PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welches "Reise-Zoom"-Objektiv für 400D ?



thomasbrandl
19.06.2008, 15:46
Hallo,

ich habe eine Canon 400D und das Kit-Objektiv 18-55mm. Bin Anfänger und schiele momentan auf ein Objektiv, das mir mehr Zoom erlaubt. Bin dabei auf das Tamron 28-300 mit Stabilisator gestossen und auf das Sigma 18-200. Habe aber inzwischen einiges gelesen über zahlreiche Schwächen der Objektive mit großem Brennweitenspektrum. Dass da physikalisch ein Objektiv an seine Grenzen stösst ist mir klar, aber inwieweit merke ich das am Ende wirklich am Bild ? Ist da technisch gesehen prinzipiell ein Unterschied zwischen einem 28-300 und einem 18-200 was Abdunkelung an den Rändern, etc angeht? Hat jemand mit den Objektiven Erfahrungen ? Brauche ich einen Bildstabilisator ? Ich möchte einfach auf zuviel Gepäck und ständigen Objektivwechsel verzichten. Freue mich auf Euer Feedback und Tipps.
Grüße,


Thomas

mmknipser
19.06.2008, 16:23
Mehr als das 17-85er IS braucht man meiner Meinung nach nicht. Die optische Leistung ist gut, und wozu hat man Füße?

Gruß

Mario

Artefakt
19.06.2008, 20:26
Naja, 17-85 ist wohl doch ein wenig kümmerlich. Vor 20 bis 30 Jahren war die klassische Ausrüstung ein Gehäuse und dann ein 35-70 und ein 70-200. Das ist übertragen auf heute noch immer sehr vernünftig, wobei es inzwischen bei 28mm anfängt - und das sind an der Crop-Kamera 17 bzw. 18mm.

Und diese Super-Zooms (manchen versprechen sich: "Suppen-Zoom" :-) sind ein ziemlich fauler Komromiss. Es ist, als wenn Du einen Sportflitzer willst, der 250 km/h schafft und trotzdem Platz für 9 Personen plus Gepäck hat ...

Wenn Du mit dem Kit grundsätzlich zufrieden bist, dann schau Dir mal das neue 55-250 IS an (http://www.canon.de/For_Home/Product_Finder/Cameras/EF_Lenses/Image_Stabilization_Lenses/EF-S_55-250mm_f_4-5_6_IS/index.asp)

das ist ein tolles Anschlussobjektiv an Dein 18-55 und hat einen Bildstabilisator - bei stärkerem Tele und wenig Licht sehr hilfreich gegen verwackelte Aufnahmen.

Gruß, Dietmar

www.abcdesign.at (http://www.abcdesign.at)

wolf359
19.06.2008, 20:55
Hallo,
ich habe an sich das gleiche Problem. Im Urlaub nicht zu viel schleppen aber doch gescheite Bilder machen.
Daher dachte ich für meine Ansprüche die eher nicht so hoch sind langt einer Superzoom und habe das Sigma 18-200 OS geholt.
Die Brennweite ist natürlich gigantisch gut, aber was micht total enttäuscht hat ware die Schärfe der Fotos. Ich habe jetzt keine Belichtungsreihen gemacht oder so, aber einfach ein paar Fotos mit Details auf 100% vergrößert und mit meiner alten G3 verglichen. Und das Ergebnis war so schlecht, dass ich das Objektiv zurück gesendet habe.

Nun habe ich gerade das neue Sigma 18-125 OS HSM und hoffe/glaube das es besser ist und zumindest meine Erwartungen ausreicht.
Bin mir jetzt nur nicht sicher, ob es noch ein Zoom wie 70-300 dazu geben soll. (z.B. für Tiere auf Safari usw.)

Ich hoffe ich konnte helfen
gruss Wolf

thomasbrandl
20.06.2008, 00:23
Danke Euch allen für das erste Feedback. Das hat mir schon ein wenig geholfen. Habe auch schon bei amazon-Feedback von einigen Problemen gelesen mit den Objektiven mit so großem Spektrum. Bei Sigma und Tamron scheint das aber von Objektiv zu Objektiv anders zu sein. Die einen sind begeistert hoch drei und andere finden es wirklich Sch.....
Von den "relativ einfachen" Canon-Objektiven hat mir der Mann im Fachgeschäft abgeraten: Vergleichsweise teuer und schlecht verarbeitet. So haben die z.B. ein Plastik-Bajonet, was leicht bricht im Gegensatz zu Sigma und Tamron die ein Metall-Bajonett haben. Nur die wirklich hochpreisigen Canon sind angeblich spitze.
Grüße,


Thomas


Hallo,
ich habe an sich das gleiche Problem. Im Urlaub nicht zu viel schleppen aber doch gescheite Bilder machen.
Daher dachte ich für meine Ansprüche die eher nicht so hoch sind langt einer Superzoom und habe das Sigma 18-200 OS geholt.
Die Brennweite ist natürlich gigantisch gut, aber was micht total enttäuscht hat ware die Schärfe der Fotos. Ich habe jetzt keine Belichtungsreihen gemacht oder so, aber einfach ein paar Fotos mit Details auf 100% vergrößert und mit meiner alten G3 verglichen. Und das Ergebnis war so schlecht, dass ich das Objektiv zurück gesendet habe.

Nun habe ich gerade das neue Sigma 18-125 OS HSM und hoffe/glaube das es besser ist und zumindest meine Erwartungen ausreicht.
Bin mir jetzt nur nicht sicher, ob es noch ein Zoom wie 70-300 dazu geben soll. (z.B. für Tiere auf Safari usw.)

Ich hoffe ich konnte helfen
gruss Wolf

Kaffee
20.06.2008, 00:48
So haben die z.B. ein Plastik-Bajonet, was leicht bricht im Gegensatz zu Sig...

kennst du jemanden, dem das Objektivbajonett gebrochen ist? Davon habe ich noch nie gehört.

mfG Bernd

thomasbrandl
20.06.2008, 09:46
nee, kenne ich nicht, habe nur den Verkäufer zitiert und klang für einen laien wie mich relativ schlüssig. wie ist das denn mit den verzeichnungen. sehe ich das richtig, dass umso weniger zoomfaktor vorhanden ist, umso weniger verzeichnungen ? und hat dann ein 28-300 weniger verzeichnungen als ein 18-200 ?
Danke für die Hilfe !
viele Grße,


Thomas


kennst du jemanden, dem das Objektivbajonett gebrochen ist? Davon habe ich noch nie gehört.

mfG Bernd

Andy M.
20.06.2008, 09:48
Von den "relativ einfachen" Canon-Objektiven hat mir der Mann im Fachgeschäft abgeraten: Vergleichsweise teuer und schlecht verarbeitet. So haben die z.B. ein Plastik-Bajonet, was leicht bricht im Gegensatz zu Sigma und Tamron die ein Metall-Bajonett haben. Nur die wirklich hochpreisigen Canon sind angeblich spitze.
Grüße,


Thomas

1. Das 55-250IS um ca. 290€ kann man nicht unbedingt zu den teuren Objektiven zählen
2. Ist dieses Objektiv echt gut (nicht nur angeblich, ich habe es seit einiger Zeit).
siehe auch diesen Thread: http://www.dforum.net/showthread.php?t=526872
3. Ich kenne auch niemanden (inkl. mir selbst), der mit einem Plastikanschluss Probleme hatte.
4. Das Wort "ANGEBLICH" sagt nichts über die Wirklichkeit aus. Entweder man macht eigene Erfahrungen, oder sucht sich einen wirklichen Fachmann aus.

ehemaliger Benutzer
20.06.2008, 10:26
Ich würde vorschlagen, las Dir eines schicken und provbiere es selber aus dann kannst du am besten beurteilen ob Du mit den "Schwächen" leben kannst. Wobei ich eigentlich dazu rate Dir ein 18-200er zu kaufen. Aufgrund deiner Sensorgrösse (1,6 Crop) hast eine ensprechende Brennweitenverlängerung und somit bei Optiken deren Brenweite erst bei 28mm oder noch später anfängt kein Weitwinkel mehr was aber im Urlaub auch sehr nützlich sein kann, - Insbesondere dann wenn man in geschlossenene Räumen beispielweise Kirchen u.ä. fotografieren will. Auch nach Oben, 200mm sind bei dir dann immerhin 300mm cropbereinigt, sollte man nicht zu knapp planen. In der Regel kann man da zwar wie hier schon erwähnt wurde auch laufen, wenn aber zwischen Dir und deinem Objekt ein Hinderniss wie z.b. Wasser ist funktioniert dies in der Regel nicht so gut ;)

Grüsse Heinz

PS: Letztes Jahr Urlaub: Canon EOS 5D & Canon EF 28-300l, mehr brauchte ich nicht...

Andy M.
20.06.2008, 13:08
Ich würde vorschlagen, las Dir eines schicken und provbiere es selber aus dann kannst du am besten beurteilen ob Du mit den "Schwächen" leben kannst. Wobei ich eigentlich dazu rate Dir ein 18-200er zu kaufen.
Grüsse Heinz

PS: Letztes Jahr Urlaub: Canon EOS 5D & Canon EF 28-300l, mehr brauchte ich nicht...

..Wobei man das Canon 28-300 nicht mit einem 18-200 von Tamron oder Sigma vergleichen kann....

Gründe:
1. Bildqualität, 2. Größe und Gewicht und 3. PREIS!!!

Meine Urlaubskombi ist: 40D mit EF-S 17-55/2,8 IS und EF-S 55-250/3,5-5,6 IS.
Da habe ich einerseits eine lichtstarke Option inkl. IS und andererseits ein gutes und sehr leichtes Telezoom.

Grunsätzlich gilt, wie oben beschrieben: Selbst ausprobieren, welche Kombi am besten passt, da jeder natürlich seine eigenen Vorlieben hat.

krock
20.06.2008, 13:35
http://www.dforum.net/showthread.php?t=523523

Da gibst bilder 18-200 an 350D. (Gut vergleichbar mit 400D)

Grüße
Serzh

thomasbrandl
20.06.2008, 19:27
Danke, das macht schon langsam ein klareres Bild. Hat jemand vielleicht noch Bilder und Erfahrung zum Tamron 28-300 ?
Danke für die Hilfe,


Thomas


http://www.dforum.net/showthread.php?t=523523

Da gibst bilder 18-200 an 350D. (Gut vergleichbar mit 400D)

Grüße
Serzh

ehemaliger Benutzer
21.06.2008, 23:22
..Wobei man das Canon 28-300 nicht mit einem 18-200 von Tamron oder Sigma vergleichen kann....

Gründe:
1. Bildqualität, 2. Größe und Gewicht und 3. PREIS!!!



Mir ging es bei dem Vergleich nicht um die Qualitäten und em Preis des "L", das hier "kleine" Unterschiede bestehen ist klar. Das Tamron 28-300 XR DI (ohne VR) hatte ich im übrigen auch schon so das ich die qualitativen Unterschiede selbst jeden Tag vor Augen habe.;), - Vielmehr ging es mir um den Brennweitenvergleich aufgrund des Crops.
Ein 28-300er an der 5D/1Ds entspricht demzufolge in etwa einem 18-200 an einer 400D/40D mit 1,6 Crop. Deshalb auch mein Rat in diesem Brenwweitenberreich etwas passendes zu suchen da man mit dieser Kombination mit nur einem Objektiv sowohl eine guten Tele- wie auch noch einen brauchbaren Weitwinkelbereich zur Verfügung hat..
Dein Vorschlag mit den beiden Optiken ist sicherlich die qualitativ hochwertigere aber eben halt nicht so als leichtes Urlaubsgepäck vom Treadopener gewollt.

Grüsse Heinz

ehemaliger Benutzer
21.06.2008, 23:31
Danke, das macht schon langsam ein klareres Bild. Hat jemand vielleicht noch Bilder und Erfahrung zum Tamron 28-300 ?
Danke für die Hilfe,


Thomas

Ich kann Dir eigentlich nur einen Erfahrungbericht geben. Vor zwei Jahren benutzte ich dieses Objektiv, damals noch ohne VR an der 5D für den Urlaub (900 Bilder in zwei Wochen).

Vorzüge: Leicht und kompakt, gute Bildqualität bis zur mittleren Brennweite, farbneutral.
Nachteil: Lichtschwach (ohne VR fast nur ein Schönwetterobjektiv insbesondere bei langen Brennweiten), deutliche Qualitätseinbussen hin zum langen Brennweitenende (flaue bilder), Zentrierung eher mässig.

Grüsse Heinz

SCFR
22.06.2008, 00:07
Hallo Thomas,
Wenn du Wert auf sehr gute Bildqualität legst, kann ich ein Objektiv nicht empfehlen, es werden immer zwei!
Z.B. Tamron 17-50/2,8 und Canon 70-200/4, verwende ich selbst sehr gern an der D400 wenn es klein und leicht werden soll aber ohne Abstriche an Bildqualität.
Das Tamron 17-50/2,8 ist besser und günstiger als das vergleichbare Canon Objektiv und ein besseres 70-200 als das Canon 4,0er ist mir nicht bekannt!

Andy M.
22.06.2008, 01:51
Mir ging es bei dem Vergleich nicht um die Qualitäten und em Preis des "L", das hier "kleine" Unterschiede bestehen ist klar. Das Tamron 28-300 XR DI (ohne VR) hatte ich im übrigen auch schon so das ich die qualitativen Unterschiede selbst jeden Tag vor Augen habe.;), - Vielmehr ging es mir um den Brennweitenvergleich aufgrund des Crops.
Grüsse Heinz

Alles klar, so gesehen stimmt das natürlich!

thomasbrandl
09.07.2008, 17:06
Hallo zusammen und Danke für die vielen Infos und Ratschläge !
Ich habe mich nach langem nachdenken für ein Tamron 28-300 entschieden und es jetzt 12 Tage im Urlaub ausprobiert. Beim MediaMarkt hatte man mir angeboten ich kann es testen und wenn es nicht gefällt zurückbringen. Da dachte ich mir, ich mache nichts falsch und nehme es mal mit. Kann auf die schnelle nur sagen, es hat die erforderlichen Zoombereich sehr gut abgedeckt, selbst in Kirchen, Räumen, etc. Das mit der Lichtschwäche kann ich bestätigen, soweit meine Anfängerkenntnisse es zulassen. Habe zwar tolle Zoomaufnahmen auch von Tieren bekommen, da fehlt aber sofort die Tiefenschärfe. Auch wenn es etwas dunkler wird, brauche ich sofort den Blitz. Alles in allem denke ich aber, bleibe ich dabei, denn für ein bisschen mehr Weitwinkel habe ich ja noch mein Canon 18-55er und das SIgma ist auch nicht lichtstärker. Was nach den ersten Tagen ein wenig stört, ist dass das Objektiv mit der Zeit "ausfährt", wenn man es am Körper hängen hat. Das Objektiv hat zwar eine Sperre dafür, aber es ist lästig. Außerdem ist das VR relativ laut. Also man hört es deutlich. Ist das normal oder kündigt sich da ein Defekt an ?
Viele Grüße,


Thomas


Mir ging es bei dem Vergleich nicht um die Qualitäten und em Preis des "L", das hier "kleine" Unterschiede bestehen ist klar. Das Tamron 28-300 XR DI (ohne VR) hatte ich im übrigen auch schon so das ich die qualitativen Unterschiede selbst jeden Tag vor Augen habe.;), - Vielmehr ging es mir um den Brennweitenvergleich aufgrund des Crops.
Ein 28-300er an der 5D/1Ds entspricht demzufolge in etwa einem 18-200 an einer 400D/40D mit 1,6 Crop. Deshalb auch mein Rat in diesem Brenwweitenberreich etwas passendes zu suchen da man mit dieser Kombination mit nur einem Objektiv sowohl eine guten Tele- wie auch noch einen brauchbaren Weitwinkelbereich zur Verfügung hat..
Dein Vorschlag mit den beiden Optiken ist sicherlich die qualitativ hochwertigere aber eben halt nicht so als leichtes Urlaubsgepäck vom Treadopener gewollt.

Grüsse Heinz