PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Voigtländer - Wie lange Garantie?



KalleBlomquist
17.03.2011, 01:18
Hallo,

könnt ihr mir beantworten, wie lange die Garantie bei Voigtländer-Objektiven ist?

Speziell interessiert es mich für das "EF Ultron 40/2 SL II".

Und ist diese Garantie beim Gebrauchtkauf auf den neuen Besitzer übertragbar?

Auf der Seite von Voigtländer habe ich leider keine Telefonnummer gefunden, sonst hätte ich dort angerufen.
Vielleicht hat auch jemand von euch eine Nummer von denen aus Deutschland?

Ich würde mich über Antworten sehr freuen.

Danke schonmal und viele Grüße!

Artefakt
17.03.2011, 08:55
Hallo!

Auf der Voigtländer-Homepage oben rechts auf "Impressum" (da findet man fast immer Kontaktdaten) klicken. Dann landet man auf der Seite, wo es eine Telefonnummer gibt, und zwar die von Ringfoto. Offensichtlich ist "Voigtländer" eine Handelsmarke von Ringfoto.

Hier ist man auf jeden Fall an der richtigen Adresse (und Telefonnummer) - wer wenn nicht Ringfoto kann etwas über die Garantie sagen ...:

http://www.voigtlaender.de/cms/voigtlaender/voigtlaender_cms.nsf/id/pa_impressum_d.html

Gruß, Dietmar

www.abcdesign.at

carum
17.03.2011, 08:57
So weit ich weiß, gibt es für den 2. Besitzer keine Garantie, oder man muss es über den
1. Käufer laufen lassen.
Ich musste das bei Sigma feststellen. Ist aber bei anderen Herstellern auch so.

Bei Voigtländer muss die Ware evtl nach Japan zurück und das dauert.

Gruß
carum

Artefakt
17.03.2011, 09:02
So weit ich weiß, gibt es für den 2. Besitzer keine Garantie, oder man muss es über den
1. Käufer laufen lassen.
Ich musste das bei Sigma feststellen. Ist aber bei anderen Herstellern auch so.

Finde ich aber äußerst seltsam, um es vornehm auszudrücken. Weniger vornehm: eine Frechheit! Das Objektiv bekommt eine Garantie, nicht der Erstbesitzer! Wenn das wirklich so ist, verstehe ich die Welt nicht mehr ...


Bei Voigtländer muss die Ware evtl nach Japan zurück und das dauert.


Zu welchem Zweck? Nur um den Namen des Besitzers zu ändern? Oder im (hoffentlich nicht eintretenden) Garantiefall?

Gruß, Dietmar

www.abcdesign.at (http://www.abcdesign.at)

ehemaliger Benutzer
17.03.2011, 09:15
So weit ich weiß, gibt es für den 2. Besitzer keine Garantie, oder man muss es über den
1. Käufer laufen lassen.
Ich musste das bei Sigma feststellen. Ist aber bei anderen Herstellern auch so.
Finde ich aber äußerst seltsam, um es vornehm auszudrücken. Weniger vornehm: eine Frechheit! Das Objektiv bekommt eine Garantie, nicht der Erstbesitzer! Wenn das wirklich so ist, verstehe ich die Welt nicht mehr ...


Die Aussage kann ich so auch nicht nachvollziehen, auch nicht bei anderen Herstellern.

Sigma erfüllt die einjährige Garantie, welche sie auch weltweit für ihre Produkte anbieten, auch dem 2.Besitzer.

Die Verlängerung auf drei Jahre, welche auch erst nach Registrierung gültig ist, ist allerdings bindend an den registrierten Erstbesitzer.
So allerdings verfahren auch viele andere Hersteller, welche die Garantieverlängerungen, für welche man sich persönlich registrieren lassen musste, nur demjenigen gewähren, der sich auch angemeldet hat.

Canon dagegen habe ich da sehr offen erlebt, Besitzerwechsel im ersten Jahr überhaupt kein Problem und selbst bei der persönlichen Garantieverlängerung bei der 1d MK III war das bei Besitzerwechsel auch kein Problem.

Gruß
Jochen

Artefakt
17.03.2011, 09:24
Trotzdem - was ändert eine Registrierung auf einen bestimmten Besitzer an den Eigenschaften oder der Haltbarkeit der Optik??? Unverständlich! Es ist doch derart simpel, die Rechnung dem neuen Besitzer mitzugeben, damit dieser seine Garantieansprüche genauso geltend machen kann.

Gruß, Dietmar

www.abcdesign.at

ehemaliger Benutzer
17.03.2011, 09:37
Trotzdem - was ändert eine Registrierung auf einen bestimmten Besitzer an den Eigenschaften oder der Haltbarkeit der Optik??? Unverständlich!


Verständlicher wird es, wenn man mal die Hintergründe bedenkt.

Sigma Deutschland bietet das, damit die Kunden auch schön ihr Produkt in Deutschland kaufen und nicht in den umliegenden EU-Ländern, in welchen es die Sigma-Produkte zum Teil günstiger gibt und durch Registrierung bleiben die dann auch in Deutschland.

Klar könnte man die auf den nächsten dt. Besitzer übertragen lassen.
Aber warum regt ihr euch denn über Sigma auf.
Regt euch doch zum Beispiel lieber über Canon auf.

Garantie ist in Deutschland, im Gegensatz zur Gewährleistung ( nicht verwechseln ), eine freiwillige Leistung.

Sigma und Canon gewähren beide ein Jahr.
Sigma dagegen bietet dem Erstkäufer eine kostenlose Verlängerung auf drei Jahre an.

Warum ist jetzt Sigma und nicht Canon der Buhmann ?
Sie bieten mehr als Canon und zwar auf freiwilliger Basis und das wird dann bis aufs kleinste kritisiert.

Wenn jemand eine freiwillige Leistung bietet, dann steht demjenigen ja wohl auch frei, die Bedingungen dafür zu definieren.

Canon bietet ja auch kostenlosen Check&Clean für das registrierte Equipment von CPS Kunden.
Regen sich jetzt alle anderen Canon User deswegen auf, weil sie dafür zahlen müssen ?


Gruß
Jochen

carum
17.03.2011, 12:12
Wer ein Sigma hat kann doch in den Papieren nachsehen ob es noch so ist.
Als ich eins gekauft hatte musste ich den Garantieanpruch über den Erstbesitzer ausführen.
Eine Übertragung der Garantie gab es nicht.
Nun habe ich nur noch Canon und bin zufrieden.
Es gab zB keine Probleme, dass ich das Objektiv in GB gekauft hatte.
Nur Rechnung gezeigt und ok.

Ich will mich nicht nach dem Kauf ärgern müssen und habe meine Konsequenzen gezogen.
Bei folgenden Firmen kann ich mich nicht beklagen:
Canon (wobei man nicht nur Positives hört)
Leica
Zeiss

Freedolin
17.03.2011, 13:08
Wer ein Sigma hat kann doch in den Papieren nachsehen ob es noch so ist.
Als ich eins gekauft hatte musste ich den Garantieanpruch über den Erstbesitzer ausführen.

Das ist bei Sigma immernoch so, habe ich gerade erst hinter mir.

Um mal die ursprüngliche Frage zu beantworten: Voigtländer gibt 3 Jahre Garantie. Die scheint auch nicht an den Erstkäufer gebunden zu sein. Ich habe jedenfalls gerade zwei SL II über Mundus in die Garantieabwicklung gegeben, davon bin ich nur bei einem der Erstkäufer. Beide werden innerhalb der Garantie abgewickelt.

Um den Rest vom Markt abzudecken: Tokina (bzw. Hapa Team als Distributor in .de) bietet keine Garantieverlängerung, Tamron dagegen satte 5 Jahre. Ob letztere übertragbar ist, werde ich die Tage ausprobieren.

-- Markus

BTM
17.03.2011, 13:29
...Offensichtlich ist "Voigtländer" eine Handelsmarke von Ringfoto.
...

Nicht ganz - Voigtländer ist eher sowas wie die "Edelmarke" von Cosina.
Trifft natürlich nur auf die SLII-Objektive für SLRs und die Objektive für Leica M zu, nicht auf ältere Billigzooms.
Ringfoto ist der Importeur für Deutschland.

Dem 40/2 sollte eigentlich eine kleine Garantiekarte beiliegen, Garantiedauer sind 3 Jahre.
Ich habe nichts gelesen, daß die Garantie von einer Registrierung abhängig oder peronengebunden sein soll.

@ Markus: Die Tamron-Garantie ist meines Wissens nach nicht übertragbar. Leider.

KalleBlomquist
17.03.2011, 14:26
Super, vielen Dank für die Antworten!

zoz
23.03.2011, 16:20
Nicht ganz - Voigtländer ist eher sowas wie die "Edelmarke" von Cosina.
Trifft natürlich nur auf die SLII-Objektive für SLRs und die Objektive für Leica M zu, nicht auf ältere Billigzooms.
Ringfoto ist der Importeur für Deutschland.


AFAIK ist Ringfoto der Inhaber der Namensrechte von Voigtländer.

Ob Ringfoto die Voigtländer Objektive bei Cosina fertigen läßt, oder Cosina für die Nutzung der Namensrechte an Ringfoto bezahlt, oder man sich da sonst irgendwie geeinigt hat... keine Ahnung

AFAIK wurden auch die alten Billigzooms mit Voigtländer Label von Cosina gefertigt, und in Deutschland über Ringfoto vertrieben...

BTM
24.03.2011, 20:35
AFAIK ist Ringfoto der Inhaber der Namensrechte von Voigtländer.
...

Ich hab jetzt nochmal nachgeschaut - gut möglich daß du und Artefakt da recht habt und nicht ich.

Auf der deutschen Homepage wird Ringfoto als Eigentümer von Voigtländer angegeben:http://www.voigtlaender.de/cms/voigtlaender/voigtlaender_cms.nsf/id/pa_historie_d.html

Auf der HP von Cosina, wo ich zuerst nachgesehen hatte, wird Ringfoto als dt. Importeur von Voigtländer-Objektiven geführt:
http://www.cosina.co.jp/kaigai/index.html

Ein bißchen verwirrend finde ich das schon. :)

Artefakt
24.03.2011, 21:04
Auf jeden Fall hat sich da schon vor vielen Jahren ein Fernost-Produzent den guten, alten, deutschen Voigtländer-Namen gekrallt und auf seine Produkte gepappt.

Da wird viel Schindluder getrieben. Auch bei Leica geht das so. Schon in den 70ern des vorigen Jahrhunderts hat Leica für seine Zooms 35-70 und 70-210 Minolta-Linsensätze zugekauft und dann zum was weiß ich - vierfachen? - Preis verkauft. Hauptsache, es stand Leica drauf. Und was jetzt in den kompakten Leicas in Wirklichkeit drinnen ist, wissen die Götter ...

Ich war ganz erstaunt, als ich kürzlich bei meiner 6 Jahre alte IXUS 500 auf Garantie (!) die Chip-Optik-Einheit habe tauschen lassen, weil der Chip damals in einer ganzen Serie fehlerhaft war (rosa Streifen) und ich bei der Gelegenheit erfahren habe, dass Sony (!) das bei hunderttausenden Kameras bezahlt hat, weil die Einheit von ihnen an Canon geliefert worden war ...

Gruß, Dietmar

www.abcdesign.at (http://www.abcdesign.at)

zoz
24.03.2011, 21:04
Ist ja zwingend ein Widerspruch.
Z.B.:
Der Hersteller der Objektive ist Cosina und Ringfoto importiert diese.
Cosina ist Lizenznehmer bei Ringfoto für den Markennamen Voigtländer.

Artefakt
24.03.2011, 21:09
AFAIK ...

Obwohl ich glaube, halbwegs allgemeingebildet (und vielleicht auch eingebildet) zu sein, habe ich den Begriff AFAIK googeln müssen. Geht nicht auch ein wenig verständlicher? Die deutsche Sprache ist doch schön. Danke.

Gruß, Dietmar

www.abcdesign.at

zoz
24.03.2011, 21:09
Auf jeden Fall hat sich da schon vor vielen Jahren ein Fernost-Produzent den guten, alten, deutschen Voigtländer-Namen gekrallt und auf seine Produkte gepappt.


Voigtländer war in der guten alten Zeit erst mal eine Österreichiche Firma die in Braunschweig nur eine Zweigstelle hatte...;)

zoz
24.03.2011, 21:19
Obwohl ich glaube, halbwegs allgemeingebildet (und vielleicht auch eingebildet) zu sein, habe ich den Begriff AFAIK googeln müssen.

Und hat´s weh getan?
Musste ich auch erst lernen ist aber IMHO eine sehr verbreitete und nützliche Abkürzung im Netz.

MfG! :D

Freedolin
24.03.2011, 21:45
Und was jetzt in den kompakten Leicas in Wirklichkeit drinnen ist, wissen die Götter ...

Die vielleicht auch, aber sie sind damit nicht allein. Selbstverständlich ist da Panasonic drin (ausser bei der X1, das ist eine Eigenentwicklung).

-- Markus

KalleBlomquist
26.03.2011, 12:26
Um mal die ursprüngliche Frage zu beantworten: Voigtländer gibt 3 Jahre Garantie. Die scheint auch nicht an den Erstkäufer gebunden zu sein.

So ist es wohl.
Ich habe jetzt doch Kontakt mit Voigtländer aufgenommen und selbiges per Mail bestätigt bekommen.
Wollte das vor dem Verkauf meines 40 SL II ganz gern geklärt haben, falls ein Käufer diesbezüglich Fragen hat.

Und falls jetzt Jemand Interesse an dem Objektiv hat, kann er ja mal in's Biete-Forum schauen. ;)

Viele Grüße

AlfsFoto
26.03.2011, 14:26
Obwohl ich glaube, halbwegs allgemeingebildet (und vielleicht auch eingebildet) zu sein, habe ich den Begriff AFAIK googeln müssen. Geht nicht auch ein wenig verständlicher? Die deutsche Sprache ist doch schön. Danke.

Gruß, Dietmar

www.abcdesign.at (http://www.abcdesign.at)

Dem kann ich nur beipflichten. Jeder Spinner hier im Forum setzt voraus, dass alle der englischen Sprache mächtig sind und als wenn das nicht reichen würde, soll man auch noch die englischen Abkürzungen kennen!

Danke Dietmar!

Gruß Alfred

Freedolin
26.03.2011, 14:41
Akronyme wie AFAIK, IIRC, IMO, IMHO, LOL, ROTFL, RTFM, etc. sind, ebenso wie Smilies, Teil des Netzkulturgutes. Ich möchte mich eigentlich ungern als Spinner bezeichnen lassen, nur weil mir diese Akronyme nicht nur seit Ewigkeiten geläufig, sondern Teil des regelmässig verwendeten Onlinesprachschatzes sind.

Wer zum ersten mal darüber stolpert, der findet garantiert in der Nähe der Adressleiste seines Browsers (darf man das Wort sagen?) ein Suchfeld, das schnell Hilfe (nicht nur) zu Akronymen ausspuckt.

-- Markus

ehemaliger Benutzer
26.03.2011, 15:06
Jeder Spinner hier im Forum setzt voraus...

Ich lese für meinen Teil lieber im Netz gebräuchliche Abkürzungen, selbst wenn ich sie im Notfall googeln ( mit Hilfe einer Suchmaschine finden ) muss, bevor ich Konversation in dem Tonfall betreibe.

Gruß
Jochen

Artefakt
26.03.2011, 16:57
Gut, vielleicht muss man akzeptieren, dass die Sprache verstümmelt, verbogen und verhunzt wird, wenn man in Online-Foren dabei sein möchte. Es ist natürlich auch unheimlich cool, sich in einer Geheimsprache zu artikulieren, die mindestens 70% der Leser nicht verstehen ... Aber es ist und bleibt hässlich und unnötig.

Nun habe ich noch im Duden/Deutsche Rechtschreibung und im Duden/Fremdwörterbuch nachgesehen: "AFAIK" steht z.B. in keinem der beiden! Falls jetzt jemand meint, das von mir verwendete "cool" ist auch nicht besser: "cool" steht im Duden/Deutsche Rechtschreibung.

Naja, Hauptsache, es kommen wenigstens schöne Fotos dabei heraus ...

Gruß, Dietmar

www.abcdesign.at

Freedolin
26.03.2011, 17:19
Es ist natürlich auch unheimlich cool, sich in einer Geheimsprache zu artikulieren, die mindestens 70% der Leser nicht verstehen ... Aber es ist und bleibt hässlich und unnötig.

Es steht Dir selbstverständlich frei, sowas unschön zu finden, Dietmar, aber die Abkürzungen sind weder Geheimnisse noch dem Grossteil der Leser unverständlich.

Sie stammen noch aus einer Zeit, als es durchaus Sinn machte, sich möglichst kurz zu fassen, weil Bandbreiten noch sehr spärlich zur Verfügung standen. Ob Du sie magst oder nicht, wie ich oben schon geschrieben habe sind diese Abkürzungen ein Stück Netzkultur und so gut wie jedem geläufig, der sich nicht erst seit gestern online bewegt und vielleicht auch schon etwas mehr mitbekommen hat als bloss Webforen. Wer schon zu Usenet-Zeiten das Netz genutzt hat, vielleicht auch IRC kennt oder wem Fido, Compuserve oder gar BBS-Systeme vertraut sind, der kennt diese Akronyme schon seit Ewigkeiten.

Klar muss man nicht alles toll finden, was sich an neuen Sprachgewohnheiten ergibt. Mir rollen sich zum Beispiel regelmässig die Zehennägel auf, wenn ich von irgendwem erzählt bekomme, dass er draussen "foten" war. Und für sowas kann man noch nicht mal die Angelsachsen als Schuldige herzitieren.

Über Smilies regt sich schliesslich auch keiner auf. Weil das ja keine schlimmen eingedeutschten Anglizismen sind. Würde mich manchmal wirklich interessieren, welche Grundängste da wohl am Werk sind, dass man sich über dieses Thema so echauffieren kann.

Sprache lebt und wandelt sich mit der Zeit. Das war schon immer so. Sonst würde heute auch kein Mensch deutsch sprechen.

-- Markus

Thomas Pöschmann
26.03.2011, 17:34
Selbstverständlich ist da Panasonic drin

... und das hat der Kompaktreihe sogar erstaunlich gut getan! Ausserdem ist eine Panaleica bezahlbar geworden.

Freedolin
26.03.2011, 18:01
... und das hat der Kompaktreihe sogar erstaunlich gut getan! Ausserdem ist eine Panaleica bezahlbar geworden.

Stimmt, sie kosten nur noch doppelt so viel wie die praktisch identischen Panasonic-Schwestern ;)

-- Markus

Artefakt
26.03.2011, 18:11
Mir rollen sich zum Beispiel regelmässig die Zehennägel auf, wenn ich von irgendwem erzählt bekomme, dass er draussen "foten" war.

Da hast Du recht! Dieses Wort gehört zu den schlimmsten, die mir bisher über den Weg gelaufen sind.

Ansonsten: EBSMS! (Ein bisschen Spaß muss sein)

Gruß, Dietmar

www.abcdesign.at

Thomas Pöschmann
27.03.2011, 13:43
Stimmt, sie kosten nur noch doppelt so viel wie die praktisch identischen Panasonic-Schwestern ;)

Da ist doch immerhin Lightroom dabei. Und das die Produktion so viel teurer ist leuchtet mir ein, immerhin müssen ja kistenweise rote Punkte erstmal nach Asien geschafft werden.

Freedolin
27.03.2011, 18:08
Da ist doch immerhin Lightroom dabei. Und das die Produktion so viel teurer ist leuchtet mir ein, immerhin müssen ja kistenweise rote Punkte erstmal nach Asien geschafft werden.

Na ja, bei den Panasonics ist Silkypix dabei, das dürfte im EK kaum billiger sein. Aber die roten Punkte sind natürlich ein Argument :D

-- Markus