PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : EF-S 15-85mm f/3.5-5.6 IS oder EF 17-40mm f/4L USM



opaque
08.09.2010, 23:10
Hallo Forum,

ich habe seit ca. 1 Jahr eine EOS 50d mit einem EF-S 18-200mm IS Objektiv.
Da ich bis dato nur analog und manuell (Minolta XG-M / nur Belichtungszeit Automatik) fotografierte muss ich sage die Kamera finde ich super das Objektiv allerdings nicht unbedingt (schärfe, eigenständiges auszoomen wenn man nach unten fotografiert, handlichkeit,...). Jetzt möchte ich mir ein neues (ev. gebrauchtes) Objektiv kaufen. Vorzugsweise ein immerdrauf.

Ich bin mir aber noch nicht ganz im klaren welches es werden soll.

- Wie viel bringt der Image Stabilizer wirklich.
- Ist ein L Objekt einem anderen Objektiv vorzuziehen auch wenn es keinen IS hat.
- Kommt man mit einem 17-40mm Objektiv aus oder wäre das 24-70mm besser (ist auch viel teurer)

Das EF-S 15-85mm IS USM gibt es neu ab 599,- das EF 17-40mm L USM ab 640,- da wäre ja der Preisunterschied nicht mehr so groß. Weitwinkel haben sie beide, nur der Unterschied im Zoombereich ist schon gravierend.

Früher oder eher später würde ich dann das 18-200mm verkaufen und mir auch noch ein 70-300mm 4-5.6 IS USM (449,-) kaufen.

Könnt ihr mir da bei der Entscheidung helfen.

lg opaque

michael_alabama
08.09.2010, 23:48
Hm, ich kann mich dunkel erinnern, dass von den beiden EF-S 17-55 und 15-85 eines hier im Forum häufig niedergemacht wurde. Ich glaube, die Empfehlung war das 17-55 mm - wer weiß es noch?

vg micha

Eric D.
09.09.2010, 11:35
Ich kann zum 17-40 NIX sagen, aber das 15-85IS ist ein sehr gutes EF-S, was "locker oder sagen wir durchaus" mit dem 24-105L (an VF verglichen) mithalten kann,
der einzige kleine NACHTEIL ist die Lichtausbeute (halt nur 3.5 -5.6).

Manche sprechen von Vignettierungsproblemen oder auch Randunschärfen, hat meines nicht (jedenfalls nicht gleich sichtbar, bin aber auch kein Pixelpeeper).

Auch offen schon scharf. Wenn Du beim Crop bleibst, auf jeden Fall eine Steigerung zum Suppenzoom.

michael_alabama
09.09.2010, 12:00
Eigentlich kommt es darauf an, ob du mit Sicherheit beim Crop bleibst. Dann würde ich mich nicht mit "L" belasten. Wenn du eine Umstellung auf VF für möglich hältst, dann kannst durch Vorhalten mit "L" viel Geld sparen.

vg micha

P.S. Ich finde übrigens mein 24-105 am VF auch nicht gerade als Granate, gilt auch für das 17-40.

Artefakt
09.09.2010, 12:05
Vielleicht ist es eine Frage des Exemplars. Als Standard-Zoom ist das 15-85 IS schon eine schöne Sache. Wenn es gut zentriert ist, ist es auch deutlich besser als 18-135 oder 18-200 ...

Das 17-40L ist (auch als gut zentriertes Exemplar) schärfemäßig gut bis sehr gut. Ist halt für den eventuellen Ausbau Richtung Vollformat sinnvoll. Ich habe es deswegen (40D und 5D). Es ist auch am Crop ein schönes Objektiv. Wenn man noch ein Anschluss-Tele (wie 70-200L oder auch 70-300 IS ...) hat, ist der Brennweiten-Mangel nach oben hin zu verschmerzen.

Gruß, Dietmar

www.abcdesign.at

kassurell
09.09.2010, 12:47
Hallo,

das EF-s 15-85mm ist ein sehr gutes Objektiv und bei deiner Anforderung (...vorzugsweise ein Immerdrauf) dem 17-40L vorzuziehen. Selbst wenn du ein gutes Anschlußobjektiv zum 17-40 hast, musst du doch wahrscheinlich oft wechseln und das ist nicht das, was du bisher gemacht hast.
Nur für den unwahrscheinlichen Fall, dass du die langen Brennweiten in deinem 18-200 nie benutzt hast, ist das 17-40L eine Alternative.

Viele Grüße
kassurell

PeterD
09.09.2010, 13:51
Hm, ich kann mich dunkel erinnern
...
Ich glaube
...
das 17-55 mm
...
wer weiß es noch?

Wenn du es selber nicht weißt, warum postest du dann? Die Frage des TO war, ihm zu helfen, nicht ihn in noch größere Ungewissheit zu stürzen. :rolleyes:

- IS bringt verflucht viel, auf im WW
- 17-40 ist nicht schlecht
- besser noch das 17-55/2.8 IS
- das 15-85 hat halt einen größeren BW Bereich, dafür weniger lichtstark

Ferrari auf Fahrradreifen gibts nicht, Fahrrad mit Ferrarimotor auch nicht. ;)

hans_g
09.09.2010, 16:27
Hallo,

ich besitze seit ein paar Monaten das EF-s 15-85 und bin damit sehr zufrieden.

Nachdem ich mit dem EF-S 17-85 wegen der starken Verzeichnungen im Anfangs- und Endbereich an meiner 7D nichts mehr anfangen konnte, kamen für mich neben dem von Dir in Erwägung gezogenen 17-40 (kein IS und zu kurze Endbrennweite) auch das EF-s 17-55 (immer noch zu kurz) sowie das EF 24-105 (zu lange Anfangsbrennweite für den Crop) infrage. Recherchen im Netz haben dann meine Entscheidung zu Gunsten des 15-85 ausfallen lassen. Mit den Festbrennweiten kann es natürlich ebenso wenig mithalten wie die anderen hier erwähnten. In Tests wurde es aber dem 24-105 bisweilen sogar als nahezu ebenbürtig bezeichnet.
Für mich wichtig war dann auch noch der IS.

Wenn Du beabsichtigst, beim Crop zu bleiben, kann ich es einfach nur empfehlen.

Gruß, Hans

michael_alabama
10.09.2010, 12:15
Wenn du es selber nicht weißt, warum postest du dann? .....

Du hattest eine Frage gestellt. Touchez, ich "weiß" es; vermutlich so wie du. Aber:


Die meisten hier beurteilen es aus Einzelexemplaren oder aus dem, was im Forum so geäussert wird. Daraus kann nur Scheinwissen entstehen. Daher "glaube" ich. Und "dunkel", weil ich Nachfragen nach Links vermeiden möchte, ich führe nicht Buch über die gelesenen Meinungen.
Viele Eigentümer besitzen grundsätzlich hervorragende Produkte (Autos, Foto usw), sonst hätten sie sich ja geirrt. Und wer macht das schon? Daher die offene Aussage und die Frage nach Bestätigung.
Ich denke nicht, dass es dem TO hilft, wenn man ihm im Brustton der Überzeugung ein auf schmaler Basis gewonnenes Wissen als letzte Wahrheit anbietet. Je früher er die gerade bei Objektiven herrschende Bandbreite an Meinungen kennenlernt, umso mehr kann er sparen.

Soviel zu deiner Frage. Wenn du noch weitere Fragen hast, jederzeit gerne.

vg micha

opaque
10.09.2010, 12:18
Danke für eure Antworten

somit wird es wohl ein 15-85mm werden.

lg opaque

helmus
10.09.2010, 13:36
- Wie viel bringt der Image Stabilizer wirklich.
- Ist ein L Objekt einem anderen Objektiv vorzuziehen auch wenn es keinen IS hat.
- Kommt man mit einem 17-40mm Objektiv aus oder wäre das 24-70mm besser (ist auch viel teurer)

lg opaque


Der Image Stabilizer eliminiert Deine eigene Bewegung, nicht die Eigenbewegung des zu fotografierenden Objektes. D.h. Dein Wackeln und Zittern wird eliminiert oder abgeschwächt, die Bewegung des Motives während längerer Verschlusszeiten nicht! Für mich als alter Tattrich ist der IS unverzichtbar, auch bei kürzeren Brennweiten.

Eine L Optik würde ich nicht generell vorziehen. Das EFS 17-55 IS z.B. ist kein L und trotzdem eine sehr gute Optik, solltest Du auch in Erwägung ziehen.

Mit einem 17-40 kann man auskommen, wenn man nach oben nicht mehr Brennweite braucht. Mir würde Tele fehlen für ein "Immerdrauf".
Das 24-70L hat keinen IS, wird gerüchteweise eventuell ersetzt und dann wohl Schweineteuer werden.

Als "Immerdrauf" nutze ich das 24-105 LIS an der 5D und das EFS 15-85 IS an den Cropkamera, wenn ich vorher weiß das ich nicht mehr oder weniger Brennweite brauche. Ansonsten geht noch das Sigma 12-24 und ein 70-200 mit.

Empfehlen würde ich Dir mit Deiner Kamera zu einem größeren Fotohändler zu gehen um dort verschiedene Objektive auszuprobieren. So verschaffst Du Dir einen eigenen Eindruck, IS ja/nein und welcher Brennweitenbereich?

Helmut