PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lichtstärkere Alternative zum EFS 17-85 1:4-5.6 IS USM



Rene_1972
17.12.2009, 17:15
Hallo,

als Standardobjektiv hatte ich bisher das EFS 17-85 1:4-5.6 IS USM an meiner 40D, jedoch bin ich nicht, gerade bei schlechten Lichtverhältnissen und beim Fotografieren in Sporthallen, nicht von der Bildqualität dieses Objektivs überzeugt.
Bei Sportaufnahmen in der Halle oder auch draussen greiße ich dann lieber zu meinem 70-200 F4 USM oder zu meiner Festbrennweite 85 f1.8 USM. Bei Siegerehrungen in der Halle bringen mich diese Objektive aber nicht weiter und meine 17-85 weißt dort gerade im WWW-Bereich starke tonnenförmige Verzehrungen auf. Zudem ist die Lichtstärke ebenfalls nicht besonders.

Jetzt suche ich eine zugegeben güstige Alternative zu diesem Objektiv (mein Budget beträgt max. 700€).
Das Tamron 28-70 f2.8 hatte ich bereits getetestet, da ich es von meiner Pentax kannte, aber der AF ist mir im Vergleich zu meinen Objektiven zu laut und nicht schnell genug. Zudem hatte mir bei dem Exemplar, welches ich hatte, die Abbildungsqualität nicht überzeugt.
Bisher habe ich keine Erfahrungen mit Sigma gemacht, aber in Frage kommen aus meiner sicht das neue Sigma 17-70/2,8-4 DC MAKRO OS HSM oder aber auch das ebenfalls neue Sigma 24-70/2,8 EX DG HSM.

Was meint ihr? Ich danke euch schon jetzt für eure Antworten.

Gruß
René

Murcielago
17.12.2009, 18:01
Wenn dir der Tamron-AF zu langsam ist, solltest du zum Canon 17-55 2,8 IS greifen.

Rene_1972
17.12.2009, 18:06
Wenn dir der Tamron-AF zu langsam ist, solltest du zum Canon 17-55 2,8 IS greifen.

Hmm, daran hatte ich noch nicht gedacht. Das ist bestimmt eine Überlegung wert. Allerdings wünsche ich mir dann doch etwas mehr Tele. Trotzdem danke.

Gruß
René

PeterD
18.12.2009, 10:23
Allerdings wünsche ich mir dann doch etwas mehr Tele.
Du hast doch ein 85er und ein 70-200, was fehlt dir denn dann noch?
Wenn du nach einer lichtstarken 5-fach Zoomlösung mit möglichst Überlappung zu den anderen Linsen suchst, dann wirst du nich fündig werden.

kunchr
18.12.2009, 11:11
Hi

Habe den Schritt von 17-85 zum 17-55 gemacht und die 30mm noch nie vermisst - zumal sich die in vielen Fällen durch croppen nachholen lassen.

M.M.n. geht an Crop nichts über das 17-55. Wenn AF eine untergeordnete Rolle spielt dann auch das 17-50.

kunchr

Rene_1972
18.12.2009, 22:47
Hallo,

danke für eure Antworten. Ich habe jetzt ein gebrauchtes EF 28-70 1:2.8 L USM in Aussicht.

Gruß
René

net_stalker
18.12.2009, 23:01
Das 28-70 ist am Crop vom WW her nicht der brüller - ansonsten ein absolut SUPER Objektiv!
Ich hatte das 17-55/2.8 an der 50D - das Objektiv ist - wenn man keine FF-Ambitionen hat - das Beste was du dir antun kannst.

kunchr
19.12.2009, 10:55
Das 28-70

Damit würde ich testeshalber bspw in der Wohnung ein-zwei Fotos machen (bspw. von der Couch oder dem Tisch - dann wirst du feststellen, wieviel bei 28mm an Crop draufgeht). Und auch draussen ein simples Landschaftsbild. Dann wirst du feststellen, ob dir 28mm ausreichen. Wenn's kompatibel ist mit deinem "Sehen" und Fotografieren, spricht wohl nichts gehen das Objektiv (kenne selber nur das 24-70).

Persönlich sind mir bereits 24mm an Crop 1.3 zu lang. Und 28mm an Crop 1.6 würde ich nur für Konzertfotografie aus dem Graben haben wollen.

LucisPictor
19.12.2009, 12:07
Bisher habe ich keine Erfahrungen mit Sigma gemacht, aber in Frage kommen aus meiner sicht das neue Sigma 17-70/2,8-4 DC MAKRO OS HSM
Hallo, René!

Das neue kenne ich nicht, doch ich hatte die alte Version und die war spitze!
Verkauft habe ich es nur, weil ich gerne einen OS haben wollte.

Rene_1972
20.12.2009, 11:38
Damit würde ich testeshalber bspw in der Wohnung ein-zwei Fotos machen (bspw. von der Couch oder dem Tisch - dann wirst du feststellen, wieviel bei 28mm an Crop draufgeht). Und auch draussen ein simples Landschaftsbild. Dann wirst du feststellen, ob dir 28mm ausreichen. Wenn's kompatibel ist mit deinem "Sehen" und Fotografieren, spricht wohl nichts gehen das Objektiv (kenne selber nur das 24-70).

Persönlich sind mir bereits 24mm an Crop 1.3 zu lang. Und 28mm an Crop 1.6 würde ich nur für Konzertfotografie aus dem Graben haben wollen.

Ich habe deinen Tipp mal umgesetzt und zudem mir einige Fotos von mir angesehen, wo ich WW brauche und festgestellt, dass mir die 28mm wohl doch zu lang sind. Ich tendiere daher eher zu einem 17-70mm, wenn es keine Verzerrungen im WW-Bereich hat wie mein 17-85. Daher werde ich mir beide Sigma´s mal genauer ansehen und an meiner Kamera testen.

Gruß
René