PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : CANON EF-L 17-40/4,0 vs. 16-35/2.8



fotograph99
15.12.2009, 22:15
Ist unter Berücksichtigung des doppelten Preises das 2.8 gegenüber dem 4.0 zu empfehlen

net_stalker
15.12.2009, 22:36
Sorry - Du vergleichst hier im Prinzip Äpfel mit Birnen. Beides sind zwar Weitwinkelzooms - aber die Lichtstärke ist schon gewaltig anders...
Beides sind sehr gute Optiken, wer Licht braucht und auf available light angewiesen ist wird wohl das 2.8er wählen - das 4.0 ist halt Lichtschwächer.
Das 70-200/4.0 kostet 550€, das 2.8er 1200€..... so ist das mit lichtstarken Objektiven.

deep_dark_blue
15.12.2009, 22:43
ich stand vor einer aehnlichen frage
und habe dann das 16-35 II gekauft

hier kannst du ein wenig mehr meinungen darueber lesen:

eins (http://www.dforum.net/showthread.php?t=541447&highlight=16-35+17-40)
zwei (http://www.dforum.net/showthread.php?t=539193&highlight=16-35+17-40)
drei (http://www.dforum.net/showthread.php?t=525777&highlight=16-35+17-40)
vier (http://www.dforum.net/showthread.php?t=521303&highlight=16-35+17-40)

und es gibt noch viel mehr, wenn du die suchfunktion nutzt ;)

letztendlich haengt es davon ob, an welcher cam und vor allem was du mit der optik fotographieren moechtest - evtl sind sogar festbrennweiten sinnvoller...

die verlinkten threads geben aber schon mal einen ganz guten einblick und dir bestimmt auch ein paar argumente fuer oder wider an die hand

LG
torsten

convex
16.12.2009, 12:04
also ich finde jetzt eine blende ist nicht so ein gewaltiger unterschied !! im zusammenspiel mit den anderen optischen eigenschaften bzw. der abbildungsqualität kann man das mit einbeziehen; aber als alleiniges argument wäre es MIR PERSÖNLICH nicht ausreichend...

vg jörg

PitWi
16.12.2009, 13:28
also ich finde jetzt eine blende ist nicht so ein gewaltiger unterschied !! im zusammenspiel mit den anderen optischen eigenschaften bzw. der abbildungsqualität kann man das mit einbeziehen; aber als alleiniges argument wäre es MIR PERSÖNLICH nicht ausreichend...

vg jörg

Manchmal macht genau die eine Blende den Unterschied ob man ein Foto machen kann oder nicht. Dazu kommt die bessere Freistellung. Und das zus. Bildfeld von 17 auf 16 mm ist auch mehr als man denkt.
Abgesehen vom Preis ist nur der 82er Filter negativ am 16-35.

Glühbirne
16.12.2009, 15:26
Hab mich für das 16-35 (Mk I) entschieden.
Die eine Blende macht sich ja nicht nur auf den Bildern bemerkbar... beim AF ist es ein großer Unterschied und mit der S-Mattscheibe finde ich den Sucher schon bei 2.8 recht dunkel :cool:

Jens Flachmann
16.12.2009, 19:20
Für den Fall, dass du das Objektiv an einer Kamera mit Vollformat-Sensor einsetzen willst, ist das EF 2.8/ 16-35 mm L II die bessere Wahl. Nicht der Lichtstärke wegen, sondern aufgrund der deutlich besseren Abbildungsleistung am Bildrand (wobei auch die bei diesem Objektiv noch steigerungsfähig ist). Das 17-40er macht sich am großen Sensor nicht so sehr gut.

kryko
17.12.2009, 18:03
So schlecht ist da 17-40 am KB Sensor nicht, das 16-35 ist nur etwas Besser in den Ecken. Abgeblendet sind beide sehr ähnlich Scharf. Wegen der Schärfe muss man nicht den doppelten Preis bezahlen.

Frommi
17.12.2009, 18:10
ich blende mein 17-40 an der 5D generell ab und bin sehr zufrieden mit der Qualität. Mit der Anfangsblende 4.0 kann ich sehr gut leben.

ehemaliger Benutzer
17.12.2009, 19:04
Mich wundert, dass nach dem hunderttausenden Thread über den Vergleich von 17-40 zu 16-35 immer noch (und fast die gleichen) Kommentierungen kommen!
Lasst doch endlich diesen Quatsch und nutzt die Zeit für besseres!

Abgesehen davon hat unser TO fotograph99 gerade mal 3 Fragen hier im Forum gestellt und beteiligt sich an keiner Diskussion! Scheint mir sehr seltsam zu sein!