PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 400/2,8 mit Mark IV



volvitur
30.04.2011, 10:43
Kennt jemand folgendes Problem:

Die Mark IV mit dem 400/2,8 stand bei der AF Anpassung immer auf 0. Es gab auch keine Probleme.
Gestern merkte ich beim Fußball, das der Fokus nicht mehr richtig sitzt. Musste die Feinanpassung auf +10 stellen, um wieder ein optimales Ergebniss zu erzielen. :confused:
Es ist jetzt auch wieder alles in Ordnung. Aber hat jemand schon mal so eine Verschiebung gehabt ohne irgendeinen Grund ?
Oder hat jemand eine Erklärung warum so was sein kann. Mir fällt auf die schnelle keiner ein.

Volvitur

ToRu
01.05.2011, 09:57
Das könnte am Gewichtsverhältnis liegen.
Das Bajonett muss sehr viel aushalten und ist nur mit kleinen Schrauben befestigt. Diese können sich im Laufe der Zeit etwas lösen (durch Transport...), dann stimmt das Auflagemaß nicht merh zu 100 % und du hast ein Problem mit der AF.
Versuch mal die Schrauben etwas nachzuziehen. Viele Profis nehmen die Schrauben heraus, lassen etwas Klebstoff in die Öffnung laufen (vorsicht keinen Sekundenkleber!) und verschrauben dann wieder alles, dann löst sich auch beim Transport im Auto nichts mehr...

volvitur
01.05.2011, 11:37
Hi ToRu

die Idee ist gut und auch nachvollziehbar. Habs mal überprüft, aber alle Schrauben sind bombenfest. Deinen Tipp sollte man sich aber merken.

Volvitur

helmus
01.05.2011, 13:09
Die Idee ist schlichtweg SCH.....!
Bitte keinen Klebsoff benutzen!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Es gibt speziellen Schraubensicherungslack für solche Zwecke. Den lässt man auch nicht in das Gewindeloch laufen sondern bringt ihn vorsichtig auf das Gewinde der Schraube auf.
Solche Tips, wie der von ToRu, sind einfach nur unverantwortlich.
Welchen Sicherungslack man benutzen kann lässt sich u.A. in einem guten Modellbauladen oder bei Modellhubschrauber Piloten erfragen. Die kennen sich damit bestens aus.
Die gesicherten Schrauben sollten wieder lösbar sein, sonst kann man die Optik im Reparaturfall nicht mehr öffnen.

Helmut

JoeS
01.05.2011, 17:43
Bitte keinen Klebsoff benutzen!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Es gibt speziellen Schraubensicherungslack für solche Zwecke.

Dem muss ich zustimmen. Das Zauberwort/Google-Wort nennt sich übrigens Loclite (von Henkel). Das 222er ist z.B. am unteren Ende der Skala angesiedelt, könnte vermutlich für diese Zwecke schon ausreichend sein.

Beim Kauf darauf achten, dass das Zeugs ein Verfalldatum hat; also bei OnlineKauf immer explizit danach fragen.

Was mir übrigens wegen der AF-Problematik noch einfällt: eine solche Verschiebung könnte auch auf Grund grosser Hitzeinwirkung und entsprechender Ausdehnung zusammenhängen. Vielleicht war's an diesem Tag besonders heiss für Kamera/Objektiv? Im Auto vielleicht in der prallen Sonne gelegen, oder so was in der Art?

Grüssle
Pino, aka JoeS

volvitur
01.05.2011, 19:43
Was mir übrigens wegen der AF-Problematik noch einfällt: eine solche Verschiebung könnte auch auf Grund grosser Hitzeinwirkung und entsprechender Ausdehnung zusammenhängen. Vielleicht war's an diesem Tag besonders heiss für Kamera/Objektiv? Im Auto vielleicht in der prallen Sonne gelegen, oder so was in der Art?

Grüssle
Pino, aka JoeS

Auch nachvollziehbar. Habe die Kombi aber aus dem Haus genommen und bin nur 2 km gefahren. Am Ort waren es nur 18° und keine Sonne mehr. Scheidet also auch aus.

Im übrigen habe ich gestern noch einmal den Test gemacht mit SVA, Fernauslöser und beim durchfotografieren von -20 bis + 20 ergab sich unter normalen Bedingungen wieder die + 10 als optimaler Punkt.

Vor zwei Wochen aber noch bei +- 0 ( auch im Vorfeld nach der gleichen Methode eingestellt )

Vielleicht muß ich ja mal zum Optiker ;)
Vielleicht liegt die Fehlerquelle ja wie meistens hinter der kamera.

Neue Spekulationen sind aber gerne willkommen.

Volvitur

Michael - Köln
01.05.2011, 22:24
Warum bringst Du den Krempel nicht zur Überprüfung weg ? Bei dem Wert würde ich nicht mit irgendwas experementieren.

Gruß Micha

volvitur
02.05.2011, 21:42
Warum bringst Du den Krempel nicht zur Überprüfung weg ? Bei dem Wert würde ich nicht mit irgendwas experementieren.

Gruß Micha

Hi Micha,

da hast Du bestimmt recht. Das werde ich auch tun. Hab halt nur gedacht es hätte jemand schon mal das selbe erlebt und hätte eine Info .

Vielen Dank

Volvitur

braunschweiger
02.05.2011, 23:29
Loctite mittelfest und das Thema der sich lösenden Schrauben ist erledigt. Man bekommt die auch immer wieder gelöst.