PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 28-300 gg. 100-400 - wer kann was dazu sagen?



Thomas Brocher
18.01.2010, 23:22
Hallo zusammen,

mich würde interessieren wie gut sich das Canon 28-300 L IS sich zum 100-400 L IS schlägt, natürlich am FF.
Die Suche habe ich bemüht und 28-300 unter der Rubrik "Objektive" eingegeben und genau 2 Threads gefunden, daher mal eine neue Anfrage.

Also, wer hat die beiden mal miteinander verglichen und sich dann für die eine oder die andere Linse entschieden? Warum - weshalb?
Wie unterscheidet sich die Abbildungsleistung (natürlich im gleichen Brennweitenbereich ;)).

Danke Euch.

ehemaliger Benutzer
18.01.2010, 23:33
Also ich habe sie Beide von daher denke ich, dass ich sie ganz gut vergleichen kann. Beide bilden hervorragend ab und haben für Zoom-Objektive überdurchschnittliche Leistungen. An eine spezifische Festbrennweite reichen sie beide nicht heran. Das 100-400 ist etwas 'knackiger' in Farben und Schärfe, wir sprechen allerdings von Nuancen. Andererseits hast Du mit dem 28-300 Objektiv einen riesigen Einsatzbereich abgedeckt, da du an Vollformat vom leichten Weitwinkel bis zum starken Tele alles hast. Beides sind aber Schönwetterlinsen - wegen der geringen Lichtstärke. Ich möchte beide nicht missen aber es sind beides Allrounder und eben keine Spezialisten.

VG
Axel!

zuendler
18.01.2010, 23:53
ich kenne die beiden nur vom 1,3er sensor. bei 300mm tun die sich nix in der schärfe, da ist das 28-300 auch am besten. es ist eher bei 28mm schwächer.
aber es ist eine sehr geniale linse durch den sehr guten IS der besser ist als beim 100-400 und natürlich die nahgrenze von 70cm - zum sensor. und das auch bei 300mm.

welches ich nehme würde würde davon abhängen was ich eben damit vor habe.
reportage und alle unvorhersehbaren situationen: 28-300. für tiere und alles was weiter weg ist eben das 100-400. 100mm mehr lassen sich nicht wegdiskutieren.

Thomas Brocher
19.01.2010, 08:02
Guten morgen zusammen,

danke Euch 2 schon mal, das liest sich aber sehr gut beim 28-300, ich bin angenehm überrascht.

Dann hole ich mal etwas weiter aus.
1. Ich habe noch das 4/500, welches in der Tierfotografie logischerweise zumeist eingesetzt wird.
2. Aktuell habe ich einen ziemlichen Bandscheibenvorfall und da gehen einem eine Menge Gedanken durch den Kopp. Einer war die Ausrüstung an einzelnen Linsen zu reduzieren um die Schlepperei etwas zu reduzieren. So kam ich auf die Idee anstelle dem 100-400 und der anderen Linsen bis zum Weitwinkel das 28-300 anzuschaffen.
3. Bei den aktuellen Kameras sind die Massen an Pixeln so hoch, dass man gut bei ca. 20 Mio Pix croppen und trotzdem noch gute 50x75-er Abzüge machen lassen kann.

Wie seht Ihr das..., oder denke ich durch die aktuelle Situation etwas zu "schnell"?

ehemaliger Benutzer
19.01.2010, 09:49
Hallo,
die "Rückenproblematik" war genau mein Argument für das 28-300. Früher war ich immer mit dem 16-35 II und dem 70-200 2,8 IS unterwegs. Schwer, immer wechseln müssen und vor allem das 16-35 II nicht gut an den Rändern. Also hab ich umgestellt.
Einerseits auf Festbrennweiten (z.Z. Ls zwischen 24 und 135 mm) auch schwer und wechseln aber bei deutlich besserer Qualität und ich entscheide halt vorher welche Linse ich jetzt auf den Termin mitnehme, der Rest bleibt im Auto.
Andererseits das 28-300, das mich immer wieder mit seiner optischen Qualität überrascht. Nur halt eben nicht wenn's mit dem Licht knapp wird und ich nicht Blitzen will oder kann.
Es scheint mir, wenn du sowieso schon ein 500er hast mit dem du meistens arbeitest, dass das 28-300 deinen Objektivpark eher abrundet.
Auch sollte man nicht außer acht lassen, dass bei den heutigen und zu erwartenden Kameras die ISO Leistung bei sehr guter Qualität immer weiter nach oben geschraubt werden wird bzw. worden ist, sodass zumindest draußen Blender 5,6 in meinen Augen kaum noch ein Problem darstellt.
Gruß, Frank

ehemaliger Benutzer
19.01.2010, 09:56
Ich kann kaum verstehen wie man mit einer 500er Festbrennweite noch mit dem poor mens Tele 100-400 zufrieden sein kann was ich als extrem Kontrastarm empfinde.

Das 28-300er was ich hatte war SEHR anfällig für CAs, Flugzeuge und alles was spiegelt fotografiert man damit in jedem Fall nicht. Am langen Ende ist es sehr weich im vergleich zum 100-400.

Ein "echter" Bandscheibenvorfall braucht viel Zeit, dieses Jahr hebst Du nichts mehr. Nutz die Zeit zum relaxen, lass ruhig mal Zeit vergehen ohne alles neu zu kaufen weil Du ein gewisses Bild im Kopf hast wie Du rumrennen muss. Manchmal gehts auch wieder ganz gut weiter.

zuendler
19.01.2010, 11:34
ich hatte irgendwann gemerkt, dass ich das 28-300 immer bei 300mm benutzt habe. dann hab ich mir das 2,8er angeschafft.
aber 500er und 28-300 sind glaube ich die beste kombi wenn man nur zwei objektive tragen und trotzdem alles damit machen will. dazu noch die nahlinse 500D und du kommst auf 15cm zu frontlinse ans objekt heran, das reicht für makros.

Christian93
19.01.2010, 14:00
Guten morgen zusammen,

danke Euch 2 schon mal, das liest sich aber sehr gut beim 28-300, ich bin angenehm überrascht.

Dann hole ich mal etwas weiter aus.
1. Ich habe noch das 4/500, welches in der Tierfotografie logischerweise zumeist eingesetzt wird.
2. Aktuell habe ich einen ziemlichen Bandscheibenvorfall und da gehen einem eine Menge Gedanken durch den Kopp. Einer war die Ausrüstung an einzelnen Linsen zu reduzieren um die Schlepperei etwas zu reduzieren. So kam ich auf die Idee anstelle dem 100-400 und der anderen Linsen bis zum Weitwinkel das 28-300 anzuschaffen.
3. Bei den aktuellen Kameras sind die Massen an Pixeln so hoch, dass man gut bei ca. 20 Mio Pix croppen und trotzdem noch gute 50x75-er Abzüge machen lassen kann.

Wie seht Ihr das..., oder denke ich durch die aktuelle Situation etwas zu "schnell"?

Hallo Thomas,
passt evtl. nicht direkt zu Deiner Frage, aber gerade aus Gewischtsgründen habe ich mich gegen das 28-300 (1670g) und für das 24-105 (670g) und 70-300DO (720g) entschieden...

PeterWL
19.01.2010, 15:07
... aus Gewischtsgründen habe ich mich gegen das 28-300 (1670g) und für das 24-105 (670g) und 70-300DO (720g) entschieden..... und ich mich gerade aktuell für ein gutes gebrauchtes 35-350 L :D. Das hat zwar keinen IS, ist dafür aber auch schon günstiger zu bekommen..
Gruß Peter

ehemaliger Benutzer
19.01.2010, 16:30
Wenn Du vorher mit einem 500er in der Natur unterwegs warst wirst Du mit den genannten Linsen wohl nicht glücklich werden - zu kurz. Was die Schlepperei angeht ist das natürlich extrem ungünstig, aber Brennweite lässt sich nicht durch croppen ersetzen. Gerade bei Naturaufnahmen (hier Vögel und andere scheue Tiere) ist selbst 500 manchmal zu wenig ... Für den Zoo ist das 28-300 klasse, das 100-400 ebenfalls. Draussen und Wildlife ... eher nicht so! 500er und dann noch nen Konverter und ab nach draussen. Den Rest würde ich zuhause lassen :-)

VG
Axel!

zuendler
19.01.2010, 23:32
er will das 500er nicht ersetzen, sondern alles darunter - mal genauer lesen den text ;)

FH
20.01.2010, 01:56
Also, wer hat die beiden mal miteinander verglichen und sich dann für die eine oder die andere Linse entschieden? Warum - weshalb?



Moin ;-)

Habe mal beide Linsen gehabt, und nachdem das ganze Zeug aus anderen Gründen zu Justage war mal abschliessend verglichen.
Und obwohl ich eigentlich ein Fan des 28-300 bin, habe ich es letztendlich abgestossen, die "Test"Bilder sprechen die Sprache, die das Objektiv schon im Alltag gesprochen hatte. Möge sich jeder selbst sein Bild machen.

Sollte jemand ein 28-300 loswerden wollen, welches die hier so vielgelobten Qualitäten aufweist, darf er sich gerne auch bei mir melden:D



Alle Aufnahmen vom Stativ mit 5II, Iso 100, F=8. Exifs müssten überall drin sein.
Die Ausschnitte sind nicht ganz genau, hab ich eben schnell aus den originalgrössen gemacht. Aber das worauf es ankommt ist erkennbar, also reicht das so.


Hier mal ne Übersicht, der ganze Bereich um die Terrasse ist immer etwa die Bildmitte:

http://freenet-homepage.de/fotowahn/Bilder/Uebersicht_k.jpg


Jetzt daraus ein Ausschnitt bei 200mm beim 28-300:

http://freenet-homepage.de/fotowahn/Bilder/28-300-200_1.jpg


Das 100-400 bei 200mm:

http://freenet-homepage.de/fotowahn/Bilder/100-400-200_1.jpg

Das ganze auch nochmal bei 300mm, zuerst mit dem 28-300:

http://freenet-homepage.de/fotowahn/Bilder/28-300-300_1.jpg


das 100-400 bei 300mm:

http://freenet-homepage.de/fotowahn/Bilder/100-400-300_1.jpg


Merkwürdigerweise sind meine Aufnahmen bei 100mm nicht mehr auffindbar :confused: daher spassenshalber nochmal das 28-300 bei 28mm im Vergleich zu 24mm beim 24-70 :cool:

28-300:

http://freenet-homepage.de/fotowahn/Bilder/28-300-28_1.jpg


und das 24-70....

http://freenet-homepage.de/fotowahn/Bilder/24-70-24_1.jpg





:cool:

catweazl
20.01.2010, 08:43
Also ich würde meine Objektive nicht vergleichen, indem ich ein verwackeltes Bild neben das eines unverwackelten lege. :rolleyes:

Habe beide Objektive selber und kann Unterschiede nur in einem direkten Vergleich sehen, wenn ich sehr gehanu hinschaue. UNd dann kann ich persönlich bei meinen Exemplaren nicht 100%ig sagen, welches jetzt das 28-300 und welches das 100-400 ist.

Zooms gegen Festbrennweiten zu vergleichen, ist in etwas so, als wenn man einen alltagstauglichen Porsche gegen einen F1-Renner antreten läßt. Kann man zwar machen, aber es bringt einen nicht wirklich weiter, da der Einsatzzweck sehr unterschiedlich ist.

Ich würde mir überlegen, welchen EInsatzbereich ich mit der Linse überwiegend abdecken will und meine Entscheidung danach ausrichten.

PeterD
23.01.2010, 00:01
Ich kann kaum verstehen wie man mit einer 500er Festbrennweite noch mit dem poor mens Tele 100-400 zufrieden sein kann
Ääähm ... *räusper* ... *aufzeig*

"Poor mens Tele" klingt bei rund 1,5K Anschaffungspreis doch eine Winzigkeit zynisch - nicht jeder kann sich sowas leisten!

Ich mag mein 100-400 (trotz 500er) eigentlich sehr, es ist mein bevorzugtes Portraitobjektiv für "Sniper-Aufträge". Es ist klein, leicht und hat sehr schöne Farben und Kontrast. Partygäste oder spielende Kinder, das kann das Obi seeehr gut!

ehemaliger Benutzer
23.01.2010, 11:22
er will das 500er nicht ersetzen, sondern alles darunter - mal genauer lesen den text ;)

Ja - und mein Rat war es beim 500er zu belassen und sich den Rest zu sparen ...
was hattest Du verstanden?

zuendler
23.01.2010, 12:43
wie bereits geschrieben, hab deinen post wohl falsch interpretiert.