Konverter ist es gar nicht zu gebrauchen. Rausgeschmissenes Geld. Ach ja da gibt es ja immer diejenigen die Schreiben " meins ist aber Knackscharf", nur wenn man dann mal ein Raw anfordert herrscht meist Funkstille.:D
Ich habe noch ein Paar 100% Crops (nur Testschüsse kein Wildlife) auch mit Konverter. Bei Interesse kann ich die mailen.

mfg

Dirk


Kann ich bestätigen, ich hatte mal eins was auch erst ab Blende 3,5 ok. war. Deshalb habe ich es wieder verkauft.

Thomas Brocher
10.02.2008, 16:10
Danke Euch allen für die Infos, dann hat es sich wohl erledigt.
Nein, bitte keine RAW schicken, ich glaube es auch so ... :p - trotzdem danke für das Angebot.

Benutzer
10.02.2008, 18:38
Hallo zusammen,

da ich noch etwas lichtstarkes unter dem 500-er haben möchte (neben dem 100-400) kam mir mal wieder das Sigma in den Sinn. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass ein 2,8/300 L (egal ob mit oder ohne IS) einfach top ist.
Da ein Zoom mehr Flexibilität bietet, es gebraucht außerdem preiswerter ist, dachte ich mal wieder an das Sigma.

Wer hat tatsächliche Erfahrungen mit der Linse und kann mir was zur Quali -auch in Verbindung mit Convertern- sagen.

Danke Euch für Hinweise ...

Moin,

ich hatte das Teil zu Nikon-Zeiten.
Absolut nicht konvertertauglich und einen AF, der bei Sport schöne Motivmöglichkeiten versaut, weil er rumzuckelt....
Das mag bei der Version für Canon anders sein, aber ich bin mir sicher, dass ein original Canon 2,8/300 die bewssere Wahl ist, darum habe ich mir das Sigma auch nicht wieder gekauft.

Ciao,

Werner

mmknipser
10.02.2008, 20:29
Ich habe mir das 120-300er vor drei Jahren bei meinem Umstieg von Nikon auf Canon für BL-Fußball gekauft, der jedoch nur einen sehr kleinen Teil meiner Arbeit als Pressefotograf ausmachte (und heute aufgrund des Abstiegs "meiner" Mannschaft eh erledigt ist ...). Dafür ist es sehr, sehr gut!! Sogar mit Konverter (allerdings nur mit den beiden Canon-Konvertern, der Sigma ist Schrott!). Meins ist scharf und ausreichend schnell. Nicht zu vergleichen mit dem 2,8/70-200 IS USM oder gar dem 300er USM, aber dafür kostete es auch nichtmal halbsoviel (es ist die Nicht-DG-Version).

Ich wollte mir nienienieeeewieder ein Sigma kaufen nach etlichen leidvollen Erfahrungen. Das 120-300er ist die einzige Ausnahme, weil mich Preis-Leistungs-Verhältnis absolut überzeugt haben.

Wer dauernd BL oder andere Profi-Sportarten fotografiert, der sollte eindeutig zu den Canon-Teles greifen, für Gelegenheitssportler und Hobby-Vogelfotografen kann ich es empfehlen - allerdings auch nur, wenn man ein gutes erwischt. Die Serienstreuung bei Sigma ist nach wie vor gigantisch.

Gruß

mario

Benutzer
10.02.2008, 20:47
...Dafür ist es sehr, sehr gut!! Sogar mit Konverter (allerdings nur mit den beiden Canon-Konvertern, der Sigma ist Schrott!).

:o ... und genau DEN habe ich mir damals gekauft, (schließlich ist man ja ein kluger Kopf), um einen Konverter zu haben, der "optimal" für dieses Objektiv gerechnet ist... :o

- das war ein 1,4er - wirklich unbrauchbar diese Kombination.

Ciao,

Werner

PeterD
10.02.2008, 20:54
Auch wenn der TO schon abgewunken hat werfe ich mal meine Erfahrungen ein.

Das Phänomen mit der kürzeren Brennweite im Nahbereich wurde ja schon angeführt, das liegt angeblich an der Innenfokussierung.

Ich habe selbst das 100-300/4 und wollte etwas mit mehr Dampf. Ich habe zwei gebrauchte getestet, beide in sehr gutem Zustand. Das erste hatte einen permanenten BF von 2-20cm und eine Offenblendleistung zum Davonrennen. Das zweite war @F2.8 sowas von scharf, das war umwerfend! Leider war die AF Treffsicherheit eine Lotterie, mal hat er perfekt getroffen, mal lag er etwas daneben. "Etwas" ist aber bei so einer Brennweite und so einer Blende "etwas zuviel", also hab ichs bleiben lassen.

mmknipser
10.02.2008, 20:54
Der Canon 1,4er ist Welten besser. Allerdings bringt auch der nicht viel, wenn Du als Objektiv eine Gurke erwischt hast ...

Gruß

mario

mmknipser
10.02.2008, 21:44
(...)

Das Phänomen mit der kürzeren Brennweite im Nahbereich wurde ja schon angeführt, das liegt angeblich an der Innenfokussierung.
(...)

Ihr behauptet also wirklich, dass ein (das) Objektiv bei gleicher (angeblicher) Brennweite im Nah- und Fernbereich unterschiedliche "echte" Brennweiten hat???

Sorry, verstehe ich nicht. Kann mir das einer erklären?

Wenn jemand behauptet, bei 300mm-Einstellung bringt es das Sigma nur auf echte 280mm, das verstehe ich ja ...

Danke und Gruß

Mario