PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Canon 28mm 2,8 oder 1,8?



raven53
06.06.2008, 19:58
Ich suche für meine EOS 30D eine Brennweite im 20-30mm Bereich.

Nachdem ich von der extremen Serienstreuung des 30er SIGMA gelesen habe, wirds wohl doch eher Canon.

Mir fallen da das 28mm 1,8 oder 2,8 ins Auge mit persönlicher Tendenz zum 1,8er

Ist zwar teurer, aber Lichtstärker.

Die Meinungen gehen ja bei beiden Objektiven stark auseinander.

Schwerpunkt sollen Ganzkörperportraits sowohl im Studio als auch Outdoor werden.

Eure Meinungen bitte.

Swen
06.06.2008, 20:09
Hi
Ich stehe auch gerade vor der Frage. Aber zwischen dem Canon f2,8 28mm oder dem Canon f2,0 35mm. Wäre das nicht auch was für dich also das 35er? Am Crop soll das garnicht so schlimm sein :-)

hellokiet
07.06.2008, 02:20
meine Erfahrung mit den FBs sind nicht gut, entweder gleich lassen oder richtig Canon 17-55mm 2.8 IS, 16-35mm 2.8L, 24-70mm 2.8L, 24mm 1.4L oder 35mm 1.4L, sonst keine Alternativen.
Das Canon 28mm 2.8 oder 1.8 sind beide erst leicht abgeblendet befriedigend.

motophil
07.06.2008, 03:07
Canon f2,0 35mm. Wäre das nicht auch was für dich also das 35er? Am Crop soll das garnicht so schlimm sein :-)

Also meine Erfahrung ist: Das 35er ist auch am Crop so schlimm. Lieber nicht kaufen.

Von dem Sigma EX 30/1.4 bin ich dagegen ziemlich begeistert.

- Philip

Michael 1973
07.06.2008, 17:49
Schau Dir doch mal die Sigma 1,8 EX Serie an. Ich hatte das gleiche Problem und konnte sehr günstig ein 28/ 1,8 EX DG kaufen. Ich bin sehr überrascht wie gut das ist. Am Vollformat vielleicht nicht wegen der Bildecken aber an 40 D und 1D M II sehr zu empfehlen. Leicht abgeblendet auch richtig scharf.

JAKOB
08.06.2008, 16:06
ich verwende das ef28/1.8 an der 1ds3 und bin sehr zufrieden.

ee2
19.07.2008, 19:47
Ich habe ein EF 28/1.8 an der 1D2 ausprobiert und noch nie ein so rundherum in jeder einzelnen Beziehung grottenschlechtes Objektiv an der Kamera gehabt. Die EF 35/2 die ich so kenne, sind auch nicht gut, aber bringen wenigstens brauchbare Leistung. Das 28er ist dagegen selbst für Leute, die ein 18-55 Kitobjektiv gewohnt sind, schon eine Zumutung. Ich wollte es erst bei Canon überholen lassen, bekam aber als Auskunft, daß die Objektivmechanik minderwertig sei und dieses Objektiv eben generell nicht wirklich ein für höhere Qualitätsansprüche geeignetes Niveau bringen würde.

Das Sigma 28/1.8 oder EF 35/1.4L scheinen die einzigen qualitativ interessanten Möglichkeiten in diesem Bereich zu sein. Ein 28er Sigma hatte ich auch mal für eine Weile hier, optisch war das echt sehr gut, nur der AF funktionierte nicht sonderlich genau. (allerdings war es deutlich besser als der Zufall-Rate-AF des Canon EF 28/1.8 und auch optisch liegen Welten zwischen dem Canon und dem Sigma).

Beide Optiken sind leider sehr groß und unhandlich, mal ganz vom Preis abgesehen.

Thomas

ehemaliger Benutzer
19.07.2008, 23:29
Moin,

ich hab das EF 28/1.8 an der 5D und find es auch nicht so schlimm wie immer wieder gesagt wird.

Grüße
Giorgio

ee2
20.07.2008, 04:11
Hallo Giorgio,


ich hab das EF 28/1.8 an der 5D und find es auch nicht so schlimm wie immer wieder gesagt wird.

......genau wegen solcher "ist gar nicht so schlecht"-Stimmen habe ich mir das EF 28/1.8 gekauft.

Nun, wo ich es gehabt hab, kann ich vor dieser Linse nur warnen wie vor keinem anderen Canon-Objektiv (jedenfalls keines, was satte €400 neu kostet).

Vielleicht haben wir da sehr verschiedene Vorstellungen von der Objektivqualität, aber wenn alle Objektive in der Summe der Eigenschaften so schlecht wären wie dieses 28er, wär ich garantiert nicht bei Canon oder würde das Fotografieren mit DSLR ganz an den Nagel hängen.

Zumindest sollte jeder, der sich diese Scherbe kaufen möchte, vorher Testfotos machen und schauen, ob er mit dem Gebotenen zufrieden leben kann. Falls ja, spricht natürlich nix dagegen, klar....

Thomas

raven53
20.07.2008, 07:07
Ich habe mich nach langem überlegen für das 35 1.4L entschieden, sicher etwas teurer, aber das Risiko, erneut "Lehrgeld" zu zahlen deutlich geringer.
Klasse Optik, ohne Zweifel.