PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sigma DC Objektive an EF-Anschluß?



Eichi
12.06.2008, 13:30
Nachdem ich neben meiner 20D auch eine Analoge EOS verwende wollte ich mal fragen ob es möglich ist ein Sigma DC-Objektiv an das EF-Bajonet anzuschließen oder ob das so ist wie bei den EF-S, daß man die erst gar nicht drauf bringt.
Grund meiner Frage: ich bauche noch was weitwinkeliges für meine 20D und wenn das an der Analogen auch funktioniert (mit geringer Vignetierung) dann wäre es doppelt praktisch.
Interessieren würde mich das 10-20 von Sigma, das 12-24 ist doch schon wieder einiges teurer.
Danke im Voraus für Antworten

Günther

PS: Wie schaut das beim Tokina aus, geht das am EF-Bajonet?

Stefan Redel
12.06.2008, 13:31
Die DC-Objektive sind nur für die Crop 1.6-Fraktion gedacht.
Crop 1.3 geht teilweise wohl auch noch.
Am Vollformat ist aber Schluss.

Eichi
12.06.2008, 13:34
Die DC-Objektive sind nur für die Crop 1.6-Fraktion gedacht.
Crop 1.3 geht teilweise wohl auch noch.
Am Vollformat ist aber Schluss.

Danke, das mit dem Crop war bekannt. Hab nur keine Vorstellung wie stark die Vignettierung ausfällt, ein wenig kann ja durchaus spannend aussehen wenn es nicht ganz schwar ist in den Ecken und sich das auch auf die Bildbereiche oben und unten in der Mitte auswirkt.

Andy M.
12.06.2008, 13:36
"Draufbringen" kann man DC-Objektive schon, aber die Fotos haben starke Vigenttierungen, da sie für einen kleiner Bildkreis (chipgrößen mit crop1,5-1,6) gerechnet sind. Dadurch sind sie auch kleiner, als Vollformattaugliche Objektive.

Artefakt
12.06.2008, 15:51
Meist sind die Vignettierungen am unteren Brennweitenende zu sehen und machen damit das Objektiv unbrauchbar - noch dazu, weil man ja per Photoshop nichts ausgleichen kann.

Ab einer gewissen Brennweite (bei einem 18-50mm vielleicht ab 35mm) geht es dann manchmal - kommt auch auf die Konstruktion an. Verlassen würde ich mich aber nicht drauf. Wenn, dann würde ich es umgekehrt machen und ein für Vollformat gerechnetes Objektiv nehmen - das kannst Du ohne Einschränkungen am Crop verwenden. Halt: "Ohne Einschränkungen" stimmt vielleicht nicht ganz - Du verlierst Brennweitenwirkung, aber das ist ja klar.

Gruß, Dietmar

www.abcdesign.at

Kusie
13.06.2008, 13:02
Meist sind die Vignettierungen am unteren Brennweitenende zu sehen und machen damit das Objektiv unbrauchbar - noch dazu, weil man ja per Photoshop nichts ausgleichen kann.
Wieso kann man das nicht, man kann doch per PS einfach den benutzbaren Bildteil ausschneiden? Es gibt wohl einige, die z.B. das EF-S 17-55 2,8 IS an der 5D nutzen.

Gruß,
Kusie

Stefan Redel
13.06.2008, 13:04
Wieso kann man das nicht, man kann doch per PS einfach den benutzbaren Bildteil ausschneiden? Es gibt einige, die z.B. das EF-S 17-55 2,8 IS an der 5D nutzen.
Dann kauf es doch einfach und freu Dich...


LG, Stefan.

Kusie
13.06.2008, 13:16
Dann kauf es doch einfach und freu Dich...
:confused: Kannst Du mir erklären was diese Bemerkung an mich sollte? ICH will hier gar nix kaufen, iIch wollte dem OP lediglich den Hinweis geben, dass einige Vollformatnutzer Croplinsen einsetzen und das dies durchaus möglich ist.

Edit: an analog wird es natürlich schwieriger, da man dort den Umweg über Negativ/Diascanner gehen muss.

Stefan Redel
13.06.2008, 13:19
Na, das ist dann doch aber wieder mehr oder weniger unsinnig, weil man sich dann ja gleich ein ganz anderes, passenderes Obkjektiv hätte kaufen können, wenn es eh nicht wirklich passt und man immer aufpassen muss welche Brennweite man wählen darf und was nicht...


LG, Stefan.

Eichi
13.06.2008, 13:37
Hat das 17-55 nicht den typischen EF-S Anschluß wie das 18-55 z.B? Das Hab ich nicht an meine Analogkamera anschließen können. Mir ist durchaus bekannt daß man das 18-55 umbauen kann, aber eine so teure Linse wie das 17-55, da würde ich die Finger davon lassen.
Wird wohl kein Weg am Sigma 12-24 vorbei führen, mal schauen.
Danke jedenfalls für die "Augenöffnung", war mir nicht ganz klar wie drastisch es ist.