PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 5DII-Immerdrauf: 17-40 oder Tamron 28-75/2,8?



TobyK
27.01.2010, 08:49
Hallo
so, die 40D ist verkauft und es ist Platz für eine 5D II
Da ich primär Schmuck und Naturmakros mache bin ich an solchen Objektiven bereits ausreichend aufgestellt (50/2,8 und 150/2,8)
Was ich jetzt noch brauche ist ein Immerdrauf für Städtetouren, Omas Geburtstag und sonstige Ausflüge mit der Familie...
Weiterhin mache ich auch gerne DRIs

Welches Immerdrauf würdet Ihr vorziehen?
- 17-40/4
- Tamron 28-75/2,8
- 24/2,8
- 35/2

35mm scheint ja so die Standardbrennweite bei FF zu sein, das 1,4er kann/will ich mir nach dem Kamerakauf aber erstmal nicht leisten :rolleyes:
Mir ist auch klar, dass sich 17-40mm und 28-75mm nicht wirklich vergleichen lassen, deshalb vielleicht die Einschränkung auf die maximale Bildqualität bei den Brennweitenschnittmengen (welch ein Satz)
Sprich: ist das 17-40 oder das 28-75 im Bereich von 28-40mm besser?
Ob ich nun durch das 17-40 unten rum mehr Brennweite habe oder mit dem Tamron oben ist mir egal, es soll nur den besagten Brennweitenbereich gehen.

Ich bin ein unverbesserlicher Pixelpeeper und hätte deshalb gerne die beste Schärfe für mein hartverdientes Geld :D

Die diversen Vergleiche auf Photozone, thedigitalpicture....kenne ich, aber Meinungen von Leuten die vielleicht mal selber verglichen haben wären mir lieber

Danke Euch
Gruß
Tobias

achim66
27.01.2010, 09:31
Hallo Tobias,

ich glaube, dass für dein Vorhaben (Städtetouren) das 17-40 besser geeignet wäre. Wenn ich in Städten, vor allem auch in den Altstadtbereichen, unterwegs bin, habe ich fast immer das 16-35 auf der 5er.
Wie gut die beiden von dir angesprochenen Gläser sind, kann ich dir aus eigener Erfahrung nicht sagen. Aber 17-40 + dein 50er in der Tasche bist du super mit gerüstet.

GerdW
27.01.2010, 09:45
Ich würde auch das 17-40 bevorzugen. Da hast Du genug Spielraum nach unten und kannst problemlos aus den 40mm ein 70- oder 80mm-Foto "herausschneiden". Genug Pixel sind ja vorhanden ;-)

Trotzdem solltest Du über eine Ergänzung durch ein 85/1.8 nachdenken....

lg
Gerd

enzo
27.01.2010, 10:32
Ich habe beide und finde, das sind zwei Objektive, die sich an der 5D II hervorragend ergänzen.
Aber so wie das 17-40 früher an der 20D mein Immerdrauf war, ist es jetzt das 28-75.
Ich mache mindestens 80 Prozent aller Fotos damit und relativ viele davon mit weit geöffneter Blende.

Gruß
Enzo

rosenbaum
27.01.2010, 19:57
Hi,

ich habe auch das Tamron 28-75 als " Immerdrauf".
Hatte es schon an der 40D gern genutzt, ich finde an der 5D Mark II hat es noch einiges an Qualität zugelegt.

Gruss Jürgen

davidlang3
01.04.2010, 11:01
Ich hatte das Tamron - aber an der 5D hat es mir von der Vignettierung nicht gefallen - hab dann das 17-40 genommen und bin glücklich - habe noch ein 50 1.4 von Sigma dazu und ein EF 100 Makro... das ist perfekt

tuxoche
01.04.2010, 11:49
Hi,

ich habe auch das Tamron 28-75 als " Immerdrauf".
Hatte es schon an der 40D gern genutzt, ich finde an der 5D Mark II hat es noch einiges an Qualität zugelegt.

Gruss Jürgen

Hallo Jürgen,

wenn du sagst daß Tamron hätte an der 5D noch mal zugelegt, würden mich RAWS vor allem bei relativ offenen Blende interessieren.

Meins war 8 Wochen bei Tamron zur Justage und war danach an der 40D auch gut (ok bei 2.8 etwas weicher aber sehr brauch bar und ab 3.2 sogar richtig scharf) aber an der 5D MK II ist es bei bei Offenblende und relativ offenen Blenden vor allem bei Architektur grauenhaft. Deshalb vermute ich evtl. Dezentrierung muss mir das aber nochnmal anschauen, weil ich die 5D erst seit Anfang der Woche habe :D

Um einen Vergleich zu haben, wäre es nett, wenn du RAWS zur Verfügung stellen könntest, dann würde ich das Tamron ggfs. nochmal einschicken.

ciao tuxoche

mat68
01.04.2010, 12:38
als Pixelpeeper würde ich das 17-40er nicht unbedingt empfehlen, da es zwischen f4 und 5,6 an den Rändern deutlich schwächelt.
Ich bevorzuge an der 5D II das 24-105er, denn damit kann ich bei Stadt, Landschaft und Personen mind. 90% der Situationen abdecken.
24mm reichen meist in der Stadt.
105mm sind aber auch nett, um Personen herzuholen bzw. aritektonische Details.
Der eingebauter IS rettet mich in Gebäuden bzw. Kirchen.
... und bei 24 und 35 mm verglichen ist mein 24-105er deutlich am Rand schärfer und auch kontrastreicher, als mein 17-40er.

PitWi
06.04.2010, 13:57
Das 24/2,8 ist super! Das 35/2 kannst du vergessen!
17-40 ist nicht schlecht aber 16-35 II ist sicher besser.
Ich schließe mich aber mat68 an, ideal ist das 24-105. Es deckt einen großen Bereich ab, hat IS und ist etwas schärfer als das 17-40. Der IS bringt auch mehr als die Lichtstärke des 28-75, außer es geht dir eher um die Freistellung bei 2,8.

Roland Reiss
06.04.2010, 14:49
Ich mag keine 24|28-70|75/2.8. Zu groß, zu schwer, eingeschränkter Brennweitenbereich, kein IS. Meine Empfehlung als Immerdrauf wäre deshalb auch das 24-105/4L. Der Brennweitenbereich ist universell, der IS rettet einen bei schlechten Lichtverhältnissen.