PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Montagsmodelle oder "normale Toleranz"?



Rattenfänger
12.04.2011, 14:00
Hallo Zusammen,

ich besitze seit Kurzem eine 7D und 2 Objektive: 85/1,8 USM und 50/1,4 USM.

Als ich meine ersten Bilder hier eingestellt habe, wurde völlig zurecht die fehlende Schärfe bemängelt. Ich habe einige Tipps erhalten, die ich natürlich alle umgesetzt habe (bis auf den Rat, ein Stativ zu verwenden, weil ich keines habe). Außerdem verwende ich jetzt den AF-Servo, anstatt One Shot bei bewegten Motiven. Hat alles schon ein bisschen geholfen, aber eben nicht so, wie ich es gerne hätte!

Zumindest hat sich die Schärfe nur unwesentlich verbessert - jedenfalls bei Offenblende. Wirklich gut war sie erst ab Blende 2,5 und kleiner. Aber da ich gerne AV fotografieren möchte und die geringe Schärfentiefe echt toll finde, möchte ich die Offenblende eigentlich schon ganz gerne nutzen.

Nun wollte ich einfach ausschließen, dass ein Fehlfokus vorliegt und habe ein paar Testbilder mit einem Zollstock geschossen. Ich habe die Kamera auf dem Tisch aufgelegt und denke, dass Verwacklungen ausgeschlossen sind. Ich habe auch jeweils das mittlere, obere und untere AF-Feld ausprobiert. Das aktive AF-Feld habe ich immer auf den langen Strich bei 5 cm gesetzt. Die Bilder habe ich gleich als JPG aufgenommen und nicht bearbeitet.

Hier die Ergebnisse vom 85er bei Offenblende:

AF Mitte:
http://i723.photobucket.com/albums/ww233/Mephisto_JB/Sonstiges/IMG_1159.jpg

AF Oben:
http://i723.photobucket.com/albums/ww233/Mephisto_JB/Sonstiges/IMG_1165.jpg

AF Unten:
http://i723.photobucket.com/albums/ww233/Mephisto_JB/Sonstiges/IMG_1161.jpg

Ich finde, dass die Schärfe immer eher Richtung 4,5 cm auf dem Zollstock tendiert, obwohl das AF-Feld schon richtig saß. Wie seht Ihr das?? Ansonsten finde ich das nicht so schlimm, da es hier mit einer Justage ja getan sein sollte.

Tja, von meinem 50er war ich dann aber doch irgendwie enttäuscht... Hier ist die Schärfe zwar dort, wo sie sein soll. Aber ich finde, dass gerade bei den Af-Feldern oben und unten (sowie ganz links und ganz rechts, aber diese Bilder habe ich jetzt nicht eingestellt) die Schärfe bei Offenblende quasi nicht vorhanden ist. Also die Schärfe in der Mitte ist noch okay, wenn auch nicht hitverdächtig, aber im Randbereich ist das ja... ziemlich mies. Finde ich...

Seht selbst:

AF Mitte:
http://i723.photobucket.com/albums/ww233/Mephisto_JB/Sonstiges/IMG_1177.jpg

AF Oben:

http://i723.photobucket.com/albums/ww233/Mephisto_JB/Sonstiges/IMG_1179.jpg

AF Unten:

http://i723.photobucket.com/albums/ww233/Mephisto_JB/Sonstiges/IMG_1181.jpg

Wie sind Eure Erfahrungen mit der Schärfe im Randbereich bei diesem Objektiv? Ist meines denn noch "normal"? Bin ich zu empfindlich oder findet Ihr die Schärfe auch inakzeptabel? Außerdem wird es gegen diese Unschärfe wahrscheinlich auch kein Heilmittel geben, oder doch? Ach ja, L-Objektive in dieser Brennweite sind natürlich preislich ausgeschlossen - nur um es mal vorweg zu nehmen ;)

Bei beiden Objektiven ist mir außerdem schon häufig eine extreme chromatische Aberration (lila Farbsäume) aufgefallen. Die soll bei diesen zwei Linsen ja scheinbar relativ normal sein und stört mich nur insofern, weil ich noch nicht weiss, wie ich sie schnell entfernen kann (auch wenn ich weiss, DASS es möglich ist).

So, Roman Ende... Freue mich jedenfalls auf Antworten.
Grüße,
Jasmin

ähM_Key
12.04.2011, 14:47
Ließ mal hier: http://www.dforum.net/showthread.php?t=575761 und verwende ein richtiges Testchart, wo die Stellte auf die man Fokussiert parallel zum Sensor ist.

Rattenfänger
12.04.2011, 15:28
Hi erstmal,

danke für den Link. Ehrlich gesagt: Ich wollte nicht unter Testbedingungen einen 100%ig korrekten Fokustest durchführen und ausrechnen, wie viele Milimeter der Fokus daneben liegt oder sowas.

Ich war nur langsam frustriert, weil bei mir gar nix scharf wird bei Offenblende: Völlig egal, ob nun beim bewegte Motiv, unbewegten Motiv, mit aufgelegter Kamera, in der Hand gehaltener Kamera usw. Da hab ich eben "irgendwas" gesucht, das möglichst eine Skala hat und mal grob geschaut, ob das hinhaut.

Ich bin jetzt echt niemand, der ständig 100%-Ausschnitte anschaut, aber zumindest irgendwie und vor allem IRGENDWO sollte es doch schon scharf sein... Ich finde aber bei Offenblende bei keinem meiner "normalen Nicht-Testchart-Fotos" auch nur annähernd einen RICHTIG scharfen Punkt.

Liegt natürlich bestimmt an mir. Aber ich habe jetzt echt viel probiert und viel gegoogelt (ich habe auch mehrere Sachbücher gekauft und gelesen - schon vor der Anschaffung der Kamera) und bin zu keinem Ergebnis gekommen. Außer abblenden auf mindestens 2,0 oder besser 2,5 - dann hätte ich mir aber echt keine Festbrennweite kaufen müssen.

ehemaliger Benutzer
12.04.2011, 15:34
Hi erstmal,

danke für den Link. Ehrlich gesagt: Ich wollte nicht unter Testbedingungen einen 100%ig korrekten Fokustest durchführen und ausrechnen, wie viele Milimeter der Fokus daneben liegt oder sowas....

ach, Dein Startposting habe ich aber auch so verstanden.
Jetzt weiß vermutlich niemand, was Du eigentlich fragen wolltest.

ähM_Key
12.04.2011, 15:37
Das 85 1.8 und 50 1.4 sind preiswerte Portrait-Objektive. Es ist völlig normal und meist auch nicht störend, dass diese bei Offenblende am Rand nicht knackscharf sind.

Rattenfänger
12.04.2011, 15:41
Danke, genau DAS wollte ich wissen ;-)
Blöd nur, dass ich meine Motive eigentlich nie in die Bildmitte setze, deshalb stört es mich persönlich schon. Also bin eben doch ich das Problem.

xsgn51
12.04.2011, 16:25
85 mm bei Offenblende? Da hast du doch nur einen ganz geringen Schärfentiefebereich. Der Zollstock liegt eindeutig nicht parallel zur Filmebene (= Rückwand der Kamera). Deshalb sind obige Bilder für die Untersuchung deines Anliegens Randunschärfe völlig ungeeignet. Oder hab ich was falsch gecheckt?

Falls nicht: Leg den Zollstock genau parallel zur Rückwand der Kamera, eventuell aufklappen (den Zollstock), damit er in 50 bis 80 cm Abstand von der Frontlinse übers ganze Bild von links nach rechts reicht, dann Autofokus abschalten (am Objektiv, auf Stellung M) und manuell und mit LiveView-Bildvergrößerung scharfstellen (um Front-, Backfokus auszuschließen), Autofokus tuts aber wahrscheinlich auch, dann Spiegelvorauslösung im Menü einstellen, um Zittern durch Spiegelschlag zu vermeiden (zur Not gehts auch ohne Spiegelhochklappen vorher), dann Selbstauslöser 2 Sek. wählen und auslösen.

Und dann zeig uns bitte nochmal Bilder!

roro
12.04.2011, 18:35
Hallo Jasmin,

schon möglich, dass Dein 85 er einen minimalen Fehlfokus hat. Wenn dann minimal.
Das müsste man aber, wie oben schon gesagt wurde, genauer testen. Meiner Meinung nach aber nicht nötig.

Randschärfe bei Offenblende gibt es bei einem lichtstarken Objektiv, für bildmäßige Fotografie, nicht. Das war mit Sicherheit auch nicht der Entwicklungsauftrag.
Ein Objektiv soll vieles, möglichst gut können und nicht nur bei Offenblende Randscharf sein. Es ist also ein Kompromiss.
Noch dazu sind diese Objektive auf Ferne korrigiert, Deine Testaufnahmen aber Nahaufnahmen. Das 85/1,8 wird ab 2,8 Randscharf. Das 50/1,4 ebenso.

Gerade für Portraits muß ein Objektiv keinesfalls randscharf sein.
Für Portraits ist eine leichte Abblendung (so auf 2,2 bis 3,5) meistens sehr sinnvoll.
Deshalb kann man trotzdem gut Freistellen. Das Motiv braucht einfach Abstand vom Hintergrund.
Zugegeben, auch völlige Offenblende hat ihren Reiz. Mit dem 85er lässt sich, mit Übung, so auch manch eindrucksvolles Portrait machen. Es ist aber völlig normal, dass dann oft nur ein Auge (wegen der minimalen Schärfentiefe) scharf ist.

Berichte doch, irgendwann mal wieder, aus der Praxis.
Gruß Rolf