PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 100-400 vs. 300/2.8+2xTK



Glühbirne
07.12.2009, 15:01
Ist vielleicht ein etwas ungewöhnlicher Vergleich... ein Zoom ist ja viel flexibler als eine Festbrennweite und das 300/2.8 ist jetzt auch nicht so handlich... aber reden wir über die Bildqualität.

400/5.6 vs. 600/5.6 ... das ganze am Vollformat mit 21 Megapixel, da kann man als auch das 400mm auf 600mm "croppen".

Ist denn die Bildqualität von der Festbrennweite mit TK dramatisch besser als vom Zoom ohne TK oder tut sich das nicht so viel?

Dobs
07.12.2009, 15:30
Hi,

ich denke mal die FB kann etwas besser abschneiden da man hier nur einen Wert optimieren/anpassen muss.

Beim Zoom muss der TK ja in allen BW Stellungen vernünftig arbeiten.

Ein Zoom ist aber immer ein Kompromiss denn so 100% abstimmen wie eine FB kann man es ja nicht. Daher wird die FB immer etwas die Nase vorne haben, zumindest messtechnisch.

Ich finde TK Bilder immer etwas flau....

Beste Grüße

Dobs

-ug-
07.12.2009, 15:40
Ist vielleicht ein etwas ungewöhnlicher Vergleich... ein Zoom ist ja viel flexibler als eine Festbrennweite und das 300/2.8 ist jetzt auch nicht so handlich... aber reden wir über die Bildqualität.

400/5.6 vs. 600/5.6 ... das ganze am Vollformat mit 21 Megapixel, da kann man als auch das 400mm auf 600mm "croppen".

Ist denn die Bildqualität von der Festbrennweite mit TK dramatisch besser als vom Zoom ohne TK oder tut sich das nicht so viel?

Hier werden ja ein wenig Äpfel mit Birnen verglichen.

Beim 300er mit 2x Konverter kommst Du auf 600mm (bei f=5,6). Der 2x Konverter ist am 300/2,8 noch durchaus nutzbar (wenn man bzgl. der Qualität einige Abstriche macht).

Der Einsatz des 1,4x Konverters ist am 300er bedenkenlos. Die Qualität ist immer noch top. Bei f=4,0 hast Du dann 420 mm (das kommt schon eher an Dein 100-400 ran), bist aber noch eine Blende besser als beim Zoomobjektiv (und kannst noch abblenden, was sich positiv auf die Qualität auswirkt).

Zudem wirst Du feststellen, wenn Du die 400mm des Zooms mit 400mm an der Festbrennweite (z.B. am 400/2,8) vergleichst, dass das Zoom gar keine 400mm hat, sondern um einiges kürzer ist.

Fazit: Mit dem 300/2,8 (auch mit 1,4x Konverter) wirst Du immer die bessere Bildqualität haben (und bist zwei bzw. eine Blende besser).

Gruß
Uwe

Glühbirne
07.12.2009, 15:58
Der Einsatz des 1,4x Konverters ist am 300er bedenkenlos.
Ja, das ist soweit klar. Mein Frage war, wie sich die Bildqualität mit einem 2x Konverter am 300/2.8 darstellt, verglichen mit einem 100-400 ohne Telekonverter.
Ist das ungefähr gleich oder ist das 300/2.8 auch unter diesen Bedinungungen noch deutlich besser hinsichtlich Schärfe, Kontrast- und Farbdarstellung, Bokeh?

-ug-
07.12.2009, 16:50
Ja, das ist soweit klar. Mein Frage war, wie sich die Bildqualität mit einem 2x Konverter am 300/2.8 darstellt, verglichen mit einem 100-400 ohne Telekonverter.
Ist das ungefähr gleich oder ist das 300/2.8 auch unter diesen Bedinungungen noch deutlich besser hinsichtlich Schärfe, Kontrast- und Farbdarstellung, Bokeh?

Sorry, so ganz kann ich die Fragestellung nicht nachvollziehen.
Was soll der Vergleich 400mm mit 600mm ?

$pike
07.12.2009, 16:59
Wenn man sich die Crops auf TheDigitalPicture (http://www.the-digital-picture.com/Reviews/ISO-12233-Sample-Crops.aspx?Lens=249&Camera=453&Sample=0&FLI=2&API=2&LensComp=113&CameraComp=453&SampleComp=0&FLIComp=7&APIComp=0) ansieht, dann sollte das 100-400 (400mm f/5.6) etwas besser sein als das 300er + 2xTk (600mm f/5.6).
Wenn man jetzt allerdings gleiche Brennweiten und gleichen Blenden vergleicht, dann gewinnt (http://www.the-digital-picture.com/Reviews/ISO-12233-Sample-Crops.aspx?Lens=249&Camera=453&Sample=0&FLIComp=7&APIComp=1&LensComp=113&CameraComp=453&SampleComp=0&FLI=1&API=3) erwartungsgemäß das 300er.
Warum man jetzt 400mm mit 600mm vergleicht ist auch mir etwas rätselhaft. ;)

Ewald Müller
07.12.2009, 17:01
Vielleicht hilft dies ein wenig :

http://www.dforum.net/showthread.php?t=561496

Ich habe zwar das 100-400 ebenfalls, aber an diesem Tag keine vergleichbare Aufnahme mit diesem Objektiv gemacht, ich verwende es eher selten.

LG Ewald

Radomir Jakubowski
07.12.2009, 17:02
ich hatte mal mein 100-400er mit meinem 300er und TKs verglichen, das 300er ist mit TKs bei Offenblende einfach besser. Für mich wäre die Frage aber der Einsatzbereich. Ich verwende die Zooms meistens für Landschaft (also das 70-200er und 100-400er) und die Festbrennweiten für Tiere und Nahbereich (also 150 300 500).

Dobs
07.12.2009, 17:09
Naja,

er kann 100-400 ohne und 300er mit 1.4er vergleichen.

Da gewinnt wohl keiner wirklich in der Praxis.

Und man kann dass 100-400 und das 300er mit 2er TK vergleichen - dann aber bitte bei 600mm.
Aber wer macht sowas???? Keine Ahnung wer da gewinnt.

Oder das 100-400 mit 1,4er TK und 560mm gegen das 300er mit 2er TK.
Who knows........

Eines ist gewiss - ab 600mm stinkt das 300er gewaltig ab denn weiter kommt es nicht - oder kommt jetzt noch die Frage nach 2 Konvertern in Reihe.

Mal ganz abgesehen davon dass das 400er mit 2er AF nur noch an der 1er arbeitet.....

Glühbirne
07.12.2009, 17:11
Hintergrund der Frage und des Äpfel und Birnen Vergleiches ist, dass ich versuche zu überlegen, ob es sich lohnt auf Safari zum 100-400 noch ein 300/2.8 mitzuschleppen (was ich dann wohl größtenteils mit 2xTK nutzen würde) oder ob man nicht einfach mit dem 100-400 fotografiert und cropt. ;)

Radomir Jakubowski
07.12.2009, 17:20
wenn du beide hast, dann nimm das 300er, alleine schon wegen der freistellungsmöglichkeit von 2,8 und auch der möglichkeit bei besonderen Lichtsituationen gut fotografieren zu können, also gerade wenn du mal wenig licht haben solltest. (guck mal bei Dirk Vorbusch vorbei, der verwendet bei seinen Safaris meistens das Nikon 2,8 300)

FotoMax
07.12.2009, 17:26
Ich stehe (stand) exakt vor derselben Fragestellung: Safari + 1DMIII + 100/400er + 70/200er +... soll das 300 2.8er noch dazu ja/nein?
Meine Antwort lautet nach einem Testwochenende: Nein. Der Unterschied zw dem Zoom und der FB war nicht so groß, dass Preis und Gewicht überzeugt hätten.
Das 300er ist natürlich um einiges lichtstärker aber schon recht schwer. Ich bin auch bei früheren Safaris mit dem 100.400er ganz gut gefahren. Ausserdem hoffe ich, dass in Kenia die Viecher vielleicht auch mal näher rankommen oder wir an die Viecher sodass auch das 70-200 2.8er und das 135 2.0er zum Einsatz kommen können.

-ug-
07.12.2009, 17:34
Wie Wär's denn, wenn Du das 300/2,8 und einen 1,4x Konverter mitnimmst und zur Not dann cropst ?

Dann
- bist Du bzgl. der Lichtsituation flexibler
- hast Du Blende 4 bei 420mm (im Gegensatz zu 5,6 beim 100-400)
- kannst Du besser frei stellen
- hast Du ein schöneres Bokeh
- hast Du 'echte' 420mm
- ...

Also ich würde das 300er für so eine Unternehmung auf alle Fälle nicht zu Hause stehen lassen.

Glühbirne
07.12.2009, 17:34
wenn du beide hast
Ich hab keins der Objektive, würde sie für die Reise anschaffen. Zurzeit ist meine längste Brennweite das 135er am Vollformat :D

Safari (...) ... soll das 300 2.8er noch dazu ja/nein?
Meine Antwort lautet nach einem Testwochenende: Nein. Der Unterschied zw dem Zoom und der FB war nicht so groß, dass Preis und Gewicht überzeugt hätten.
Das 300er ist natürlich um einiges lichtstärker aber schon recht schwer. Ich bin auch bei früheren Safaris mit dem 100.400er ganz gut gefahren.
Das ist interessant. Das 300/2.8 ist halt schon ein ziemlicher Brocken und da müsste es sich eben schon deutlich lohnen um den Aufwand zu betreiben.

PeterD
07.12.2009, 17:39
ob es sich lohnt auf Safari zum 100-400 noch ein 300/2.8 mitzuschleppen (was ich dann wohl größtenteils mit 2xTK nutzen würde) oder ob man nicht einfach mit dem 100-400 fotografiert und cropt.
Nimm dir ein Beispiel am Zündler, der schleppt 600er UND 400er mit auf die Safari! :D

Ob es sich für dich lohnt kann ich nicht beantworten, weil ich noch nicht auf Safari war - und bekanntlich gibt es auch da unterschiedliche Destinationen und unterschiedliche (Brennweiten-) Einsatzbereiche. Aber soviel kann ich sagen: Das 100-400 ist gut, klein, leicht, flexibel, das 300er ist Massive Satisfaction!

Aber so oder so - meine Wahl wäre, beide mitzunehmen. Das 100-400 käme auf die 20D, die gibts mittlerweile um 200€ gebraucht zu kaufen und die macht noch immer goile Bilder.

Dobs
07.12.2009, 18:13
Ahaaaa,

also da würde ich das 100-400er mitnehmen und evtl. noch einen 1.4er TK
für alle Fälle...

zuendler
07.12.2009, 18:31
Nimm dir ein Beispiel am Zündler, der schleppt 600er UND 400er mit auf die Safari! :D


hähä! und das 300er hat dann auch nicht mehr viel ausgemacht.

ich würde das 100-400 gegen ein 70-200 2,8 tauschen, und das 300er mitnehmen. am besten zwei kameras dazu versteht sich.

PeterD
07.12.2009, 19:31
hähä! und das 300er hat dann auch nicht mehr viel ausgemacht.
Asche über mein Haupt - aber du musst deine eigene Verrückheit nicht nochmal extra betonen! :D :D :D



also da würde ich das 100-400er mitnehmen und evtl. noch einen 1.4er TK
für alle Fälle...
Wozu das denn? Der TO hat nix von einem 1er Body geschrieben ... :confused:

Glühbirne
07.12.2009, 20:04
ich würde das 100-400 gegen ein 70-200 2,8 tauschen, und das 300er mitnehmen. am besten zwei kameras dazu versteht sich.
ich habe deinen namibia bericht mit großen interesse gelesen und die slideshow genossen.

ich plane nächstes jahr für tansania. zurzeit habe ich eine 5d i und eine 1ds iii und objektive zwischen 16 und 135mm.
ursprüngliche idee war 5d+24-105 und 1ds+100-400.
wenn ich noch das 300er dazunehme, bräuchte ich wohl noch einen drittbody(?) oder hätte dann ohne objektivwechsel nichts für den nahbereich, wenn ein kätzchen sich mal dem jeep nähert...

Max Bonner
07.12.2009, 20:18
Was mich an der Kombination 300/2.8 mit 2xTK gestört hat, der AF lässt deutlich nach, was Geschwindigkeit und Präzision angeht. Würde auf jeden Fall das 300 und 1,4TK bevorzugen, die Kombi ist dem 100-400 deutlich überlegen, Du hast Lichtstärke wenn Du sie brauchst und ein schöneres Bokeh als das Hackfleisch-Bokeh, dass das 100-400 teilweise produziert.

Dobs
07.12.2009, 21:07
Asche über mein Haupt - aber du musst deine eigene Verrückheit nicht nochmal extra betonen! :D :D :D


Wozu das denn? Der TO hat nix von einem 1er Body geschrieben ... :confused:

Man soll ja sogar ab und zu manuell fokussieren können....:p

zuendler
07.12.2009, 23:10
Asche über mein Haupt - aber du musst deine eigene Verrückheit nicht nochmal extra betonen! :D :D :D


ich vergesse oft, dass bei anderen das hobby beim 100-400 aufhört und die leute damit einfach zufrieden sind. ich habe da eben eine etwas andere einstellung :o

Know_Nothing
07.12.2009, 23:51
Das 300mm 2.8 Is wäre das erste das ich auf eine Safari mitnehmen würde...
Das 300mm 2.8 IS wäre fast schon alleine ein Grund an einer Safari teilzunehmen...

Wie Zündler gesagt hat. 100-400 verkaufen 70-200 holen und ab geht die post.

Know_Nothing
07.12.2009, 23:58
Sorry Edit geht nicht mehr...

24-105 an die 5D

300mm 2.8 IS an die 1Ds MKIII

Das 100-400 verkaufen und das 70-200 in den Rucksack und fertig. (Vermutlich benötigst du ein 70-200 nichtmal.)
Alles was nah da ist geht mit dem 24-105 alles was weit weg ist mit dem 300mm.

Ich war früher immer der Meinung das ich ohne Zoom nicht leben kann und bei den Zoomobjektiven darf ja keine Millimetergrosse Lücke sein da mir der Brennweitenbereich fehlt.

Hab mir damals überlegt eine 40D mit 17-55 und ein 70-200 zu kaufen. Hab dann die 5D mit 24-105 und 70-200 genommen da ich mir dachte das ich die halben Bilder verpasse weil mir 56-69mm fehlt.
Heute habe ich 3 Festbrennweiten und die Zooms stehen im Schrank rum...

PeterD
08.12.2009, 01:46
ich vergesse oft, dass bei anderen das hobby beim 100-400 aufhört und die leute damit einfach zufrieden sind. ich habe da eben eine etwas andere einstellung :o
Glaub mir, wenn ich sage - die Beichte im Forum hilft dir nicht, du musst das deinem Therapeuten erzählen, nur der kann dir wirklich weiterhelfen. Vielleicht bist du auch in einer Selbsthilfegruppe gut aufgehoben ("Hallo alle zusammen, mein Name ist Zündler und ich habe ein ProbLem"), aber du muss wirklich lernen, die Realität von der Metaebene zu abstrahieren. Wenn du das nicht schaffst, dann wirst du dich allerhöchstens bis zum 1200er hinaufarbeiten können, und dann wirst du in ein gaaanz tiefes Loch stürzen, weil du feststellst, dass danach nichts mehr kommt. Du wirst enden als ein wimmerndern Wurm, der den ganzen Tag von einem 1700/4 faselt und wirst feststellen, das es einfach nicht mehr weitergeht. Wenn du Glück hast, dann drückt dir jemand eine alte 10D mit einem 50er in die Hand und du wirst damit herumirren wie eine verlorene Seele und die rosa Elefanten vom Zimmernachbarn verfolgen.

:D :D :D

Sorry für OT, es war für einen guten Zweck! :p

Glühbirne
08.12.2009, 12:01
Danke für eure ganzen Beiträge.
Ist natürlich alles meckern auf hohen Niveau, viele Safariteilnehmer wären sicher froh mit 5D+24-105 und 1Ds+100-400 fotografieren zu können.
Aber es ist ein Fotourlaub und ich möchte natürlich das Maximum rausholen.
Am liebsten würde ich natürlich neben dem 100-400 noch ein 500er mitnehmen, aber das ist nicht zu machen.
Bleibt die Frage mit dem 300er.
Das Problem ist halt das Handling vor Ort. Ich rechne mal mit 3-4 Leuten im Jeep, sodass man einen zweiten Sitzplatz hat um Ausrüstung abzulegen.
Mit 5D+24-105 und 1Ds+100-400 ist das easy und handlich, ich könnte z.B. einen Thinktank Streetwalker nehmen, wo beide Kameras mit Objektiven mit Geli, also schussbereit, reingehen.
Andere Objektivkombis mit zwei Kameras, sei es 24-105+300 oder 70-200+300, kann ich mir kaum vorstellen, weil dann entweder der Nahbereich fehlt oder man im Telebereich recht unflexibel ist.
Natürlich könnte man eine Drittkamera mitnehmen, z.B. eine 1DIII.
Aber wie soll man das im Jeep handeln? Und wie in einer Tasche transportieren?

zuendler
08.12.2009, 15:04
Aber es ist ein Fotourlaub und ich möchte natürlich das Maximum rausholen.


was gibt es dann noch zu fragen?
muss dir ja niemand sagen womit man mehr maximum erreicht oder?

zum handling: ich hatte das 600er auf den beinen, auf dem platz daneben den rucksack. da war das 300er 2,8 drin und das 70-200 2,8 sowie ein ww.
das 24-105 brauchst du eh nur für landschaft, nie für tiere. und wenn landschaft: viel zeit zum objektiv wechseln.

einmal hatte ich keinen platz neben mit frei, da war der rucksack dann zwischen den beinen.

einmal hatte ich den rucksack, 600er und 400er auf dem jeep, das war dann zu viel. ausser man hat noch mehr platz.

und mit dem eigenen auto spielt es keine rolle mehr, da sollte man eh eine ganze sitzreihe für sich alleine haben.

digitaltommy
08.12.2009, 22:29
...
Das 100-400 verkaufen und das 70-200 in den Rucksack und fertig. (Vermutlich benötigst du ein 70-200 nichtmal.)
Alles was nah da ist geht mit dem 24-105 alles was weit weg ist mit dem 300mm.
...

Wenn es vom Budget passt, dann würde ich das 70-200 immer in Ergänzung behalten. Ich habe auch das 24-105, das 100 Makro und das 100-400... Besonders bei Portraits möchte ich auf das 70-200 nicht verzichten. Ich habe gerade erst gestern ein "Shooting" mit unserem Kleinen gemacht - der ist 2 1/2 und will halt nicht ruhig sitzen. Ich hatte dass 100 2,8 L IS ganz schnell runter genommen, da der Ausschnitt einfach nie so recht stimmte und dann mit dem 70-200 genau die Flexibilität gehabt, die ich brauchte....

Außerdem bin ich von der Bildqualität des 70-200 immer wieder angetan.

Know_Nothing
08.12.2009, 23:12
Wenn es vom Budget passt, dann würde ich das 70-200 immer in Ergänzung behalten. Ich habe auch das 24-105, das 100 Makro und das 100-400... Besonders bei Portraits möchte ich auf das 70-200 nicht verzichten. Ich habe gerade erst gestern ein "Shooting" mit unserem Kleinen gemacht - der ist 2 1/2 und will halt nicht ruhig sitzen. Ich hatte dass 100 2,8 L IS ganz schnell runter genommen, da der Ausschnitt einfach nie so recht stimmte und dann mit dem 70-200 genau die Flexibilität gehabt, die ich brauchte....

Außerdem bin ich von der Bildqualität des 70-200 immer wieder angetan.

Bei mir ist es grad ein bisschen anders. 70-200 wird nur noch bei Reportagen verwendet...
Für Portraits verwende ich fast nur noch 85mm 1.2L und 200mm 2L IS...

Eckhard Schreiber
08.12.2009, 23:25
Die Antwort auf die Frage welches Objektiv man mitnehmen sollte
richtet sich vorrangig nach den Urlaubsvorstellungen.

Wenn mir die Bildqualität über alles geht dann ist es klar das
300er + beide Konverter die richtige Entscheidung ist.
Wenn ich einen eher angenehmen Urlaub mit wenig Schlepperei
und offenen Augen (ohne den Sucher davor) für meine
Reisebegleiter und das Land haben möchte dann ist vielleicht
das 100-400er die bessere Lösung.

Ich selbst habe beide Objektive.
Das 100-400er kommt nur noch mit wenn es um geringes Gewicht
geht und genug Licht vorhanden ist.
Ansonst ist meine Standardbestückung auf meiner 40D das
300er mit 2-fach-Konverter bei F8.
In meinem Fall mind. genauso gut wie 100-400er bei 400 und F5,6.

Eckhard

Reisender2000
09.12.2009, 18:40
Nach meinen Erfahrungen 2 x Safari sind die Tiere nicht selten so nah,daß man sie nur mit Super WW ganz drauf kriegt !Also immer ein Body mit kurzem/normal Zoom + Tele.z.B.24-105 +300,100-400,500 .

Glühbirne
26.01.2010, 13:44
Dann will ich den Thread nochmal ausgraben.
Inzwischen bin ich ein Stück weiter und plane für eine Safari in einigen Monaten.

Auch wenn jetzt einige die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, aber ich glaube ich werde nur mit Festbrennweiten fotografieren. Mache ich sonst schließlich auch.:)

Meine Ausrüstung ist zurzeit 1Ds III, 5D I, 300/2.8L IS, 2xTk, 135L, 85/1.8, 35L, 24L. Also das 300er auf die 1er, ggf. mit TK. Und dann würde ich eigentlich noch ganz gern das 135 und was kurzes wie das 35er bereitliegen haben.

Daher überlege ich, ob ein Drittbody Sinn macht... und wollte nochmal nach Erfahrungen und Tipps fragen.:)

zuendler
26.01.2010, 14:21
ich täte das 35er daheim lassen, ausser du hast genug platz frei.
sonst spricht nichts dagegen, 135er und 300er sind pflicht.

Mike Hope
26.01.2010, 22:37
Daher überlege ich, ob ein Drittbody Sinn macht... und wollte nochmal nach Erfahrungen und Tipps fragen.:)
Unabhängig vom Drittbody würde ich das 300er bevorzugt an einem Crop Body betreiben wollen, die 1DIV soll ja ein ganz heisses Eisen sein :D
Aber eine 7D oder 50D tuts sicherlich auch.

Glühbirne
10.02.2010, 12:23
Wollte noch eine Rückmeldung geben, "ich packe meine Tasche" ist nun abgeschlossen und sieht so aus:
1Ds III + 300/2.8 IS
5D I + 135/2
30D + 24/1.4
und noch das 50/1.2 und den 2xTK und ein Stapel CF-Karten.

Blitz und 35er/85er und Laptop bleiben zuhause.
In einigen Monaten gehts dann nach Afrika und ich hoffe dann ein paar schöne Bilder zeigen zu können. :)

Marcus Rosendahl
13.02.2010, 12:00
Wollte noch eine Rückmeldung geben, "ich packe meine Tasche" ist nun abgeschlossen und sieht so aus:
1Ds III + 300/2.8 IS
5D I + 135/2
30D + 24/1.4
und noch das 50/1.2 und den 2xTK und ein Stapel CF-Karten.

Blitz und 35er/85er und Laptop bleiben zuhause.
In einigen Monaten gehts dann nach Afrika und ich hoffe dann ein paar schöne Bilder zeigen zu können. :)

Na das liest sich doch gut .... Den Blitz würde ich allerdings nicht zu Hause lassen ... :)