PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stativfuss am euen 300er



Olaf_78
28.09.2010, 08:20
Hallo zusammen. Ich habe mir im Netz Bilder des neuen 300 2,8 II angesehen und der Stativfuss sieht ja ganz anders aus wie bei seinem Vorgänger. Für mich macht es den Eindruck wie wenn er jetzt auch austauschbar ist. Wenn ja so werden dann sicher bald Ersatzfüsse von RRS und co für das 300er erhältlich sein.

Kann das mit dem Fuss jemand bestätigen oder hat genauere Infos dazu?

Gruss Olaf

ehemaliger Benutzer
28.09.2010, 12:08
Wird nirgendwo was von Stativschellen geschrieben, über den Stativanschluss kein Wort. Finde ich auch irgendwie nicht toll. Könnte ja ruhig auch beschrieben sein.

Den Bildern nach sieht das aber aus, als wäre der Stativfuß mit dem Objektiv fest verbunden.

siehe hier (http://translate.google.de/translate?hl=de&langpair=en%7Cde&u=http://www.dpreview.com/news/1008/10082615canon300mm400mm.asp)

ulipl
28.09.2010, 12:18
Hallo Olaf,

wird meiner Meinung nach so realisiert sein, wie bei den großen Nikon Teles: Der untere Teil des Fußes ist mittels 2 (oder mehr) Inbusschrauben an der eigentlichen "Stativschelle" angeschraubt. Dies erlaubt den Austausch gegen kürzere oder flachere Füße, bzw. gegen Füße von Fremdherstellern. Nikon liefert da einen speziellen Fuß zur Verwendung auf Einbeinstativen mit. Vielleicht machts jetzt Canon genauso. Denn wenn schon austauschbar, dann machts nur Sinn, wenn sie auch ein Austauschteil als Alternative anbieten. Für die Fremdhersteller (Kirk, Wimberley, RRS, ...) machen die das sicher nicht....

Gruß
Uli

Olaf_78
28.09.2010, 12:52
Wolfgang, ich kann deinen Link hier am Iphone nicht öffnen, muss den am Abend zu Hause anschauen.
Beim 500er kann doch der Fuss auch getauscht werden. Es gibt zumindest von RRS einen Ersatzfuss für das 500er mit ARCA Profil. Und genau sowas würde mir am neuen 300er gefallen.
Naja spätestens wenn es auf dem Markt ist wissen wir mehr und vor Markteinführung benötigt ja auch keiner einen Ersatzfuss.

ehemaliger Benutzer
28.09.2010, 13:02
Hallo Olaf,

wenn dieses Teil ja angeschraubt ist, wie Uli schreibt, dann wird es sicher irgendeine brauchbare Lösung für dich geben.

PeterD
28.09.2010, 15:40
Für mich macht es den Eindruck wie wenn er jetzt auch austauschbar ist.
Who cares?
Der Fuß ist (beim alten) stabil genug. Selbst beim 500er ist einer von RSS nicht wirklich notwendig, eine zusätzliche Stütze nach vorne kann man sich aus wenig Material selber bauen.



Den Bildern nach sieht das aber aus, als wäre der Stativfuß mit dem Objektiv fest verbunden.
Fest verbunden ist er auch beim alten nicht, die Schelle lässt sich abnehmen. [/Erbsenzählermodus]

Norbert Wasser
28.09.2010, 16:56
Ich glaube Canon ist da Opfer seines eigenes Marketings geworden:
Das alte 300/2.8 (ohne IS) hatte schon einmal eine nicht abnehmbare Stativschelle. Beim Übergang zum 300/2.8 IS wurde dann die (abnehmbare) Schelle nicht zum Gewicht des Objektivs hinzugerechnet, um eine höhere Gewichtsabnahme zu suggerieren:

300/2.8: 2855 g
300/2.8 IS: 2550 g (beworbene Gwichtsersparnis: -11%) + (von mir gemessenen) 138g für die Schelle = 2688 g (das wären nur -6% gewesen)
300/28 IS II: 2350 g (= -8%) gegenüber der Schellenversion allerdings -13% (damit können sie allerdings nicht mehr werben, wäre für mich aber real).

Know_Nothing
28.09.2010, 20:50
Das 200mm 2 IS hat auch eine Nichtabnehmbare Stativschelle und ich finde das sehr praktisch.
Sie hat eine total praktische einrastfunktion. Am Einbein braucht man die Stativschelle Quasi nicht unbedingt zu fixieren. Sie Rastet einfach alle 90° leicht ein.

Was mich viel mehr wundert ist der schwarze Ring vorne am Objektiv. Irgendwie ist auch die Form anders. Villeicht gibts da einen neuen Schnellverschluss für die Geli.

Norbert Wasser
28.09.2010, 21:45
Das 200mm 2 IS hat auch eine Nichtabnehmbare Stativschelle und ich finde das sehr praktisch.
Sie hat eine total praktische einrastfunktion. Am Einbein braucht man die Stativschelle Quasi nicht unbedingt zu fixieren. Sie Rastet einfach alle 90° leicht ein.

Was mich viel mehr wundert ist der schwarze Ring vorne am Objektiv. Irgendwie ist auch die Form anders. Villeicht gibts da einen neuen Schnellverschluss für die Geli.

Kann ich bestätigen. Zum schwarzen Ring: Der dient wahrscheinlich eher zum längeren "Ansehnlich" sein. Bei mir geht gerade an diesen Stellen am schnellsten die weiße Farbe ab.

zuendler
29.09.2010, 18:38
die füsse der nicht abnehmbaren stativschellen wurden schon immer mit vier M3 imbussschrauben befestigt. und immer bedeutet hier für das EOS-system. vermutlich wars aber auch bei FD schon so.
bei den neusten objektiven sieht man auch die trennfuge, hier wird es garantiert die gleiche konstruktion sein.

am 300 2,8 finde ich die schelle nur nervig und bin froh die abmachen zu können.