PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welches Tele für Innenaufnahmen Goldene Hochzeit



Eckhard Schreiber
28.01.2009, 23:52
Mein Hobby ist die Naturfotografie.
Leider werde ich immer wieder gezwungen auch auf Familien-
feiern zu fotografieren.
Hauptsächliche setze ich da das Canon EF-S 17-55/2,8 IS mit
meiner 40D ein.
Früher hatte ich noch zusätzlich ein Sigma 28-200 welches ich oft
zusätzlich genutzt habe. Dieses habe ich verkauft weil es an der
40D nicht ganz so scharf war.

Welche Anforderungen hat das ältere Hochzeitspaar an die Fotos:
Die Fotos müssen trotz unterschiedlichem Licht (wenig Tageslicht
gegen 17:00 Uhr durchs Fenster, Leuchtstoffröhren, und div.
unterschiedl. stark beleuchtete Bereiche im Saal) scharf und
durchgehend hell sein. Die forderen Personen auf Bildern sollen genauso
scharf sein wie im hinteren Bereich die Halskette von Tante
Frieda. Alles soll möglichst Taghell auf den Fotos sein.
Trotzdem sollen die Fotos möglichs vom Sitzplatz aus gemacht
werden ohne die Gäste durch rumlaufen und offensichtliches
fotografieren zu stören. (deshalb auch zusätzlich das Tele)
Natürlich setzte ich meinen 580er Blitz ein.
Fotoapparat u. Objektiv sollen nicht bedrängend groß wirken.

(Fotos die nur das wesentliche wie Augen u. Gesicht scharf
abbilden und den Rest nicht werden von den "Auftaggebern"
oftmals als unscharf abgetan)


Folgende Objektive sind für mich Thema:
EF-S 55-250 IS
EF 70-200 F4 IS
EF 28-130 IS USM
EF 70-300 IS USM

Den div. 18-200er traue ich bezüglich Schärfe nicht allzuviel zu.
Was würdet Ihr machen.
Das Objektiv würde ca. 2-3 x pro Jahr genutzt.

Meine sonst. Objektive:
Sigma 150er Makro
Canon 300/2,8 LIS USM
Canon 100-400er
und wie oben gesagt 17-55/2,8 IS USM

Welches Objektiv würdet Ihr kaufen ?

pakri
29.01.2009, 09:48
Au weia - das wird nicht einfach zu realiiseren sein, gerade wegen der Forderung, die Aufnahmen möglichst vom Sitzplatz aus zu machen :(

Ich würde mir an Deiner Stelle einen ST-E2 und einen 2. Blitz besorgen, die beiden Blitze dann strategisch sinnvoll platzieren (sofern das möglich ist) und mir das Sigma EX 50-150 DC HSM mit durchgehender Lichtstärke 2,8 besorgen. Das würde aus meiner Sicht sehr gut zu Deinem 17-55 passen.

Ansonsten wäre auch das EF 85 1,8 nicht verkehrt, allerdings nur, wenn Du Dich ein wenig im Raum bewegen darfst :rolleyes:

abi1988
29.01.2009, 18:29
das größte problem was ich hier sehe ist die forderung
von durchgehend scharfen, aber auch hellen bildern.
bei schlechtem licht brauchst eine offene blende, dadurch hast weniger tiefen schärfe.
mit großer blende brauchst ne längere zeit wodurch du wieder bewegungsunschärfe bekommen wirst.
und ich weis ja nich wie groß der raum ist, aber auch die leistung eines 580igers ist begrenzt.

Bjoern U.
29.01.2009, 19:49
also ganz ehrlich.....deine "Auftraggeber" haben keine Ahnung von Fotografie !


Die Fotos müssen trotz unterschiedlichem Licht (wenig Tageslicht
gegen 17:00 Uhr durchs Fenster, Leuchtstoffröhren, und div.
unterschiedl. stark beleuchtete Bereiche im Saal) scharf und
durchgehend hell sein. Die forderen Personen auf Bildern sollen genauso
scharf sein wie im hinteren Bereich die Halskette von Tante
Frieda. Alles soll möglichst Taghell auf den Fotos sein.

wie soll das gehen ?
für Tiefenschärfe von mehreren Metern brauchst du viel Licht damit du die Blende zu machen kannst
Selbst wenn du in jede Ecke einen fetten Studioblitz mit Reflektorschirm stellst wirst du je nachdem auf wen du fokusierst auch bei Blende 11 oder kleiner noch einen (leicht) unscharfen Hintergrund haben.
Abgesehen davon das es gelinde gesagt doof aussieht wenn alles gleich scharf ist. *schüttelbeidemGedanke*
und wen interessiert schon die 5m entfernte (scharfe) Halskette von Tante Erna bei einem Porträt ?
Und Porträts kannst du zur Not mit Blende 4-8 machen, damit zumindest im Gesicht keine Schärfeverläufe sind. Die dann mit Blitz, aber die ISO hochdrehen (>= 800) um wenigstens ein klein wenig das Umgebungslicht einzufangen. Nur ist eben die Gefahr sehr hoch das es zum verwackeln kommt weil die Belichtungszeiten absacken...


Trotzdem sollen die Fotos möglichs vom Sitzplatz aus gemacht
werden ohne die Gäste durch rumlaufen und offensichtliches
fotografieren zu stören.

und wie soll das gehen ?
selbst mit einem Tele kannst du nicht um andere Leute herumfotografieren die dir im Weg sitzen. Für manche ist dann auch die Perspektive schlecht (unvorteilhaft). Je weiter weg, desto mehr Licht brauchst du um im Bereich von verwacklungsfreien Belichtungszeiten zu bleiben. Wenn dann noch alles scharf sein soll, sprich Blende zu, brauchst du noch mehr Licht...

Dein einzelner 580er wird dir da nicht so viel helfen (wenn alles scharf sein soll)

Da würde ich mit dem Weitwinkel 3-4 Übersichtsaufnahmen machen und gut ist oder bei den Voraussetzungen gleich den "Auftrag" ablehnen. Aber wie du dich anhörst, vermute ich mal die "Auftraggeber" sind aus deinem Verwandtenkreis ?

als gute Ergänzung zu deinen Objektiven passt von den genannten das 70-200/4.0 IS L
ginge es jetzt um gestalterische Bilder mit Schärfeverläufen, dann eine lichtstarke Festbrennweite wie das 85/1.8 oder das 50/1.4. und die eben mit rel. offenen Blenden betreiben.

aber mit den Voraussetzungen macht fotografieren kein Spaß !

Gruß Björn

huwbi
29.01.2009, 20:54
Hallo Eckhard,

Björn hat eigentlich schon alles zusammengefasst.

Die Wünsche des "Auftraggebers" sind nicht zu erfüllen. Selbst bei Blende 22 ist die gewünschte Schärfe nicht realisierbar, ganz davon abgesehen, dass Du so viele Blitze gar nicht aufstellen kannst, um dafür genügend Licht zu bekommen. Denk mal an die Belichtungszeiten...

Wäre heute der 1. April, würde ich an einen eben solchen Scherz denken.

Für mich hilft da, unabhängig von Deinen gewünschten Objektiven, nur ein klärendes Gespräch, um aufzuzeigen, was machbar ist.

Im Übrigen wirken solche Fotos doch gerade auch durch Personen und Gegenstände, die sich in Unschärfe verlieren. Aber gut. Geschmackssache. :p

Ich für meinen Teil würde den Auftrag nur annehmen, wenn ein fotografisch vernünftiger Kompromiss gefunden werden kann. (Bitte nicht als Angriff verstehen - das ist nur meine Meinung)

Als Objektiv würde ich Dir zum 70-200 4,0 IS raten - scharf und flexibel. Wenns das Budget es zulässt würde ich sogar zum 2,8´er greifen.

Viel Erfolg!

Eckhard Schreiber
29.01.2009, 22:42
also ganz ehrlich.....deine "Auftraggeber" haben keine Ahnung von Fotografie !


Hallo Björn,

natürlich hat das ältere Paar (Goldene Hochzeit) von Fotografie
0 Ahnung. Aber 80 jährigen etwas über Tiefenschärfe und
techn. Möglichkeiten zu erzählen ist meist recht fruchtlos.
Es sind halt herzensgute, einfache Menschen die Bilder einfach
als Dokumentation der Feier sehen.
Wenn Freistellen keine Rolle spielt und der Blitz sowieso
(leider) die Hauptlichtquelle wird, macht es dann noch Sinn
z.B. in ein Sigma 50-150/2,8 zu investieren oder ist dann
ein billiges Canon EF-S 55-250 IS genauso scharf ?

Und richtig Björn, unter diesen Voraussetzungen macht fotografieren
wahrlich keinen Spaß. (Aber ablehnen kann ich nicht)

Eckhard

lookatall
30.01.2009, 01:14
Folgende Objektive sind für mich Thema:
EF-S 55-250 IS
EF 70-200 F4 IS
EF 28-130 IS USM
EF 70-300 IS USM
Meine sonst. Objektive:
Sigma 150er Makro
Canon 300/2,8 LIS USM
Canon 100-400er
und wie oben gesagt 17-55/2,8 IS USM

Welches Objektiv würdet Ihr kaufen ? Bei den Objektiven, die Du bereits besitzt, wirst Du mit dem 55-250 IS -glaube ich- nicht glücklich.
Ich selbst besitze das 55-200 nicht, sondern nur das 70-300 IS USM und das 70-200/4 non IS, wobei ich das 70-300 für einigermaßen brauchbar halte, während das 70-400/4 eine sehr gute Linse ist.

Ich rate Dir eindeutig zu dem 70-200. In Anbetracht der von Dir genannten extrem seltenen Nutzung würde ich das f4 non IS nehmen, dieses Objektiv hat ein extrem gutes Preis/Leistungs Verhältnis. Wenn es der Geldbeutel zuläßt ist nach oben ja noch der IS und/oder f2,8 möglich.
Den IS brauchst Du auf der "Party" nicht zwingend, da eines Deiner großen Probleme bei der Aufgabenstellung "Bewegungsunschärfe" heißt.

Andererseits würde ein lichtstarkes 70-200 Deine vorhandenen Objektive gut ergänzen und dann evtl. häufiger genutzt werden. Ob es für Dich sinnvoll ist, kannst aber nur Du selbst entscheiden.

Trotzdem viel Glück bei Deiner Aufgabe und gutes Licht!

Gruß
Uwe

Stefan Keller
30.01.2009, 03:28
schon spannend, dass hier einige! trotz der Forderung nach hoher Schärfentiefe zu lichtstarken Objektiven raten :confused:

darfst du überhaupt blitzen, da "offensichtliches fotografieren " nicht erlaubt ist?,
wenn, dann wegen der geforderten gleichmäßigen Ausleuchtung nur indirekt gegen die hoffentlich nicht braune Decke/Wände

für viel Schärfentiefe hilft
- mit Weitwinkel fotografieren
- die ISO auf 3200 hochschrauben für 10x15 cm Prints sicher ok und die Blende entsprechen hoch.
- die Portraits - wenn überhaupt - so geschickt machen, dass keine Person oder Perlenkette im Hintergrund erkennbar ist, dann ist sie auch nicht unscharf :cool:
- eine Kompaktkamera mit kleinem Chip einsetzen.

richtig schöne Momente einfangen, dann ist die "Qualität" :eek:hoffentlich:eek: zweitrangig,

Vielleicht solltest du auch ablehnen zu fotografieren, da dich das so beschäftigt, das du keinen Spaß mehr an der Feier hast...

Stefan

t30
30.01.2009, 09:22
kaufe dir eine bridgekamera mit einem kleinen sensor, z.b. eine canon powershot SX1 IS.
damit hast du alles, was deine kunden verlangen.

ehemaliger Benutzer
30.01.2009, 09:55
Mein Vorschlag für ein überzeugendes Gespräch mit dem älteren Paar:
Als eine Alternative empfiehlst Du eine Mittelformatkamera zu mieten mit 56 oder mehr Megapixel bei 14 oder 18 mm Brennweite, bei Blende 8 - 11 Iso 400 -800 je nach Licht plus Studioblitz 2,3 oder mehr je nach Location und Funkauslöser.
Dann setzt Du Dich in die Mitte des Raumes auf einen Drehstuhl und drehst die den Abend über immer im Kreise und drückst ein Bild nach dem anderen ab.
Zu hause cropst Du dann die Bilder auf die gewünschte Größe und schon ist alles scharf inkl. Tante Friedas Halskette :D

Alternativ machst Du es wie Du es für richtig hältst und überzeugst Deine Kunden von Deiner Arbeit. Vielleicht hilft auch noch das eine oder andere Foto aus Deinem Portfolio dabei.

Ansonsten lass lieber die Finger davon.

Cheerio!