PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 85 1,2 als Portraitlinse an 40D



ThomasBl
18.06.2009, 13:52
Hallo,

als Festbrennweite für Portraits habe ich zur Zeit an meiner 40D das 50 1,4. Hier lässt das Bokeh aber zu wünschen übrig. Das 85 1,2 ist ja eine anerkannt gute Linse, insbesondere für geringe Schärfentiefe. Nun sind 85mm am 1,6er Crop schon recht "lang". Lässt sich damit im Portraitbereich trotzdem gut arbeiten? Oder funktioniert das nur mit einer 1D(s) oder einer 5D vernünftig?

Photomek
18.06.2009, 14:05
Ich finde 85mm am Crop absolut nicht zu lang. Wenn du dir das 85er leisten kannst, dann schnapp zu. Funktioniert auch an der 40D hervorragend.

marcus.heinen
18.06.2009, 14:12
Wenn du nur bei der Brennweite unsicher bist, kannst du es doch mit einem Zoom ausprobieren.

edit: Ich sehe gerade, du hast kein Zoom in diesem Bereich, sorry

slawa
18.06.2009, 17:54
Du sollst am besten selber ausprobieren ob dir es passt weil von eigene erfarung kann ich sagen das ich am 1.6 crop Kamera bei mein 24-70 immer 50-70mm geliebt und jetzt bei 1.3, ich habe mehr WW aber auch weniger tele und mit 85 am 1.3 bin ich wieder happy.

madman
18.06.2009, 18:00
Wenn Du mit der Brennweite unsicher bist, kannst Du ja auch ersteinmal das 1,8er probieren.
Wenn Geld keine Rolle spielt, ist das 85 1,2 natürlich die erste Wahl :D

Kimble
18.06.2009, 18:26
Hallo,

als Festbrennweite für Portraits habe ich zur Zeit an meiner 40D das 50 1,4. Hier lässt das Bokeh aber zu wünschen übrig.


es gibt auch noch eine L version des 50iger, welche in in meinen augen das gleiche bokeh aufweist wie das 85iger und nicht ganz so teuer ist.

martin r.
19.06.2009, 01:17
Hallo,

als Festbrennweite für Portraits habe ich zur Zeit an meiner 40D das 50 1,4. Hier lässt das Bokeh aber zu wünschen übrig.


meines wissens, und ich beschäftige mich mit dem thema schon länger, produziert das EF 50mm 1,4 mit das beste bokeh überhaupt. nur spezielle de-focus objektive dürften da noch besser sein.

die art des bokeh wird oft einfach mal mit dem grad der unschärfe im hintergrund verwechselt...

marcus2388
19.06.2009, 09:34
meines wissens, und ich beschäftige mich mit dem thema schon länger, produziert das EF 50mm 1,4 mit das beste bokeh überhaupt. nur spezielle de-focus objektive dürften da noch besser sein.

die art des bokeh wird oft einfach mal mit dem grad der unschärfe im hintergrund verwechselt...

Ich hab dem 50mm 1,4 sehr viel Zeit und unzählbar viele Chancen gegeben (weil ich mir lange nichts besseres leisten konnte) und habe exakt das Gegenteil festgestellt: Das Bokeh ist für eine Festbrennweite echt mies.
Dieses Objektiv schafft es überhaupt nicht, Strukturen im Hintergrund aufzulösen - stattdessen sieht es immer so ein wenig nach unruhigem Hackfleisch aus...

eben so:
http://reportagebereich.de/marcus/pics/reportagen/tollwood/IMG_1217.jpg

richtig unschön wird es, wenn mann Herbstblätter im Hintergrund hat.


Das 85mm 1,2 macht dagegen - selbst ziemlich abgeblendet - aus den unruhigsten Hintergründen (hier die fließende Isar) einen total weichen und harmonischen HG:

http://www.reportagebereich.de/privat/kristina/MH1_5861.jpg



Das 50mm 1,2 L hat im Vergleich zum 85mm 1,2 L ein leicht schlechteres Bokeh, stellt nicht ganz so viel frei - aber das nervigste an dem Objektiv: es funktioniert erst ab ca. 1m Abstand vom Motiv ernsthaft zuverläßig. Durch den Focusshift, welcher durch die fehlenden FloatingElements nicht kompensiert werden kann, hat man, wenn man im Bereich unter einem Meter zum Motiv abblendet, immer einen Fehlfokus.
Für Annähernd formatfüllende Oberkörperportraits und CloseUp Spielereien ist das 50mm 1,2 L daher nicht zu gebrauchen.


Beste Grüße,
Marcus (der dem TO übrigens eine gebrauchte 5D mit dem 85mm 1,8 eher empfehlen würde, als nur ein 85 1,2 L für die 40D. Kostet beides übrigens gleichviel)

Georg
19.06.2009, 09:50
es gibt auch noch eine L version des 50iger, welche in in meinen augen das gleiche bokeh aufweist wie das 85iger und nicht ganz so teuer ist.

aber das 50L hat den Nachteil, das es Konstruktionsbedingt den Fokus im Nahbereich beim abblenden verschiebt (Focusshift).

AlexKowalski
20.06.2009, 18:04
Das sehe ich ähnlich wie marcus2388:
Für deutlich weniger(!) Geld bekommst Du eine gebrauchte 5D und ein EF85 1.8 ...!

Otwin
20.06.2009, 18:27
Das sehe ich ähnlich wie marcus2388:
Für deutlich weniger(!) Geld bekommst Du eine gebrauchte 5D und ein EF85 1.8 ...!

Hallo,

ich hatte sowohl das 1,8/85 als auch das vergleichbare 2,0/100 jeweils mehrfach über längere Zeiten, beides hervorragende Objektive. Das 1,2/85 L konnte ich leider nur mal testweise nutzen. Aber in der kurzen Zeit, in der ich das 1,2/85 L testen durfte, wurde mir eines klar, außer der Brennweite hat des 1,2er mit dem 1,8 eigentlich nichts gemeinsam. Naja, beide sind von Canon. Es sind zwei grundverschiedene Objektive. Wobei das 1,2/85 L schlicht und einfach ein Traum ist, eine Wohnsinnsoptik. Ich muß aufhören, ich giere schon wieder nach diesem Objektiv.:D:D:D

Unabhängig von meiner Gier bekommt man für relativ kleines Geld mit dem 1,8/85 natürlich auch ein klasse Objektiv mit ganz hervorragenden Abbildungsleistungen, selbstverständlich auch für Portraits absolut top.

Viele Grüße

Otwin