PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Canon 17-85mm 4.5-5.6 IS USM



david2
27.12.2009, 23:41
Hallo d forum Mitglieder,
was haltet ihr vom Canon 17-85mm 4.5-5.6 IS USM??
Wegen des IS und der hohen Brennweitenabdeckung und Macrofunktion Interessant aber die Lichtstärke ist ein Manko..... was meint Ihr?
Würde es als immer drauf nutzen sehr oft auch für Portraits.....

ehemaliger Benutzer
28.12.2009, 12:36
Ich habe das 17-85 IS an meiner 30D und dann noch mal an meiner aktuellen 40D gehabt und war unter dem Strich eher enttäuscht von der Gesamtleistung.
Sicher, der IS ist ne feine Sache, auch der superschnelle USM, aber zwei Dinge störten mich: 1. die nur mäßige Abbildungsleistung und 2. die fehlende Lichtstärke. Und dann hat das Objektiv bei mir nicht korrekt fokussiert (bei 17mm auf unendlich).
Alternativ habe ich mir dann das Tamron 2,8/17-50 gekauft - und es behalten.

Frank

69pflanzenfreund69
28.12.2009, 13:32
Moin,

ich habe ebenfalls das 17-85er an meiner 50D, allerdings scheint meins von einer neueren *Bau* Generation zu sein. (von 2009 als Kit Objektiv) Vielleicht hat Canon ja etwas verbessert seit dem es als *Rekordverzeichnungsobjektiv* betitelt wurde.

Ich bin für den Hobbybereich damit zufrieden. Der IS bringt bei mir mehr als z.B. beim 28-135er.

Bei schlechten Lichtsituationen z.B. zu Hause bei mäßiger Beleuchtung bringt mir dieses Objektiv durch den IS mehr nutzbare Bilder als z.B. mein 50er ;).

Selbst bei 1.6 er Blende wird es bei einer Zeit unter 60 sehr schwer ohne Stativ und Blitz unverwackelte Bilder in deisen Lichtsituationen zu erzielen. Mit dem 17-85er ist dies locker durch den IS möglich.

Das 17-85er ist mein Standard Innenzoom, mein 28-135er dann für draußen. Für Portraits fehlt natürlich der Freistellungseffekt ..., dafür nutze ich mein 50er und mein neues 430er II. ;) Ist alles in allem günstiger als das 17-55er.

Bezüglich Abbildungsqualität ist natürlich das 17-55 IS USM viel besser. .... Also wenn Du genügend €€€ hast, kauf lieber dies ;)

Gruß Ralf

Murcielago
28.12.2009, 18:46
was haltet ihr vom Canon 17-85mm 4.5-5.6 IS USM??

Nichts!



Wegen des IS und der hohen Brennweitenabdeckung und Macrofunktion

Das einzig Interessante ist die große Brennweite. Die Macrofunktion beruht eher auf Marketing …



Interessant aber die Lichtstärke ist ein Manko..... was meint Ihr?
Würde es als immer drauf nutzen sehr oft auch für Portraits.....

Portraits mit Blende 5,6? OK, wenn du immer alles scharf haben willst und du sehr homogene Hintergründe hast …

Ansonsten ist ein Standardzoom mit Blende 2,8 wie das Canon 17-55 IS oder das 17-50 2,8 VC von Tamron die bessere Wahl - auch hinsichtlich CAs und Bildqualität im Weitwinkelbereich!

Dobs
28.12.2009, 19:22
Hi,

ich habs auch noch als Kit von der 40D.

Die Schärfe ist gut, die Verzeichnungen bei 17mm kann man leicht rausrechnen. Der IS ist Spitze und der Focus schnell und passt immer.

Solange es keinen Ersatz dafür gibt....das neue Sigma 17-70 ist ja auch so eine Weichspülerlinse bleibts hier.

Alternativ das neue 15-85 das aber wohl leicht überteuert ist.

Beste Grüße

Dobs

Cadewer
28.12.2009, 19:29
Naja für Portraits würde ich es nicht nehmen aber als immer drauf finde ich meines eigentlich ziemlich gut. Ich finde es hat eigentlich einen schlechteren ruf als es ist.

Klaus D.
29.12.2009, 13:57
Es ist doch die Frage, was ich von einem Objektiv erwarten kann, das rd. 500 Euro kostet und einen 5-fachen (!) Brennweitenbereich abdeckt. Bestimmt keine Abbildungsleistung in L-Festbrennweitenqualität. Ich jedenfalls bin mit dem Objektiv an der 20D recht zufrieden, denn diese Kombination nutze ich, wenn ich mal mit leichtem "Gepäck" z.B. mit der Familie oder auf Städtetouren unterwegs bin. Und für Fotos bis A3 reicht es allemal!

Gruß Klaus

Cadewer
29.12.2009, 15:37
Es ist doch die Frage, was ich von einem Objektiv erwarten kann, das rd. 500 Euro kostet und einen 5-fachen (!) Brennweitenbereich abdeckt. Bestimmt keine Abbildungsleistung in L-Festbrennweitenqualität. Ich jedenfalls bin mit dem Objektiv an der 20D recht zufrieden, denn diese Kombination nutze ich, wenn ich mal mit leichtem "Gepäck" z.B. mit der Familie oder auf Städtetouren unterwegs bin. Und für Fotos bis A3 reicht es allemal!

Gruß Klaus

Kann ich so unterschreiben.

Murcielago
29.12.2009, 17:57
Es ist doch die Frage, was ich von einem Objektiv erwarten kann, das rd. 500 Euro kostet und einen 5-fachen (!) Brennweitenbereich abdeckt.

… gebraucht liegt es mittlerweile bei rund 230€ und neu bei 300€.

Hombi
29.12.2009, 20:54
Nachdem ich meins beim Service habe einstellen lassen, ist es besser als viele reden.
Natürlich gibt es besseres, aber ganz so schlimm wie manche tun, ist zumindets mein Exemplar nicht.
Trotzdem lohnt es sich, eine bessere Linse zu nehmen, wenn es der Geldbeutel zulässt.
Viele Grüße
Rainer