PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lichtstärke gegen 17-40 L und 70-200 L



Imagecreator
04.07.2008, 00:42
... da sitzt man wieder vor dem Rechner und grübelt über die Möglichkeit Geld auszugeben :rolleyes:
Erst die 20D, dann die 40D. Vom 17-85 IS auf das 17-40 L und 70-200 L. Reicht für Urlaub etc. aus.
Für dunklere Räume/Museen/Kirchen/Büros und vor allem bei Spiel mit der Schärfe eher etwas eingeschränkt.

Viel diskutiert hier im Forum, jedoch nicht in dieser Kombi:
Wer hat Erfahrung mit dem Canon 24-70 L 2,8 im Vergleich mit dem Canon 17-40 L 4,0 (hauptsächlich bezüglich Schärfe) und der günstigen Alternative 17-50 2,8 Tamron. Ist die Vignettierung des Tamrons und der AF für schnelle Schnappschüsse in der Peoplefotografie geeignet ? Welches "lichtstarke" Forumsmitglied nutzt denn vielleicht alle 3 ?

Welches wäre dann das beste Lichtstarke "immerdrauf". Habe bisher das ef-s 60 benutzt. Bin von der Schärfe und Lichtstärke absolut überzeugt. Aber ich brauche auch 'mal die Möglichkeit zu zoomen. Oder doch das ef-s 17-55 IS ??? Wenn letzteres die Schärfe vom 60er erreicht, wäre ich schon zufrieden :)

Für Objektivwechsel häufig keine Zeit und Blitz ist halt nicht immer erlaubt.
Oder doch den 2. Body mit z.B. 24/28/34 L ???:D

ähM_Key
04.07.2008, 03:47
für Urlaub etc. aus.
Für dunklere Räume/Museen/Kirchen/Büros

Da bleibt eigentlich wirklich nur das 17-55 IS. Der IS ist auch bei dem Brennweitenbereich Gold wert - ich möchte ihn nicht mehr missen.
Eröffnet einfach Möglichkeiten, dann die man sonst nicht denkt (ohne Stativ).
Angelehnt oder aufgestützt kann man manchmal Sekunden lang belichten.

***elvis***
04.07.2008, 08:24
Welches wäre dann das beste Lichtstarke "immerdrauf".

Das 24-70. Dazu das 16-35 und das 70-200 f/2,8. Je nach Geldbeutel mit oder ohne IS + 1,4er Konverter, damit du bei Bedarf ein 98-280 f/4 daraus machen kannst.

Wenn es richtig Lichtstark sein soll dann nimmst Du noch das 50 1,8 dazu.

Wenn die Dinge richtig auf den Body abgestimmt sind, hast Du vielfältige Möglichkeiten und die Bildqualität ist Top.

Mister Cool
04.07.2008, 09:59
>..Reicht für Urlaub etc
>>..70-200 f/2,8

ist sicherlich super, aber man sollte es zuers in die hand nehmen, damit man weis, was für ein klotz es ist, und ob man sowas im urlaub schleppen will

mono315
04.07.2008, 10:02
Wer hat Erfahrung mit dem Canon 24-70 L 2,8 im Vergleich mit dem Canon 17-40 L 4,0 (hauptsächlich bezüglich Schärfe)
Oder doch das ef-s 17-55 IS ??? Wenn letzteres die Schärfe vom 60er erreicht, wäre ich schon zufrieden :)



Hab mir zum 24-70/2.8 noch ein 17-40/4 geholt weil mir ersteres am 1.3er crop zu wenig weitwinklig ist. Hab meiner Meinung nach ein sehr scharfes 17-40 erwischt, aber an das 24-70 kommt es rein subjektiv nicht ran. Ich wusste nicht, dass ein zoom so scharf sein kann.
Das 17-55 IS hat ich an der 20d dran. Es war einfach das perfekte Objektiv. (Brenweitenbereich, Lichststärke und IS) Dazu war es noch scharf. Einzigst was mich störte war der ausfahrende Tubus.

An der 40d würd ich dir ausschließlich zum 17-55 IS raten.

Gunther
04.07.2008, 10:03
Hallo Manoj


Warum besorgst du dir nicht ein gut erhaltenes, gebrauchtes 16-35/2,8? Bezüglich des Kontrastverhaltens wird es das beste sein:). Und falls du vielleicht in der Zukunft auch mal dem Vollformatsensor zum Opfer fällst, brauchst du dich nicht ärgern, wie es beim 17-55 EFS der Fall wäre!

Grüße und allzeit gutes Licht

Gunther

Stefan Redel
04.07.2008, 10:04
Hallo Manoj


Warum besorgst du dir nicht ein gut erhaltenes, gebrauchtes 16-35/2,8?
Genau - im Biete-Bereich ist da gerade ein nettes. :)
War super für nen New York-Urlaub...


LG, Stefan.

ähM_Key
04.07.2008, 12:52
Das mit dem EF-S und 'wenn du mal auf Vollformat wechselst' kann ich echt nicht mehr hören. Der Preisverfall bei Objektiven ist noch lange nicht so groß wie bei Bodys, und wenn man 1 Jahr mit einem Objektiv fotografiert hat, dann kann das ja mal 100 € kosten, oder? Der entstehende Ärger verbirgt sich mir :rolleyes:


"Das 24-70. Dazu das 16-35"
Würde bedeuten, dass du in der Stadt dauernd dein Objektiv wechseln musst...zumindest bei meinem genutzten Brennweitenbereich.

@Imagecreator: Kannst ja mal deine Fotos nach genutzter Brennweite analysieren.

mono315
04.07.2008, 13:08
Ich fands trotzdem ärgerlich, schon alleine wegen dem Aufwand es mit möglichst geringem Verlust zu verkaufen.
Ich hatte mein 17-55 und 10-22 nicht mal ein Jahr.
Danke cashback war der Verlust nicht allzu groß.

Und am Wechseln ist man so oder so immer. Jetzt bin ich im Urlaub mit 17-40 und 70-200 unterwegs und deck alles damit ab.

Imagecreator
04.07.2008, 20:30
Danke für Eure Meinungen - also wenn der Finanzminister es zuläßt wird es wohl ein 17-55 IS 2,8 werden - die Berichte auf photozone unterstützen so eine Entscheidung... :)