PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Selbstbau Blendensteuerung



PitWi
01.06.2009, 00:06
Weiss jemand, wie die el. Blendensteuerung bei den EF Objektiven funktioniert? Wie könnte man eine ext. Steuerung nachbauen?

DerTrickreiche
01.06.2009, 13:47
Weiss jemand, wie die el. Blendensteuerung bei den EF Objektiven funktioniert? Wie könnte man eine ext. Steuerung nachbauen?
Hallo,
hab ich auch schon nach gesucht. Im Netz findest sich scheinbar nichts. Irgendwo hab ich einen Hinweis gefunden, dass es sich um das Motorola SPI-Protocoll handeln soll.(synchrones serielles Prtokoll - klingt plausibel)
Von der Firma Birger-Engeneering gibt es einen Adapterring, der die Steuerung über eine RS232 Schnittstelle erlaubt (unverschämte 1000$). In der Produktbeschreibung findet sich das Command-Set zu dem Teil. Daraus sollten sich die möglichen Kommandos, die das Objektiv potentiell versteht eingrenzen lassen. Ich bin schon eine ganze Weile auf der suche nach einer defekten EF-Linse, die ich zerlegen kann, um mich an die kommunikationsleitungen anzuhängen. Der Rest ist dann reverse Engeneering. HP-Logiganalyser hab ich zur Verfügung. Sobald ich mehr weis, werd ich das hier posten.

Harry

xelos
01.06.2009, 14:45
Wahrscheinlich passt es hier nicht exakt rein, aber Signal abgreifen ist möglich.
Hier ein Link vom Bekannten von mir: http://ip-networx.de/index.php?option=com_content&task=view&id=21&Itemid=56

Gruß,
Greg

DerTrickreiche
01.06.2009, 16:52
Wahrscheinlich passt es hier nicht exakt rein, aber Signal abgreifen ist möglich.
Hier ein Link vom Bekannten von mir: http://ip-networx.de/index.php?option=com_content&task=view&id=21&Itemid=56

Gruß,
Greg

Hi Greg,
doch, doch....das passt schon!
Den Link kenn ich bereits. Für so eine Lösung muss man aber ein altes Objekt UND ein altes Gehäuse haben. Um das Signal mitzuloggen reicht ein altes, defektes Objektiv, solange die Elektronik in Ordnung ist. Wird dann eben in zerlegtem Zustand mit der Kamera verbunden. So hab ich dann Zugang zu den elektrischen Kontakten...ist zumindest meine Idee bisher.

Harry

pixelfree
01.06.2009, 19:09
Mich interessiert ob ein EF Objektiv mit USM anhand des internen Datenstromes
die Entfernungen, fremdgesteuert, exakt anfahren kann?
Z.B. kann man dann in einer Routine zwischen dem Scharfpunkt 1 und dem Scharfpunkt 2 mit 2-20 oder mehr Zwischenschärfepunkte anfahren lassen und die einzelnen Aufnahmen dann z.B. mit Helios zum Bild mit einer großen Schärfentiefe erstellen. Grundsätzlich sind dann Schärfespeicher mit beliebig programierbaren "Anfahrpunkten" möglich. Mit der Servo Option fährt die Kamere dann sequentiell den Speicher ab. Das müßte z.B. in der nächsten EOS 1DsMVI implementiert werden. :-))))))))

xelos
01.06.2009, 19:21
Mich interessiert ob ein EF Objektiv mit USM anhand des internen Datenstromes
die Entfernungen, fremdgesteuert, exakt anfahren kann?
Z.B. kann man dann in einer Routine zwischen dem Scharfpunkt 1 und dem Scharfpunkt 2 mit 2-20 oder mehr Zwischenschärfepunkte anfahren lassen und die einzelnen Aufnahmen dann z.B. mit Helios zum Bild mit einer großen Schärfentiefe erstellen. Grundsätzlich sind dann Schärfespeicher mit beliebig programierbaren "Anfahrpunkten" möglich. Mit der Servo Option fährt die Kamere dann sequentiell den Speicher ab. Das müßte z.B. in der nächsten EOS 1DsMVI implementiert werden. :-))))))))

:)
Ist bestimmt machbar. Wenn ich mir z.B. das 300er 2.8L anschaue, hat es zumindest schon eine speicher- und aufrufbare Fokuseinstellung.
Das gleiche dann auch bei den anderen Brocken.

Aber du kannst auch jetzt schon mit Hilfe der EOS-Utility quasi manuell, verschiedene Fokusbereiche in drei Schrittstufen abfahren. Automatisch wäre es natürlich noch angenehmer..

ehemaliger Benutzer
01.06.2009, 22:06
Hier (http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=83190) gabs schonmal eine Diskussion im blauen Forum.
Es kann nicht so schwer sein. Aber keiner jemand versucht, oder alle dran gescheitert?