PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Canon EF 50mm 1.8 II



Wettergott
11.05.2011, 23:13
Hab mir überlegt, ob ich mir das oben genannte objektiv zulegen soll, um einfach eine größere blende zu bekommen (zur zeit nur sigma 18-200 3,5-6,3).
daher hab ich mir ein canon 50mm 1.8 II von einem freund ausgeliehn, um es mal auf meiner 550d zu testen.
hab einige fotos mit 1,8er blende geschossen, weils mir ja schlieslich auf diese ankommt.

Resultat: die bilder sind nicht richtig scharf geworden und ich habe zum teil chromatische aberrationen, die ohne hineinzoomen zu erkennen sind :eek:

hat jemand von euch ähnliche probleme mit diesem objektiv, oder hat der kollege nur eine gurke?
gibts sonst noch billige alternativen? -preisrahmen bis 200 euro (gebraucht). möglichst nicht über 50mm, da es viel für indoor verwendet werden soll.

Jesaja78
12.05.2011, 08:46
Ich habe das Objektiv und bin begeistert davon... Vor allem zu dem Preis.

Dass es bei 1.8 unscharf ist, liegt wahrscheinlich daran, dass die Schärfentiefe extrem gering ist bei dieser Blende und Du bereits bei kleinster Bewerung den Fokus verlierst. Ist es insgesamt unscharf oder nur der eigentlich fokussierte Punkt?

CAs kann ich bei meinen nicht wirklich feststellen... Zumindest nicht auffallend stark...

Ulrich F.
12.05.2011, 08:54
Hallo Wettergott,

ich kann mich jesaja78 nur anschliessen - meins hat die von dir genannten Fehler/Schwächen auch nicht in dem Masse.

Ich würde, wenn möglich, ein zweites ausprobieren...

Uli

bauer40
12.05.2011, 09:53
Wenn Du uns mal ein Bild zur Beurteilung gibst können wir vielleicht mehr sagen oder vergleichbare Bilder zurückliefern

BwVacha
12.05.2011, 10:00
Bei Offenblende ist meins auch nicht soooo toll, aber einmal abgeblendet wird es ne Macht.
Mein Gott, dafür kostet das Ding nur 100,- unter diesen Rahmenbedingungen kann ich durchaus damit leben, erst ab 2.8 arbeiten zu können. ;)
Wer sich damit nicht arrangieren kann, muss eben viel mehr Geld ausgeben. :cool:

Wettergott
12.05.2011, 14:46
hier mal ein testbild bei relativ starker sonneneinstrahlung. vielleicht liegt es daran?
blende 1,8 bei 1/800 sec und iso 100.

http://imageshack.us/photo/my-images/814/img2759o.jpg/

besonders sieht man die CA am mittleren Ast, der wie ein Jedischwert leuchtet :D
aber auch die unscharfen kleinen äste im hintergrund haben einen grünen rahmen. -sehr komisch :confused:

Wettergott
12.05.2011, 14:47
ok, ganz toll. image upload läuft mal wieder nicht. bin einfach zu dumm dafür. ich geb euch hier mal den link.
wenn jemand begabter als ich,dann bitte hier reinstelln :p


http://imageshack.us/photo/my-images/814/img2759o.jpg/

BwVacha
12.05.2011, 16:01
Also ich bin der Meinung, dass das bei derart starken Kontrastkanten durchaus normal ist.
Blende mal auf 2.8 ab und probiers nochmal. ;)

Grüße
Sven

Wettergott
12.05.2011, 16:22
ja, denk ich auch. aber ich würde mir ja das objektiv extra aufgrund der 1,8er blende kaufen. wenn ich da abblenden muss auf 2,8...dann kann ich auch gleich mein sigma mit 3,5er blende verwenden.

BwVacha
12.05.2011, 16:44
ja, denk ich auch. aber ich würde mir ja das objektiv extra aufgrund der 1,8er blende kaufen. wenn ich da abblenden muss auf 2,8...dann kann ich auch gleich mein sigma mit 3,5er blende verwenden.
GLaub nicht, dass das Zoom genauso scharf ist...

Btw, guck mal hier, da war ein Nikon 85 1.4 bei Offenblende am Werk:
http://summer-light.de/wp-content/uploads/2011/05/Hochzeitsfotograf-Hamburg-29.jpg

Guck da mal rund um das Buch!
Es gibt eben grenzwertige Kontraste, da stößt JEDES Objektiv an seine Grenzen. Ich wage zu bezweifeln, dass das 50 1.2L an der Stelle keine CAs hätte.
Ich finde, das wird überbewertet.

Grüße
Sven

Wettergott
12.05.2011, 17:05
kann das sein, dass sowas nur bei viel licht passiert? hab auch noch bilder bei schwacher kunstlichtbeleuchtung gemacht, da waren keine CAs mehr zu sehen.
hab vergessen vergleichsbilder mit RAW zu schiesen. -sollte aber kein unterschied zu jpeg sein.

BwVacha
12.05.2011, 17:08
kann das sein, dass sowas nur bei viel licht passiert?
Vorwiegend an Kanten mit krassen hell/dunkel Kontrasten.

bauer40
12.05.2011, 19:29
Ich würde das Objektiv als defekt ansehen. Anbei ein Testbild, EF 50 1.8 II bei Blende 1.8, ISO 100, 1/2000s aufgenommen um 18:30 Uhr (also nicht die knallige Mittagsonne):

http://imageshack.us/photo/my-images/69/img2783q.jpg/

bauer40
12.05.2011, 19:39
Hier das selbe Bild höher aufgelöst:

http://dienste.itserv.de/IMG_2783.JPG

Man beachte bitte, dass es gerade relativ windig ist.

BwVacha
12.05.2011, 20:20
@Bauer:
Warum soll die Linse defekt sein? :confused:
Was willst du mit den Bildern beweisen?! :confused:

Cano2011
13.05.2011, 11:02
Sehe auf deinem letzten Beispielbild auch nichts,
was irgendwie ungewöhnlich/unerwartet wäre.
Was meinst du denn, würde an diesem Bild
nach einem Defekt aussehen?

darKing
13.05.2011, 17:13
An seinen (Bauer) Bildern nichts, er will eher beweisen, dass sein 50 II @ 1.8 nicht so böse aussieht, wie das von wettergott..

@Bauer Hast du auch welche mit stärkeren Kontrastgrenzen? (tlw. überbelichtete) Scheinst ein wirklich gutes exemplar erwischt zu haben (oder hat die 500 schon sowas wie CA Korrektur?).

Orion
13.05.2011, 21:01
Laut exif hast Du manuell fokussiert...kann es sein, dass Du da einfach gehörig daneben fokussiert hast? Passiert bei Blende 1,8 sehr schnell. Noch was anderes: war es sehr windig, als Du das Foto gemacht hast? Das könnte auch die unscharfen Kanten an den Pflanzen verursacht haben.

Thieme
13.05.2011, 21:10
Ich bin mit dem 50/ 1.8 auch immer zufrieden gewesen.
Es handelt sich sogar um ein (ur)alt Teil mit Metallbajonett.
Man kann natürlich nicht erwarten, daß ein 3dimensionales Objekt wie der Busch auf dem Beispielfoto bei Blende 1.8 komplett scharf wird.

LG JT

vasco2
13.05.2011, 21:36
http://imageshack.us/photo/my-images/69/img3609za.jpg/
Habe es mir auch zugelegt, eben wegen der Lichtstärke, aber das Objektiv macht bei 1,8 leider keine scharfen Bilder. Erst bei Blende 5,6 kann man von scharf sprechen.
Gruss Rudi

http://profile.imageshack.us/user/garten0263/

vasco2
13.05.2011, 22:07
[QUOTE=vasco2;1705439]http://imageshack.us/photo/my-images/69/img3609za.jpg/
Habe es mir auch zugelegt, eben wegen der Lichtstärke, aber das Objektiv macht bei 1,8 leider keine scharfen Bilder. Erst bei Blende 5,6 kann man von scharf sprechen.
Gruss Rudi

http://img27.imageshack.us/img27/3347/img3609i.jpg

http://img685.imageshack.us/img685/7515/img3616q.jpg

http://img593.imageshack.us/img593/5512/img3820y.jpg

vasco2
13.05.2011, 22:12
sorry falscher link

Wettergott
14.05.2011, 00:09
zur frage auf seite 2:
es gab während der aufnahme keinen wind. -und selbst wenn, bei 1/800 sekunde dürfte es bei 50mm doch scharf sein!
hab nun schon öfters gehört, dass dieses objektiv bei 1,8er blende nicht richtig scharf macht. wieso kauft man es dann? -ist die 1,8er blende nicht gerade das aushängeschild dieses objektives?

Orion
14.05.2011, 04:34
Hast Du manuell fokussiert? Ein Teil des Felses links scheint zumindest scharf (etwas schärfer) zu sein, als der Rest des Bildes. Möglicherweise ist einfach auf die falsche Stelle fokussiert, was - wie gesagt - gerade beim manuellen Scharfstellen mit dem unkonfortablem Zoomring des 1,8er schnell passiert...insbesondere bei der weit geöffneten Blende. Das erklärt aber nicht die Kantenbildung an der Pflanzen (diese Kanten - evtl. auch CA - sind meines Erachtens nur an den Pflanzenstengeln erkennbar, ich lasse mich aber gern eines Besseren belehren). Ansonsten kann ich zu der Linse sagen: Man muss sich erstmal an die offene Blende gewöhnen, den Fokuspunkt manuell wählen (nicht MF) und etwas experimentieren. Ich finde die Linse für den Preis unschlagbar.

Flashlight
14.05.2011, 12:13
ja, denk ich auch. aber ich würde mir ja das objektiv extra aufgrund der 1,8er blende kaufen. wenn ich da abblenden muss auf 2,8...dann kann ich auch gleich mein sigma mit 3,5er blende verwenden.

In der Regel erzielst Du mit JEDEM Objektiv eine bessere Leistung, wenn es abgeblendet verwendet wird.
Wenn Du also das 1,8er auf 2,8 oder mehr abblendest, hast Du immer noch ein lichtstarkes Objektiv und bist besser dran als mit einem 3,5er, das Du eigentlich auch auf 4,5 oder 5,6 abblenden müsstest, um optimale Ergebnisse zu kriegen.
Du musst Dir vorstellen, dass Du Dich mit der Offenblende im konstruktiv anspruchvollsten Bereich des Objektivs bewegst und man Kompromisse eingehen muss. Wenn ich’s mir vom Licht und von der Schärfentiefe leisten kann, blende ich sowohl mein 50mm 1,8 als auch meine 2,8er-Objektive leicht ab. Selbst wenn Du Dir ein 50mm oder 85mm L mit Lichtstärke 1,2 für 1.500 bzw. 2.000 Schleifen zulegst, wirst Du feststellen, dass auch in diesem Preissegment abgeblendet immer eine noch höhere Leistung erzielt wird.

Flashlight
14.05.2011, 12:17
Außerdem muss man überlegen, wozu man hohe Lichtstärke haben will. Zum Freistellen in freier Natur reicht auch eine 3,5er-Blende noch aus. Und da wo Du die 1,8 brauchst – nämlich bei wenig Licht – dürfte sich auch die CA in Grenzen halten.

Wettergott
14.05.2011, 12:40
ja, glaub schon,dass ich manuell fokusiert hab. -aber mir gings ja primär um die CAs. hab am abend auch noch indoorfotos gemacht: bei denen sind keine CAs aufgetaucht. wird wahrscheinlich wirklich nur für indoor gut sein.
da begrenzen halt die 50 mm auf einer APS-C schon ziemlich den spielraum. aber die lichtstärke indoor ist top! statt 1,6 sek belichtung einfach mal 0,2 sek :eek:

charname
14.05.2011, 15:02
hi,

hab auch das 50mm 1.8 I, also die ältere Version, welche dem IIer in Sachen CA wohl eher hinterherhinken dürfte - und es mag sein, dass mein Objektiv dein erstes aufgenommenes Bild genau so "schlimm" abbilden würde, wie deins.

Trotzdem verwende ich mein 50er sehr gerne und viel, weil ich mit ihm einfach nicht in die Situationen komme, wo ich so krasse Helligkeitsunterschiede fotografieren müsste. Ich weiß nicht wofür du dir das Objektiv kaufen möchtest, aber bei mir waren das hauptsächlich (1) Lowlight-Fotografie/Nachts Innenstadt und (2) Portraits. Bei (1) hatte ich noch nie Probleme mit CA, bei (2) würden mir harte Kontraste sowieso das Bild kaputt machen, sprich wenn ich mal in einem Bild so heftige Kontraste drin habe, dann kommt es eh in die Tonne. Mal ganz davon abgesehen, dass man bei in Raw aufgenommenen Bildern die CA mit Camera Raw ganz gut wegrechnen kann.

Zum Thema Schärfe, ich muss sagen, mir hat die Schärfe bei f1.8 immer ausgereicht - vielleicht, weil ich auch "nur" ne alte 5D habe und die aufgrund ihrer relativ großen Pixel ziemlich anspruchslos ist. Aber auch hier stellt sich für mich wieder die Motivfrage: Bei Portraits z.B. muss ich jetzt nicht die Poren zählen können, und für eine scharfe Gesamtansicht <100% reicht die Schärfe des (meines) 50er allemal auch bei f1.8. Möchte ich Makros (hier mit ZR) fotografieren, blende ich sowieso auf f4 oder mehr ab - und dann liefert das 50er wirklich knackscharfe Bilder, da lässt sich nichts gegen sagen.

Achja, fast hätt ichs vergessen: Bist du mit der "Schärfe" deines Sigma denn zufrieden? Das bringt bei 50mm f5 nämlich noch weniger Schärfe als ein prime-50mm bei f1.8: schau mal hier: http://www.the-digital-picture.com/Reviews/ISO-12233-Sample-Crops.aspx?Lens=491&Camera=474&Sample=0&FLI=3&API=0&LensComp=105&CameraComp=453&SampleComp=0&FLIComp=0&APIComp=0

hoffe geholfen zu haben ;-) vg, j