PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie weitwinkelig geht es im Makrobereich?



Artefakt
06.03.2008, 13:43
Ist vielleicht ein extrem blöder gedanklicher Ansatz:

Es geht ja bei Makro-Objektiven erst bei 50mm los, am Crop ist es schon ein leichtes Tele.

Nun kämpfe ich oft bei Makroaufnahmen mit mangelnder Schärfentiefe (oder Tiefenschärfe, Ihr wisst, was ich meine). Ein Schmetterling oder eine Libelle in Draufsicht bekommt man ja schön scharf. Kompakte Insekten wie Bienen oder Hummeln gehen auch noch. Aber diese Schmetterlinge & Co schräg UND von vorn bis hinten scharf zu bekommen, ist eigentlich unmöglich.

Mein Sohn mit seiner Canon Powershot 520 hat da weniger Probleme, in qualitativ anderen Sphären natürlich. Der Chip ist winzig, und die Makrofunktion ist mit Weitwinkel zu nutzen - ab ein paar Zentimetern Abstand.

Vom Verscheuchen der Insekten jetzt mal abgesehen: Gibt es geeignete Methoden, hier besser in den WW-Bereich zu kommen - mit Makro-Qualität (also nicht mit Zwischenringen am Standard-Weitwinkel)?

Wie gesagt - vielleicht bin ich naiv oder stehe auf der Leitung ... und wäre trotzdem dankbar für Erhellendes.

Gruß, Dietmar

www.abcdesign.at (http://www.abcdesign.at)

Thomas Brocher
06.03.2008, 16:56
Hallo Dietmar,

solche ähnlichen Gedanken habe ich auch schon gehabt und daher vor kurzem nach geeigneten Zwischenringen zum Weiwinkel gefragt. http://www.dforum.net/showthread.php?t=520629

Dabei bekam ich diesen Link: http://www.naturfotografie.biz/tipps/sigma12_24.htm

Da mir das zu aufwendig ist für die wenigen Einsatzzwecke, gehe ich testweise folgenden Weg. Ich nutze nur Crop-Kameras --> dazu gibt es die Set-Linse 18-55 quasi nachgeschmissen. So kaufte ich mir eine für 35,- €, sollte morgen ankommen. Dann werde ich das Bajonett abschrauben und einen Zwischenring von ca. 3-4mm selber dazwischen bauen.
Abgeblendet ist selbst das 18-55 akzeptabel, so probiere ich es einfach mal aus. Für den Preis kann das Bajonett sogar fest angeklebt werden, der Kostenfaktor bei Defekt ist nun wirklich überschaubar. Sollte es so klappen wie ich es mir vorstelle, dann werde ich das hier vermelden.

PitWi
06.03.2008, 17:16
Du brauchst kein Weitwinkel bzw. nützt es dir gar nichts denn bei gleichem Abbildungsmaßstab und gleicher Blende ist die Schärfentiefe immer gleich. D.h. wenn du einen Schmetterling formatfüllend mit 200 mm aufnimmst ist die Schärfentiefe gleich groß wie mit 24 mm, nur die Entfernung zum Objekt ändert sich und der Blickwinkel.
Bei kleineren Chips wie bei der Powershot 520 ist die Sache deshalb anders, weil sich durch den kleinen Chip der Gesichtsfeldwinkel ändert, d.h. je kleiner der Chip desto größer die Schärfentiefe.

Thomas Brocher
06.03.2008, 17:18
.... und der Blickwinkel. Genau dafür möchte ich es haben ...

Kuntha
06.03.2008, 18:27
Also richtige Makros lassen sich damit nicht machen, eher Objekt mit Lebensraum im Hintergrund...
Beispiel hier mit 15mm Fisheye:

http://img116.imageshack.us/img116/9342/singzikade2st2.jpg (http://imageshack.us)

Thomas Brocher
06.03.2008, 18:30
Also richtige Makros lassen sich damit nicht machen, eher Objekt mit Lebensraum im Hintergrund...
Beispiel hier mit 15mm Fisheye:

Hallo Günter, Du hast doch die Hammerbilder aus Argentinien mitgebracht, oder? Die zeigen toll, dass man ein Fisheye auch in der Naturfotografie einsetzen kann ohne dass es besonders auffällt.
Mal schauen was meine Plastikkombi so bringt ...

Kuntha
06.03.2008, 18:51
Hallo Günter, Du hast doch die Hammerbilder aus Argentinien mitgebracht, oder? Die zeigen toll, dass man ein Fisheye auch in der Naturfotografie einsetzen kann ohne dass es besonders auffällt.
Mal schauen was meine Plastikkombi so bringt ...

Zum Thema Fisheye hab ich noch ein paar, sind aber nicht unbedingt Makros, aber auch Nahaufnahmen. Für "Makros" ist es zwar eingeschränkt geeignet, aber durch nur 5 cm Abstand zur Frontlinse hat man ein Beleuchtungsproblem...
Blitzen von der Seite geht mit Einschränkungen und Assistenten, man muss schon sehr darauf achten nicht selber im Bild zu sein! Hab auch teilweise mit einem Handscheinwerfer beleutet, den man natürlich auch aus dem Bild heraushalten sollte...
Das Beispiel oben ist geblitzt und der Hintergrund unterbelichtet!
Das hier ohne Blitz, aber halt kein Makro...

http://img116.imageshack.us/img116/9342/singzikade2st2.jpg (http://imageshack.us)

Kuntha
06.03.2008, 19:03
Das ist leider wieder das gleiche Bild...
meinte das hier:
Kein richtiges Makro, aber auch nah dran...

URL=http://imageshack.us]http://img165.imageshack.us/img165/8169/yacarehj2.jpg[/URL]

Thomas Brocher
06.03.2008, 19:35
:D ... und danach war die Frontlinse im Eimer, oder ? Hat man da keine Muffe, dass der Bursche mal einen Schritt nach vorne macht? Oder ist der Schwanz eingeklemmt? :D

Fotografisch vielleicht nicht der Hammer aber absolut außergewöhnlich. Ich sehe schon, das Teil hast Du gerne im Einsatz. Man sieht hier gut das angesprchene Beleuchtungsproblem.