PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 70-300 L IS - das Neue - erster Review



Thomas Brocher
18.11.2010, 12:36
Hallo zusammen,

für alle die es interessiert: http://dancarrphotography.com/blog/2010/11/17/canon-70-300-f4-5-6-l-is-review-vs-70-200-f4-l-is/

Kurz und gaaanz knapp zusammengefasst:
+ offen zwischen 70 und 200 sogar etwas besser als das 4/70-200 L IS
+ gleichwertig bei 300 zu 280 (also 4/70-200 L IS plus 1,4x Ext.)
+ hervorragender Kontrast
- nach Meinung des Testers mieses Bokeh
- (zu) teuer - wen wunderts bei 1500,- € :o

Ansonsten bildet Euch selber eine Meinung anhand des ausführliches Berichtes.

Bis denne ...

expresskasse
18.11.2010, 15:39
Ich finde, das Review klingt sehr vielversprechend, ich bin gespannt.

Artefakt
18.11.2010, 15:48
Das Ganze mit durchgehender Lichtstärke 4 für 1.500 Euro oder mit Lichtstärke 4-5,6, dafür für max. 1.100 Euro.

Gruß, Dietmar

www.abcdesign.at

Marcus E.
18.11.2010, 15:53
Da steht: Das "häßliche" Bokeh ist typisch für alle Zooms...

Ob es eine Relevanz für den jeweiligen Anwendungsbereich hat, muß man für sich selbst entscheiden.
Diese Art des unruhigen Bokehs gibt es auch beim 100-400mm IS zu beobachten, meistens fällt es (mir) jedoch nicht auf.
Allerdings gibt es einige Szenen wo es förmlich ins Auge springt...

expresskasse
18.11.2010, 15:54
Mal abwarten, wo sich der Straßenpreis einpegelt.

PeterD
18.11.2010, 15:58
Ich habs gestern in den Händen gehabt - war überraschend klobig, wenngleich auch die Verarbeitung wertig aussah.

Testfotos habe ich mir erspart ... nachdem ich zur gleichen Zeit auch das 200/2 in den Griffeln hatte und damit @ISO1600 nur auf 1/40 VZ gekommen bin (aber trotzdem rattenscharf ), hätte ich mit dem 70-300 nur 1/5s geschafft, und das war mir dann doch zu grenzwertig :p.

Christian93
18.11.2010, 17:14
Ich habs gestern in den Händen gehabt - war überraschend klobig, wenngleich auch die Verarbeitung wertig aussah.

Testfotos habe ich mir erspart ... nachdem ich zur gleichen Zeit auch das 200/2 in den Griffeln hatte und damit @ISO1600 nur auf 1/40 VZ gekommen bin (aber trotzdem rattenscharf ), hätte ich mit dem 70-300 nur 1/5s geschafft, und das war mir dann doch zu grenzwertig :p.

Tja, hatte es gerade bei der CPs Roadshow in den Händen, man durfte es aber nicht an die eigene Kamera machen:mad:, man musste sich mit den Bildchen aus der 5DMkII begnügen, "da Vorserienmodell"...
Was mir negativ auffiel, war das Handling, neben dem doch deutlich sürbarem Gewicht, kommt der Fokusring beim "Zoomen" mit meinem Handballen in Berührung... vermutlich muss man sich daran gewöhnen, meine Zooms sind da anders gebaut...

Ich werde mir das Teil mal näher anschauen, wenn es verfügbar wird...

Eric D.
18.11.2010, 17:15
Allso irgendwie erscheint mir (soweit man das überhaupt erkennen kann) zumindest bei 300mm das verglichene 280mm Konverterbild des 70-200 sogar etwas schärfer. :confused:

Aber auch wenn ein 4xStabi toll wäre, mein 100-400L könnte so ein 70-300L nicht ersetzen.

Cougar
18.11.2010, 18:10
Allso irgendwie erscheint mir (soweit man das überhaupt erkennen kann) zumindest bei 300mm das verglichene 280mm Konverterbild des 70-200 sogar etwas schärfer. :confused:

Aber auch wenn ein 4xStabi toll wäre, mein 100-400L könnte so ein 70-300L nicht ersetzen.

Der Test besagt eigentlich das es dem 70-200 f4 überall minimal überlegen sein soll.

Natürlich kann es das 100-400 nicht ersetzen. Ich glaube auch nicht das Canon das im Sinn hatte. Der Schiebezoom ist einfach rasen schnell wenn es darauf ankommt.

mat68
18.11.2010, 18:32
danke für den Link. Nach den MTF Kurven hatte ich mit diesem Ergebnis gerechnet. Aber der Preis ist sicherlich aktuell viel zu hoch angesetzt.
Interessant wäre auch ein Vergleich zum 300L 4 IS und 100-400er jeweils bei f5,6.
Vielleicht kann das mal jemand anstellen ...

hjreggel
18.11.2010, 20:41
Was den Preis betrifft, bin ich vorgeschädigt. Habe das 100/2.8L Macro nach der ersten Preisreduzierung gekauft, danach ist es Stück für Stück weitergefallen, so dass ich statt scheinbar den Betrag x gespart nun 2x zuviel bezahlt habe...

Schaut euch nur das 70-200/2.8 II an, das hat doch bei 2500 angefangen, und ist jetzt im seriösen Fachhandel auf 2000.

Seitdem habe ich mir vorgenommen: Nie mehr im ersten halben Jahr kaufen - zumindest wenn man Alternativen hat.

Das 8-15 Fisheye wird meiner Einschätzung nach spätestens nach 10 Monaten bei 999 Euro sein. Zum 70-300 habe ich mir mangels Interesse keine Meinung gebildet.

mat68
18.11.2010, 20:47
genau so - mit ein wenig Geduld läßt sich viel sparen!!! Nach einer gewissen Zeit ist dann allerdings auch das Ende erreicht. Gerade beim 70-200er 2,8 II sehe ich aktuell nur noch wenig Luft nach unten ... wer das z. B. jetzt kauft macht preislich sichlich keinen Fehler mehr.

Maik Fietko
18.11.2010, 23:05
Das Ganze mit durchgehender Lichtstärke 4 für 1.500 Euro..

Dann steht da aber nicht Canon drauf sondern Sigma. Das 2,8/70-200L IS II kostet fast das Doppelte vom 4/70-200L IS. Dreimal darfst Du raten was ein 4/70-300L IS kosten würde.

Radomir Jakubowski
19.11.2010, 10:32
@Thomas
Bedenke, dass sich der vergleich der Bildqualität hier auf den Nahbereich beschränkt und da hatte das 4er IS seine Schwächen. Im normalen Entfernungsbereich könnte das Ergebnis nochmal ganz anders aussehen.

Cougar
19.11.2010, 11:09
@Thomas
Bedenke, dass sich der vergleich der Bildqualität hier auf den Nahbereich beschränkt und da hatte das 4er IS seine Schwächen. Im normalen Entfernungsbereich könnte das Ergebnis nochmal ganz anders aussehen.

Ah, guter Einwand! Bin mal gespannt auf die Praxiserfahrungen.

karlm
20.11.2010, 12:47
Hallo
Vorgestern auf der Canon Roadshow in München konnte ich das 70-300L anschauen. Die Bilder, die gemacht wurden hatten eigentlich ein gutes Bokeh, viel besser als mein 100-400. Vorteile gegenüber dem 100-400L: voll offenblend tauglich, deutlich leichter und kompakter, super IS, schnellerer AF, etwas bessere Bildqualität.
Nachteil: weniger Brennweite.
Für Reisen würde ich das 70-300L nehmen.
PS: ich werde im Frühjahr, wenn die Preise gefallen sind, mein 100-400 und mein 70-200 4.0 is usm gegen das 70-300L tauschen da ich ja noch das 5,6 400 habe.
Von den Testbildern bei dancarrphotography.com halte ich gar nichts. Bei einem solchen Gegenlicht durch die Bäume zu fotografieren halte ich schlicht nicht geeeignet um ein Objektiv zu testen.
Gruß Karl

white light
20.11.2010, 22:43
Das Ganze mit durchgehender Lichtstärke 4 für 1.500 Euro oder mit Lichtstärke 4-5,6, dafür für max. 1.100 Euro.
sehe ich genauso

hatte es auch schon kurz in der Hand, aber was sollte ich damit? Ich würde sofort ungeschaut zum neuen 70-200 2,8 IS greifen, gar keine Frage. (dann hat man wenigstens ein 280/4 mitm neuen 1,4 III TK :p)

Wird derzeit auf CR als heimlicher 100-400 NF kolportiert, irgendwie durchaus möglich wenn Canon dann vielleicht mal mit einem 150-500 IS oder so rauskommt - also mir isses ziemlich egal

karlm
20.11.2010, 23:35
sehe ich genauso

hatte es auch schon kurz in der Hand, aber was sollte ich damit? Ich würde sofort ungeschaut zum neuen 70-200 2,8 IS greifen, gar keine Frage. (dann hat man wenigstens ein 280/4 mitm neuen 1,4 III TK :p)

Wird derzeit auf CR als heimlicher 100-400 NF kolportiert, irgendwie durchaus möglich wenn Canon dann vielleicht mal mit einem 150-500 IS oder so rauskommt - also mir isses ziemlich egal

Träumen ist schön

white light
20.11.2010, 23:37
Träumen ist schön
erfahrungsgemäß erträum ich mir von Canon nichts mehr ;)

jetcollector
21.11.2010, 14:34
Für mich persönlich ist es total unverständlich, dass Canon die Position von Zoomring und Schärfering getauscht hat, etwas unpraktischeres bei einem Objektiv welches auch noch ohne Stativschelle geliefert wird, gibt es meiner Meinung nach nicht.
Die Handhabung bei dieser Bauweise verpflichtet geradezu dazu ein Stativ zu verwenden, wenn man keine akrobatischen Fingerübungen nach dem Fokussieren per AF ausüben möchte, damit die Schärfe nicht versehentlich wieder verstellt wird.
Die Tatsache das die Firma Sigma bei ihren Zooms diese (umgekehrte) Positionierung wählt, hat mich immer davon abgehalten ein Sigma Zoom zu kaufen.
Für mich, zusätzlich zum Kaufpreis von ca. 1.750 Euro (inkl. Stativschelle) ein absolutes No-Go.
Gruß
Jürgen

Cougar
21.11.2010, 15:46
Für mich, zusätzlich zum Kaufpreis von ca. 1.750 Euro (inkl. Stativschelle) ein absolutes No-Go.
Gruß
Jürgen

Stativschelle? Interessiert mich kein deut. Ich kann mich überhaupt nicht mehr daran erinnern wann ich das letzte mal das Stativ ausserhalb vom Studio verwendet habe.

Das mit dem Zoomring ist schon eine andere Sache. Das muss ich erst einmal ausprobieren ob das Praktikabel ist.

für mich währe das 70-300L in Ergänzung mit dem 24-105 ein Reisezoom. Mal sehen ob es das 100-400 in Sachen Optischer Leistung deutlich übertreffen kann. Preislich liegen sie ja recht dicht beieinander.

Illuminator
22.11.2010, 18:45
Mich würde ein Vergleich 70-300L vs 300L IS f4 bei 300mm reizen.
Isses so gut wie das 300er von der Schärfe her ?

Cougar
22.11.2010, 19:54
Mich würde ein Vergleich 70-300L vs 300L IS f4 bei 300mm reizen.
Isses so gut wie das 300er von der Schärfe her ?

Kann ich mir nicht vorstellen. Ich hab noch kein Zoom gesehen das eine FB an schärfe übertrifft. (Es sei denn Billigmist z.b. 500er FBs für unter hundert Euro au der Bucht gefischt)

Illuminator
22.11.2010, 19:55
Kann ich mir nicht vorstellen. Ich hab noch kein Zoom gesehen das eine FB an schärfe übertrifft. (Es sei denn Billigmist z.b. 500er FBs für unter hundert Euro au der Bucht gefischt)

Dann teste mal das 70-200 f2.8II, das ist Schärfetechnisch fast noch besser als die meisten FB und dazu noch ein Zoom ;)

Cougar
22.11.2010, 20:04
hm, also nicht die FBs die ich habe oder eingesetzt habe, die schneiden alle sichtbar besser ab als das 70-200 f2.8II. Trotzdem ist das 70-200 f2.8II eine geile Linse, keine Frage.

Aber ich denke unterwegs währe mir ein 70-300 lieber da mir das 70-200 zu oft zu kurz ist. Die 2.8er Versionen auch zu schwer. Meistens bin ich mit einem 100-400 unterwegs.

z.b.

Canon EF 85mm f/1.8 USM
Canon EF 100mm f/2.8 L IS USM Macro
Canon EF 135mm f/2.0 L USM
Canon EF 200mm f/2.8 L II USM

net_stalker
22.11.2010, 20:12
Da gebe ich Cougar Recht - ich kenne keine Festbrennweite (ich spreche jetzt von Canon Ls) die schlechter wäre als das 70-200 II.
Selbst das "Einsteiger - Billig - 300/4.0 ist schärfer (das ist übrigens tatsächlich eine der schärfsten Linsen von Canon).
Ich bevorzuge (nach Test des 70-200 II mit 1.4x) mein 100-400; das 70-300 konnte ich noch nicht zum Testen ergattern (wird aber im Dezember werden - dann im Vergleich zu 300/4 und 100-400).

Cougar
22.11.2010, 20:17
Wie praktisch, ich wollte so wie so dieses Jahr nichts mehr kaufen. Das 70-300 gefällt mir schon sehr gut. Da ich normalerweise nicht an ein 300 f4 ran komme käme das auch in Betracht. Ich mag das 100-400 sehr gerne, vor allem wegen dem praktischen Schiebezoom. Optisch hat es aber schon ein paar schwächen die mich immer mal wieder stören.