PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 17-x -> Tamron, Canon L oder Canon?



ehemaliger Benutzer
03.01.2009, 21:46
Hallo zusammen,

ich habe heute mein 24-105/4 L bekommen und werde das wohl als Immerdrauf geniessen. Mein 17-85 IS werde ich aus dem Grunde auch wohl ausmisten wollen, zumal es gerade untenrum nicht gerade das tollste Objektiv ist.

Ich würde mir jedoch gerne für Indoor-Aufnahmen (Familienfeiern, ...) oder enge Gassen etwas für den Brennweitenbereich "unten rum" holen. Nach meiner jetzigen Einschätzung sollte dieses Objektiv dann aber trotzdem ein bisserl Reserve vom Brennweitenbereich haben (also nicht schon bei 22 aufhören).

Die Objektive, die ich mir dabei bisher so virtuell angeschaut/auserkoren habe, wären folgende:

- Tamron SP AF 17-50mm F/2,8 XR Di II LD Aspherical [IF]
Dieses wäre lichtstark und recht günstig zu haben (da dürfte ich bei Verkauf des 17-85 1:1 raus kommen). Vom Brennweitenbereich deckt es einen interessanten Bereich ab. Evtl wäre das auch eine Übergangs-Linse? Zudem kann ich 67er Filter weiter verwenden, die ich jetzt schon habe.

- Canon EF 17-40mm f/4.0L USM Zoom Lens
Als L wohl gerade sehr haltbar, aber "nur" f/4. Gerade indoor wäre aber alles an Mehr-Lichstärke sehr wünschenswert oder? Da ich ja auch beim 24-105 77er Filter kaufen muss, könnte ich diese dann dort verwenden.

- Canon EF-S 17-55mm F:2.8 IS USM Lens
Auch entsprechend lichstark, dazu einen IS (brauch man den in dem Brennweitenbereich überhaupt? oder sinnvolles Gimmick?), aber auch noch mal ein Stück teurer, als die beiden obigen Linsen ..

Verwendung wäre an einer 50D immer dann, wenn die Brennweite des 24-105 nach unten nicht ausreicht. Hat da jemand evtl einen Ansatz oder schon mal ähnlch nachgedacht oder kann sagen, welche Aufpreise wirklich lohnen?

King Ralf
03.01.2009, 21:53
Wie wäre es mit einem echten WW (z.B. EF´s 10-22)+ LOWCOST 18-55 IS für drinnen , oder brauchst du bei der Partyknippserei ne geringe Schärfentiefe ?
Wohl eher nicht.Ich kenn doch das Gejammer wenn "Hilde" , direkt hinter "Gertrud" stehend , auf dem Bild bereits unscharf ist....

Anton64
03.01.2009, 22:03
Das EF-S 17-55/2.8 IS kann ich nur empfehlen. Habe es an der 40D im Einsatz. Das 17-40 ist mittlerweile auch in meinem Besitz bedingt durch den "Familienzuwachs" einer 1D und bildet da die Ergänzung nach unten zum 24-105. Auch mit der Linse bin ich sehr zufrieden, muß aber eingestehen das sie selten zum Einsatz kommt da das 24-105 an der 1D fast alle Situationen abdeckt.

Wie wär´s sonst als Brennweitenergänzung mit einem 12-24er? Da hatte ich das Tokina an der 40D und bin auch nicht gerade unzufrieden damit gewesen. Habe es allerdings mittlerweile gegen das Sigma eingetauscht (ok, mit entsprechender Zuzahlung :rolleyes: ) damit es 1D-Kompatibel ist.

ehemaliger Benutzer
04.01.2009, 10:35
Also die UWW hatte ich auch schon mal im Blick, aber aus meiner Betrachtng heraus wäre das ein weiterer Anwendungsfall. Ich habe auf den Brennweitenbereich 17-40 geschielt, da ich aus den letzten Urlauben gerade aus diesem Brennweitenbereich auch Bilder gemacht habe, wenn wir in Städten unterwegs waren. Auch fand ich den Brennweitenbereich Heiligabend sehr praktisch, als ich Fotos meiner Tochter beim Auspacken der Geschenke fotografiert habe. Genau da hätte ich auch gerne mehr freigestellt, deswegen habe ich ein lichtstärkeres Objektiv im Auge.

Ein 18-55 würde ich auch genau aus den Gründen nicht nehmen wollen - da wäre ich besser bedient, wenn ich mein 17-85IS behalten würde.

Wie oft ich das jetzt nutzen würde, kann ich derzeit aber noch nicht sooo gut abschätzen. Ich denke aber mal, dass es auch öfters zum Einsatz käme :)

ähM_Key
04.01.2009, 12:40
Wenn du die Kohle hast, dann unbedingt das EF-S 17-55/2.8 IS. Du wirst es lieben lernen :)

Das Tamron 17-50 ist zwar auch gut, aber der leise USM und IS in dem Brennweitenbreich sind schon toll. In Städten Abends ohne Stativ aber auch bei Feiern mit Personen finde ich den sehr sinnvoll. Sind schon ganz ein Paar Bilder, die mir mit jedem anderen Objektiv entgangen wären.

ähM_Key
04.01.2009, 12:46
Hier bloß mal exemplarisch:
http://www.abload.de/thumb/img_0811606u7.jpg (http://www.abload.de/img/img_0811606u7.jpg)
55mm, 1/2s, frei Hand

Nicht 100% scharf, aber ausreichend.

ehemaliger Benutzer
11.01.2009, 13:31
Ich glaube, ich werde mich in Richtung des 17-55/2.8 IS orientieren, mir nur für den Übergang (im Moment fallen noch so ein paar Sachen an), doch erst mal was günstiges in der Art holen. Ich denke schon, dass ich da auf Dauer schon auf das einheitliche Handling von Canon setzen werde. Dankeschön für die Hilfe übrigens - die Ansätze haben bei der Entscheidungsfindung geholfen :)

Firlefanz
11.01.2009, 16:32
kann das 17-40 empfehlen;
gerade an der High-ISO 50D dürfte der IS fehlende IS nicht stören,
ich habe ihn zumindest nie vermisst.

Ansonsten macht das Objektiv einfach nur Spaß,
es ist eine Investition in die Zukunft da auch an anderen Crops/Vollformat nutzbar...

und für ca. 450 € gebraucht ein echtes Schnäppchen