PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Immerdrauf für Anfänger



mischga
01.06.2009, 20:59
Hallo zusammen!
Möchte mich einmal kur vorstellen.
Bin ein 22jähriger Student, der gerne in die Fotografie mit einer DSLR einsteigen möchte.

Hab bisher eine längere Zeit eine Canon G3 benutzt, aber nun muss was "neues" her. Hab etwas runrecherchiert und denke, dass ich mir eine Canon 400d suchen werde. Die Frage ist jetzt welches Objektiv...Oft finde ich angebote mit dem Kit-Objektiv 18-55mm (ohne IS), allerdings sind 55mm "obenrum" etwas mau. Mein Vater hat auf seiner 500d als immerdrauf das Canon 18-200mm IS drauf, das ist aber vieeeel zu teuer für mich. Würde gerne den Bereich von 20-120mm abdecken. Am liebsten aber mit einem Objektiv.

Was könnt ihr so empfehlen? Hab über die Suche leider nichts passendes gefunden, vergebt mir bitte, falls es doch schon einen Thread gibt.

Danke und Gruß!
Michael

mischga
01.06.2009, 21:07
EDIT (geht das hier nicht)?

Was haltet ihr vom canon EF 28-105?
- ist ein Fehlen vom Bildstabilisator sehr schlimm?
- größte Blende 4,0 ist nicht gerade groß, wirkt sich das sehr schlecht aus?

Sönke
01.06.2009, 21:15
wenn du wirklich so ein "superzoom" nutzen willst, bleibt wohl nur der blick über den tellerrand in richtung fremdhersteller. tamron und sigma haben superzooms ab 17 bzw. 18mm im programm, die grenze nach oben variiert, genau wie die ausstattung.
ich persönlich bin allerdings kein freund von superzooms, da die bildqualität sinkt, je mehr der zoombereich wächst. ein zoom ist eben immer ein kompromiss und dieser kompromiss geht bei einem kleineren brennweitenbereich nicht so sehr zu lasten der bildqualität.
daher meine empfehlung:

sigma 17-70mm. klein, relativ lichtstark, gut verarbeitet und definitiv im budget eines newbies. und wenn die 70mm obenrum nicht reichen, dann kannste ja immer noch mit deinen füßen "zoomen" :D

edit: bearbeiten deines beitrages geht nur eine bestimmte zeit (ich meine, 5 minuten nach dem schreiben).

einen bildstabi brauchst du nicht unbedingt. ist m.m. ein nice-to-have, aber nicht zwingend nötig. blende 4 würde mich mehr stören ehrlich gesagt. und 28mm an crop 1,6 sind auch mist. ich hoffe, du bedenkst, dass du die 28mm mal 1,6 rechnen musst für die effektive brennweite, genau wie die 105mm. das würde heissen, dass du keinen weitwinkel mehr hättest.
das vorgeschlagene sigma wäre ein gutes ww bis zum leichten tele, d.h. alles, was man so für den anfang braucht hättest du in diesem objektiv.

mischga
01.06.2009, 21:19
das die bildqulität leider weiß ich...deswegen "nur" bis ca 100-120mm und nicht 200 ^^

ich weiß nicht, ob ich 2-3 objektive nutzen und gar rumtragen würde, deswegen möchte ich meine ambitionen erstmal mit dem superzoom austesten.

70mm ist auch nicht grad viel, dann kann ich ja fast das 17-55 behalten, bzw ne cam mit dem kit-objektiv kaufen,oder?

Sönke
01.06.2009, 21:24
naja, 50 bis 70mm sind nicht die welt, aber bei portraits z.b., wo du mit relativ geringem abstand arbeitest, kannste mit 70mm halt noch eine tick besser freistellen als mit 50mm. zumal das sigma eine größere blendenöffnung hat.

guck mal unter http://www.sigma-foto.de/cms/bildwinkel/brennweitenvergleich.html dort gibt es einen "brennweitenvergleich", dann kannste dir nen eindruck verschaffen von der bildwirkung der brennweitenbereiche, die du wünscht. bedenke aber den cropfaktor deiner kamera, das sigma 17-70mm wirkt an einer 400d wie ein 26-112mm.

dragonegg
01.06.2009, 21:28
17-55? Auf jeden Fall behalten - das beste Standardzoom an Crop!

mischga
01.06.2009, 21:35
danke für die info...der mehrpreis ist meist sehr gering..werde also das objektiv behalten.
werde mir dann wohl noch ein "ausflugs"objektiv zulegen. danke schonmal...

korman
01.06.2009, 21:50
17-55? Auf jeden Fall behalten - das beste Standardzoom an Crop!

Im ersten Post ist wahrscheinlich das EF-S 18-55mm f/3.5-5.6 gemeint, nicht das EF-S 17-55mm f/2.8.

Peter

mischga
01.06.2009, 22:06
ja genau...das kit-objektiv von der 400d. ist das soo viel schlechter?

dragonegg
01.06.2009, 22:34
ja genau...das kit-objektiv von der 400d. ist das soo viel schlechter?


18-55 zu 17-55? Ja!

mischga
01.06.2009, 23:08
ich habe mir mal eben den preisunterschied angeguckt ^^ ... keine frage.
meine aber das 18-55...knapp 900€ sind dann etwas viel zu heftig.

Maxtheone
01.06.2009, 23:32
um dir mal einen konkreten Vorschlag zu machen, nenne ich jetzt mal das sigma 18-125
Das ist bezahlbar und soll nicht schlecht sein, auf jeden fall besser als das Canon.
Ich GLAUBE artefakt hat es...
gruß

Artefakt
02.06.2009, 08:48
um dir mal einen konkreten Vorschlag zu machen, nenne ich jetzt mal das sigma 18-125
Das ist bezahlbar und soll nicht schlecht sein, auf jeden fall besser als das Canon.
Ich GLAUBE artefakt hat es...
gruß

Stimmt, er hat es und ist sehr zufrieden. (Vorher hat er das Sigma 18-200 OS gehabt und war nicht zufrieden. Das war vom Brennweitenbereich wohl doch zu viel des Guten, um ein durchgängige gute Qualität hinzubekommen.)

Wenn man wirklich nur mit einem Objektiv unterwegs sein will, also quasi eine G10 auf höherem Chip-Niveau, ist das Sigma 18-125 OS mit umgerechnet 29-200mm Brennweite, noch dazu mit OS (also Verwacklungsschutz, der sehr gut ist), ein sehr praxisbezogenes Zoom. Qualität: schon bei Offenblende gut, und bei Blende 8 maximale Schärfe. Bei 11 fängt schon die Beugungsunschärfe an.

Gruß, Dietmar

www.abcdesign.at

wpman
02.06.2009, 08:57
Falls Du Interesse hast, im DSLR-Forum wird das Objektiv (allerdings ohne OS) gerade gebraucht angeboten.
http://www.dslr-forum.de/showthread.php?p=5073798#post5073798

Viele Grüße

Thomas

Udupuc
02.06.2009, 09:25
um dir mal einen konkreten Vorschlag zu machen, nenne ich jetzt mal das sigma 18-125


Das kann ich auch empfehlen - zumindest als Immerdrauf für einen Anfänger. Einen Test des Objektivs gibt es auch bei Photozone (http://www.photozone.de/canon-eos/407-sigma_18125_3856os_50d), allerdings an der 50D.

Artefakt
02.06.2009, 09:40
Falls Du Interesse hast, im DSLR-Forum wird das Objektiv (allerdings ohne OS) gerade gebraucht angeboten.
http://www.dslr-forum.de/showthread.php?p=5073798#post5073798

Viele Grüße

Thomas

Achtung! Das ist das 18-125 ohne OS! Das ist optisch etwas schwächer, und der OS fehlt einem wirklich - der macht Innenaufnahmen aus der Hand möglich, die ohne OS/IS einfach nicht gehen würden!

Gruß, Dietmar

www.abcdesign.at

IR. Gendwer
03.06.2009, 00:49
18-55 zu 17-55? Ja!


Völliger Quatsch, lediglich die höhere Lichtstärke ist ein Grund sich die überteuerte Linse zu kaufen wenn man es denn braucht. Abbildungstechnisch erkauft man sich da keinen Vorteil.

Udupuc
03.06.2009, 11:30
Völliger Quatsch, lediglich die höhere Lichtstärke ist ein Grund sich die überteuerte Linse zu kaufen wenn man es denn braucht. Abbildungstechnisch erkauft man sich da keinen Vorteil.

Es gibt zwei verschiedene Kit-Linsen mit dem Brennweitenbereich 18-55 mm: Einmal mit und einmal ohne IS (Bildstabilisator). Das mit IS ist wohl ganz ok, das ohne IS hingegen eine Gurke (laut Photozone).

Hier war bislang immer vom Objektiv ohne IS die Rede. Da ist das 17-55 (ebenfalls laut Photozone) deutlich besser.

PeterD
03.06.2009, 12:39
Völliger Quatsch, lediglich die höhere Lichtstärke ist ein Grund sich die überteuerte Linse zu kaufen wenn man es denn braucht. Abbildungstechnisch erkauft man sich da keinen Vorteil.
Kein Quatsch. Hast du denn die genannten Objektive? Kannst du direkte Vergleiche anstellen? Ich kann - und der Unterschied gewaltig. Das 17-55 spielt in der L-Liga mit, das wurde hier schon x-mal auf und ab diskutiert.

Für den TO würde ich empfehlen: Wenn der Preis eine Rolle spielt, dann das EF-S 18-55 IS, das hat sehr gute Noten (für den Preis). Wenn Lichtstärke wichtiger ist, dann ist das Tamron 17-50/2.8 eine Empfehlung wert. Als Erweiterung nach oben hin: EF-S 55-250 IS. Mit der Ausrüstung hast du um wenig Geld eine gute Wahl getroffen.

LG Peter

IR. Gendwer
03.06.2009, 13:01
Es gibt zwei verschiedene Kit-Linsen mit dem Brennweitenbereich 18-55 mm: Einmal mit und einmal ohne IS (Bildstabilisator). Das mit IS ist wohl ganz ok, das ohne IS hingegen eine Gurke (laut Photozone).

Hier war bislang immer vom Objektiv ohne IS die Rede. Da ist das 17-55 (ebenfalls laut Photozone) deutlich besser.


Ich meinte das mit IS. Photozone ist ganz nett aber ansonsten.......

IR. Gendwer
03.06.2009, 13:05
Kein Quatsch. Hast du denn die genannten Objektive? Kannst du direkte Vergleiche anstellen? Ich kann - und der Unterschied gewaltig. Das 17-55 spielt in der L-Liga mit, das wurde hier schon x-mal auf und ab diskutiert.




Habe ich und kann ich, sogar bestens justierte Exemplare. L-Liga, viel Geld zum Wohlfühlen??

Georg
03.06.2009, 13:36
... Das 17-55 spielt in der L-Liga mit, das wurde hier schon x-mal auf und ab diskutiert.
...


Schau mal auf der folgenden Seite den Vergleich zum 24-70/2.8L. Einfach mit der Maus über das Testbild gehen, dann zeigt der kleine Pfeil oberhalb des Bildes zu welchem Objektiv das Bild gehört. Brennweite und Blende kann man auch verstellen. Ist das für Dich die selbe Liga?

http://www.the-digital-picture.com/Reviews/ISO-12233-Sample-Crops.aspx?Lens=398&Camera=474&Sample=0&FLI=0&API=0&LensComp=101&CameraComp=453&SampleComp=0&FLIComp=0&APIComp=0

AndiZ
03.06.2009, 19:56
Schau mal auf der folgenden Seite den Vergleich zum 24-70/2.8L.[...] Ist das für Dich die selbe Liga?

http://www.the-digital-picture.com/Reviews/ISO-12233-Sample-Crops.aspx?Lens=398&Camera=474&Sample=0&FLI=0&API=0&LensComp=101&CameraComp=453&SampleComp=0&FLIComp=0&APIComp=0

Na, da wird aber auch eine 1DMarkIII mit einer 50D verglichen und das ist sicher nicht dieselbe Liga:p

Für mein Einsatzgebiet ist das 17-55 2,8 am Crop sicher die bessere Lösung, gerade wegen dem IS (Museum und Ausgrabungsstätten: meist Blitz- und Stativverbot; für Festbrennweiten sind leider manche der Objekte zu groß und die Gänge zu eng).

Zum Thema zurück: Warum nicht 2 Objektive statt ein Immerdrauf .Ein Mann von Canon hat mir mal gesagt, je größer der Brennweitenumfang ist, umso mehr leidet die Bildqualität darunter (der hat mir sogar vom 24-70 abgeraten:D). Darum mein Vorschlag: vielleicht das 18-55 ohne IS durch eins mit IS austauschen (ist ein feines und günstiges Objektiv) und dazu noch ein Tele (etwa das 55-250IS oder ein gebrauchtes 70-200 ohne IS). Für 2 Objektive sollte eigentlich immer Platz sein (gerade das 55-250 ist ein äußerst platzsparendes Tele)

Schöne Grüße,
Andi

mischga
04.06.2009, 21:54
hallo!

danke für die zahlreichen antworten!

bin jetzt erstmal auf der suche nach der 1000d. die 400d fällt weg, da ich doch gerne die OPTION für liveview hätte, und der preisunterschied ist nicht gerade hoch.

werde mich dann wohl doch für 2 objektive entscheiden, mal schauen. entweder das 28-135 alleine oder das 18-55 + 55-250. mal schauen, was die preise sprechen.


vielen dank für die infos!

gruß
michael

dragonegg
05.06.2009, 00:32
Völliger Quatsch, lediglich die höhere Lichtstärke ist ein Grund sich die überteuerte Linse zu kaufen wenn man es denn braucht. Abbildungstechnisch erkauft man sich da keinen Vorteil.

;) Meine persönliche Erfahrung mit eigenem EF-S 17-55/2.8 IS sagt mir was anderes, auch wenn das Quatsch ist.
Mit dieser Selbsttäuschung kann ich leben.


MfG