PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pol Filter ???



SmartAndre
10.08.2008, 12:19
Hallo habe eine Frage zwecks Pol Filter.

Macht es einen sinn im Urlaub mit nem Pol Filter Dauerhaft zu arbeiten?
Mache eine Kreuzfahrt im Östl. Mittelmeer blaues Meer, viele helle Häuser ( Weiß)

Wo setzt ihr eure Pol Filter ein? Welchen sollte man kaufen?
Für welches Objektiv sollte man einen haben?

Objektive 10-22 Siegma
18-55 Canon
50-200 Sigma

Artefakt
10.08.2008, 16:19
Hallo habe eine Frage zwecks Pol Filter.

Macht es einen sinn im Urlaub mit nem Pol Filter Dauerhaft zu arbeiten?
Mache eine Kreuzfahrt im Östl. Mittelmeer blaues Meer, viele helle Häuser ( Weiß)

Wo setzt ihr eure Pol Filter ein? Welchen sollte man kaufen?
Für welches Objektiv sollte man einen haben?

Objektive 10-22 Siegma
18-55 Canon
50-200 Sigma

Ich setze den Polfilter ein, wenn ich den blauen Himmel betonen möchte (ohne wirkt er fast immer zu blass). Sinn macht er aber nach unten nur bis zu einer Brennweite von 28mm Vollformat bzw. 18mm Crop, darunter ist der Bildwinkel zu groß und man bekommt einen ungleichmäßig hellen, streifigen Himmel. Die max. Pol-Wirkung hat man ja im rechten Winkel zur Sonneneinstrahlung, daher die Abnahme der Wirkung, je weiter man weg von dieser "Ideallinie" ist. Wobei nahe des Äquators, wo die Sonne quasi genau von oben kommt, dieser Fehler nicht bestehen dürfte.

Im Südwesten der USA habe ich die Polfilter fast die ganze Zeit drauf gehabt, weil er dort viel gebracht hat, fast schon zuviel, d.h. der Himmel war oben schon fast schwarz. Es kommt auf die Gegend an - hier in Mitteleuropa kommt es mir vor, als ob er nicht soviel bringen würde wie anderswo. Vielleicht liegt's an der Luftfeuchtigkeit - je trockener, desto stärker die Polfilterwirkung.

Bei bedecktem Himmel gehört der Polfilter auf jeden runter vom Objektiv - es bringt nix (außer bei Spiegelungen von Wasseroberflächen, und zwar im Winkel von 45 Grad) und man verliert 2 bis 2,5 Blendenstufen Licht durch den Polfilter.

Also, für's Sigma 10-22 ist es durch den großen Bildwinkel eigentlich problematisch - da muss man sehr aufpassen, ob man links und rechts dunkel und in der Mittel heller haben will (was wahrscheinlich noch am besten aussieht) oder links und rechts heller und in der Mitte dunkler ...

Für das Canon-Standardzoom wäre ein Polfilter brauchbar. Und für das 55-200: kommt drauf an - wenn kein Himmel im Bild ist, ist die Wirkung gering (Blattgrün kommt etwas satter, weil die Blattoberflächen durch den Polfilter weniger reflektieren).

Grundsätzlich kann man in Küstennähe durch den Polfilter das Wasser kontrastreicher machen, weil sich der Himmel nicht mehr an der Wasseroberfläche spiegelt. Weiter draußen, wo der helle Sand nicht mehr reflektiert, wird das Wasser sehr, sehr dunkel mit Polfilter - kann auch mal ein Stilmittel sein.

Filtermarken: B&W, Heliopan, Rodenstock sind sehr gut. Hama, Hoya & Co sind mittelmäßig. No-names würde ich überhaupt nicht verwenden.

Und ich würde für jeden Filterdurchmesser einen eigenen Filter verwenden, weil mit einem großen Filter (z.B. 77mm) und Reduzierring die Gegenlichtblenden der kleineren Objektive nicht mehr verwendbar sind.

Gruß, Dietmar

www.abcdesign.at

ähM_Key
10.08.2008, 17:46
Naja, so schlecht sind die guten Hoya auch nicht.

Streulichtblende+Polfilter kann man sowieso nur einsetzen, wenn man sehr viel Zeit hat.