PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : welches objektiv für porträtfotografie



maria67
12.03.2011, 14:35
hallo zusammen

gerne würde ich porträtfotos machen

weiss aber nicht welches objektiv ich dazu verwenden soll/muss/kann

was fürdest ihr mir empfehlen

ok, ok, jetzt kommen diverse vorschläge....
jeder hat die eigene meinung

aber ich höre zu, was ihr mir schreibt

vielen dank im vorraus

curt
12.03.2011, 14:45
hallo zusammen

gerne würde ich porträtfotos machen

weiss aber nicht welches objektiv ich dazu verwenden soll/muss/kann

was fürdest ihr mir empfehlen

ok, ok, jetzt kommen diverse vorschläge....
jeder hat die eigene meinung

aber ich höre zu, was ihr mir schreibt

vielen dank im vorraus


Da Du laut Deinem Portfolio gerne Makros machst ist die Universallinse für Porträt und Makro Das EF 100 Hybrid IS.

augenblicke
12.03.2011, 14:48
EF 50mm 1.4 oder EF 85 mm 1.8

Beides TOP-Porträtobjektive

GrenzGaenger
12.03.2011, 15:11
Hoi Maria,

lt. deinem Profil hast du eine Crop, da bietet sich ein 50mm oder ein 85mm festbrenner an.

Da Du ja schon Brennweitentechnisch gut ausgestattet bist, mach doch einfach mal einen Test, mach einfach mal Porträts und schau welche der beiden Brennweiten dir am besten liegt, dann weisst Du auch was Du nehmen könntest :)

Schöne Grüsse
Wolf

woelffin
12.03.2011, 20:55
hm, wieviel willst du denn ausgeben ;)

ohne preislimit ist das wie "mit welchem auto soll ich nach paris fahren" geht mit nem punto - geht auch mit einer s 400 hybrid :D

werner.bennek
12.03.2011, 21:11
An einer Crop ist das 85/f1,8 (~350,-) schon sehr gut einzusetzen und liegt preislich im Rahmen. Das ist meine Empfehlung an Dich.

Gruss

Werner

mat68
13.03.2011, 10:03
an einer 550d sehen meine Tips so aus:

1. Platz EF 50 1,4 USM (damit kann man nicht nur Kopfportraits sondern auch größere Bereiche machen und es stellt sehr gut frei)
2. Platz EF-S 60 USM Makro (stellt nicht so gut frei und das Bokeh ist nicht ganz so gut)
3. Platz EF 85 1,8 USM (sehr gutes Objektiv, jedoch an einer 550D schon recht lange Brennweite!)
4. Platz EF 100 ´2,8 L IS: Am Vollformat mein 1. Platz jedoch nicht an einer 550d wegen der langen Brennweite!

Ätchen
13.03.2011, 13:47
Für den kleinen Geldbeutel finde ich das 50mm 1.8 schon sehr gut, das habe ich auch seit Jahren und war damit bei Portraits recht zufrieden.

Das 60er Makro besitze ich auch - es ist für Portraits gar nicht so verkehrt und hat wie ich finde doch ein sehr schönes Bokeh. Besser als das des 50er. Aber wenn man wirklich nur Portrait machen will, finde ich die 2.8er Blende schon etwas viel, da würde ich dann ein lichtstärkeres Objektiv bevorzugen.

Wenn du etwas mehr ausgeben willst, würde ich auch das 85mm 1.8 überlegen, das bietet schöne Freistellungsmöglichkeiten und ist auch mit dem USM ziemlich schnell. Bietet sich halt besonders an für Kopfportraits.

Wenn es auch für Ganzkörper sein soll, ist das 50mm 1.4 auch noch eine schöne Alternative

maria67
28.03.2011, 12:31
so das ist nun mein versuch gewesen
da bin ich mal auf kritik gespannt

http://www.dforum.net/galerie/file.php?n=13445&w=l

helmus
28.03.2011, 15:16
Für mich ist die Portraitfotografie ziemlich weit gesteckt und beschränkt sich nicht auf die "Portrait-Passfotografie". Deshalb gibt es bei mir auch nicht das Portraitobjektiv sondern ich nutze viele meiner lichtstarken Optiken dazu. Zum Einsatz kommen bei mir:
1.4/24mmLII, 1.4/35mmL, 1.4/50mm, 1.2/85mmLII, 2.8/100mmLIS, 2.8/70-200LISII und das 2.8/300mmLIS an Vollformat und APS-H Kameras.
Zugegeben, diesen Objektivpark schafft sich nicht jeder für Portraits an, ich habe ihn und benutze ihn deshalb auch je nach Erfordernis. Und deshalb ist es mir auch nicht möglich Dir ein bestimmtes Objektiv als die Portraitlinse zu empfehlen. Nur, Lichtstark sollte sie sein wegen der Freistellungsmöglichkeit.


LG
Helmut