PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tamron Standart



Maxtheone
13.09.2010, 15:33
Hallo zusammen,
ich brauche mal euren Rat: Nachdem mein 17-85 kürzlich den Geist aufgegeben hat, fehlt mir ein Standartobjektiv. Ich habe noch ein Tokina 12-24, ein 50er und ein 70-300. Für den Bereich zwischen 24 und 50 suche ich ein gutes Objektiv für wenig Geld. Von einer 35 2.0 bin ich abgekommen, weil es mir wahrscheinlich zu lang und der AF zu langsam ist. Jetzt bin ich auf die beiden Tamron gestoßen: 17-50 2.8 (ohne VC) und 28-75 2.8. Welches ist besser? Wo ist der AF schneller? Und welches kriegt man gebraucht günstiger?
Danke im voraus
Grüße
Max

Stefan Redel
13.09.2010, 16:16
Ich bin verwirrt, was Du mit Standart meinst.
Willst Du wissen, wie eines der Objektive auf dem Tisch stehen bleibt?

:rolleyes:

Maxtheone
13.09.2010, 16:19
also meines wissens bezeichnet man ein objektiv mit solcher brennweite als standart!

Stefan Redel
13.09.2010, 16:23
Es gibt in Afrika einen Stamm, dort stehen die Männer oft auf einem Bein.
Das ist deren Standart.
Und weil sie ja eigentlich quasi immer so stehen, ist deren Standart bei denen Standard... :rolleyes:


LG, Stefan.

ehemaliger Benutzer
13.09.2010, 16:29
Es gibt in Afrika einen Stamm, dort stehen die Männer oft auf einem Bein.
Das ist deren Standart.
Und weil sie ja eigentlich quasi immer so stehen, ist deren Standart bei denen Standard... :rolleyes:


LG, Stefan.

http://www.k-faktor.com/standart/

Maxtheone
13.09.2010, 16:30
oh mist, schande über mich, jetzt ist der wink auch bei mir angekommen! danke für den hinweis! trotzdem hätte ich gern einen rat....

tsoonamy
13.09.2010, 16:48
Habe vor ca. nem Jahr nach den beiden Tamrons geguckt (da gabs das 17-50 mit VC noch nicht), da war das 17-50 gebraucht immer etwas billiger zu kriegen als das 28-75, daher isses das dann auch geworden - außerdem wollte ich den WW-bereich schon ordentlich abdecken.
Bin von der Abbildungsqualität mit dem 17-50 recht zufrieden, das neue mit VC soll ja nicht unbedingt besser sein - bei manch Veranstaltung in quasi verdunkelten Sälen wäre mir ein VC aber schon ganz recht, alternativ ne Kamera mit mehr als 1600 ISO :)
Das 28-75 liest sich ins Tests zumindest am Crop recht ordentlich, man sollte aber bedenken, dass sich ein fehlender Bildstabilisator bei 75mm stärker als bei 50mm bemerkbar macht. Kommt natürlich auch auf die persönliche "ruhige Hand" an, ich glaube da bin ich nicht so sehr mit gesegnet.

Wenn du also wirklich nur von24-50mm was suchst, kannst du bedenkenlos zum echt günstigen 17-50/2.8 ohen VC greifen. Das 28-75 bietet halt nach oben etwas mehr, geht dafür aber auch erst bei 28mm los, d.h. untenrum fehlt dir etwas.
Solltest du in absehbarer Zeit einen Umstieg auf Vollformat (5D, 5D II, 1Ds) oder APS-H (1D) in Erwägung ziehen, greife lieber zum 28-75 - das 17-50er funktioniert nämlich nur an Kameras mit APS-C-Sensor.

Leider ist der AF aller genannten Objektive nicht besonders schnell, da es kein USM sondern bloß ein normaler Mikromotor ist.

ehemaliger Benutzer
14.09.2010, 11:56
Habe vom Tamron 2,8 28-75mm schon Ergebnisse gesehen, die nahe am Canon 2,8 24-70 USM waren!

Maxtheone
14.09.2010, 12:52
Ich danke euch! Das heißt, das 28-75 ist etwas besser und etwas teurer?!
Ist der AF denn AI-Servo und damit Serienbild fähig?

canofoto
14.09.2010, 13:31
28-75 - das hatte ich und war top zufrieden damit (bezüglich Bildqualität und Lichtstärke); bezogen auf die Ausgangsfragestellung ein sehr gutes Objektiv eines Drittherstellers.

tsoonamy
14.09.2010, 17:27
Serienbildfähig sind alle! AI-Servo heißt nur, dass die Kamera kontinuierlich nachfokussiert, d.h. den AF immer nachstellt, wenn sich das anvisierte Objekt bewegt. Das kann jedes Objektiv mit Autofokus.