PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : EF-S 17-55/2.8 auseinanderbauen/zerlegen



BenBenBen
20.02.2010, 23:57
hallo,

das mit der 50D hab ich so gut wie aufgegeben.

Jetzt versuch ich das 17-55 zu zerlegen und vom salz zu reinigen.

Den hinteren teil und die ringplatine hab ich ab.

Jetzt komm ich nicht mehr weiter, hab keine ahnung welche schrauben
ab müssen und welche man besser dranlässt.

Gibt es ein möglichkeit wie man an die frontlinse von vorne kommt ?

BenBenBen
21.02.2010, 00:40
Bin jetzt schon ein stück weiter.

Nur an dem fokusring haperts. An dem ist auch das schwarze schild
befestig, an dem man von außen durch die plexiglasschiebe
den fokus ablesen kann
schaffs einfach nicht den abzunehmen.

Also wer tipps hat immer her damit ;-)

itstata
21.02.2010, 01:30
ähh? was machst du da? was ist denn passiert?
ich würde mich nicht an ein 800 € objektiv ranwagen. kannst du das nicht in den service geben?

zuendler
21.02.2010, 01:47
meine meinung: das objektiv kannst du so oder so verschrotten. einen salzwasserschaden kann man ohne ersatzteile an so einem teil nicht reparieren.

BenBenBen
21.02.2010, 03:43
Habs jetzt komplett zerlegt und mit destiliertem wasser geflutet.

Das ding hat gefühlte 1000 einzelteile.

Jetzt muss ich nur noch die linsen reinigen und die mechanik neu
fetten.
Welches fett könnt ihr empfehlen ?

Egozentriker
21.02.2010, 09:45
frag mal nightshot per pn...
er kann dir fundiert antworten

Sheriff
21.02.2010, 13:48
Wenn es eines Tages wieder wie am ersten Tag funktioniert, fress ich nen Bessen! :p

Bububaer
21.02.2010, 15:14
Vielleicht hilft dir das hier weiter:

http://www.f20c.com/stuff/canon/partslist/

BenBenBen
21.02.2010, 15:22
Vielleicht hilft dir das hier weiter:

http://www.f20c.com/stuff/canon/partslist/

Danke, habs aber inzwischen schon komplett zerlegt.
Dei Frontlinse kann man übrigens auch von vorne
abnehmen.

Meine Frage ist jetzt nur noch welches Fett ich zum
fetten der mechanischen Teile nehme.
Und ob Spiritus als Reiniger für die Linsen gut geeingnet ist.

Bububaer
21.02.2010, 18:56
Wenn Kunststoff auf Kunststoff reibt verwende ich in meiner Bastelwerkstatt meist Silikonfett. z.B. CD-Schubladen, Mechanik in Diaprojektoren, usw.
Ob das allerdings so toll für Objektive ist, weiß ich nicht. Frag doch mal den User Nightshot, der repariert Objektive und kennt sich sicher damit aus.


Viele Grüße
Bubu

BenBenBen
21.02.2010, 19:36
hi,

an den meisten stellen reibt kunststoff auf alu.

Hmm, mal schauen. Fetten würde ich es eigentlich schon gerne,
kommt der leichtgängigkeit sicher zugute.

BenBenBen
21.02.2010, 19:37
Falls sich jemand für das Innenleben des Objektives
interessiert:

http://www.makro-forum.de/viewtopic.php?t=41873&highlight=

gartentiger
21.02.2010, 21:01
Es gibt einige gute synthetische Fette, hab hier z.B. ein wasserabstossendes Spezialfett auf Lithium-Kalzium-Basis welches ich als durchaus geeignet bezeichnen würde.

http://www.felco.de/assets/pdf/FELCO%20990_DE.pdf

lg Chris

hjreggel
21.02.2010, 22:43
Schau doch mal in ein Modellbaugeschäft. Dort sollten diverse Schmiermittel in kleinen Mengen zu bekommen sein.

Bububaer
21.02.2010, 23:03
Es gibt einige gute synthetische Fette, hab hier z.B. ein wasserabstossendes Spezialfett auf Lithium-Kalzium-Basis welches ich als durchaus geeignet bezeichnen würde.

http://www.felco.de/assets/pdf/FELCO%20990_DE.pdf

lg Chris


Vorsicht: Das Zeug könnte Kunststoffe angreifen. Da sollte man sich vorher auf jeden Fall vergewissern...

Viele Grüße
Bubu

gartentiger
22.02.2010, 01:47
Vorsicht: Das Zeug könnte Kunststoffe angreifen. Da sollte man sich vorher auf jeden Fall vergewissern...


Warum sollte es? Zumindest hab ich bisher keinerlei Probleme feststellen können, weder bei Stahl/Stahl, Stahl/Alu und Stahl/Kunststoff.

Nebenher ist es ungiftig und zudem biologisch abbaubar.


Ansonsten gäbe es noch Vaseline als Fett für die Wellen in den Aussenfiltern, da ist die Kombi Metallwelle auf Kunstoff mit Wasser gegeben. Sollte auch in einem Objektiv verwendet werden können als Gleit/Schmier-Mittel.

lg Chris

Mike Hope
22.02.2010, 03:28
Ansonsten gäbe es noch Vaseline
Vergiss Vaseline ganz schnell, wenn Du im Sommer kein Auslaufmodell haben möchtest ...

gartentiger
22.02.2010, 18:42
Danke für den Hinweis, war mir bisher nicht bekannt.

Bububaer
22.02.2010, 21:51
Warum sollte es? Zumindest hab ich bisher keinerlei Probleme feststellen können, weder bei Stahl/Stahl, Stahl/Alu und Stahl/Kunststoff.

Nebenher ist es ungiftig und zudem biologisch abbaubar.


Ansonsten gäbe es noch Vaseline als Fett für die Wellen in den Aussenfiltern, da ist die Kombi Metallwelle auf Kunstoff mit Wasser gegeben. Sollte auch in einem Objektiv verwendet werden können als Gleit/Schmier-Mittel.

lg Chris


Wie gesagt, ich kenne das Zeug nicht. Was aber mit dem Objektiv ist, wenn der Kunststoff auch nur ganz, ganz leicht aufquillt will ich gar nicht wissen...


Viele Grüße
Bubu

BenBenBen
23.02.2010, 01:06
hab heut mit dem zusammenbau begonnen.
Ohne schmierfett.
Mal schauen, zur not kann ichs schmieren wenns
irgentwann schwergängig geht.

Morgen werd ich dann warscheinlich fertig sein
und hier bericht erstatten obs nun wieder geht oder nicht :cool:

benka
23.02.2010, 06:33
kann da im grude auch nur den user nightshot empfehlen... und eine versicherung fürs equipment ;)

cncfraese
23.02.2010, 13:13
Sehr mutige und coole Arbeit!

Welches ist denn das Flexkabel, das bei diesem Objektiv so gerne bricht und den IS lahmlegt (muesste ja auf einem der Fotos zu sehen sein)?

Thomas

BenBenBen
23.02.2010, 13:34
Sehr mutige und coole Arbeit!

Welches ist denn das Flexkabel, das bei diesem Objektiv so gerne bricht und den IS lahmlegt (muesste ja auf einem der Fotos zu sehen sein)?

Thomas


Das müsste auf bild comp_IMG_8334.jpg
an der platine zu sehne sein.

Beim zoomen wird das kabel gebogen.

BenBenBen
23.02.2010, 19:02
hab das ding jetzt wieder zusammengebaut.

autofokus funktioniert einwandfrei nur die springblende macht probleme.
Bei der aufnahme wird Err 99 angezeigt und die blende bleibt in der eingestellten position, z.B Bl. 8, stehen.

An was könnte das liegen. Doch nicht am salzwasser.

Bububaer
23.02.2010, 20:18
hab das ding jetzt wieder zusammengebaut.

autofokus funktioniert einwandfrei nur die springblende macht probleme.
Bei der aufnahme wird Err 99 angezeigt und die blende bleibt in der eingestellten position, z.B Bl. 8, stehen.

An was könnte das liegen. Doch nicht am salzwasser.

Ein möglicher Grund wären Kontaktprobleme. Ich kenne das vom 17-85mm-Objektiv. Da bricht gern das Flexkabel zur Blende und dann bekommt man genau das Phänomen, welches du beschreibst.
Springt die Blende, wenn du die Abblendetaste drückst?? Springt die gleichmäßig und geschmeidig oder hakt es??


Viele Grüße
Bubu

BenBenBen
23.02.2010, 21:01
sie springt, aber nicht mehr zurück.
Jetzt ist sie auf 22 und geht nicht mehr zurück.

Muss wohl nochmal alles auseinanderbauen. :confused:

Bububaer
23.02.2010, 22:06
sie springt, aber nicht mehr zurück.
Jetzt ist sie auf 22 und geht nicht mehr zurück.

Muss wohl nochmal alles auseinanderbauen. :confused:

So wird es wohl sein....


Viel Erfolg :-)

zuendler
23.02.2010, 22:08
die blende wird nicht von einer feder zurück gezogen ;) denn wenn man das abgeblendete objektiv abnimmt bleibt die blende wie sie ist. also wahrscheinlich elektronisches problem.