PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Festbrennweiten und Sport?



SCHUGGO
26.11.2009, 19:45
Ich wollte mal die "Sportprofis" unter Euch fragen ob jemand Sportveranstaltungen mit Festbrennweiten ablichtet?
Ich bin am überlegen wie ich meinen Objektivpark in Zukunft gestalten möchte, und ich tendiere immer mehr zu Festbrennweiten weil...

- leichter und kompakter
- billiger
- Abbildungsleistung gegen Zooms einfach besser

Dagegen steht natürlich die eingeschränkte Flexibilität und dass man eventuell mehr Objektive zu schleppen hätte (aber man muss ja auch nicht immer alles dabei haben...)

Derzeit habe ich das 1755er sowie ein 50 1.8er in der alten Version

Künftig könnte ich mir vorstellen:

Tokina 11-16 2.8 (irgendwann mal)
1755er Canon (Immerdrauf)
Canon 85 1.8 (wenns mal Geld regnet auch gerne das 1.2)
Canon 135 2.0
eventuell Canon 100 2.8 Macro (das neue - drängt auch nicht)
Das Canon 50er würde ich entweder abgeben oder gegen ein 1.4er eintauschen...

Alternativ zu den Festbrennweiten könnte ich mir ein 70-200 4 IS oder ein 70-200 2.8 non IS vorstellen

Ich denke die Zooms spielen ihre Stärke in Situationen aus wo ich den Standpunkt nicht beliebig variieren kann, also für Sport recht sinnvoll. Ich überlege hier einfach kürzere Brennweiten zu nehmen, also z.b. das 85er, und dann bei Bedarf zu croppen und zu schneiden - letzteres muss man im Sportbereich denke ich ja ohnehin regelmäßig machen...

Welche Richtung würdet ihr mir denn nahelegen, oder habt ihr vielleicht noch andere Standpunkte und Argumente die ich nicht berücksichtigt habe?

Danke und Gruß

SCHUGGO

sventront
26.11.2009, 19:56
für sport benutze ich nur lichtstarke zooms, da es für mich nicht in frage kommt ständig die linse zu wechseln, man könnte ja in dem moment was verpassen. lichtstärken ab 2.0 ist sinnvoll, 4.0 oder kleiner ungeeignet, es sei denn mann fotografiert draußen bei sonne. da blitzen ein tabu ist beim sport, muß einfach die leistung aus den lichtstärken kommen.
es gibt auch sportarten wo es nicht gern gesehen ist, wenn man da umher rennt, am besten seinen platz einnehmen und da bleiben ( schon erlebt ).

Peter Grüner
26.11.2009, 21:16
Hi,

es kommt sicher auf den Sport an, den man fotografieren möchte. Motorsport hat sicher andere Brennweiten als Schach oder Handball.
Als ich noch Supermoto fotografiert habe waren meine beiden Objektive der Wahl das 70-200er 2.8 und das 300er 2.8.

Gruß,

Peter